Bettina Wilpert

 4.6 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Bettina Wilpert

Bettina Wilpertnichts, was uns passiert
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
nichts, was uns passiert
nichts, was uns passiert
 (10)
Erschienen am 06.02.2018

Neue Rezensionen zu Bettina Wilpert

Neu
leseleas avatar

Rezension zu "nichts, was uns passiert" von Bettina Wilpert

die Sache
leseleavor 2 Tagen

Auch wenn man als Frau anscheinend immer damit rechnen muss und es das Schlimmste zu sein scheint, was passieren kann, ist es doch nichts, was wirklich geschieht. So wie es keinen Krieg in Deutschland gibt oder man ständig Angst haben muss zu sterben. Vergewaltigung passiert anderen Leuten. (S. 60)

Es ist Sommer. Es ist Fußball-WM. Die Stimmung ist gut und locker, man trifft sich zum Rudelgucken im Biergarten. Freunde von Freuden kommen und lernen sich kennen. So auch Anna und Jonas. Sie können gut miteinander diskutieren, sind sich recht sympathisch und landen irgendwann zusammen im Bett. Keine Gefühle, zwanglos. Man trifft sich zwischendurch wieder, doch eigentlich geht jeder seinen Weg. Bis sie sich auf der Geburtstagsparty eines gemeinsamen Freundes wieder kreuzen. Es wird getrunken, getanzt, geknutscht, die Wahrnehmung verschwimmt, die Erinnerung hat Risse. Anna weiß am nächsten Morgen nur: Sie wurde vergewaltigt! Jonas weiß am nächsten Morgen nur: ein einvernehmlicher One-Night-Stand, wiedermal. Es steht Aussage gegen Aussage, Anzeige wird erstattet, Gerüchte machen die Runde und ein ganzer Freundeskreis wird gesprengt.

Bettina Wilpert legt mit nichts, was uns passiert ein hochaktuellen Roman zu einem äußerst brisanten Thema vor: Vergewaltigung. Dabei ist die hier verhandelte Vergewaltigung nicht von dieser Sorte, die man in den Medien sieht oder vor der Eltern ihre Töchter schon seit Jahrzehnten warnen. Es gibt keinen unbekannten Mann, der aus einer dunklen Ecke springt und eine Frau, die nachts allein unterwegs ist, missbraucht. Es geht um den viel komplizierten Bereich, in dem Vergewaltigungen stattfinden: um den Freundes- und Bekanntenkreis, um den Kreis vertrauter Personen, in dem man sich sicher wähnt, dass die eigenen Grenzen respektiert werden, auch weil man stillschweigend gemeinsam Grenzen ausgelotet hat. Doch wie im Fall von Anna und Jonas passiert es trotzdem: Grenzen der sexuellen Selbstbestimmung werden überschritten, ohne dass die Schwelle des Übertritts beiden bewusst ist. Das macht den ganzen Fall – wie ja auch in der hitzigen Diskussion um den Nein-heißt-Nein-Grundsatz deutlich wurde – um ein Vielfaches komplizierter als im Muster fremder Mann – einsame Frau – dunkle Ecke. Bettina Wilpert zwingt uns, anzuerkennen, dass es die eine, einfache Wahrheit in vielen Fällen nicht gibt und dass wir nicht darum herum kommen, über sexuelle Grenzverletzungen, über Übergriffe, über Sexismus und sexistische Strukturen zu reden, zu diskutieren, zu streiten, wenn wir in einer sicheren Gesellschaft leben wollen!

Dieser Anspruch wird dem Leser von der Autorin dabei in keiner Weise demonstrativ-plakativ oder gar demagogisch vorgehalten. Stattdessen verlässt sich Bettina Wilpert ganz darauf, dass ihr Erzählstil den Facettenreichtum der Geschichte und damit die Diskussionswürdigkeit des Falles vermittelt. Beinahe protokollartig, nacherzählend, die Rolle eines außenstehenden, objektiven, dabei aber nachforschenden Erzähler installierend lässt sie sowohl Opfer als auch Täter sowie den gesamten Freundeskreis von Anna und Jonas zur Wort kommen. Und dabei wird deutlich: Sie fühlt sich geschändet, er fühlt sich zu Unrecht angeklagt, der Freundeskreis ist zerrissen und kann sich bei der Beurteilung, was denn nun wirklich passiert ist, nicht von tradierten, dabei auch sexistischen Vorstellungen lösen. nichts, was uns passiert macht es somit niemandem leicht, den Figuren nicht, den Lesern nicht. Selten beschäftigt mich ein Buch auch abseits der Lektüre so sehr wie dieses und kaum eins hat mich in meiner eigenen Haltung so herausgefordert: Ich habe meinen Standpunkt immer für eindeutig und unumstößlich gehalten; nach dem Buch ertappe ich mich dabei, sich schalfühlende Aussagen wie „Es war eine Vergewaltigung, aber…“ zu formulieren.

nichts, was uns passiert ist für mich – mit der Gewissheit des einjährigen Bestehens von #metoo im Hinterkopf – das Buch unserer Zeit. Es drängt uns zur Debatte, zum Erringen neuer Definitionen und vor allem zum Entwickeln eines neuen Bewusstseins. Wir müssen uns auf einen neuen Umgang der Geschlechter einigen, müssen dafür klären, was uns irritiert, was uns Angst macht, was uns stört. Der vorliegende Roman kann als Impuls verstanden werden und als Pflichtlektüre erklärt werden, die es versteht, zu einer Haltung zu zwingen, ohne dabei in reflexhafte Vereinfachungen zu verfallen. Für diese Leistung gibt es ohne zu Zögern volle 5 Sterne und einen abschließenden Appell: Lest dieses Buch! Und redet darüber!

Kommentare: 4
14
Teilen
Sumsi1990s avatar

Rezension zu "nichts, was uns passiert" von Bettina Wilpert

Vergewaltigung?
Sumsi1990vor 5 Monaten

Anna und Jonas kennen sich schon länger und waren auch schon intim miteinander. Doch nach einer durchzechten nach bei der beide stark betrunken waren, denkt Anna, dass Jonas sie vergewaltigt hat und zeigt ihn nach einiger Zeit an. So nehmen die Dinge ihren Lauf. 


Ich habe mich an sich extrem auf dieses Buch gefreut. Erstens ist das Thema natürlich sehr aktuell und lässt auf jede Menge Spannung hoffen, zum anderen ist der Roman in Protokollform geschrieben, sodass jeder der die beiden Protagonisten kennt auch zum Vorfall zu Wort kommt. 

Leider konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen, da für mich einfach jede Spannung gefehlt hat. Es war nicht schlecht, aber ich denke man hätte hier weit mehr bleibenden Eindruck beim Leser erzeugen können!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks