Bettina Wagner Doppelgänger

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(10)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doppelgänger“ von Bettina Wagner

In dieser Kurzgeschichte spielt Alice die Rolle ihres Lebens Eigentlich ist Alice nur eine eher mittelmäßige Schauspielerin. Doch als sie feststellt, dass sie der reichen Moira Westham zum Verwechseln ähnlich sieht, beschließt sie, die Rolle ihres Lebens zu spielen! Es sollte doch nicht so schwierig sein, Moiras Platz einzunehmen, oder? Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause. booksnacks – Jede Woche eine neue Story!

spannend & überraschend

— Petra1984

Kurz und knackig, wer anderen etwas böses tun will, dem kann das selbe passieren

— dieschmitt

sehr kurz und knackig, wie im wahren Leben

— Schlafmurmel

Man sollte sich nicht zu früh freuen!

— AnneMayaJannika

Kurzweilige Spannung!

— Inibini

„Doppelgänger“ ist ein unterhaltsamer Kurzkrimi abseits der üblichen Pfade.

— Frank1

Tolle Kurzgeschichte mit unerwarteten Wendungen.

— funny1

Unterhaltsam, spannend und hervorragend geschrieben

— Argentumverde

Eine tödliche Idee!

— mabuerele

Ein Kurzkrimi der es in sich hat, nach dem Motto"Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

— claudi-1963

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkel Land

Spannung pur!

anna-lee21

Flugangst 7A

Spannung von der ersten Seite an. Der Schluss gefiel mir zwar nicht, aber 5 Sterne für atemloses Lesevergnügen.

Donnas

Niemals

Sprachgewaltige, anspruchsvolle und spannende Agenten-Action

Nisnis

Das bisschen Mord

Enttäuschend. Gute Ansätze jedoch vorhersehbar und klischeehaft. Schade.

Maggie409

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannende, dunkle Abgründe.

Grossstadtheldin

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Doppelgänger (Kurzgeschichte, Krimi) (booksnacks.de Kurzgeschichten)" von Bettina Wagner

    Doppelgänger

    booksnacks_Verlag

    Liebe Fans von spannenden Kurzgeschichten,heute verlosen wir 20 mal den wunderbaren Krimi-booksnack Doppelgänger von Bettina Wagner. Worum es geht? In dieser Kurzgeschichte spielt Alice die Rolle ihres Lebens... Eigentlich ist Alice eine eher mittelmäßige Schauspielerin. Doch als sie feststellt, dass sie der reichen Moira Westham zum Verwechseln ähnlich sieht, beschließt sie, die Rolle ihres Lebens zu spielen! Es sollte doch nicht so schwierig sein, Moiras Platz einzunehmen, oder? Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Meldet euch einfach kurz für unseren booksnacks-Newsletter an und schreibt uns hier auf lovelybooks.de, dass ihr mitmachen wollt: http://www.booksnacks.de/newsletter.155240.htm Nach Ablauf der Zeit ziehen wir dann die glücklichen Gewinner aus den gesamten Bewerbungen. Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen und wünschen euch viel Glück! Viele Grüße Euer booksnacks-Team

    Mehr
    • 43
  • Eine gelungene Kurzgeschichte

    Doppelgänger

    Petra1984

    27. February 2017 um 07:31

    Die Geschichte ist spannend geschrieben und das Ende überraschend und unvorhersehbar. Die Hauptdarstellerin hätte man näher beschreiben können. Warum mordet sie gleich ? Welchen Hintergrund / Störung gibt es bei dieser Person ?

  • Kurz und knackig ;) mit Lehre

    Doppelgänger

    dieschmitt

    26. February 2017 um 17:12

    Eine Schauspielerin mit wenig Erfolg sieht die Gelegenheit für sich ein Leben mit Erfolg und viel Geld zu bekommen und dafür ist sie bereit über eine Leiche zu gehen... aber das sieht der gehörnte Ehemann der Frau, die sie umbringen will, genau so. Und so bleibt die Schauspielerin am Ende auch nicht am Leben.. Schön, kurz und knackig geschrieben. Ganz schön kurz, aber eigentlich war in der Geschichte alles enthalten.

    Mehr
  • sehr kurz und knackig die Kurzgeschichte von Doppelgänger

    Doppelgänger

    Schlafmurmel

    26. February 2017 um 11:29

    Wer den anderen eine grube gräbt Kommt meist darin um. Alice eine mittelmäßige Schauspielerin, erkennt durch Zufall das sie der reichen Moira Westham zum verwechseln ähnlich sieht Beschließt sie eben die reiche Moria zu sein, in dem Sie das wahre Ich entsorgt sage ich mal, bzw. beseitigt. Sie weis genau was sie tut, recherchiert alles nach um Moria zu sein  hat aber nicht damit gerechnet das es da noch ihren Ehemann gibt...  Der sich Ihre Eskapaden nicht gefallen  lässt. Es kommt immer anders als man denkt. Ein etwas mehr Seiten hätte ich mir schon gewünscht. Ich wusste das es eine Kurzgeschichte ist, aber das sie so kurz ist wusste ich jetzt nicht.  Das hat aber die spannende  Handlung nicht beeinträchtigt.  

    Mehr
  • Man sollte sich nicht zu früh freuen!

    Doppelgänger

    AnneMayaJannika

    24. February 2017 um 15:12

    Zur Geschichte: Alice, eine arme Schaupielerin wird mehrmals auf der Strasse verwechselt. Beim nächsten Mal greift sie zu und geht mit dem schicken jungen Mann sehr gut essen. Dabei reift ein Gedanke in ihr, vielleicht könnte sie die andere Frau, die anscheinend sehr viel Geld hat, ersetzen! Meine Meinung: Der Plan ist schlicht und alt bekannt. Leider kannte Alice nicht alle Variablen in diesem Spiel. Sehr schön finde ich auch, dass sie genau weiß, worauf sie sich einläßt: das sie schnell handeln muss, bevor andere feststellen, das es eine Doppelgängerin gibt und das ihr klar ist, dass sie improvisieren muss, da sie das Leben der anderen fast gar nicht kennt, nur das was in der Zeitung steht. Fazit: knackig, kurz, überraschend!

    Mehr
  • Kurzweilige Spannung!

    Doppelgänger

    Inibini

    24. February 2017 um 12:33

    Inhalt:  In dieser Kurzgeschichte spielt Alice die Rolle ihres Lebens Eigentlich ist Alice nur eine eher mittelmäßige Schauspielerin. Doch als sie feststellt, dass sie der reichen Moira Westham zum Verwechseln ähnlich sieht, beschließt sie, die Rolle ihres Lebens zu spielen! Es sollte doch nicht so schwierig sein, Moiras Platz einzunehmen, oder? (Quelle: LB) Meine Kurzmeinung:   Die Kurzgeschichte ist wirklich, wirklich kurz aber hat trotzdem eine spannende Handlung! Die Idee ist wirklich großartig und wurde auch sehr gut umgesetzt.    Das Ende war ziemlich überraschend, wobei ich mir doch noch etwas mehr Seiten gewünscht hätte. Mein Fazit:   Eine spannende Kurzgeschichte für zwischendurch mit einer tollen Handlung. Ein paar Seiten mehr, hätten die Kurzgeschichte allerdings noch spannender gemacht.    Deswegen 4,5/5 Thrillersternchen!

    Mehr
  • Die doppelte Millionenerbin

    Doppelgänger

    Frank1

    23. February 2017 um 19:51

    Klappentext: In dieser Kurzgeschichte spielt Alice die Rolle ihres Lebens Eigentlich ist Alice nur eine eher mittelmäßige Schauspielerin. Doch als sie feststellt, dass sie der reichen Moira Westham zum Verwechseln ähnlich sieht, beschließt sie, die Rolle ihres Lebens zu spielen! Es sollte doch nicht so schwierig sein, Moiras Platz einzunehmen, oder? Rezension: Alice ist Schauspielerin, doch ohne Engagement ist sie finanziell am Ende. Als sie jedoch mehrmals mit einer versnobten Millionenerbin verwechselt wird, die ihr offenbar wie ein Ei dem anderen gleicht, kommt ihr eine Idee. Moira könnte die Rolle ihres Lebens werden. Doch was macht man mit dem Original? Bettina Wagners Kurzkrimi aus der „booksnacks“-Reihe geht etwas ungewöhnliche Wege, denn die Polizei (oder andere Ermittler) tritt während der gesamten Geschichte nicht in Erscheinung. Auch die echte Moira taucht nur kurz auf. Zudem kommt es zu einem gänzlich unerwarteten Ende. So macht Krimi Spaß! Zumindest dem Leser – Alice und Moira wohl weniger. Fazit: „Doppelgänger“ ist ein unterhaltsamer Kurzkrimi abseits der üblichen Pfade. - Blick ins Buch - Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Mehr
  • Die Rolle ihres Lebens!

    Doppelgänger

    funny1

    23. February 2017 um 18:51

    Um was geht es: Alice ist 27 Jahre alt und eher eine mittelmäßige Schauspielerin. Doch als sie immer öfter feststellen muss, das sie der reichen Moira Westham zum Verwechseln ähnlich sieht, beschließt sie die Rolle ihres Lebens zu spielen. Es sollte doch nicht so schwer werden Moiras Platz einzunehmen....... Meine Meinung: Ein toller lockerer Schreibstil der mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Eine interessante Geschichte die total unerwartete Wendungen hat und dadurch einen zum Nachdenken anregt. Die Protagonisten sind gut beschrieben und man kann sich die Charaktere sehr bildlich vorstellen. Eine tolle Kurzgeschichte die sehr spannend ist und es genau auf den Punkt bringt. Fazit: Wer Kurzgeschichten mag die zum Nachdenken anregen, ist mit diesem Buch gut bedient.

    Mehr
  • Übermut tut selten gut

    Doppelgänger

    Argentumverde

    23. February 2017 um 13:10

    Klapppentext: In dieser Kurzgeschichte spielt Alice die Rolle ihres Lebens Eigentlich ist Alice nur eine eher mittelmäßige Schauspielerin. Doch als sie feststellt, dass sie der reichen Moira Westham zum Verwechseln ähnlich sieht, beschließt sie, die Rolle ihres Lebens zu spielen! Es sollte doch nicht so schwierig sein, Moiras Platz einzunehmen, oder? Der Leser ist schnell mittendrin im Leben der Prtagonistin Alice. Sie ist arm wie eine Kirchenmaus, Schauspielerin ohne Erfolg und findet plötzlich heraus, dass sie eine 30 Millionen schwere Doppelgängerin hat. Schnell entsteht ihr Plan Moiras Platz, den Platz ihrer Doppelgängerin einzunehmen. Die Geschichte ist kurzweilig und spannend geschrieben. Schnell bekommt man einen Eindruck der Protagonistin und ihres Lebens. Der Schreibstil ist lebendig und fließend, die Geschichte hervorragend erzählt. Mein Fazit: Eine Kurzgeschichte wie sie im Buche steht, toll aufgebaut, hervorragend geschrieben und mit einem unerwarteten Ende. Wer Abwechslung für Zwischendurch sucht, sollte hier unbedingt zugreifen.

    Mehr
  • Eine perfekte Planung?

    Doppelgänger

    mabuerele

    10. February 2017 um 20:34

    Die Schauspielerin Alice wird auf der Straße von einem jungen Mann aus dem Auto angesprochen. Er nennt sie Moira und lädt sie zum Essen ein. Dabei erfährt sie, dass Moira über reichlich Geld verfügt. Also kommt ihr eine grandiose Idee. Die Autorin hat nicht nur einen kurzen, sondern auch einen kurzweiligen Krimi geschrieben. Darin steckt ein heftiger Schuss schwarzer Humor. Sehr detailgenau darf ich Alices perfekte Planung verfolgen. An alles hat sie gedacht, jede Kleinigkeit geplant. Wirklich? Die Geschichte hat mir ausgezeichnet gefallen. Sie zeigt, dass das Leben manchmal doch anders spielt.

    Mehr
  • Ein verhängnisvoller Plan

    Doppelgänger

    claudi-1963

    04. February 2017 um 12:15

    Die mittelmäßige Schauspielerin Alice wird in letzter Zeit öfters mit einer Moira angesprochen und verwechselt. Da sie momentan Pleite ist und nichts zu Essen hat, nimmt sie die Einladung von dem Unbekannten an, der sie mal wieder verwechselt hatte. Beim Essen erfährt sie dann so einige Details ihrer Doppelgängerin, die in Alice zu einem perfiden Plan reifen. Doch wird dieser Plan gelingen und Alice am Ende mit Reichtum überschüttet werden?Meine Meinung:Man sagt ja immer, jeder Mensch hätte sieben Menschen die ähnlich aussehen. Dass man allerdings auf einen trifft, scheint ja schon sehr unwahrscheinlich zu ein, aber das dieser dann auch noch reich ist noch viel mehr. Diese Geschichte offenbart einem Mal wieder, das man mit Ehrlichkeit doch am weitesten kommt. Diese Story handelt nach dem Prinzip "Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein". Die Geschichte ist flüssig und gut geschrieben und hatte die nötige Spannung. Die beiden Frauen auf dem Cover passen sehr gut zum Inhalt der Kurzgeschichte. Das Ende war nicht absehbar, sondern wirklich überraschend und von daher absolut gelungen. Eine Geschichte die einen wirklich zum Nachdenken bringen sollte. Eine kurzweilige Story für die Pause, die von mir 4 von 5 Sterne bekommt.

    Mehr
  • Die wohlhabende Doppelgängerin

    Doppelgänger

    isabellepf

    31. January 2017 um 12:43

    Im spannenden Kurzkrimi "Doppelgänger", entscheidet sich die mittelmässige Schauspielerin Alice, die Rolle ihres Lebens zu spielen, geschrieben von Bettina Wagner. Alice, lebt sehr bescheiden, in einer kleinen 1 Zimmerwohnung, und wird in ihrem Job als Schauspielerin, als eher mittelmässiges Talent bezeichnet. Bis sie eines Tages, auf offener Strasse von einem unbekannten angesprochen und verwechselt wird. Schnell merkt sie, dass sie der wohlhabenden Moira Westham, zum verwechseln ähnlich sieht und beschliesst, die Rolle ihres Lebens zu spielen. Warum sollte sie in ihrem Leben nicht auch einmal Glück haben, und möchte es damit allen zeigen, das in ihr ein grösseres Talent schlummert. Man sagt, jeder Mensch hat einen Doppelgänger, der einem zum verwechseln ähnlich sieht. Nicht jeder, trifft in seinem Leben auch auf seinen Doppelgänger. Doch was macht man, wenn man wirklich seinem Zwilling gegenüber steht?  Ist es ein Fluch oder ein Segen? Ein toller Kurzkrimi, der mich bis auf die letzte Seite gefesselt und mitgerissen hat. Nicht nur durch den verständlich und flüssig zu lesenden Schreibstil, sondern auch durch die gut geschilderte Handlung, wirkt die Kurzgeschichte interessant und spannend. Für mich ein lesenswerter Booksnack.

    Mehr
  • Spannend, kurzweilig, interessant

    Doppelgänger

    Yoyomaus

    30. January 2017 um 14:16

    Zum Inhalt: In dieser Kurzgeschichte spielt Alice die Rolle ihres Lebens. Eigentlich ist Alice nur eine eher mittelmäßige Schauspielerin. Doch als sie feststellt, dass sie der reichen Moira Westham zum Verwechseln ähnlich sieht, beschließt sie, die Rolle ihres Lebens zu spielen! Es sollte doch nicht so schwierig sein, Moiras Platz einzunehmen, oder? Als Alice immer wieder von Fremden auf der Straße angesprochen wird und für die berühmte Schauspielerin Moira gehalten wird, schmiedet sie einen perfiden Plan. Sie wird den Platz von Moira einnehmen. Das Aussehen stimmt, der Rest wird gespielt. Sich drei Jahre älter zu machen und einen Mann zu heiraten, den man nicht kennt, das nimmt sie in Kauf, wenn sie nur ihre Geldsorgen und ihre Einzimmerwohnung hinter sich lassen kann. Doch was soll mit Moira und mit der alten Alice geschehen? Moira muss sterben, doch wie soll sie das nur anstellen? Und wird sie damit durchkommen? Der Booksnack "Doppelgänger" von Bettina Wagner liest sich auf vier Seiten sehr schnell und interessant. Die Autorin schafft es auf den wenigen Seiten den Abgrund eines Menschen darzustellen. Sie baut Spannung auf und ist dabei auch sehr erklärend. Einzig was mich an der Geschichte ein bisschen gestört hat ist die Tatsache, dass Alice noch nie vorher mit Moira in Verbindung gebracht wurde und das das alles einfach doch ein bisschen zu glatt läuft. Interessant wären doch noch ein paar Stolperfallen oder peinliche Momente gewesen. Dass die Geschichte so endet, wie sie endet kam für mich doch ein bisschen unerwartet. Ich dachte, dass der Schwindel eher auffliegt, aber so, würde ich mal sagen, hat Alice ihre gerechte Strafe erhalten.  Empfehlen möchte ich den Booksnack allen, die gern einen Krimi für Zwischendurch lesen. Der Snack verspricht Spannung, hat in meinen Augen aber einen kleinen Logikfehler, trotzdem mag ich ihn.  Idee: 4/5 Charkatere: 4/5 Details: 4/5 Logik: 4/5 Gesamt: 4/5

    Mehr
  • Alice und Moira

    Doppelgänger

    Nelebooks

    28. January 2017 um 22:53

    Inhalt: "In dieser Kurzgeschichte spielt Alice die Rolle ihres Lebens. Eigentlich ist Alice nur eine eher mittelmäßige Schauspielerin. Doch als sie feststellt, dass sie der reichen Moira Westham zum Verwechseln ähnlich sieht, beschließt sie, die Rolle ihres Lebens zu spielen! Es sollte doch nicht so schwierig sein, Moiras Platz einzunehmen, oder?"Cover: Das Cover ist recht interessant, Es geht zwar um zwei Frauen, die sich ähnlich sehen, allerdings hätte es passender zum Inhalt gestaltet sein können.Schreibstil: Der Schreibstil von Bettina Wagner ist hier wieder wie gewohnt sehr angenehm und schnell und flüssig zu lesen.Meinung: Alice war mir zu Anfang recht sympathisch, doch sie wurde mir zum Ende hin immer unsympathischer. Was Moira mit Tony wollte, habe ich auch nicht verstanden - er ist ein schleimiger, geldgieriger, dummer Mann. Die Geschichte selbst ist spannend und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Das Ende ist sehr interessant und gelungen und hat mich zum Nachdenken angeregt.Fazit: Diese Geschichte kann ich weiterempfehlen - sie ist interessant, spannend und regt einen zum Nachdenken an, wodurch es einem schon länger in Erinnerung bleibt und nicht gleich wieder vergessen ist.(c) Nelebooks

    Mehr
  • In die Rolle einer anderen zu schlüpfen kann die eigenen Probleme lösen. Aber...

    Doppelgänger

    soetom

    27. January 2017 um 13:10

    Die Kunst eines Kurzkrimis ist es ja, mit dem was alles nicht aufgeschrieben wird im Kopf des Lesers das Bild entstehen zu lassen, das sonst über viele Seiten ausgebreitet würde. Das gelingt hier gut.Darum kann man sich auf das Gedankenspiel einlassen: Was wäre, wenn mein Leben in einer Sackgasse ist und ich die Identität eines Anderen übernehmen wollte?1.: Andere dürfen den Betrug nicht merken - in der Geschichte scheint das zu funktionieren.2.: Der Andere (hier die) muss weg - im Krimi ja sowieso meistens eine lösbare Aufgabe ;-) .3.: Sollte ich mir sicher sein, dass ich das Leben des Anderen auch wirklich haben will.Darüber hätte die Protagonistin der Geschichte nachdenken sollen...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks