Bettina Schary

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf

Bettina Schary, geboren 1989 in Nürnberg, studierte Germanistik, Theater- und Medienwissenschaften und Medienmanagement in Erlangen und Hamburg. Für ihr Comicdebüt kündigte sie ihren Marketing-Job. Aktuell lebt und arbeitet sie als Kommunikationsexpertin in Berlin. Das Zeichnen ist nun fester Bestandteil in ihrem (Berufs-)Leben. Bettina zeichnet am Liebsten per Hand mit diversen traditionellen Medien, darunter Blei- und Buntstift, Tusche, Copic Marker und Aquarell, die sie dann digital bearbeitet. Ihre Leidenschaften sind Wandern, Feminismus und das Spiel mit der Sprache und ihr Lieblingswort lautet "Waldeinsamkeit".

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bettina Schary

Cover des Buches Die zweite Entdeckung der Welt (ISBN: 9783957286673)

Die zweite Entdeckung der Welt

 (1)
Erschienen am 23.03.2023

Neue Rezensionen zu Bettina Schary

Cover des Buches Die zweite Entdeckung der Welt (ISBN: 9783957286673)
Ramgardias avatar

Rezension zu "Die zweite Entdeckung der Welt" von Bettina Schary

Graphic Novel mit Anleihe an die Gegenwart
Ramgardiavor einem Jahr

Die Graphic Novel über die Reise Alexander von Humboldts nach Südamerika ist mit einem schwarzen Stift gezeichnet und nur hin und wieder coloriert. Das Besondere an dieser Geschichte ist, dass die Autorin die Protagonisten mit moderner Technik ausgerüstet hat. So erfährt er vom Tod seiner Mutter durch sein Smartphone, erklärt Humboldt einem Preußischen Beamten seinen Plan im Aufzug per Power Point und nutz eine moderne Spiegelreflexkamera. Auf der anderen Seite wird ein Kerzen angezündet und die Seereise erfolgt mit Segelschiffen.

Erst nach dem Tod seiner Mutter, die ihm eine solche Reise untersagt hat und weil er ein Erbe von ihr bekommen hat, kann Alexander nach Südamerika reisen. Zusammen mit seinem Freund Aimé Bonpland geht es über Teneriffa Richtung Südamerika. Hier entdeckt er viele unbekannte Tiere und erforscht den Zusammenfluss von Orinoko und Amazonas. Von schickt er (Twitter)-Nachrichten in alle Welt, benennt die entdeckten Tiere und Landschaften mit (seinem) Namen. 

Ich finde es sehr spaßig, um 1800 unsere Technik einzusetzen, so sitzt der Forscher nachdem er zurückgekehrt ist bei Markus Lanz in der Talkshow. So wäre es ihm sicher heute ergangen. Diese Mischung aus Information und Fiktion finde ich gut gelungen und sie macht das Buch sicher für junge Menschen, die nicht so gerne lesen interessant.

 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks