Bettina Rheims Bettina Rheims

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bettina Rheims“ von Bettina Rheims

Olga Rodionova ist eine berühmte Schönheit des modebewussten Moskauer Jetset. Für ein Akt-Porträt seiner Gattin wandte sich ihr Mann, ein einflussreicher russischer Oligarch, an die international renommierte französische Fotografin Bettina Rheims - ein ungewöhnliches Ansinnen für eine Künstlerin vom Range einer Rheims. Doch inspiriert von Olgas Ausstrahlung veranstaltete Bettina Rheims ein Shooting in ihrem Landhaus und schuf so eine Reihe provokanter, intimer Aufnahmen, die mehr sind als bloße Pornografie. Überaus angetan von den Ergebnissen schlug Olgas Gatte ein Buchprojekt mit Olga als Motiv vor. Es folgte ein zweites Shooting mit Sado-Maso-Requisiten und männlichen wie weiblichen Partnern, die Sexspiele mit Olga veranstalteten. Ein drittes, von Marie-Antoinette inspiriertes Shooting fand im Studio statt. So entstand The Book of Olga, eine moderne und unerschrockene Hommage an die weibliche Schönheit, Fantasie und Sinnlichkeit. Mit mehr als 100 Fotografien und einer Einleitung der französischen Autorin und Kunstkritikerin Catherine Millet ist dieses einzigartige Buch zugleich eine Liebeserklärung und ein eindringlicheskünstlerisches Statement. Nach dem phänomenalen Erfolg der ausgiebig rezensierten Collectors Edition nun auch als normales Hardcover erhältlich!

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen