Bettina Oehmen Himmelsfenster

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Himmelsfenster“ von Bettina Oehmen

„Der zu seiner Fülle erwachte Mensch lebt das Paradies. Darum wünsche ich mir, dass so viele Menschen wie möglich aufwachen“, sagt einer der Protagonisten in „Himmelsfenster“, dem neuen Buch von Bettina Oehmen. Es handelt von Menschen, die auf der Suche sind: nach dem persönlichen Glück, nach dem Märchenprinzen oder der -prinzessin, nach der Berufung, nach dem Sinn des Lebens. In einer zugleich poetischen und witzigen Sprache beschreibt die Autorin Hoffnungen, Irrtümer und Glücksmomente. Der Leser nimmt Anteil am Schicksal der einzelnen Personen, die immer mehr verknüpft werden, sodass aus den zum Teil sperrigen Einzelgängern schließlich eine Gemeinschaft entsteht, die das Leben neu und anders entdeckt. Ein Buch, das Lebenslust vermittelt.

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Unglaubliche Geschichte

brauneye29

Die goldene Stadt

Insgesamt fand ich diesen Abenteurer Roman nicht gelungen und er könnte noch um einiges ausgebessert werden.

fenscor

Liebe zwischen den Zeilen

Leise Töne, bewegende Schicksale, eine wundervolle Atmosphäre und viel Herz. Dramatische Geschehnisse, welche dem Leser zu Herzen gehen.

hasirasi2

Und jetzt auch noch Liebe

eine tolle Urlaubslektüre

Bibilotta

Das Licht zwischen den Wolken

Sehr schöne und emotionale Familiengeschichte

momomaus3

Heimkehren

Eine wunderschöne Geschichte über Generationen hinweg!

Lealein1906

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Himmelsfenster" von Bettina Oehmen

    Himmelsfenster
    christin_oertel

    christin_oertel

    07. January 2011 um 12:09

    " Mutig, wer sich selbst ins Auge blickt:"... In ihrem neuen Buch schafft es Bettina Oehmen uns hilfreich und ohne Vorwürfe oder Hilfestellung in die geheimsten Ängste und Wünsche eines jeden von uns hineinzuführen,ohne unterzugehen,sondern aufzuwachen, uns selbst zu belächeln,wiederzuerkennen, eigene Lösungswegezu finden und ein unendlich großes Gemeinschaftsgefühl zu empfinden.Mit wem? Mit uns selbst, mit Fremden,mit Freunden...unserer Umgebung.Jeder Protagonist ist auch ein Stück von uns selbst.So kann mam sich als Suchender, als Be-Mitleideter, als >Opfer,alsTäter,als Träumender,als Liebender und Geliebter,als Helfender,als Be-Urteilender und Beurteilter,als Mensch,der über sich selbst hinauswachsen kann,wenn er die Liebe in sich wiederentdeckt,erkennen. Sprachlos und einfühlsam machen die Aphorismen zu Beginn jedes Kapitels. Wer sich in sie hineinfühlt, vergisst sie nie wieder:"Träume haben die Eigenart,Menschen in Vögel zuverwandeln"; " Für den Verletzten istdas Herz wie ein safe, er schließt darin seine Schmerzen ein, ohne dass sie im Wert steigen.";" Der Versuch beinhaltet den Willen zum Sieg"; Ein Netzwerk aus Einzelkämpfern verschmilzt zu einem Universum." Ein gutes Ende bewirkt vieleAnfänge"

    Mehr