Bettina Wendland , Guido Apel Das Pony auf dem Pausenhof

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Pony auf dem Pausenhof“ von Bettina Wendland

Ein Pony auf dem Pausenhof? Was macht denn das da? Und wie kommt es dahin? Diese und viele weitere lustige und freche Schulgeschichten bieten eine Menge Spaß und haben genau die richtige Länge, um das Lesen zu üben. Es geht um den Tag der Einschulung, das Klassenfoto, Fußball in der Pause oder den Ausflug. Jede Geschichte ist leicht zu lesen, schildert eine Begebenheit aus dem vertrauten Schulalltag und es gibt immer was zu lachen. Zu diesem Buch gibt es Quizfragen bei Antolin.de - jetzt mit Lesen punkten!

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Pony auf dem Pausenhof" von Bettina Wendland

    Das Pony auf dem Pausenhof
    katja78

    katja78

    Hallo Zusammen,   nun möchte ich wieder meine junge Leserschar ansprechen und zwar mit dem Buch " Das Pony auf dem Pausenhof" von Bettina Wendland. Ein Pony auf dem Pausenhof? Was macht denn das da? Und wie kommt es dahin? Diese und viele weitere lustige und freche Schulgeschichten bieten eine Menge Spaß und haben genau die richtige Länge, um das Lesen zu üben. Es geht um den Tag der Einschulung, das Klassenfoto, Fußball in der Pause oder den Ausflug. Jede Geschichte ist leicht zu lesen, schildert eine Begebenheit aus dem vertrauten Schulalltag und es gibt immer was zu lachen. Ich suche nun 10 Leser die gemeinsam dieses Buch aus dem SCM R. Brockhaus Verlag lesen und rezensieren möchten. Bewerbt euch bis zum 6.4.2013 für eines von 10 Freiexemplaren für die Leserunde. Das Buch ist ab ca. 6-8 Jahren Gerne könnt ihr auch beim Verlag mal selber stöbern, es warten viele tolle Bücher auf euch http://www.scm-brockhaus.de    

    Mehr
    • 103
  • Das Pony auf dem Pausenhof - Bettina Wendland

    Das Pony auf dem Pausenhof
    Nefertari35

    Nefertari35

    25. May 2013 um 10:28

    Kurze Inhaltsangabe: Ein Pony auf dem Pausenhof? Was macht das da? Und wie kommt es dahin? Diese und viele weitere lustige und freche Geschichten für Leseanfänger bieten eine Menge Spaß und haben genau die richtige Länge, um das Lesen zu üben. Sie berichten über den Schulalltag, wie er jedem Kind vertraut ist: den Tag der Einschulung, das Klassenfoto, Fußballspielen in der Pause und den Ausflug. Dabei gehen sie auf das ein, was die Kinder beschäftigt und regen zum Nachdenken an. Und es gibt immer was zu lachen! Zum Beispiel, als eines tages mitten auf dem Pausenhof ein Pony steht ... (Quelle: Klappentext SCM Kläxbox) Schreibstil: Dieses Büchlein ist wunderbar für Leseanfänger geeignet. Die Schrift ist angenehm groß, die Geschichten nicht zu lang und die Themen spannend. Es kommen keine schweren Fremdwörter vor und auch keine schwierigen langen Sätze. Der Stil ist leicht verständlich und behandelt Themen, die jedem Schulanfänger höchst vertraut sind und dessen Probleme er selber vielleicht mitgemacht hat. Zudem werden den Kindern die Figuren von Geschichte zu Geschichte vertrauter, da sie immer wieder auftauchen und so der Wiedererkennungswert sehr hoch ist. Eigene Meinung: Mir hat das Büchlein gut gefallen, was aber noch viel wichtiger ist, das es meiner Tochter sehr gut gefallen hat. Sie geht in die zweite Klasse und kann schon sehr gut lesen, aber die Geschichten fand sie toll. Natürlich vor allem die, mit dem Pony auf dem Pausenhof. Die Themen sind wirklich toll gewählt und es wird gezeigt wie wichtig Toleranz, Zusammenhalt und Freundschaft sind. Natürlich ist auch in diesem Buch nicht alles eitel Sonnenschein, aber es wird immer nach möglichen Lösungen gesucht und diese werden auch umgesetzt. Uns hat das Buch sehr gut gefallen und somit geben wir fünf Sterne und empfehlen das Buch gerne an alle Leseanfänger, deren Eltern und vielleicht sogar 1. Schulklassen weiter!

    Mehr
  • Lachgarantie - Nicht nur für Leseanfänger!

    Das Pony auf dem Pausenhof
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. May 2013 um 13:11

    Lustige, freche Schulgeschichten mit Lachgarantie zum Vorlesen bzw. selbst lesen für Leseanfänger gefällig? Dann ist „Das Pony auf dem Pausenhof“ mit Geschichten von der Einschulung, über Ausflüge, Pausen und schultypische kleinere und größere Katastrophen genau das Richtige. Autorin Bettina Wendland macht mit ihren 18 Kurzgeschichten Lust auf Schule und das Lesen. Die Kurzgeschichtensammlung startet mit der Einschulung und widmet sich dem ersten Halbjahr bis zum Weihnachtsfest. Kinder, die schon die Schule besuchen, werden in der einen oder anderen Geschichte sich selbst bzw. ihre Schule wiedererkennen, da es den schulischen Alltag sehr gut widergibt. Einzuschulende Kinder werden sich freuen eigene Erfahrungen machen zu dürfen. Alle Geschichten sind leicht verständlich und gut lesen. Nicht zuletzt wegen der angenehm großen Schrift und der richtigen Länge der Geschichten. Positiv hervorzuheben sind auch die schönen Zeichnungen, die die erzählte Geschichte noch ganz toll unterstreichen. Christliche Aspekte werden schön eingeflochten, sodass es weder zu wenig, noch zu viel religiöse Aspekte gibt und vor allen Dingen OHNE erhobenen Zeigefinger! Wieder einmal hat ein Buch des SCM Verlag genau die richtige Mischung (zumindest für unseren Geschmack) getroffen. Ein tolles Geschenk für die Schultüte, oder beispielsweise für das Osterfest vor dem Schuleintritt. Aber auch mein Sohn, der die dritte Klasse besucht; konnte herzlich über die Geschichten lachen. Wir hoffen auf weitere Geschichten der Autorin, schließlich gibt es ja auch ein zweites Schulhalbjahr :)

    Mehr
  • Pfiffige Schulgeschichten

    Das Pony auf dem Pausenhof
    MelE

    MelE

    03. May 2013 um 18:47

    Pfiffige Schulgeschichten Angezogen vom wirklich amüsanten Cover bewarb ich mich für eine Leserunde auf Lovelybooks und ich freute mich, das ich dieses wirklich herzlich witzige Buch lesen durfte. Es zu rezensieren macht mir wirklich ganz viel Freude, denn die vielen kleinen Geschichten sind dem Alltag von Kindern nachempfunden und dabei nicht spießig, sondern bringen mich selbst als Erwachsenen regelmäßig zum schmunzeln. Gespickt sind einige der Geschichten mit kleinen und großen Weisheiten aus der Bibel und genau das ist es, was das Buch so rund macht für mich, denn hier wird nicht mit erhobenen Zeigefinger argumentiert, sondern in kindlicher Art und Weise auf Gott hingewiesen ohne zu überfordern. Besonders gut gefallen hat mir, das einige Kinder und auch Lehrer/innen öfter in Erscheinung treten und man sie ein klein wenig näher kennen lernen kann. Letztendlich führt uns das Buch durch das ganze Jahr eines Schülers / einer Schülerin. Im Sommer wird Fußball gespielt und dabei ist es egal, ob Junge oder Mädchen, letztendlich können auch Mädchen beim Fußball überzeugen, Laterne singen im Herbst und schlussendlich das allerwichtigste die Geburt des Erlösers in einem Stall, welches auch sehr kindgerecht dargestellt wird. Oft sind es auch die Erwachsenen die uns zum Lachen bringen. Ein Lehrer der regelmäßig zu spät aus dem Bus aussteigt, weil sein Buch so spannend war, zudem hat er auch noch Höhenangst. Bei einem Ausflug ins Museum bringt er Tyrannosaurus zum Einstürzen und rammt einen Mammut. Eine Lehrerin die sich vor Mäusen fürchtet und so schnell wie sie vermag sich auf dem Pult rettet. Ein Schuldirektor der regelmäßig seinen Kaffee verschüttet. Natürlich kann man nicht alles an den Geschichten ernst nehmen, aber das was man ernst nehmen sollte, wird auch genauso geschildert. Vielleicht bringt es unsere Kinder ja auch ein klein wenig ins Nachdenken? Vom Schriftbild und den knackigen Sätzen ist das Buch ideal für Schulanfänger. Die Bilder im Comicstil sind dabei auch ein echter Hingucker und lassen das Buch auf keinen Fall langweilig erscheinen. Von uns gibt es eine echte Leseempfehlung für dieses äußerst charmante Kinderbuch!

    Mehr
  • Nicht nur für Schulanfänger geeignet

    Das Pony auf dem Pausenhof
    Guaggi

    Guaggi

    03. May 2013 um 00:43

         Kurzbeschreibung: Ein Pony auf dem Pausenhof? Was macht denn das da? Und wie kommt es dahin? Diese und viele weiter lustige und freche Schulgeschichten bieten eine Menge Spaß und haben genau die richtige Länge, um das Lesen zu üben. Es geht um den Tag der Einschulung, das Klassenfoto, Fußball in der Pause oder den Ausflug. Jede Geschichte ist leicht zu lesen, schildert eine Begebenheit aus dem vertrauten Schulalltag und es gibt immer was zu lachen. Meine Meinung: Dir Kurzbeschreibung sagt eigentlich alles. In diesem Buch werden einem in 18 Geschichten der Alltag im ersten Schulhalbjahr, von der Einschulung bis zum Weihnachtsfest, auf humorvolle Art und Weise näher gebracht. Die große Schrift und die kurzen Geschichten erleichtern das vor- bzw selber lesen sehr. Es fällt einem leicht dem Verlauf der einzelnen Geschichten zu folgen, was an dem einfach zu verstehenden Schreibstil liegt.  Der christliche Aspekt, auf den bei diesem Verlag besonders geachtet wird, kommt weder zu kurz noch wird er zu sehr hervorgehoben. Auch die liebevollen Illustrationen machen dieses Buch zu etwas Besonderem und wenn wir es jetzt nicht schon hätten wäre es ein sehr schönes Geschenk zur Einschulung und könnte jede Zuckertüte bereichern.

    Mehr
  • Schön für Leseanfänger

    Das Pony auf dem Pausenhof
    Arwen10

    Arwen10

    30. April 2013 um 19:36

    Dies ist ein Buch für Leseanfänger aus der Reihe SCM Kläxbox aus dem SCM Verlag. In diesem Verlag erscheinen Bücher mit christlichem Hintergrund. Das Buch ist für Erstleser gerade richtig aufgemacht, große Schrift, nicht zu viel Text, ein paar Bilder zwischendurch , das gefällt den Kindern. Die Geschichten haben Eltern und Kindern sehr gut gefallen. Die Länge war zum Vorlesen gerade richtig. Die Geschichten, mal lustig mal nachdenklich, fanden großen Anklang bei den Kindern, weil sie zu der Gedankenwelt der Kinder passen. Manchmal waren die Kinder in den Geschichten allerdings etwas frech und die Erwachsenen etwas zu tolpatschig, das führte dann zu Gesprächen oder Fragen. Der christliche Aspekt ist noch sehr dezent, so dass er meist kaum auffällt. Über weitere Geschichten würden wir uns sehr freuen ! Fazit: Ein schönes Buch zum Vorlesen für Kinder ab 6 und zum Selberlesen ab 7.

    Mehr
  • Geschichten, fast wie aus dem Alltag gegriffen

    Das Pony auf dem Pausenhof
    Fynigen

    Fynigen

    30. April 2013 um 18:24

    "Ein Pony auf dem Pausenhof" ist das ideale Buch für Erstleser, aber ebenso gut geeignet zum Vorlesen, vor allem als kurze Gute Nacht Geschichte am Abend. Mit seinen 18 Geschichten, die die perfekte Länge haben, beginnt es mit der Einschulung des kleinen Jungen Finn, und erzählt dann mit jeder Geschichte eine andere Situation, wie sie auch im Alltag vorkommen kann, aus jeder Klassenstufe, dem Jahrezeitenkreis entsprechend. Wie z.B. der Erntedankfeier, einen Ausflug der Klasse oder wenn ein neuer Schüler in die Klasse kommt. Aber auch wie man reagieren soll, wenn einem etwas passiert ist, das man vlt. besser verheimlichen möchte. Schön ist, dass in jeder Geschichte mindestens ein sehr wiziges "Dilemma" vorkommt. Nervig fand ich, das manchmal übertrieben dargestellte Verhalten eines Lehrers, der eigentlich ganz lustig ist und den man sich als Kind als Lehrer einfach nur wünschen kann. Schade, dass das Buch an Weihnachten endet. Vielleicht gibt es ja ein Folgeband, welches dann das zweite Schulhalbjahr beinhaltet. Wir würden uns freuen! Der SCM Verlag vermittelt christliche Werte verpackt in wunderschönen Geschichten mit liebevollen Illustrationen. Ein schönes Geschenk für in die Schultüte!  

    Mehr
  • Das Pony auf dem Pausenhof - schöne Geschichten aus dem Schulalltag

    Das Pony auf dem Pausenhof
    Nele75

    Nele75

    28. April 2013 um 15:47

    Die erste Geschichte in dem Buch "Das Pony auf dem Pausenhof" fängt mit der Einschulung des Jungen Finn an. Nun folgen ganz verschiedene Geschichten von Kindern der Klasse 1-4. Es wird erzählt vom Martinsumzug, vom Schulausflug, von den großen und kleinen Erlebnissen des Schulalltags. Dabei steht immer wieder ein anderes Kind im Mittelpunkt der Geschichte, mal ein Mädchen, mal ein Junge. Teilweise lustig, aber nicht nur. Die Geschichten zeigen auch die Probleme auf, die Kinder in diesem Alter beschäftigen, so z.B. das Knüpfen neuer Freundschaften oder die Angst vor dem Schwimmunterricht. Die Kapitel haben genau die richtige Länge, um vor dem Schlafengehen vorgelesen zu werden oder auch für Leseanfänger zum Selberlesen, dazu passt auch die schöne Größe der Schrift. Auch die Bilder, die zur Untermalung der Geschichten immer wieder im Buch zu finden sind, haben uns gut gefallen. Auch das Thema "Kirche und Glaube" sind immer wieder in den einzelnen Geschichten zu finden, alles immer sehr passend zum jeweiligen Thema und, was uns beim SCM-Kläxbox-Verlag besonders gut gefällt, nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern gut für Kinder verständlich. Eine gute Gelegenheit, mit den Kindern darüber zu sprechen. Ein sehr schönes Buch voller "Alltagsgeschichten" von Grundschulkindern, aber auch ideal für Vorschulkinder, um das Thema Schule etwas näher zu bringen.

    Mehr
  • Tolle kleine Ansammlung von liebevoll erzählten Schulgeschichten für Erstleser&zum Vorlesen.

    Das Pony auf dem Pausenhof
    LeseJulia

    LeseJulia

    24. April 2013 um 12:01

    "Das Pony auf dem Pausenhof" ist ein ideales Buch für Kinder, die kurz vor der Einschulung stehen oder gerade in die Schule gekommen sind. In 18 kurzen Geschichten rund um Einschulung, Klassenraum, Unterricht, Freundschaft und Glauben, werden KInder und vorlesende Eltern gut unterhalten. Die Geschichten sind nicht zu lang und eignen sich perfekt für Erstleser oder abends zum Vorlesen, selbst wenn einmal wenig Zeit dafür bleibt (und wenn einmal mehr Zeit ist, können es ruhig 3 oder 4 geschichten werden). Begleitet werden die Geschichten von liebevollen Zeichnungen, so dass es auch für kleiner Kinder beim Vorlesen nicht langweilig wird. (Man könnte die Bilder sogar kopieren und ausmalen, dafür eignen sie sich prima.) Der Sprachstil ist einfach und verständlich, so dass Leseanfänger keine Probleme haben sollten. Außerdem ist die Schrift schön groß und steht nicht zu eng. Beginnend mit der Einschulung, hangeln sich die Geschichten durch den alltäglichen Schulspaß (Ausflüge ins Museum, Erntedankfest, entflohene Haustiere...) und enden beim Weihnachtsfest. Immer wieder werden dabei Gedanken und Geschichten rund um Glauben, Bibel und Gott eingeflochten. Sehr gelungen, wie ich finde, denn es hat mich und meinen Sohn (als Atheisten) nicht gestört, eher im Gegenteil, wir konnten sogar nach dem Lesen gut darüber diskutieren. Einziger Kritikpunkt meinerseits ist, dass ein Lehrer etwas zu tolpatschig dargestellt wurde und es in der Museumsgeschichte, in meinen Augen, zu sehr zugespitzt hat, was nicht ganz zum sonst recht realistischen Rest gepasst hat. Daher vergebe ich 4 Sterne für dieses schöne Kinderbuch. Es hätte fast noch ein Bissel länger sein können, so dass vielleicht ein ganzes Schuljahr umfasst wird.

    Mehr
  • Schulalltag mit Überraschungen

    Das Pony auf dem Pausenhof
    Imoagnet

    Imoagnet

    22. April 2013 um 19:08

    Mit dem „Pony auf dem Pausenhof“ ist Bettina Wendland ein wunderschönes Buch gelungen. Es handelt sich um 18 Kurzgeschichten für Schulkinder. Die meisten der Geschichten können aber auch von Vorschulkindern verstanden werden. Deshalb eignet sich das Buch neben dem ersten Selberlesen (extra große Schulanfängerschrift) auch toll zum Vorlesen für die hibbeligen Kinder, denen die Einschulung kurz bevor steht. Die Geschichten sind kurz gehalten. Es können also auch mal zwei oder drei Abenteuer vor dem Schlafen gelesen werden. Die Sprache ist kindgerecht. Unterstützt wird der leicht verständliche Text durch liebevoll gezeichnete Illustrationen von Guido Apel. Wer den SCM-Verlag kennt, weiß, dass sich dieser mit christlicher Literatur beschäftigt. Auch bei den Kurzgeschichten kommt der christliche Glaube nicht zu kurz. Die Schulkinder im Buch erleben Gott und Jesus quasi im Jahresverlauf. Wie schon angedeutet, handelt das Buch von Schülern. Genauer gesagt, stehen die Klassen 1 bis 4 der Talschule im Vordergrund. Auffällig ist, dass jedes Kind mal als Hauptperson in den Geschichten vorkommt. So gibt es keinen einzelnen Helden. Auch dass die Geschichten inhaltlich in den verschiedenen Altersklassen spielen, finde ich positiv. Dadurch können Grundschulkinder sich entweder selbst identifizieren, zurückblicken oder aufschauen. Vom Jahresverlauf her beginnt das Buch mit der Einschulung, also Ende Sommer, und endet zu Weihnachten. Neben den offensichtlichen Inhalten, wie einem Pferd auf dem Schulhof, einem Hamster in der Brotbüchse oder dem Fotografen, geht es aber auch um mehr: Freundschaften, Hilfsbereitschaft und das Miteinander stehen an erster Stelle. Durch dieses schöne Kinderbuch können Kindergarten- und Schulkinder in eine Welt eintauchen, die der ihren sehr ähnlich ist, aber dennoch viele Überraschungen bereit hält.

    Mehr
  • Lustige Schulgeschichten für Erstleser

    Das Pony auf dem Pausenhof
    Ignatia

    Ignatia

    21. April 2013 um 22:14

    KlappentextEin Pony auf dem Pausenhof? Was macht denn das da? Und wie kommt es dahin? Diese und viele weitere lustige und freche Schulgeschichten bieten eine Menge Spaß und haben genau die richtige Länge, um das Lesen zu üben. Es geht um den Tag der Einschulung, das Klassenfoto, Fußball in der Pause oder den Ausflug. Jede Geschichte ist leicht zu lesen, schildert eine Begebenheit aus dem vertrauten Schulalltag und es gibt immer was zu lachen. Meine Meinung In diesem Buch werden sehr schön Alltagssituationen aus der Grundschulzeit erzählt. Es gliedert sich in 18 Abschnitte, schöne große Schrift und nicht zu lange Sätze. So motiviert es auch Erstleser, die Kapitel alleine zu lesen. Ansonsten eignen sich die Schulgeschichten auch sehr gut zum vorlesen für kleinere Kinder. Die Kapitel bauen aufeinander auf. Es beginnt mit der Einschulung, ersten Ausflügen bis hin zum Weihnachtsfest. Die Besonderheiten der Feiertage wie Erntedank, St. Martin und Weihnachten werden auch angesprochen, so lernen Kinder schon mal ein Teil der Religion kennen. Ebenso geht es auch um Begebenheiten aus dem Schulalltag, die halt nicht nur aus lernen, sondern auch aus Spass bestehen sollten. Verkehrsregeln sind genau so wichtig wie Ausflüge ins Museum. Wobei diese nicht immer so ablaufen wie man sich das am Anfang vorstellen mag. Lehrer haben auch Angst vor Mäusen und Schneeballschlachten fördern die Gruppengemeinschaft.Da in diesem Buch sowohl Geschichten für Jungs als auch für Mädchen vorkommen ist es für beide sehr gut geeignet.Es gibt nicht DIE EINE Hauptperson sondern alle Kinder stehen mal im Vordergrund. Schöne Zeichnungen runden das ganze ab, Kinder haben Freude zu erfahren, wie die Geschichte weitergehen wird. Fazit Ein Buch, was durchaus schon zum vorlesen für Kindergartenkinder geeignet ist und auch an die ersten Leseübungen anknüpfen kann. Die Kapitel sind übersichtlich, schön illustriert und lustig beschrieben. So macht es Kindern Freude, es in die Hand zu nehmen und zu erfahren, wie es weitergehen wird

    Mehr