Neuer Beitrag

bettina_szrama

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lesefreunde historischer Unterhaltung,


Nachdem mir im Januar 2018 viele Leserinnen und Leser verraten haben, wie ihnen Der Henker von Lemgo gefallen hat, was sie schockierte, anrührte und nicht mehr losließ, möchte ich nun an diese unterhaltsame Runde anknüpfen und Euch eine weitere Hexengeschichte vorstellen, die für mich etwas ganz Besonderes ist. Ich lade Euch ein, mit mir gemeinsam meinen historischen Kriminalroman „Das Mirakel von Köln“, nach seiner Erstveröffentlichung bei Emons nun neu beim E-Book Verlag dotbooks, zu lesen. Ich bin gespannt, ob es Euch ebenso so ergeht wie mir, als ich das erste Mal von der blutjungen Christina Plum erfuhr, die sich im Jahr 1626, vor den Mächtigen der Stadt Köln, der Hexerei bezichtigte.


Vielleicht fragt Ihr Euch genauso wie ich; „Was wohl in einer jungen gesunden Frau vorgeht, die auf so grausame Weise, als eine gebrandmarkte Hexe, sterben möchte? Als Schriftstellerin stehen mir dazu einige Möglichkeiten offen. Also habe ich mich zunächst nach Köln aufgemacht, um im Archiv eine Antwort auf meine Frage zu bekommen. Leider war das alte Kölner Archiv buchstäblich im Erdboden versunken und fast wäre meine Neugierde unbefriedigt geblieben.


Denn Christina Plum hatte nichts für die Nachwelt hinterlassen. Ich erfuhr lediglich, dass man die junge Frau, nach ihrer Selbstbezichtigung, erst mal wieder nach Hause schickte und sie erst viel später, mitsamt ihren Akten um den Hals, verbrannte. Das roch förmlich nach Hochspannung und ich gab nicht auf.


Aber erst über eine berühmte Kölner Nonne, nämlich Sophia Agnes von Langenberg, erfuhr ich die wahren Hintergründe über diesen einzigartigen Kriminalfall um die mutige Rache einer außergewöhnlichen Frau. Ihr Fall erregte großes Aufsehen, da der Vorwurf der Hexerei erstmals im großen Stil die Kölner Oberschicht betraf. Schließlich hatte Christina Plum es gewagt die gesamte bürgerliche und geistige Hochgesellschaft bis zum Kurfürsten der Hexerei anzuzeigen und damit bewusst ihr Todesurteil zu provoziert.


Ihr habt nun die Gelegenheit, diese mutige junge Frau im Rahmen der Leserunde kennenzulernen – dotbooks stellt dafür 10 Exemplare des eBooks zur Verfügung.


In den Lostopf hüpft ihr, indem ihr einfach die folgende Frage beantwortet: „In welchem Zeitalter spielt diese faszinierende Kriminalgeschichte?“


 Also lasst Euch überraschen und seid gespannt. Ich freue mich auf Euch.


Eure Bettina Szrama


Und darum geht es in meinem Roman;

Ein Schrei zerreißt die Osternacht des Jahres 1622 – wenig später wird im altehrwürdigen Kloster Santa Klara zu Köln die blutbesudelte Leiche der Äbtissin gefunden. Ist es der Teufel selbst, der unter den Bräuten Christi nach Opfern sucht? Die junge Christina, die man hierhergebracht hat, um sie vor dem tobenden Hexenwahn zu schützen, findet sich in einem Albtraum wieder, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Als ihr schließlich doch die Flucht gelingt, gerät sie in der Domstadt mitten hinein in ein Ränkespiel der Mächtigen, für die das Leben eines einfachen Menschen keinen Wert hat …

 

*****************************************************************

Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:


Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

 

Autor: Bettina Szrama
Buch: Das Mirakel von Köln

RealMajo

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo Bettina
Ich hatte schon das Glück deinen Henker von Lemgo zu lesen und es hatte mir sehr gefallen. Ich hoffe ich habe auch jetzt wieder Glück und kann mit dir in unsere Geschichte eintauchen. Über das 17. Jahrhundert, die Zeit des Barocks, weiß ich nicht viel, ich würde aber wie bei deinem letzten Buch googlen um Wissenslücken zu füllen.
Liebe Grüße Iris

0_Lavender_0

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Geschichte spielt im Zeitalter der Hexenverfolgung, des 30-jährigen Krieges in Europa, in Amerika (Virginia) fand das Jamestown-Massaker statt - Zeitalter der Indianerkriege

Ich freu mich, wenn ich bei der Leserunde dabei sein kann

Beiträge danach
99 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

RealMajo

vor 5 Monaten

5. Leseabschnitt: „Der Prozess“ & Epilog

Bettina du schreibst so, dass es mich richtig berührt. Ich knnte den Hass von Christina richtig spüren und genauso die Verzweiflung von ihrem Vater. Es wäre natürlich viel schöner gewesen, wenn sie stark gewesen wäre und die Verleumdungen nicht zugegeben hätte, aber wie 0_Lavender_0 schon geschrieben hat, wäre das unlogisch gewesen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

RealMajo

vor 5 Monaten

Fazit /Eure Rezensionen

Liebe Bettina ich danke dir, dass ich dein Buch lesen durfte. Es hat mir sehr gefallen.
http://leseratte-iris.blogspot.de/2018/04/das-mirakel-von-koln-von-bettina-szrama.html

winniehex

vor 5 Monaten

Fazit /Eure Rezensionen

Ein wirklich aussergewöhnliches Buch, mir hat es soweit ganz gut gefallen muss ich gestehen. Gab ein- zwei Sachen die ich nicht ganz so gut fand, aber ansonsten war es ein gut recherchiertes Buch.

Vielen Dank das ich es mitlesen durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Szrama/Das-Mirakel-von-K%C3%B6ln-1538619189-w/rezension/1552410408/

Die Rezi habe ich noch auf weiteren Portalen eingestellt.

EvelynM

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt: „Caspar“ bis einschließlich „Die Münstersche Invasion“

Orias schreibt:
Einiges wird sich noch aufklären, bzw. Du wirst es dann nachvollziehen können. Aber einige Sache bleiben in der Luft hängen..wie zB das Christina eine Schlag auf dem Kopf bekommt. Man weiß nicht wirklich warum, wieso weshalb, von wem...Ich könnte mir vorstellen, das es wegen ihrer Schnüffellei ist, aber aufgeklärt wird das nicht. Man findet auch nie eine eingemauerte Leiche..Das wäre doch eigentlich für einen Kriminalroman ein tolles "Ergebnis".. Warum schreibt nur Christina zB nur einen Namen mit Blut an die Wand, warum wird das nicht gefunden etc..Ja so manches ist sehr unstimmig...

Christina hat doch den Namen mit Blut auf die Liste geschrieben und nicht an die Wand. So habe ich das in Erinnerung.

EvelynM

vor 5 Monaten

4. Leseabschnitt: „Meister David“ bis einschließlich „Die Blattgerste“

Zwischendurch war ich ziemlich planlos - zu viele Personen und die Zusammenhänge wollten sich mir nicht erschließen. Nun ist ganz klar, welchen Weg Christina gehen wird. Ich finde sie ganz schön mutig, auch wenn sie letztlich nur Rache für ihre Mutter, Leonardo und Marie will.

EvelynM

vor 5 Monaten

5. Leseabschnitt: „Der Prozess“ & Epilog

Ich kann mich da nur meinen Mitlesern anschließen. Es war absolut nachvollziehbar, dass Christina unter der Folter und dem lebendig Verbrennen eingeknickt ist und ihre Verleumdungen zurückgenommen hat. Sie hat trotzdem für sehr viel Wirbel gesorgt und Angst und Schrecken verbreitet.

EvelynM

vor 4 Monaten

Fazit /Eure Rezensionen

Es tut mir leid, dass meine Rezension so lange auf sich warten lies. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Szrama/Das-Mirakel-von-K%C3%B6ln-1538619189-w/rezension/1565191740/
https://www.thalia.de/shop/home/rezensent/
https://www.weltbild.de/konto/kommentare

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.