Neuer Beitrag

Arwen10

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Zusammen mit der Autorin Bettina Szrama möchte ich euch heute zu folgender Leserunde einladen:

Die Giftmischerin








Zum Inhalt:


Die Hansestadt Bremen im frühen 19. Jahrhundert. In ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, intelligent und schön, sehnt sich die junge Gesche nach Glanz und Reichtum. Um dieses Ziel zu erreichen, ist ihr jedes Mittel recht. Skrupellos und heimtückisch tötet sie alle, die ihrem Erfolg im Weg stehen.


Zur Leseprobe:



http://www.amazon.de/Die-Giftmischerin-Bettina-Szrama/dp/3899777913/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1345800055&sr=8-1


Der Gmeiner Verlag stellt uns für diese Leserunde 15 Exemplare zur Verfügung. Ein großes Dankeschön an den Gmeiner Verlag für die großartige Unterstützung der Leserunde. Bewerbt euch bitte bis zum 31. August, 12 Uhr. Danach erfolgt die Auslosung der Gewinner.



Vorrausetzung sind wie immer eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Diese soll wenn möglich auch bei amazon und anderen Verkaufsplattformen verbreitet werden.

Beginn der Leserunde: Wenn alle Teilnehmer ihr Buch haben

Autor: Bettina Szrama
Buch: Die Giftmischerin

nirak03

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Ich würde sehr gern mitlesen, dass Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste und ich liebe ja historische Romane. Der Henker von Lemgo hat mir ja auch schon gut gefallen, ich bin gespannt auf dieses Buch.
Gerne mit Freiexemplar

Autor: Bettina Szrama
Buch: Der Henker von Lemgo

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung und Verlosung

Ich würde mich gerne um ein Freiexemplar bewerben, weil ich nun schon länger keinen historischen Roman gelesen habe, obwohl ich sie eigentlich gerne hab und mich die Leseprobe angesprochen hat.

Beiträge danach
284 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

steffis-und-heikes-Lesezauber

vor 5 Jahren

Teil 5 Seite 247- Ende
Beitrag einblenden

Ich habs auch geschafft. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich fand das Ende nur ein wenig zu kurz. Es hätte etwas mehr ausführlicher sein können. Toll fand ich auch die Schlussworte der Verfasserin. Jetzt mache ich mich mal an die Rezension und bedanke mich nochmal recht herzlich, das ich mitlesen durfte.

misslittledarkangel

vor 5 Jahren

Teil 3 Seite 147-198
Beitrag einblenden

anell schreibt:
Naja ich hab auch schon Bücher gelesen die auf historischen Personen beruhen. Aber ich finde, andere Autoren/innen bekommen die Darstellung der Zeit lebendiger hin. Und das fehlt mir eben. Dieses "Lebendinge"

Ja, so geht/ging es mir auch.

misslittledarkangel

vor 5 Jahren

Teil 4 Seite 198- 247
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
oder die Leute haben die Augen verschlossen - das passiert heute auch noch oft genug.. =/

Ja, leider passiert das heutzutage auch noch sehr, sehr oft :-(

misslittledarkangel

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension

Vielen Dank an Arwen und den Verlag. Nachdem die Meinungen hier doch sehr verschieden gewesen sind, hätte ich mich gefreut, wenn sich die Autorin mal zu Wort gemeldet hätte...

Meine Rezi ist jetzt auch fertig (nachdem mein PC beim ersten Mal abgestürzt ist)

http://www.lovelybooks.de/autor/Bettina-Szrama/Die-Giftmischerin-142325750-w/rezension-988384924/

Bei Amazon stell ich sie auch noch ein und im Anschluss dann auch noch auf meinem Blog: http://the-mystery-of-books.blogspot.de/

steffis-und-heikes-Lesezauber

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Nochmals vielen Dank, das ich mitlesen durfte. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Hier meine Rezi: http://steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de/2012/10/rezension-die-giftmischerin-bettina.html

utaechl

vor 5 Jahren

Teil 2 Seite 77-147
Beitrag einblenden

Gesche ist wirklich kein angenehmer Hauptcharakter für ein Buch :) Man kann ihr und ihren Manipulationen ihres Umfelds nicht viel angewinnen. Das macht es glaube ich auch so schwer, das Buch flüssig furchzulesen. Ein bissihen irritiert haben mich die Zeitsprünge, die gepaart mit Rückblenden auf die fehlende Zeit etwas seltsam erscheinen.
Komisch ist, dass ihr erst er Mord mit Rattengift niemand aufgefallen ist. Da laufen schon ein paar Zufälle zusammen, dass niemand die Symptome hinterfragt. Naja, irgendwann wird es sie dann ja doch erwischen, mit Recht :)
Ihr Management der Liebhaber, die Ergebenheit ihres Vaters und immer noch das anscheinend unschuldige sind schon ziemlich gehäuft.
Ihre Herzlosigkeit gegenüber den Kindern ist schon krass. Ist aber vielleicht für gehobene Kreise, zu denen sie ja nicht wirklich gehört, eher die Regel durch die Ammenaufzucht.
Ich nehme an, dass sich ihr Verhalten im Laufe des Buches jetzt wiederholt, nachdem sie den Dreh raus hat und bin gespannt, nach dem wievielten Kind sie ihre Schönheit und Attraktivität verliert.

samea

vor 5 Jahren

Fazit/Rezension

So, die Nachzüglerin ist auch fertig, Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Meine Rezi. findet ihr hier:

http://www.lovelybooks.de/mitglied/samea/rezensionen/?items=30

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks