Neuer Beitrag

Bettinamariaschuler

vor 2 Jahren

Gewinner

Liebe Lesefreunde,

nächste Woche starte mein neues Buch über mein ehrenamtliches Engagement und die Freundschaft zu meiner syrischen Freundin. Wenn ihr jetzt schon die Gelegenheit nutzen wollt, um hineinzuschauen, los geht's … es stehen ganze 15 Bücher zur Verfügung...

Autor: Bettina Schuler
Buch: Norahib bikom heißt willkommen

Bettinamariaschuler

vor 2 Jahren

ÜBER DAS BUCH Viele kennen das: Sie sehen oder hören
die Berichterstattungen über Geflüchtete und denken sich
»Eigentlich müsste ich mich engagieren!«. Die Frage ist nur,
wie und wo? Ähnlich ging es auch der Autorin Bettina
Schuler, die eines Tages kurzentschlossen zum Hörer griff
und in einem Berliner Flüchtlingsheim anrief. Wenige Tage
später gab sie dort für Frauen ihre erste ehrenamtliche
Yogastunde. Was es tatsächlich bedeutet, ein Ehrenamt
zu übernehmen, erfuhr sie erst, nachdem sie die Frauen
dort besser kennenlernte. Von Anfang an dabei war die aus
Syrien geflohene Arwa Idrees. Zwischen den beiden Frauen
entwickelte sich eine Freundschaft, die ihnen zeigt, dass
eine Kommunikation auf Augenhöhe der Schlüssel zu einer
gelungenen Integration ist. Die Geschichte dieser Freundschaft
mit all ihren Berg- und Talfahrten – wobei die Talfahrten
meist der deutschen Bürokratie geschuldet sind –
wird in »Norahib bikom heißt Willkommen!« erzählt. Arwa,
die mit ihrer Familie sechs Monate auf der Flucht war, landet
ungewollt in Deutschland. Schnell entpuppt sich der vermeintlich
sichere Hafen als Behördenirrenhaus. In Bettina
Schuler findet die syrische Familie eine Vertraute, die ihnen
im Bürokratiewahnsinn und Papierdschungel zur Seite steht.
Das Buch erzählt humorvoll von dieser besonderen
zwischenmenschlichen Begegnung und zeigt, wie absurd der
Umgang mit Geflüchteten in Deutschland zuweilen gehandhabt
wird und wie bereits kleine Gesten ihr – und unser
– Leben reicher und menschlicher machen können. Und
dass man, wenn man so viel Glück wie Bettina Schuler hat,
dadurch sogar eine zweite Familie findet.

Edelstella

vor 2 Jahren

Gewinner

Ja, kleine Gesten, die sind wichtig, können wir alle zeigen. Wir können lächeln, wir können etwas unterstützen und erklären. Mein Mann betreut ehrenamtlich eine Gruppe von 6 jungen Syrern und erklärt Ihnen u. a. auch den Behördendschungel, begleitet ins Krankenhaus, zum Arzt....Ostern haben wir zusammen mit den 6 jungen Männern und unseren Freunden und Kindern gefeiert. Es wurde lustig und es wurde mit Händen und Füßen und Englisch und Deutsch geredet...und von unserer Kindheit, wie Ostern damals war :) Morgen kommt ein junger Mann, der ganz schnell unsere Sprache beherrschen will zu mir zum Deutschlernen - zusätzlich - aber nichts ist wichtiger für die Integration als immer zu reden und viel kennenzulernen und bei einem schönen Tässchen Tee geht das bestimmt gut. Vielleicht lerne ich auch ein paar Wörter im Austausch.

Ich würde mich sehr freuen, hier mitlesen zu dürfen. Die Geschichte hört sich interessant an. Liebe Grüße

Beiträge danach
138 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

irismaria

vor 2 Jahren

4. Chaos am Sozial - Ende

Hier ist meine Rezi, aber ich bleibe noch in der Runde.

Ich bedanke mich ganz herzlich für das Buch und die Leserunde. Miteinander das Buch zu lesen und sich darüber auszutauschen macht mir viel Freude und ich habe das Buch noch mehr genießen können als wenn ich es alleine gelesen hätte.
Ganz besonders möchte ich dir, Bettina, danken, denn durch deine Kommentare und Hintergrundinfos wurde die Runde sehr bereichert. Ich finde es klasse, dass es hier auf Lovelybooks die Möglichkeit gibt, dass Autoren die Leserunden begleiten!
Meine Rezension ist auf Lovelybooks zu finden, daneben bei Amazon und auf meiner FB-Seite
http://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Schuler/Norahib-bikom-hei%C3%9Ft-willkommen-1209572355-w/rezension/1239909202/

theaa24

vor 2 Jahren

3. Eine Hochzeit …. -Ende Kapitel X

Edelstella schreibt:
Mein Mann holt mich auch immer runter und beruhigt mich und versucht mir klarzumachen, wie andere ticken und warum. Mir gefällt deine selbstkritische Art auch in diesem Abschnitt und dass du dich nicht unterkriegen läßt. Auch die Ärztin mit ihren Refugees geht mir gehörig gegen den Strich, aber vielleicht ist es auch richtig zu denken, Hauptsache sie hilft.

Diese selbstkritische Art muss man auch tatsächlich haben wenn man sich freiwillig engagieren möchte. Aber die haben eben leider nicht alle. Und von daher ist es auch eigentlich nicht verwerflich, dass einige wie eben die Ärztin sich so verhalten.
Freiwilliges Engagement beruht immer auf einer inneren oder äußeren Motivation und in den meisten fällen ist es eine egoistische Motivation. Im Prinzip nicht falsch, kann aber eben auch in die Falsche Richtung gehen. Das sollte einem bewusst sein, bevor man sich aufregt glaube ich.

theaa24

vor 2 Jahren

4. Chaos am Sozial - Ende

Hier kommt nun auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Schuler/Norahib-bikom-heißt-willkommen-1209572355-w/rezension/1240904359/

Zunächst tut es mir total Leid, dass meine Rezi erst heute kommt. Aber wie das immer so ist kommen manchmal einfach Dinge dazwischen.

Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte. Es hat mir viel Spaß gemacht das Buch zu lesen.

zuppi

vor 2 Jahren

2. Der Beginn einer Freundschaft- Ende Kapitel VI

Ich finde, dass sich die Geschichte schön weiterentwickelt hat. Ich verstehe, dass die Menschen genauso sind wie wir und manchmal die gleichen Probleme haben-besonders die Teenager.
Meine Lesefreude hat davor jedoch eine Knack bekommen: Die Probleme in Syrien rund um den IS und Assad werden sehr einseitig beschrieben und mir kommt es vor, als wolle mir die eine, richtige Wahrheit vermittelt werden.
Ansonsten echt schön zu lesen. Ich bekomme wirklich auch Lust, das live zu empfinden. Und die Hochzeit ist wirklich ein guter Höhepunkt und Abschluss des 6. Kapitels!

Ich freue mich auf die nächsten Kapitel! :)

Edelstella

vor 2 Jahren

4. Chaos am Sozial - Ende

Vielen Dank, das ich hier mitlesen durfte liebe Bettina Schuler, dem Verlag und lovelybooks! Ich stelle hier meine Rezi ein, bei facebook und Amazon:

http://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Schuler/Norahib-bikom-hei%C3%9Ft-willkommen-1209572355-w/rezension/1241550239/

http://www.amazon.de/review/R9KBS7VBJH922/ref=cm_cr_rdp_perm?ie=UTF8&ASIN=3959100485

zuppi

vor 2 Jahren

3. Eine Hochzeit …. -Ende Kapitel X

Ich finde es echt schön, mit Bettina alles zu erleben und es ist bemerkenswert, wie sie sich einsetzt. Dass diese in der Flüchtlingsunterkunft begonnenen Beziehungen so weit reichen, hätte ich nicht erwartet.
Aber Bettina sollte nicht immer grundsätzlich an sich selbst zweifeln. Besonders nicht daran, wie sie denkt. Denn ich denke es ist nichts falsch daran, zu denken, wie man denkt. Wichtig ist meiner Ansicht nach nur, dass man weiß, dass es Menschen gibt, denen es schlechter geht. Es ist wichtig, das Bewusstsein dafür zu stärken aber man sollte sich selbst, das eigene Handeln und das Denken nicht grundsätzlich in Frage stellen. Aber Selbstreflexion ist natürlich unheimlich wichtig!

zuppi

vor 1 Jahr

4. Chaos am Sozial - Ende

Auch ich habe natürlich die Rezension geschrieben. Hier der Link und vielen Dank für diese besonderen Einblick!
https://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Schuler/Norahib-bikom-hei%C3%9Ft-willkommen-1209572355-w/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks