Betty Edwards

 4.3 Sterne bei 19 Bewertungen

Alle Bücher von Betty Edwards

Neue Rezensionen zu Betty Edwards

Neu

Rezension zu "Das neue Garantiert zeichnen lernen" von Betty Edwards

Manchmal muss man nur wissen wie
leucoryxvor einem Jahr

Die Autorin ist der Meinung, dass mit dem richtigen Wissen und Techniken jeder in der Lage ist zu zeichnen und zwar das was er sieht. Sie verwendet verschiedene Techniken, um die Grundprinzipiens des Warhnehmens und Zeichnens intiutiv und empirisch darzulegen. Die Motive reichen von Portraits über einzelne Gegenstände bis zu Zimmerecken. Nach dem Buch werden sich ihre künstlerischen Fährigkeiten deutlich verbessert haben.

Ich mag generell den Grundgedanken, dass jeder Mensch zu fast allen Fähigkeiten in der Lage ist. Besonders durch viel Üben kann man einiges erreichen, aber oft brauchen wir einfach nur die richtige Technik. Jedes Kleinkind kann mit einem Stift eine Abbildung auf fas Papier bringen und mit zunehmenden Alter werden diese Zeichnungen auch immer wirklichkeitsgetreuer. Aber scheinbar schaffen es nur wneige Leute irgendwann richtig gute und realitätsnahe Abbildungen der Wirklichkeit zu schaffen. Man denkt dann man könne das einfach nicht und gibt das Vorhaben Zeichnen auf. Aber die Autorin ist davon überzeugt, dass wir unsere Fähigkeiten nur nicht richtig einsetzen. Zum erfolgreichen Zeichnen benötigt es die Aktivität der rechten Gehirnhälfte bzw. dem R-Modus ohne dabei von der linken Gehirnhälfte gestört zu werden. Die Hintergründe und Zusammenhänge, gänge Fehler und zahlreiche Tipps werden erläutert und gegeben. Es gibt eine Vielzahl an Übungen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die nochmal auf typische Probleme hinweisen. Die Übungen selbst schienen recht ungewöhnlich. So soll man zum Beispiel mehrere Bilder auf dem Kopf abzeichnen, aber das Ergebnis ist dafür umso verblüffender. Diese einfache Übung hat mich jedenfalls bereits überzeugt, auch wenn ich die ganzen anderen Übungen in dem Buch noch nicht umgesetzt habe. Die Erläuterungen sind in sich schlüssig und die Ergebnisse der Übungen, sowohl der eigenen als auch der dargestellten, sprechen für sich. Was mir auch sehr gut gefiel, war die Aufgabe am Anfang des Buches ein Selbstportait anzufertigen. Wenn man dann das ganze Buch durchgelesen und umgesetzt hat soll man am Ende wieder ein Selbstportrait zeichnen. Die Autorin hat auch Beispielzeichnungen ihrer Schüler abgebildet. Die Unterschiede sind beträchtlich. Generell ist die Aufmachung des Buches mit den vielen Zeichnungen und Randbemerkungen sehr gut aufgemacht.

Tolle Eistllung der Autorin, die sich auf sehr viele Beispiele und Lehrerfahrung berufen kann. Überzeugend, strukturiert und durchdacht dargestellt. Einzig das Abschlusskapitel fand ich thematisch nciht mehr ganz so gut eingebettet. Jeder, der dnekt nicht zeichnen zu können oder sich einfach nur verbessern will, sollte das Buch lesen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das neue Garantiert zeichnen lernen" von Betty Edwards

Rezension zu "Das neue GARANTIERT ZEICHNEN LERNEN" von Betty Edwards
TiNavor 7 Jahren

Dieses buch ist anders als die üblichen zeichenschulen : es ist wirklich interessant und auch als buch von bedeutung!
-der wissenschaftliche aspekt des zeichnens wird hierdei auch beleuchtet und die zentrale aussage ist: JEDER KANN ZEICHNEN LERNEN
warum?-> weil es ein handwerk ist, das wie das fahrradfahren erlernt werden kann

Kommentieren0
35
Teilen

Rezension zu "The New Drawing on the Right Side of the Brain" von Betty Edwards

Rezension zu "The New Drawing on the Right Side of the Brain" von Betty Edwards
compulsivereadervor 9 Jahren

Das einzige Buch zum Thema Zeichnenlernen, das ich inhaltlich sinnvoll finde. Ich halte es aber nicht für ein Einsteigerbuch.
Das Buch ist zunächst allgemein gehalten. Es fokussiert aber auch auf Portraitzeichen, ich denke einfach aus dem Grund, dass Portrait als eine der Schwierigsten Disziplinen gilt und von den Meisten "Zeichenschülern" gemeistert werden möchte. Portraitzeichen ist deshalb so schwer, weil wir Gesichter so oft sehen und weil sie im Alltag so wichtig sind. Deshalb glauben wir auch, eine ganze Menge darüber zu Wissen wie sie aussehen. Ganz falsch. Ein Beispiel aus dem Buch dazu: Das Gesicht hat für uns Menschen eine so große Bedeutung, dass es standardmäßig von Anfängern in Relation zum unwichtigen Hinterkopf viel zu groß dargestellt wird. Durch das Tilgen allein dieses Fehlers vebessert sich die Darstellung des Kopfes erheblich. Ich habe das Buch an zwei Freunde empfohlen, die beide schon lange Zeichen. Sie haben das Buch gefressen, trotz holpriger Englischkenntnisse. Sowieso gibt es einige Aha-Momente.

Wie auch immer; das ganze Buch handelt eigentlich vom richtigen Sehen. Ich glaube "Talent" ist nichts als ein angeborener Hang zum richtigen Sehen. Nachhilfe gibt dieses Buch mit einigen Übungen.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks