Neuer Beitrag

BettinaPlecher

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen


Giftmord in München


Liebe Krimifans, 

das neue Jahr hat gerade begonnen, und viele von uns haben sich vorgenommen, öfter mal die Laufschuhe zu schnüren - in der Hoffnung wieder fit und froh zu werden. 

Für den Psychiater Kijan von Sydow jedoch erweist sich diese Hoffnung als trügerisch. Er kollabiert nach einem Marathonlauf sterbend vor dem Münchner Olympiastadion. 

Ich lade Euch sehr herzlich ein zu einer genüsslich-giftigen Leserunde zum zweiten Band meiner Krimiserie um Qurin Quast und Frieda May. Der Toxikologe und die charmante Assistenzärztin recherchieren diesmal im Umfeld eines ominösen Frauenclubs und stoßen auf beunruhigende Aktivitäten im Untergrund. 

Der Rowohlt-Verlag stellt wieder fünfzehn Leseexemplare zur Verfügung. 

Vielen Dank nach Reinbek! 


Worum geht es?

Tod an der Ziellinie

 München ist im Marathonfieber.  Als ein Läufer im Olympiapark zusammenbricht und stirbt, deutet alles auf Herzversagen hin. Toxikologe Quirin Quast und seine junge Kollegin Frieda May aber finden im Blut des renommierten Psychiaters einen ganz und gar tödlichen Medikamenten-Mix. Wer hätte Grund gehabt, dem Mann nach dem Leben zu trachten?

 Dann tauchen im Nachlass des Toten Fotos schlafender Frauen auf.  Viele Fotos. Hat sich der Psychiater bei der Behandlung seiner Patientinnen krimineller Methoden bedient? Auf der Suche nach einer Antwort finden Quirin und Frieda heraus, dass der Tote nicht der einzige Mediziner in der Stadt war, der unorthodox arbeitete.


Wie läuft die Leserunde ab?

Am 26.1.2016 endet die Bewerbungsfrist. Dann versendet unser Verlag die Freiexemplare und wir können mit der gemeinsamen Lektüre beginnen. 


Wie bekommst du ein Freiexemplar? 

Bewirb dich einfach, indem du mir schreibst, was dich an Krimis rund ums Gift interessiert! 

Näheres zu mir und meinen Büchern findest du auf meiner Website: 

http://bettina-plecher.de/

Noch nicht sicher? Hier geht es zur Leseprobe: 

http://www.rowohlt.de/download/file2/sixcms_filename/3341560/Plecher_Isarlauf.pdf


Autor: Bettina Plecher
Buch: Isarlauf

Steph86

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich liebe Krimis in jeder Fassung und freue mich wenn ich für mich neue Autoren entdecken und Bettina Plecher wäre eine neue Autorin für mich. Ich versuche mein Glück und springe in den Lostopf.

ChattysBuecherblog

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Der Klappentext und auch das Cover, nicht zuletzt auch der Titel machen mich schon sehr neugierig. Ich möchte gerne mehr wissen.
Das Thema "Gift" ist ja gerade bei einem Mord durch eine Frau sehr gefragt. Man hat ja wohl heraus gefunden, dass Frauen heimtückischer morden, Männer hingegen greifen wohl eher zur Waffe. Ich finde es jedenfalls ein sehr interessantes Thema. Nee keine Angst, ich möchte niemanden vergiften :-)

Meine Rezensionen poste ich hier, bei Amazon und div weiteren Online Shops und Plattformen und auch gerne auf meinem Blog bei Facebook (Chattys Bücherblog) sowie neu!!! auf meinem Blog (http://chattysbuecherblog.blogspot.de)
Anschließend würde ich das Buch in meinem Mittwöchigen Lesekreis besprechen. Der Lesekreis besteht aus mittlerweile 15 Erwachsenen, im Alter von 23 bis 86 Jahren.

Beiträge danach
390 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

orfe1975

vor 2 Jahren

S. 165 - 204: Die geheimnissvolle Mühle
Beitrag einblenden

Der Abschnitt war richtig schön gruselig: Frieda und Quast bei der Mühle. Als Sterzl plötzlich auftaucht, ist mir fast das Herz stehen geblieben. Ich dachte: jetzt hat der Killer sie erwischt (auch wenn es noch was früh im Roman gewesen wäre)!
Von Psychoaktiven Pilzen hatte ich bis dato nur negativ im Kontext von wild probierenden Jugendlichen gehört, die sich einen "Trip" beschaffen wollen und dabei sterben oder sich bleibende Schäden zu ziehen.
Ich stehe dem Thema Drogen generell sehr skeptisch gegenüber, ich bin jemand, der gerne die Kontrolle über alles behält. Ich könnte mir nie vorstellen, so eine Art Versuchskaninschen zu sein, da müsste ich schon wirklich schwer krank und verwzeifelt sein. Aber einfach, um schnell depressive Verstimmungen weg zu bekommen, ohne eine Garantie auf Erfolg bzw. auf keine Nebenwirkungen, das wäre mir die Sache nicht wert. Schnelle Heilungsversprechungen sind mir immer suspekt. Aber gut, ich bin sehr sicher, dass es solche Leute, wie sie hier geschildert werden, mit Sicherheit gibt.
Dennoch fand ich es interessant, dass diese Optionen auch in Betracht gezogen werden. Gut, warum nicht? Theoretisch können Gifte je nach Höhe der Dosis schaden oder ggf. auch heilen. Mir waren Quast und Frieda hier sehr sympathisch, dass sie sich gegen die Teilnahme entschieden haben.
Auf dem Heimweg von ihrem Abenteuer verhalten sich die beiden fast wie ein altest Ehepaar finde ich. Da hat man schon den Eindruck, es knistert zwischen den beiden...
Auf S. 200 steht, dass Quast 2 Doktortitel hat! Wow, das hätte ich ihm gar nicht zugetraut, dass er gleich Doppel-Doktor ist!

orfe1975

vor 2 Jahren

205 - 207 Die Geheimnisse des Psychiaters II
Beitrag einblenden

Dieser Teil hat nochmal so richtig gut nachgelegt und viele Spuren gelegt, so dass das Ende mich doch sehr überrascht hat!
Auf den Täter wäre ich erst gar nicht gekommen, erst als die Clownsnase im Müll gefunden wird, wusste ich Bescheid.. Allerdings habe ich mich auch hier gefragt, wie realistisch dieser Fund ist, immerhin war der Isarlauf schon über einen Monat her, wer hebt solange seinen Müll auf? Bei uns wird alle 14 Tage der gelbe Sack geleert...
Das Ende hat mich auch in sofern überrascht, dass es hier nicht klassiche schwar-weiß war, sondern irgendwie grau.
Der Täter war im Prinzip nur ein verzweifelter Vater, der seine Tochter rächen wollte, was ich aus Elternsicht auch in gewisser Weise nachvollziehen kann, wenngleich Racheakte nicht so meins sind...
Dass Lottes Abschiedsbrief verbrannt wurde, um Nasrin zu schonen, fand ich auch überraschend. Ich weiß nicht, ob ich so gehandelt hätte. Ich bin da wohl zu wahrheitsliebend, auch wenn die Handlung des schonen wollens natürlich gut gemeint war.
Dass der Täter den gleihen Tod stirbt wie seine Tochter, die er gerächt hat, ist eine passende Lösung des Falles. So wird sein Geheimnis gewahrt und er selber hatte ohnehin nicht mehr viel zu verlieren bzw. auch nicht mehr viel vom Leben zu erwarten. So muss er nicht ins Gefängnis.
Der letzte Abschnitt gefiel mir eigentlich am besten, da hier das Tempo richtig angezogen hat. Davor verlief es ja sehr gemütlich, die Mühlenszene mal ausgeklammert.

orfe1975

vor 2 Jahren

205 - 207 Die Geheimnisse des Psychiaters II

Mir gefiel übrigens der Spruch von Ernst sehr gut (S. 268): "In ihrem Alter hat man hier die Wahl zwischen Schaf und Ziege. Ich habe mich recht früh klar für die Ziege entschieden. Ich mache, was ich will, und mir ist egal, was man von mir denkt."
Das passt m. E. überhaupt auf Frauen und das Berufsleben, das kommt in mein Zitatebuch.

orfe1975

vor 2 Jahren

205 - 207 Die Geheimnisse des Psychiaters II

Da es leider kein Extra-Thema für Fazit/Rezi gibt, poste ich hier die Links zu meiner Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Plecher/Isarlauf-1161906382-w/rezension/1228885644/

und nach Freischaltung auch auf

http://wasliestdu.de/rezension/giftmord-in-muenchen

http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/isarlauf/bettina_plecher/ISBN3-644-54921-4/ID42502304.html

https://www.weltbild.de/artikel/buch/isarlauf_20405675-1

http://www.buecher.de/shop/bayern/isarlauf/plecher-bettina/products_products/detail/prod_id/42735037/#

Sorry, dass es so lange gedauert hat! Ich bedanke mich sehr für das Buch und werde Teil 1 auf jeden Fall mal auf meine WuLi setzen!

orfe1975

vor 2 Jahren

Fragen an die Autorin

Nachdem ich auf den Geschmack Quast-May gekommen bin, muss ich natürlich die Frage stellen, ob ein dritter bzw. weitere Fälle schon in den Starlöchern stehen?

BettinaPlecher

vor 2 Jahren

Fragen an die Autorin

orfe1975 schreibt:
Da es leider kein Extra-Thema für Fazit/Rezi gibt, poste ich hier die Links zu meiner Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Plecher/Isarlauf-1161906382-w/rezension/1228885644/ und nach Freischaltung auch auf http://wasliestdu.de/rezension/giftmord-in-muenchen http://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/isarlauf/bettina_plecher/ISBN3-644-54921-4/ID42502304.html https://www.weltbild.de/artikel/buch/isarlauf_20405675-1 http://www.buecher.de/shop/bayern/isarlauf/plecher-bettina/products_products/detail/prod_id/42735037/# Sorry, dass es so lange gedauert hat! Ich bedanke mich sehr für das Buch und werde Teil 1 auf jeden Fall mal auf meine WuLi setzen!

Tausend Dank für die tolle Rezension und die breite Streuung. Ich fand's nett, mich noch etwas länger mit der Leserunde zu beschäftigen!

BettinaPlecher

vor 2 Jahren

Fragen an die Autorin

orfe1975 schreibt:
Nachdem ich auf den Geschmack Quast-May gekommen bin, muss ich natürlich die Frage stellen, ob ein dritter bzw. weitere Fälle schon in den Starlöchern stehen?

Tatsächlich ist ein dritter Teil geplant, im Moment bin ich jedoch noch auf Ideensuche... Wenn ihr also auf ein wirklich ungewöhnliches Gift stoßt, dem Quirirn Quast auf die Spur kommen könnte, gebt mir doch einen "sachdienlichen Hinweis"!

Neuer Beitrag