Bettina Rubow

 4,5 Sterne bei 4 Bewertungen

Lebenslauf von Bettina Rubow

Bettina Rubow ist Autorin und Medizinjournalistin. Sie schreibt freiberuflich für die Süddeutsche Zeitung, Brigitte Woman, die FAS sowie für verschiedene Internetmedien. Seit ihrem 12. Lebensjahr leidet sie an Migräne, die mit zunehmendem Alter immer stärker wurde. Sie hat drei erwachsene Kinder und lebt in München.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bettina Rubow

Cover des Buches Der Migräne-Kompass (ISBN: 9783453605671)

Der Migräne-Kompass

 (4)
Erschienen am 08.02.2021
Cover des Buches Happy Bones (ISBN: 9783841908025)

Happy Bones

 (0)
Erschienen am 04.03.2022

Neue Rezensionen zu Bettina Rubow

Cover des Buches Der Migräne-Kompass (ISBN: 9783453605671)VanessasBibliotheks avatar

Rezension zu "Der Migräne-Kompass" von Bettina Rubow

Wer an Migräne leidet, sollte dieses Buch lesen
VanessasBibliothekvor 7 Monaten

Leider gehöre ich zu den Frauen, die an Migräne leiden (natürlich gibt es auch Männer, die darunter leiden). Das ist kein schönes Unterfangen, grade wenn man arbeiten muss oder an seinem freien Wochenende zu Hause bleiben muss, weil die Migräne einen ans Bett fesselt. Bei einem Anfall begleitet mich nicht nur tagelang der Kopfschmerz, sondern auch die Übelkeit. 3-5 Tage waren dann schon mal weg wegen der Migräne. Ich hab es mit Hausmitteln probiert, aber entweder war das Kind schon in den Brunnen gefallen oder es hat nichts genutzt. Daher entschied ich mich, einen Neurologen aufzusuchen, und das war auch eine Reise erst mal herauszufinden, was meine Trigger, also die Auslöser der Migräne waren und ob es eine menstruelle Migräne ist oder nicht. Hätte ich dieses Buch eher gehabt, hätte man mir wahrscheinlich eher helfen können, denn es erklärt super, was Migräne ist, wie man sie behandeln und vorbeugen kann. Egal ob medikamentös oder per Hausmittel oder per Lebensstil. Es gibt viele Möglichkeiten zum Ausprobieren. Natürlich bietet dieses Buch keine Wunderheilung, denn Migräne ist so vielfältig, wie es die Artenvielfalt auf diesem Planeten ist, aber dennoch ist das ein sehr hilfreiches Buch, um mehr über seine Krankheit zu lernen und dieses besser zu verstehen. Also definitiv 5 Punkte und so was von lesenswert für jeden Migräniker.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Migräne-Kompass (ISBN: 9783453605671)78sunnys avatar

Rezension zu "Der Migräne-Kompass" von Bettina Rubow

sehr hilfreich
78sunnyvor 2 Jahren

Das Buch kam für mich genau zum richtigen Zeitpunkt heraus. Vor ungefähr zwei Monaten habe ich nun eine Migräne-Therapie (Migräne-Prophylaxe und Akut-Therapie) begonnen und bin immer noch mittendrin im Ausprobieren, wie ich die schrecklichen Attacken sowohl in Häufigkeit als auch in Dauer verringern kann. Dieses Buch bietet einen sehr umfangreichen Überblick über alles, was man als Migräne-Leidgeplagter oder auch als Angehöriger eines Solchen wissen möchte.


Die Autorin, Bettina Rubow, leidet selbst unter Migräne, weiß also, wovon sie hier schreibt, was mir das ganze noch sympathischer gemacht hat. Ich muss gestehen, dass ich mich sehr oft allein mit meinem Problem fühle und vor allem nicht verstanden. Mitmenschen mit 'normalen' Kopfschmerzen können oft nicht nachvollziehen, was man so durchmacht und man bekommt so manchen lapidaren Kommentar, der einem zeigt, dass da Welten zwischen einem liegen. Beim Lesen dieses Buches dagegen empfand ich eine starke Verbundenheit mit der Autorin, An so vielen Stellen, dachte ich: „Ja, genau!“ Endlich 'war' da jemand, der etwas ähnliches empfand und ähnliches durchgemacht/erlebt hat.  Es war wirklich ein merkwürdiges, aber sehr angenehmes Gefühl beim Lesen. Teilweise befreiend, weil man sich nicht mehr allein gefühlt hat. So komisch das klingt. 


Das Buch entstand aber auch unter der Mitarbeit des Neurologen Dr. Charly Gaul und hat somit auch die fachliche Seite abgedeckt. Man bekommt also auch wirklich fachliches Wissen vermittelt. Das merkt man vor allem in dem sehr ausführlichem Teil zu den Medikamenten. Das hat mir sehr geholfen. Man sitzt schon wirklich sehr bedröppelt beim ersten Termin beim Neurologen da, wenn einem dann die ganzen Fachbegriffe und verschiedenen Medikamente aufgezählt werden. Natürlich verlasse ich mich da auf die Erfahrung meiner Ärztin, aber ich fand es sehr hilfreich und beruhigend im Nachhinein mit Hilfe des Buches noch einmal alles genau nachlesen zu können. Auch zu meinen Medikamenten fand ich die nötigen Informationen im Buch. Auch Alternativ-Verfahren und Hausmittel werden vorgestellt, sowie allgemein Lebensweisen mit denen man Migräneattacken eventuell vermeiden bzw. verringern kann.


Man erfährt nicht nur allgemein zu der Krankheit Migräne
etwas, sondern auch wie sie sich im Laufe der Zeit
entwickelt hat bzw. wie sich das Bild der Gesellschaft dazu entwickelt hat. Es werden auch berühmte Persönlichkeiten vorgestellt, die darunter litten. Für mich persönlich war aber am interessantesten, was sich da eigentlich im Kopf abspielt, wie man versuchen kann Trigger zu finden und sie eventuell zu vermeiden, wie man allgemein eventuelle Attacken vermeiden kann und natürlich die ganze Medikamentenvorstellung. Das hat mir sehr viel Sicherheit gegeben und ich bin sehr glücklich dieses Buch entdeckt zu haben.



*Fazit:*

5 von 5 Sternen

Ich möchte dieses Buch nicht missen. Mir hat es viel Sicherheit und Zuversicht für den Start meiner Migräne -therapie gegeben. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks