Bettina Wohlert Das Sonnenmal

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 15 Follower
  • 3 Leser
  • 14 Rezensionen
(21)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Sonnenmal“ von Bettina Wohlert

Ben Reevers kehrt nach endlosen Jahren als Reporter in den Kriegsgebieten der Welt zu seiner Familie nach Cornwall zurück. Was er zunächst für eine Leiche hält, über die er mehr oder weniger zufällig stolpert, ist ein junges Mädchen, das sich erst im Krankenhaus und dann in der Obhut seiner Schwester Helen langsam erholt. Als ihr Lebensretter fühlt er sich eng mit ihr verbunden und versucht, ihr auf ihrem Weg zurück ins Leben zur Seite zu stehen. Dies ist allerdings gar nicht so einfach, wie es zunächst scheint…Das Mädchen ist offenbar durch die Hölle gegangen. Auf der Suche nach ihrer Vergangenheit wird sie allerdings von dieser wieder eingeholt.

Eine Riese in das Innere des Menschen und in eine spannende Welt er Gefühle

— SGlanz

Spannender Anfang, schwächere Mitte und am Ende wieder spannend ... hat mich gut unterhalten :)

— noita

so spannend wie manch Actionthrille von Clancy!

— Svenegg

Super spannend. Immer wenn ich dachte, hier würden andere Bücher enden, ging es irgendwie überraschend weiter. Ich war begeistert!

— TabeaFelicitas

Ein heimlicher Schatz, den nur ein paar Eingeweihte kennen! unbedingt lesen!!!!

— Glasperlenschnur

Spannendes Buch und gut geschrieben, kann es nur weiterempfehlen. Ich habe das Buch im Urlaub am Strand in einem durchgelesen.

— ThomDe

konnte ich nicht mehr aus der Hand legen, Gott, das arme Mädel!

— Vereni

Für Menschen, die einmal in einer Sekte gefangen sind, scheint es keinen Ausweg zu geben. Spannend und erschütternd zugleich geschrieben.

— Synapse11

Ein gut recherchierter Roman mit Spannung, der einen in eine schöne Umgebung und in die dunkle Seite der Seele zugleich führt.

— shollmach

Spannende Handlung mit vielen Wendungen, gut geschrieben, sehr zu empfehlen

— kattii

Stöbern in Krimi & Thriller

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Rasant und temporeich - Rätsel werden gelöst - aber es tauchen neue auf - und man wartet schon wieder auf die Fortsetzung.

Ladybella911

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Klasse Story mit super spannender Auflösung. Nervenkitzel garantiert!

AreadelletheBookmaid

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Wie Wölfe im Winter

Jugendlich und leider sehr vorhersehbar!

DunklesSchaf

Geheimakte Odessa

Spannung pur!

buchwurm_de

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Eine sehr ungewöhnliche Schreibweise , die ich als ziemlich zäh empfunden habe.Ab dem letzten Drittel hat die Geschichte eine super Spannun

Lischen1273

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gutmensch Ben - ich suche dich!

    Das Sonnenmal

    Mini-Me

    11. November 2015 um 09:47

    Wie bei allen Büchern, die ich bisher von Bettina Wohlert gelesen habe, ist auch dieses spannend und super geschrieben! Man mag es gar nicht aus den Händen legen! Wobei ich mich frage, ob es so einen guten Menschen wie Ben überhaupt irgendwo auf der Welt gibt ;-) Jedenfalls ist das Ende sehr überraschend....aber hier wird natürlich nichts verraten ;-) Ich kann auch nochmal sagen, dass die beiden anderen Bücher "Der Geruch von Licht" und der nun endlich herausgekommene 2. Teil "Hinter dem Vorhang" meiner Meinung nach noch toller sind (man mag es kaum glauben ;-))! In jedem Fall klare Kaufempfehlung für all die süchtigmachenden Bücher von Bettina Wohlert!!! Sie lassen sich auch einfach schön lesen!

    Mehr
  • überraschend gut! absolute Leseempfehlung

    Das Sonnenmal

    ginnyrose

    08. November 2015 um 09:11

    Eigentlich dachte ich, dass nur mit der üblichen Sektengeschichte aufgewartet wird, aber dann überraschte mich die Autorin mit viel drumherum. Manche würden vielleicht sagen, etwas viel, aber es ist ein Roman und keine Tatsachengeschichte und so habe ich mich in die Geschichte hineinbewegt und hatte Schwierigkeiten das Buch zur Seite zu legen. Ich hoffe mehr von dieser Autorin zu lesen.

  • Fesselnd!

    Das Sonnenmal

    Glasperlenschnur

    07. November 2015 um 07:58

    Dieses Buch habe ich förmlich verschlungen und war gebannt von der Schreib- und Erzählweise der Autorin, die mich tief eintauchen ließ in die Gedankenwelt der Charaktere. Die Geschehnisse sind teilweise echt harter Tobak, aber einfühlsam rübergebracht, so dass es beim Lesen gut zu "ertragen" ist, auch wenn man sich die unausgesprochenen oder angedeuteten Einzelheiten gar nicht vorstellen mag... Ohne zuviel spoilern zu wollen, muss ich sagen, dass es mich besonders fasziniert hat, dass ich die Hauptprotagonistin durch die sich überschlagenden Ereignisse immer wieder anders wahrnahm, und trotzdem immer mit ihr mitgefühlt und natürlich mitgelitten habe. Ganz große Klasse und Hut ab außerdem vor der Recherchearbeit in zig Bereichen!

    Mehr
  • Intelligenter Roman übers Durchhalten, die Liebe und den Kampf um das wahre Ich

    Das Sonnenmal

    Tanzelfe

    War völlig hin und weg beim Lesen und konnte das Buch zwei Tage nicht aus der Hand legen; vor meinem geistigen Auge lief direkt der Film ab. Hier hat jemand mit offenbar viel Ahnung über posttraumatische Belastungsstörung geschrieben. Fängt die Story erst noch so harmlos krimi-mäßig geheimnisvoll an, wird sie bei der weiteren Beschreibung der Erlebnisse des Mädchens geradezu beängstigend. Die Anschauungen dieser „Sekte“ sind so dicht an der Bibel und nur so knapp daneben, dass mir in Zukunft jede Predigt über selbstloses Dienen Angst machen wird. So einen Gut-Menschen wie Ben wird es wohl leider nicht wirklich geben, aber warum die Protagonisten in dem Buch so und nicht anders handeln, ist immer nachvollziehbar. Wer einen intelligenten und handwerklich gut gemachten, spannend geschriebenen und bis ins Detail durchdachten Roman sucht, ist hier richtig. Für mich der Must-Read des Jahres!

    Mehr
    • 26

    AmberStClair

    09. January 2015 um 13:26
  • Hat mich überzeugt

    Das Sonnenmal

    kattii

    Durch die vielen positiven Rezis bin ich auf das Sonnenmal aufmerksam geworden und als ich dann die Chance hatte es als Buch (hab weder Ebookreader noch mag ich es) zu kriegen, hab ich zugeschlagen ... und wurde nicht enttäuscht.  Der Schreibstil der Autorin hat mich gleich angesprochen und mich quasi kombiniert mit der spannenden Handlung "gezwungen" weiter zu lesen. Was mir sehr gut gefallen hat, waren die ganzen "Sprünge", so dass es nicht langweilig wurde und zwar alles wichtige detalliert beschrieben, aber auch einiges an drum herum weggelasen wurde. Durch die traumatische Störung des weiblichen Hauptcharakters kommt erst nach und nach alles ans Licht. So bleibt es spannend und sorgte auch bei mir dafür, dass ich die Protagonisten oft erst 'verflucht' hatte, später dann aber verstehen konnte.  Bettina Wohlert hat sich sehr gut in die verschiedenen Charaktere hineinversetzt und auch klasse recherchiert. Ich selber arbeite mit Menschen, die an verschiedenen psychischen Störungen leiden und sehr oft kam mir das aufgezeigte Verhalten sehr bekannt vor und war gut nachzuvollziehen. Dennoch hat mich die weibliche Hauptperson oft mit ihrem Verhalten aufgeregt ... eine vom Charakter mir nicht sympathische junge Frau, die in einem posttraumatischen Zustand ihre Pubertät nachholt .... joah, genau was für mich .... (Leute die mich kennen stellten daraufhin fest, dass dieser Chaarkter dann sehr realitätsgetreu ist, da das meistens bei mir der Fall ist, dass ich mich über Menschen mit solchen Verhalten sehr ausrege *lol* - also ist auch dieser 'Kritikpunkt' nicht unbedingt als negativ zu sehen.) Auch den männlichen Hauptcharakter Ben hätte ich manchmal am Liebsten in den Arm genommen, weil er mir leid tat, oder einfach bildlich eine 'gescheuert' weil er das mit sich machen lässt :-)  Was mir immer wieder im Kopf rumgeisterte war "siehste, sowas kommt einfach, wenn man verdammt nochmal nicht redet und ständig immer irgendwelche Filme fährt und sich nicht in vernünftige Therapie begibt!"  In allem kann ich dem Buch voll 5 Sterne geben. Ein Buch, was zusätzlich noch aufzeigt, dass das Thema Kindesmisshandlung, Sektentum und Missbrauch keine abgenudelten Themen sind ...  und sie passieren häufiger, als man es wahr haben möchte! 

    Mehr
    • 2
  • Spannend und ergreifend

    Das Sonnenmal

    Rusty78

    Inhalt Ben ist ein Kriegsreporter, der viele Jahre lang unterwegs war, um Dokumentationen und Berichterstattungen zu drehen. Er arbeitet außerdem für eine Organisation, die sich u.a der Bekämpfung von Kindesmissbrauch verschrieben hat. Ben hat eine große Familie, und seine Schwester Nell in Cornwall ist die erste Adresse, als er zurückkehrt. Bei einem Spaziergang findet er ein junges Mädchen, der Gestalt nach noch ein Kind, das er vor dem Ertrinken rettet. Das Mädchen hat schwerste Verletzungen und ist stark traumatisiert. Bens Familie nimmt die Kleine auf, als sie aus dem Krankenhaus entlassen wird. Sie hat keine Erinnerungen, wer sie ist – aber nach und nach enthüllt sich ihr (und dem Leser) ihre ganze schreckliche Vergangenheit. Meinung Wäre ich allein nach dem Cover gegangen, hätte ich das Buch nicht gelesen. Doch was wäre mir da entgangen!! Irgendwie dachte ich dabei an einen historischen Roman, keine Ahnung warum. Und das Zeichen stieß mich ein wenig ab. Doch beim Lesen offenbarte sich natürlich der Grund: der rote Zopf, das gelbe Gewand und das große, gruselige Sonnenmal. Die Geschichte nimmt schnell Fahrt auf, und lässt einen über lange Strecken kaum mehr zu Atem kommen. Die vielen Wendungen, die spannende Geschichte und die erschreckenden Erlebnisse der Hauptperson und auch manch anderer haben mich an meinen Kindle gefesselt und am liebsten hätte ich die ganze Nacht durchgelesen. Sicher gibt es die eine oder andere Länge in dem Buch. Bei bestimmten Situationen, wenn „Jane“ sich zum 1000. Mal querstellt, hätte ich am liebsten weitergeblättert. Andererseits ist ihre posttraumatische Belastungsstörung so anschaulich beschrieben, die Autorin kennt sich so hervorragend damit aus bzw. hat so gut recherchiert, dass ich dann doch nicht querlesen konnte. Ich habe noch nie so einen Gutmenschen wie Ben kennengelernt. Ihn bringt doch wirklich (fast) nichts aus der Fassung! Diese Geduld mit Jane! Gibt es so jemanden wirklich? Wenn ja: Respekt! Dass Nell und Stu im ersten Drittel so unbedarft und naiv reagieren hat mich mächtig geärgert. Sie können einem Fremden doch nicht einfach vertrauen! Die Geschichte ist hervorragend recherchiert und schlüssig aufgebaut. Es fehlt mir am Ende nichts, es sind keine Fragen offen geblieben. Und auch wenn in diesem Buch schreckliche Dinge passieren, wird es nie übermäßig deutlich und detailliert beschrieben. Der Grusel und das Erschrecken laufen beim Leser eher subtil ab. Das macht das Ganze realistischer und irgendwie auch dramatischer. Die Personen sind gut ausgearbeitet und die Szenen und Schauplätze gut beschrieben. Einziges Manko bei der Kindle-Ausgabe: es sind einige Schreibfehler darin. Dafür kann die Autorin vermutlich nichts, das ist Sache des Verlages bzw. des Lektorats. Aber mich irritiert so etwas immer ziemlich. Fazit Ein sehr spannender Roman, der realitätsnah geschrieben und sehr gut recherchiert ist. Die Protagonisten überzeugen und der Schreibstil gefällt mir. Die vielen Wendungen sind durchdacht und schlüssig. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und würde mich freuen, mehr von Bettina Wohlert lesen zu können.

    Mehr
    • 2
  • mehr als fünf Sterne

    Das Sonnenmal

    LeserMike

    So ein fantastisches Buch habe ich lange nicht gelesen.ich konnte nicht aufhören zu lesen.es ist wärmstens weiter zu empfehlen.werde noch mehr lesen von Bettina wohlert

    • 5

    Leylascrap

    11. September 2014 um 18:49
  • Tief berührt

    Das Sonnenmal

    Sybellinchen

    Vielleicht nicht das Richtige für jeden. Ich bin vom Thema berührt, das Buch greift den tiefsten Abgrund der Welt auf, den der Seele. Es ist keine alltägliche Lektüre - aber eine gelungene Verarbeitung eines Themas, welches noch immer als Tabu gilt. Es ist nicht wirklich erfunden, denn diese Dinge geschehen täglich. Nur im Roman gibt es den Helden und es wird alles am Ende gut. Ich wünsche mir, dass die Autorin noch viele solche Geschichten mit den Lesern teilt!

    Mehr
    • 6
  • Dichte Spannung

    Das Sonnenmal

    elmidi

    07. August 2014 um 21:37

    Das Buch hat mich zwei Tage gefesselt. Es fängt an wie ein Thriller - als der sich aber auflöste, habe ich mich gewundert, warum noch soviel Buch übrig ist. Die gedruckte Version hat immerhin über 600 Seiten und ich war erst im ersten Drittel. Es schließt sich eine Familiengeschichte, eine verkorkste Liebesgeschichte, eine Verwechslungsgeschichte und schließlich doch am Ende wieder ein Thriller an. Darauf sollte man sich einstellen, wenn man das Buch anfängt - es ist nicht einfach so einzuordnen. Aber gerade das macht den Reiz aus und auf diesen vielen Ebenen schafft die Autorin eine nicht endende Spannung - man muss einfach weiterlesen. Und genau das macht ein richtig gutes Buch aus.

    Mehr
  • ich konnte es nicht aus der Hand legen

    Das Sonnenmal

    Alexandra-vom-April

    Dieses Buch war super zum Lesen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen.

    • 3

    Prinzessin

    04. July 2014 um 00:19
  • Liebesgeschichte und Thriller in einem Buch

    Das Sonnenmal

    janinchens.buecherwelt

    Das Buch beschreibt die Themen Sekten, posttraumatische Belastung, familiäre Brüche und Liebe so toll, dass ich das Buch gar nicht mehr weg legen konnte. Ich habe noch nie solch ein Buch gelesen und ich muss sagen, es war von Anfang bis Ende spannend, mit vielen Wendungen und Überraschungen. Man leidet und freut sich mit den beiden Protagonisten Ben und Merle bis zum Schluss mit. An sich ist das Thema keine leichte Kost und mich macht es traurig, dass die Wirklichkeit oft nicht allzu weit davon weg ist.  Zum Inhalt direkt möchte ich gar nicht so viel sagen, da dieses Buch nicht in ein paar Sätzen wiedergegeben werden kann. Ich bin total fasziniert von der Figur des Ben Reevers und frage mich, ob es wirklich Menschen gibt, die sich so aufopferungsvoll um einen anderen Menschen kümmern können ohne irgendwann auszurasten oder einfach zusammenzuklappen.  Ich kann das Buch jedem empfehlen,  der mal keine alltägliche Liebesgeschichte oder einen schon 10mal dagewesenen Thriller lesen möchte. 

    Mehr
    • 3
  • Spannend bis zum Schluss

    Das Sonnenmal

    Beatinchen

    18. June 2014 um 10:20

    Schon die Leseprobe hat mich gefesselt, "endlich ein weiterer Grund sich ein Tablet zuzulegen und dieses eBook endlich zu kaufen" dachte ich mir. Ich habe es regelrecht verschlungen, konnte nicht erwarten wie es weitergeht. Nach der ersten "Wende" war ich verdutzt, gehörte das wirklich noch zusammen? War dieser Teil notwendig? Ein klares JA, nachdem ich das Buch komplett gelesen habe. Die Handlung überrascht immer wieder, fesselt und lässt einen mitfiebern wie es wohl weitergeht. Natürlich auch die Frage "Werden sie sich noch kriegen?", "Warum reden die nicht miteinander?" Aber wie soll man über das reden was man selber nicht verarbeiten kann. Es ist ein tolles Buch, ich kann es jedem nur empfehlen.

    Mehr
  • Das Sonnenmahl

    Das Sonnenmal

    virgislife

    01. June 2014 um 09:09

    Vorangestellt: eine sehr ausführliche Rezension ist dies hier nicht. Dazu ist der Inhalt mit den vielfältigen Themen Sektentum, Religion, Liebe, Freundschaft, Kindesmißbrauch, Mord, posttraumatische Störungen, Identitätstausch ... zu komplex. "Ben Reevers ist Kriegsreporter und kehrt nach langen Jahren in Krisengebieten heim zu seiner Familie nach Cornwall. Bei seinem ersten Spaziergang durch seinen Heimatort findet er durch einen Zufall die Leiche eines jungen Mädchens. Zumindest scheint es im ersten Augenblick so, doch schwer entstellt und mißhandelt überlebt sie wie durch ein Wunder. Durch die Hilfe von Ben's Familie erholt sie sich allmählich und Ben wird mehr und mehr in ihren Bann gezogen. Er versucht, das Mädchen auf ihrem Weg zurück ins Leben zu unterstützen, was sich sehr schnell als schwierig herausstellt. Auf der Suche nach ihrem wahren ich, wird sie von der Vergangenheit eingeholt und es stellt sich heraus, daß sie durch die Hölle gegangen ist. Ben's Kampf um ihre Liebe und ihr Vertrauen wird zu einer Zerreißprobe"... soweit die absolute Kurzfassung. Aufmerksam wurde ich durch die ausnahmslos sehr guten Rezensionen zu diesem Roman. Und grundsätzlich wurde ich auch nicht enttäuscht. Der Roman ist sehr spannend und berührend und auch ich konnte ihn nur schlecht aus der Hand legen, wobei ich gestehen muß, daß ich ab der Mitte ziemlich oft quer las. Ich vergebe die drei Sterne für das zugrunde gelegte spannende Thema, den stilistisch guten und flüssigen Schreibstil und die sympathischen und gut dargestellten Protagonisten. Einen Stern behalte ich ein dafür, daß mir persönlich einfach zu viele Themen hinein gequetscht und diese dann teilweise unendlich detailliert abgehandelt und, wie ich finde, teilweise auch unnötig verkompliziert dargestellt wurden. Den fünften Stern vergebe ich nicht, weil ich das Buch selbst nicht noch einmal lesen werde und es nur bedingt, wegen der von mir genannten Gründe, weiterempfehlen möchte.

    Mehr
  • Atemlos

    Das Sonnenmal

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. March 2014 um 08:55

    Jedes Mal wenn ich dachte ich koennte aufhoeren mit den Personen um Leib, Leben und Liebe zu zittern gabs nochmal eine Ueberraschung!!! UND - ich liebe es wie gut die einzelnen Handlungsorte beschrieben sind, es ist so einfach sich dorthin zu versetzen und mitten im Geschehen zu sein!! Fuer ein Erstlingswerk ist es gut gelungen, mal sehen wann mehr kommt!! Die Geschichte ist so vielschichtig dass ich sie mit kurzen Worte nicht umreissen kann - ein Kriegsreporter ohne Illusionen, ein halbtotes Maedchen mit viel Zukunft aber ohne Gedaechtnis, eine Aerztin mit grossem Haus und noch viel groesserem Herzen, ein vermeintlicher Engel mit Glauben aber ohne Herz und Gewissen  ....und Landschaften die zum Traeumen und Gesunden einladen.... Viel Spannung und Lesespass sind garantiert!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks