Liebes Flunkertagebuch

von Bettina Obrecht und Barbara Scholz
2,3 Sterne bei3 Bewertungen
Liebes Flunkertagebuch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Eternitys avatar

Können Lügen das Leben schöner machen?

CorniHolmess avatar

Ganz nett, aber mir war die elfjährige Hauptperson Nina etwas zu ernst und erwachsen.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Liebes Flunkertagebuch"

Nina kann ihr Glück kaum fassen: Endlich nimmt Irina von ihr Notiz! Dank dieser klitzekleinen Lügengeschichte, die sie ihr aufgetischt hat. So langsam kann sie verstehen, warum die Erwachsenen es mit der Wahrheit oft nicht so genau nehmen. Doch dann bricht bei den Proben der Theater-AG beinahe ein Feuer aus. Nur Nina weiß, wer dafür verantwortlich ist. Wird sie diesmal die wahre Geschichte erzählen, auch wenn dadurch alles ziemlich kompliziert wird?

Bettina Obrecht wurde 1964 in Lörrach geboren und studierte Englisch und Spanisch. Sie arbeitet als Autorin, Übersetzerin und Rundfunkredakteurin und wurde für ihre Kurzprosa und Lyrik bereits mehrfach ausgezeichnet. Seit 1994 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher und hat sich seitdem bereits in die "Garde wichtiger Kinderbuchautorinnen hineingeschrieben" (ESELSOHR).

Barbara Scholz, 1969 in Herford geboren, machte zunächst eine Ausbildung zur Druckvorlagenherstellerin. Anschließend studierte sie in Münster Grafik Design mit dem Schwerpunkt Illustration. Seit 1999 arbeitet sie als freie Illustratorin für verschiedene Verlage in einer Ateliergemeinschaft in Münster. Für ihr Bilderbuch "Verflixt, hier stimmt was nicht" wurde sie mit dem Buxtehuder Kälbchen ausgezeichnet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522302999
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:172 Seiten
Verlag:Gabriel Verlag/Thienemann
Erscheinungsdatum:19.07.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Eternitys avatar
    Eternityvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Können Lügen das Leben schöner machen?
    Können Lügen das Leben schöner machen?

    Es kann sich wohl niemand davon freisprechen, nicht schon einmal in seinem Leben eine kleine Lüge erzählt zu haben, oder!? Doch wann ist eine (Not)Lüge erlaubt und wann nicht? Muss man Notlügen aufklären oder verschwinden sie von ganz alleine, weil sie nicht so wichtig sind? Kann eine kleine Lüge plötzlich groß werden? Und wie behält man all die Lügen, die man erzählt hat?


    Genau dieses Problem hat Nina. Sie findet in der Schule und in der Betreuung danach nicht recht Anschluss. Um sich interessanter zu machen, erzählt sie erfundene Geschichten. Lügen. 
    Weil es immer mehr Flunkergeschichten werden, führt sie ein Tagebuch darüber, in dem sie aufschreibt, was sie wem erzählt hat. Schnell merkt sie, dass das ganz schön anstrengend ist. Vielleicht wäre die Wahrheit doch einfacher gewesen...


    Die grundlegende Idee fand ich gar nicht so übel. Denn ich denke, nicht nur Erwachsene lügen mal, sondern Kinder eben auch. Warum den Kindern dann nicht mittels einer Geschichte nahe bringen, warum die Wahrheit sinnvoller ist als eine Lüge?
    Leider hatte die Geschichte aber nicht so wahnsinnig viel Handlung. Es könnte sein, dass das ein oder andere Kind sich etwas langweilt, wenn es das Buch liest. 
    Was ich aber ehrlich störend fand, war das Ende des Buches bzw. die Aufklärung, warum Nina plötzlich mit ihren Lügen aufhört. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber wirklich sinnig bzw. überzeugend fand ich es leider nicht.
    Daher würde ich das Buch leider nicht unbedingt weiterempfehlen. Sorry!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ganz nett, aber mir war die elfjährige Hauptperson Nina etwas zu ernst und erwachsen.
    Kommentieren0
    ChocoTasys avatar
    ChocoTasyvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks