Bettina Storks Das Haus am Himmelsrand

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Haus am Himmelsrand“ von Bettina Storks

Lizzy Tanner hat alles, was man sich wünschen kann: eine süße Tochter, einen liebevollen Mann und finanzielle Sicherheit. Doch dann richtet der sterbende Großvater eine letzte Bitte an Lizzy: Finde die Wahrheit heraus! Sorge für Gerechtigkeit! Lizzy beschließt, sein Geheimnis zu ergründen. Ihre Recherchen führen sie in der Familiengeschichte zurück bis in die 1930er Jahre, und bald muss sie sich entscheiden zwischen Wahrheit und Rücksichtnahme, zwischen dem guten Ruf der Familie und dem, was sie für richtig hält.

emotionale Familiengeschichte

— Gartenkobold

Stöbern in Romane

Die Worte, die das Leben schreibt

Zu ruhig...hätte mehr erwartet bei dem tollen Cover!

Kristall86

Der Neue

Tolle Neuinterpretation, gut geschrieben

Isaopera

Ans Meer

Für einen Nachmittag im Garten. Oder als Gutenachtgeschichte.

wandablue

Die Geschichte des Wassers

Gut erzählte Geschichten.

Lovely90

Das Echo dieser Tage

Ein Roman über eine Frau die im selbstmitleid versinkt, mit wenig Spannung und Humor.

SuuperMichi

Der rote Swimmingpool

spannende Geschichte

lesen-ist-leben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schatten der Vergangenheit

    Das Haus am Himmelsrand

    Gartenkobold

    25. July 2017 um 18:04

    Klappentext: Ein Haus, das zwei Familien für immer verbinden wird. Ein Haus, dessen Keller bis in die dunkelsten Abgründe reicht – und dessen Giebel bis an den Rand des Himmels. Die Geschichte von Lizzy Tanner und dem Gut »Rosshimmel« beweist, dass es nie falsch ist zu kämpfen: für seine Überzeugungen, für die Moral und für die Liebe. Eigentlich ist Elisabeth „Lizzy“ Tanner eine glückliche Frau: Ihre reizende Tochter Thea macht ihr viel Freude, ihr Partner Tom ist zuverlässig und liebevoll, Geldsorgen kennt sie nicht – und wenn es mal knapp wird, springt Lizzys Großvater ein, der Patriarch einer Freiburger Uhrendynastie. Doch die Sorglosigkeit zerbröckelt, als der Großvater stirbt. Nicht nur, dass er den »Rosshimmel«, das Anwesen der Familie in den Vogesen, zwei gänzlich Fremden vermacht, zudem hat er noch einen schwerwiegenden letzten Wunsch an Lizzy: Finde die Wahrheit heraus! Sorge für Gerechtigkeit! Bei ihren Recherchen, die sie in der Familiengeschichte zurück bis in die 1930er Jahre führt, erlebt Lizzy Rückschläge und Enttäuschungen und muss sich entscheiden zwischen Vertrauen und Verleumdung, der Wahrheit und Rücksichtnahme, ihrer Familie und ihrer Vorstellung von Moral.Ein einfaches und schlichter Cover mit brisanten Innenleben: Der Leserwird mitgenommen in verschiedene Handlungsstränge in die Jahre des 19. Jahrhunderts, von 1933 – 1959, es beginnt mit dem Jahr 1940 und der Leser erfährt von einer Frau, die mit zwei Kindern auf dem „Rosshimmel“ lebt. In der Gegenwart beginnt die Geschichte mit Lizzy, der Protagonistin des Romans, die ihrem Großvater auf dem Sterbebett ein Versprechen gibt…Lizzy taucht auf Wunsch ihres Großvaters ein in die Familiengeschichte, eine Familiengeschichte zu Beginn der Nationalsozialisten und sie gräbt sehr tief in der Geschichte. Ihre Familie möchte das Mäntelchen des Verschweigens darüber hängen, doch Lizzy lässt sich auch durch Widerstände nicht aufhalten und Stück für Stück kommt ein tragisches Kapitel deutscher Geschichte ans Licht, die Übereignung und erzwungenen Verkäufe von jüdischen Geschäften und Firmen an Arier, der schamlose Betrug an den Juden, die sich dagegen nicht wehren konnten, eng verbunden mit der Familiengeschichte von Lizzy, deren Leben sich ebenfalls völlig unerwartet ändert.Ein emotional auswühlender Roman, flüssig geschrieben, spannend und fesselnd. Ein Familienroman mit einem heiklen Hintergrund, der aber auch transportiert, dass im Leben nicht immer alles „Schwarz“ oder „Weiß“ ist.

    Mehr
  • Eine abenteuerliche Reise in die Vergangenheit

    Das Haus am Himmelsrand

    zauberblume

    "Das Haus am Himmelrand" von der Autorin Bettina Storks lässt uns in die Vergangenheit reisen. Wir lernen das traumhafte Anwesen am Rosshimmel kennen und auch in Freiburg gibt es einiges zu erleben. Die Geschichte: Unsere sympathische Protagonisten Lizzy Thanner hat alles , was man sich wünschen kann. Sie ist in einer wohlhabenden Familie aufgewachsen, mußte nie auf etwas verzichten. Jetzt lebt sie mit ihren 7jährigen Tochter und einem liebevollen Mann in einer traumhaften Wohnung und genießt finanzielle Sicherheit. Doch als ihr Großvater im Sterben liegt, ringt er Lizzy ein Versprechen ab. Sie soll die Wahrheit herausfinden und für Gerechtigkeit sorgen. Lizzy ist entschlossen, den letzten Willen ihres Großvaters zu erfüllen und beginnt mit ihren Recherchen. Diese führen sie bis in die 1930er Jahre zurück. Und was Lizzy entdeckt ist die bittere Wahrheit und sie muß entscheiden, ob alles ans Licht kommt oder für immer im Dunklen verborgen bleibt. Die Geschichte hat mich sofort gefesselt. Der Schreibstil der Autorin (es war übrigens mein erstes Buch, das ich von Bettina Storks gelesen haben und ganz sicher nicht das letzte) hat mich von Anfang gefesselt. Eine Wahnsinnsgeschichte, die den Leser wirklich sehr berührt. Wunderbare Protagonisten! Wenn ich die Augen schließe, sehe ich Lizzy durch das herrliche Freiburg auf ihrem Fahrrad flitzen. Spüre ihre grenzenlose Liebe zu ihrer Tochter Thea. Auch die Spannungen, die zwischen ihr und Tom herrschen, sind greifbar. Ich befinde mich mitten im Geschehen und habe mit Lizzy das Haus in den Vogesen besucht. Hier war es zauberhaft. Diese Weite und diese Ruhe. Man bekommt aber ein Gänsehautfeeling, wenn man sich vorgestellt, was sich hier alles ereignet hat. Lizzys Familie ist etwas besonderes, es ist auch der Zusammenhalt (auch wenn manchmals Unstimmigkeiten herrschen) zu spüren. Ich war von der Geschichte wirklich restlos begeistert. Sie hat uns soviele Ereignisse, die manchmal in Vergessenheit geraten, wieder nahe gebracht. Das etwas melancholische Cover, das erst richtig auf den Leser wirkt, wenn man das Buch gelesen hat, finde passt hervorragend. Ich freue mich, wieder eine herausragende Autorin entdeckt zu haben. Eine fesselnde Geschichte, die jetzt schon zu meinen diesjährigen Lesehighlights zählt. Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne (leider können es nicht mehr sein).

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.