Das Rosenmedaillon

von Betty J. Wendl 
4,1 Sterne bei10 Bewertungen
Das Rosenmedaillon
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lesewunders avatar

zu Beginn etwas verwirrend, aber dann ist es eine tolle Geschichte

Vampir989s avatar

toller und faszinierender 1.Teil der Taylor-Croniken

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Rosenmedaillon"

Helena ist sechzehn und in ihrem letzten Schuljahr an einer Realschule in einer beschaulichen Kleinstadt, als plötzlich zwei neue geheimnisvolle Mitschüler auftauchen. Außerdem verfolgen sie sonderbare Träume von vermeintlich längst vergangenen Zeiten. Hat es mit dem alten Medaillon zu tun, das sie in den Sommerferien auf einem Flohmarkt gekauft hat oder verliert sie langsam den Verstand? Der erste Band der Taylorchroniken ist der Beginn einer Reihe um die Geschichte der Familien Taylor, de Marron und Vandermeer und ihrer Reise durch die Welten...
Das Buch ist für ältere Jugendliche und Erwachsene geeignet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752862713
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:500 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:12.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    blueoceans avatar
    blueoceanvor 21 Tagen
    Einfach magisch.

    Inhaltsangabe:

    Die 16jährige Helena erwirbt auf einem Flohmarkt ein Medaillon und ihr Bewusstsein kann mit diesem Gegenstand in verschiedene Welten reisen. Helena lebt in Vandermeer mit ihrer Mutter und ihrem Vater, diese Welt entspricht der unseren. Sie kann bis jetzt folgende Welten bereisen: Alpha, Beta und Eden. Alpha entspricht dem Viktorianischen England, Beta ist im Gegensatz weniger weit entwickelt wie Alpha, während Eden ein Paradies ist. Helena lernt die Brown-Zwillinge in ihrer und den anderen Welten kennen, die weitentfernte Verwandte von ihr sind. David begleitet Helena öfters auf ihren Reisen durch die Welten. Doch meint es die Familie Brown gut mit Helena? Mehr erfahrt ihr in dem Buch.

     

    Meine Meinung:

    Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht und das Cover gefällt mir sehr gut. Die Autorin hat einen schönen Schreibstil, der sich durch die ganze Geschichte zieht. Die Abenteuer wurden sehr ausführlich beschrieben, ich konnte mir die Geschichte sehr gut vorstellen. Der Schreibstil ist leicht, flüssig und bildlich. Die Charaktere hat die Autorin sehr gut getroffen. Man kann sich sehr gut in alle Charaktere hineinversetzten und mit ihnen mitfühlen. Die Geschichte war sehr spannend und unterhaltsam und etwas komplex. Ich freue mich schon auf die anderen Teile. Von mir gibt es fünf Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    specialangs avatar
    specialangvor 23 Tagen
    Weltenwanderer

    Rückentext:

    Helena ist sechzehn und in ihrem letzten Schuljahr an einer Realschule in einer beschaulichen Kleinstadt, als plötzlich zwei neue geheimnisvolle Mitschüler auftauchen. Außerdem verfolgen sie sonderbare Träume von vermeintlich längst vergangenen Zeiten. Hat es mit dem alten Medaillon zu tun, das sie in den Sommerferien auf einem Flohmarkt gekauft hat oder verliert sie langsam den Verstand? Der erste Band der Taylorchroniken ist der Beginn einer Reihe um die Geschichte der Familien Taylor, de Marron und Vandermeer und ihrer Reise durch die Welten...

    Meinung:

    Der Wechsel zwischen den Welten und und den ganzen Personen war etwas verwirrend. Dies legte sich aber nach und nach. Es dauert etwas, bis man komplett in der Geschichte drin ist. Der Schreibstil ist flüssig und liest sich gut. Die Charaktere sind facettenreich und authentisch gestaltet. Helena war mir gleich sehr sympathisch und mochte ihre Art einfach. Am Ende findet man einen Stammbaum, der sehr hilfreich beim lesen ist. Ich habe das etwas zu spät gesehen ;). Die Geschichte ist spannend und der Epilog macht neugierig auf den Folgeband.

    Mir hat das Buch gefallen, auch wenn ich mich beim lesen etwas konzentrieren musste.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesewunders avatar
    Lesewundervor einem Monat
    Kurzmeinung: zu Beginn etwas verwirrend, aber dann ist es eine tolle Geschichte
    Wanderer zwischen den Welten

    Die 16jährige Helena kauft auf dem Flohmarkt ein Medaillon und ihre Welt steht Kopf. Mit Hilfe des Medaillons kann ihr Bewußtsein sich in verschiedene Welten transferieren. Diese Welten sind Parallelwelten,  in denen andere Zeitepochen existieren. Helena lebt in der Welt Vandermeer, die in etwa unserer entspricht. Das Medaillon bringt sie nach Alpha - entspricht etwa dem viktorianischen England, Beta - ähnelt dem Frankreich in der Zeit der Französischen Revolution und der Welt Eden- das Holland Ende des 19. Jahrhunderts. Nicht nur Helena kann transferieren, sondern auch Familienmitglieder der Familien de Marron und Vandermeer. Helenas Familie Taylor ist die dominierende, da ein Vorfahr von ihr, die Möglichkeit zu transferien entdeckt hat. Helena wird nun in eine turbulente Geschichte hineingezogen, die abwechselnd in den verschiedenen Welten spielt. Letzten Endes geht es darum, wer die Macht in der Gemeinschaft der drei Familien ausübt und den Besitz eines Rubins, der das Transferieren des ganzen Körpers und nicht nur des Geistes ermöglichen soll. Helena ist besonders begabt für die Transformation, so dass jeder versucht, sie für seine Zwecke einzuspannen. Letztendlich kann sie niemanden vertrauen, nicht einmal David de Marron, der sie zu lieben scheint. Und warum entwickelt sie heftige Gefühle für Benedikt Vandermeer, den sie eigentlich am meisten fürchten sollte. Am Ende beschliesst Helena, Entscheidungen allein zu treffen und setzt neue Ereignisse in Gang.
    Die Inhaltsangabe klingt etwas verwirrend ? Das entspricht meinem Empfinden beim Lesen der ersten Kapitel. Der Wechsel zwischen den unterschiedlichen Welten, die vielen Personen und die Informationen zum Transferieren waren eine echte Herausforderung. Das änderte sich aber im Laufe der Geschichte und dann ist sie richtig spannend. Man lernt die einzelnen Personen besser kennen und kann die verschiedenen Handlungsstränge auseinander halten. Gut gefallen hat mir, dass die Sichtweise auf die verschiedenen Personen sich ständig ändert. Gerade glaubt man Daniels Zwillingsbruder Julian in der einen Welt gehöre zu den Bösen . Dann  stellt man fest, dass man ihn in der anderen sympathisch findet. Die einzige Konstante bleibt Helena, deren Verwirrung man zu Beginn teilt und auch ihr Verständnis im Fortgang der Erzählung. Helena ist ein sympathisches neugieriges junges Mädchen, das sich mutig den Ereignissen stellt.

    Mir hat das Buch mit jeder Seite besser gefallen und ich würde 
    gerne  wieder mit Helena durch die Welten reisen.

    Kommentare: 1
    67
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor einem Monat
    Kurzmeinung: toller und faszinierender 1.Teil der Taylor-Croniken
    toller und faszinierender 1.Teil der Taylor-Chroniken

    Klapptext:


    Helena ist sechzehn und in ihrem letzten Schuljahr an einer Realschule in einer beschaulichen Kleinstadt, als plötzlich zwei neue geheimnisvolle Mitschüler auftauchen. Außerdem verfolgen sie sonderbare Träume von vermeintlich längst vergangenen Zeiten. Hat es mit dem alten Medaillon zu tun, das sie in den Sommerferien auf einem Flohmarkt gekauft hat oder verliert sie langsam den Verstand? Der erste Band der Taylorchroniken ist der Beginn einer Reihe um die Geschichte der Familien Taylor, de Marron und Vandermeer und ihrer Reise durch die Welten.

    Ich habe schon einige Bücher mit unterschiedlichen Parallelwelten gelesen.Deshalb waren meine Erwartungen sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Die Autorin hat mich mit dieser Lektüre in den Bann gezogen.
    Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
    Ich habe die sechzehnjährige Helena kennen gelernt.Mit ihr reiste ich in die unterschiedlichsten Parallelwelten und erlebte spannende und interessante Momente.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Helena und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren interessant.
    Das mysteriöse Medaillon verändert das Leben von Helena und birgt viele Geheimnisse.Die Autorin hat es geschafft eine sehr mystische und außergewöhnliche Atmosphäre zu erzeugen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.In die Welt der unterschiedlichen Parallelwelten einzutauchen fand ich einfach wunderschön und hatte keinerlei Probleme damit.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch blieb es durchweg wahnsinnig spannend .Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Der Abschluss hat mich beeindruckt und er endet mit einem Cliffhanger.Das macht natürlich Freude auf die Fortsetzung.
    Das Cover finde ich auch wunderschön und es macht gleich beim ersten Anblick Lust zum lesen.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
    Ich hatte sehr lesenswerte und interessante Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    secretworldofbookss avatar
    secretworldofbooksvor einem Monat
    Wem kannst du vertrauen?

    Die junge Helena lernt zu Beginn des neuen Schuljahres die Zwillinge Julian und David kennen. Diese trifft sie auch seltsamerweise in ihren Träumen wieder. Seid sie dieses Medaillon auf dem Flohmarkt erstanden hat, läuft bei Helena nichts mehr nach Plan. Sie muss feststellen, das ihre Welt so wie sie sie kennt, nicht die Einzige existierende ist. Und sie mit Hilfe des Schmuckstücks zwischen den Welten springen kann. Auch die Zwillinge scheinen diese Fähigkeit zu besitzen. Nur sind sie Helena nicht in jeder Welt wohl gesonnen. Zwischen den Ränkespielen und Zwists der Familien muss Helena aufpassen, sich nicht zu verlieren.

    Das Thema Parallelwelten hat für mich was faszinierendes an sich und der Klappentext lies nicht allzuviel erahnen. So wuchs meine Neugier auf das Buch. Der Einstieg verlief etwas holprig. Waren es für mich auf einmal zu viele unterschiedliche Personen und Welten. Dies legte sich aber rasch und es entwickelte sich daraus eine wunderbare Handlung. Diese lies mich mit den Figuren mitleiden und mitfiebern. Das spannende Ende schürt die Neugier auf den Folgeband.


    Kommentieren0
    41
    Teilen
    0_Lavender_0s avatar
    0_Lavender_0vor einem Monat
    Kurzmeinung: Was, wenn es nicht nur eine Welt gibt, sondern viele, in denen man parallel zur eigenen lebt?
    Vertraue niemandem! Wenn du das Unmögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die

    Zum Cover:

     

    Ein Medaillon auf einem Stoff, der mich irgendwie an eine Riesenschlange erinnert, ziert das Cover. Vielleicht ist das so beabsichtigt, denn „falsch wie eine Schlange“ scheinen hier mehrere Figuren des Buches zu agieren.

     

    Zum Inhalt:

    Die 16-jährige Helena ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, das in der Schule nicht unbedingt zu den beliebtesten gehört. Seit sie auf einem Flohmarkt ein altes Medaillon erstanden hat, plagen sie seltsame Träume. Und dann tauchen auch noch zwei neue Mitschüler auf, deren Vater zu allem Überfluss der Chef ihres eigenen Vaters wird.

    Helena beginnt allmählich an ihrem Verstand zu zweifeln, da die Träume real wirken. Erst langsam begreift sie, was dahinter steckt und sie beginnt mehrere Paralleluniversen zu erforschen. Das bringt nicht nur sie selbst in Gefahr und bald schon weiß sie nicht mehr, ob bzw. wem sie überhaupt trauen kann.

     

    Zum Stil:

    Die Grundidee von mehreren Paralleluniversen ist hochinteressant, birgt aber auch die Gefahr Verwirrung zu erzeugen, daher ist das Lesen nicht immer nur angenehm. Es verlangt eine hohe Konzentration, um sich in den verschiedenen Welten, mit den häufig wiederkehrenden Personen, die trotzdem irgendwie anders sind, zurechtzufinden. Die am Ende des Buches angefügte Information über die Protagonisten und die Welten hilft, sich besser zu orientieren, nimmt aber nicht alle Fragen, die sich stellen.

     

    Fazit: Man kann gut mit der Protagonistin mitfühlen und so wie sie Vertrauen zu Personen fassen, um im nächsten Moment wieder voller Zweifel von ihnen abzurücken.

    Die überraschende Wende am Schluss macht Lust auf den Folgeband. Trotz einiger Ungereimtheiten bleibt zu sagen: „Das Buch hat was.“

     

    Ich vergebe 4 von 5 Punkten und freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Diese Parallelwelten-Fantasy wird nach einem etwas anstrengenden Start höchst spannend und macht Lust auf die Fortsetzung.
    Zwischen den Welten

    Klappentext:

    Helena ist sechzehn und in ihrem letzten Schuljahr an einer Realschule in einer beschaulichen Kleinstadt, als plötzlich zwei neue geheimnisvolle Mitschüler auftauchen. Außerdem verfolgen sie sonderbare Träume von vermeintlich längst vergangenen Zeiten. Hat es mit dem alten Medaillon zu tun, das sie in den Sommerferien auf einem Flohmarkt gekauft hat oder verliert sie langsam den Verstand? Der erste Band der Taylorchroniken ist der Beginn einer Reihe um die Geschichte der Familien Taylor, de Marron und Vandermeer und ihrer Reise durch die Welten...

    Das Buch ist für ältere Jugendliche und Erwachsene geeignet.


    Rezension:

    Gleich zu Beginn von Helena Schneiders letztem Schuljahr läuft alles schief. Sie bekommt neue Mitschüler, Zwillinge auf Kanada, die nach ihrem Umzug nach Deutschland einen deutschen Schulabschluss absolvieren möchten, obwohl sie den in Kanada bereits haben. Der Vater der beiden wird der neue Chef ihrer Eltern. Diese machen kein Geheimnis daraus, dass ihnen der Mann unsympathisch ist. Dazu kommt, dass Helena merkwürdige Träume hat. Könnte das Medaillon, dass sie kürzlich auf einem Flohmarkt gekauft hat, etwas damit zu tun haben? Die Zwillinge und deren Vater scheinen zumindest an dem Schmuckstück interessiert zu sein. Als Helena einen Ohnmachtsanfall erleidet, erwacht sie in Frankreich – einem Frankreich, dass sich anscheinend auf dem Stand vom Ende des 18. Jahrhunderts befindet.

    Damit, dass der jeweilige Protagonist auf irgendeine Weise an ein Artefakt gerät, dass ihn in andere Welten versetzen kann, beginnen einige Fantasy-Geschichten. In ihrer Reihe „Die Taylor-Chroniken“ geht Betty J. Wendl jedoch noch einen Schritt weiter. Obwohl Helena anscheinend zufällig an ihr Medaillon kam, erweist es sich als altes Familienerbstück. Erst nach und nach kann sie die verwirrenden Informationen zusammensetzen. Um so mehr sie erfährt, um so klarer wird ihr allerdings, dass sie nicht weiß, wem sie vertrauen kann oder wer sie nur ausnutzen will. Dieses Verwirrspiel hat allerdings den Preis, dass man auch als Leser über einen erheblichen Teil des Buches hinweg nicht durchschauen kann, was da eigentlich passiert. Auch wenn schnell erkennbar wird, dass es gleich mehrere Parallelwelten sind, in die Helena wechseln kann, ist es oft schwer ersichtlich, mit welcher Inkarnation irgendeiner Person sie gerade spricht. Genau wie die Protagonistin muss nämlich auch der Leser feststellen, dass es auffallend viele der vorkommenden Charaktere sind, die zwischen den Welten wechseln können. Erst gegen Mitte des (mit 500 Seiten nicht gerade dünnen) Buches stellt sich ein gewisser Durchblick ein und man kann dem Geschehen besser folgen. Dass sich das Intrigenspiel auch jetzt noch nicht auflöst, ist natürlich der Entwicklung der Geschichte geschuldet.

    Nach der etwas anstrengenden Verwirrung im vorderen Teil des Buches macht die spannende hintere Hälfte definitiv Lust auf mehr. Als Auftaktband einer Reihe (wahrscheinlich Trilogie) verwundert es natürlich nicht, dass dieses gut und interessant geschriebene Buch in einen Cliffhanger endet, der vieles offen lässt.


    Fazit:

    Diese Parallelwelten-Fantasy wird nach einem etwas anstrengenden Start höchst spannend und macht Lust auf die Fortsetzung.


    - Blick ins Buch -

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SunshineSaars avatar
    SunshineSaarvor 2 Monaten
    Toller Auftakt zu einer neuen Buch-Reihe

    Ich liebe Geschichten, die sich um andere Welten und auch Zeitreisen drehen, deshalb war ich auch auf dieses Buch sehr gespannt, denn der Klappentext hat mich schon einmal sehr neugierig gemacht. Auch wenn ich anfangs ein paar Probleme hatte, richtig in die Story hinein zu finden, war ich aber ab der Mitte des Buches absolut gefangen von der Geschichte!

    Das Auftaktbuch zur Reihe dreht sich um die 16-jährige Helena, in deren Schule plötzlich zwei neue geheimnisvolle Mitschüler auftauchen. Außerdem verfolgen sie sonderbare Träume von vermeintlich längst vergangenen Zeiten. Hat es mit dem alten Medaillon zu tun, das sie in den Sommerferien auf einem Flohmarkt gekauft hat oder verliert sie langsam den Verstand?
    Der Schreibstil der Autorin hat mir auf jeden Fall sehr zugesagt. Er ist locker-leicht und schön bildlich, was mir immer sehr wichtig ist – vor allem bei diesem Genre. Außerdem ist ein toller Lesefluss gegeben, der die Seiten nur so dahin fliegen lässt.

    Die einzelnen Figuren finde ich auf ihre Art und Weise sehr sympathisch. Allen voran natürlich Helena. Mit ihrem Denken und Handeln kann ich mich sehr gut identifizieren und sie ist mir im Laufe der Geschichte richtig ans Herz gewachsen. Meine Meinung über die weiteren Figuren haben sich am Ende der Geschichte um fast 180 Grad gedreht, da es einige überraschende Wendungen gab. Aber genau das macht für mich ein gutes Buch aus, denn es bleibt nur dann spannend, wenn die Story nicht vorhersehbar ist.
    Anfangs hatte ich manchmal Schwierigkeiten, mich richtig in den verschiedenen Welten zurecht zu finden. Man muss sich doch sehr konzentrieren, um folgen zu können. Doch auch das hat sich zum Mitte des Buches hin gelegt, denn die Infos, die man nach und nach erhält, machen die Story schön komplex und interessant sowie fesselnd. Geholfen hat mir auch die Zusammenfassung der verschiedenen Welten am Ende des Buches.

    Nachdem es am Ende des Buches einige überraschende Wendungen gab, kam dann auch noch ein großer Knall im Epilog. Das macht natürlich jetzt richtig Lust auf die Fortsetzung, die ich auf jeden Fall lesen werde. Für den Auftakt gibt es von mir 4 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Shaaniels avatar
    Shaanielvor 2 Monaten
    Viel zu verwirrend und durcheinander

    📿🌹Rezensionsexemplar🌹📿
    (unbezahlte Werbung)
    -Leserunde LovelyBooks Gewinn-

    📿🌹📿Das Rosenmedaillon📿🌹📿
    -Die Taylor-Chroniken-

    Autorin: Betty J. Wendl
    Verlag: BoD-Books on Demand
    Preis: 15,99€,Taschenbuch
    Seiten: 500 Seiten
    ISBN: 978-3752862713
    Alter: ab 12 Jahre
    Erscheinungsdatum: 12. Juni 2018

    2 Von 5 Sternen ⭐⭐

    📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹
    Inhaltsangabe:
    Entnommen von: www.bod.de
    Helena ist sechzehn und in ihrem letzten Schuljahr an einer Realschule in einer beschaulichen Kleinstadt, als plötzlich zwei neue geheimnisvolle Mitschüler auftauchen. Außerdem verfolgen sie sonderbare Träume von vermeintlich längst vergangenen Zeiten. Hat es mit dem alten Medaillon zu tun, das sie in den Sommerferien auf einem Flohmarkt gekauft hat oder verliert sie langsam den Verstand? Der erste Band der Taylorchroniken ist der Beginn einer Reihe um die Geschichte der Familien Taylor, de Marron und Vandermeer und ihrer Reise durch die Welten...
    Das Buch ist für ältere Jugendliche und Erwachsene geeignet.
    📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹
    Weitere Informationen:
    Leserunde:
    https://www.lovelybooks.de/autor/Betty-J-Wendl/Das-Rosenmedaillon-1605713572-w/leserunde/1654214064/
    🌹
    https://www.lovelybooks.de/autor/Betty-J.-Wendl/Das-Rosenmedaillon-1605713572-w/
    🌹
    https://www.lovelybooks.de/autor/Betty-J.-Wendl/
    🌹
    https://www.betty-j-wendl.de/
    🌹
    https://www.bod.de/buchshop/das-rosenmedaillon-betty-j-wendl-9783752862713
    🌹
    https://www.bod.de/buchshop/catalogsearch/result/index/?q=Betty%20J.+Wendl&cont_id=1908750
    🌹
    https://www.facebook.com/Booksondemand/
    🌹
    https://www.instagram.com/bettyj.wendl/
    🌹
    https://www.instagram.com/booksondemand/
    📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹📿🌹
    Hey ihr Süßen💕
    Kennt ihr es vielleicht auch zufällig. Ihr lest ein Buch und der Anfang packt euch total und ihr könnt nicht mehr aufhören zu lesen und plötzlich,.. Puff.. Man versteht so rein gar nichts mehr! Ganz ehrlich ich habe nur Bahnhof und Abfahrt verstanden, dennoch habe ich das Buch zu Ende gelesen. Schließlich hatte ich die Hoffnung, daß der erste Eindruck, sich doch bestätigen würde. Doch leider war dies so gar nicht mein Buch, denn es war mir viel zu kompliziert und verwirrend! Die Idee und der Anfang des Buches sind grandios, aber alles weitere einfach nur nervtötend. So leid es mir tut ich kann nur 2 Sterne geben. Denn diese Story war zwar wirklich sehr sehr gut ausgedacht. Aber musste gleich so viel übertrieben werden, hätte nicht eine einzige Parallele Welt gereicht? Nein die Autorin erschafft gleich fünf parallele Welten und da kommt mein Verstand einfach nicht mehr mit. Sorry! Aber das war wohl nichts. Dennoch lieben Gruß
    Sonja/Shaaniel

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    P
    Paddingtonvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Die vielen Welten u. die komplexe Handlung machen dieses Buch zu einem besonderen Lesevergnügen. Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    OliverBaiers avatar
    Letzter Beitrag von  OliverBaiervor 7 Stunden
    Tilli Schulze, Lorna Collier: Das Mädchen, das von Freiheit träumte
    Zur Leserunde
    Betty_J_Wendls avatar
    Hallo Lovelybooks-Community,

    heute möchte ich euch recht herzlich dazu einladen, mit mir gemeinsam mein Erstlingswerk „Das Rosenmedaillon“ zu lesen. Ich starte die Leserunde für den ersten Band der dreibändigen Taylor- Chroniken, dazu verlose ich 10 Paperback-Versionen meines Buches.

    Worum geht es?

    „Das Rosenmedaillon – Die Taylor-Chroniken“ erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, das an ein Artefakt gerät und dadurch aus der Gegenwart in verschiedene Welten gezogen wird, die u. a. an das viktorianische England und das Frankreich vor der französischen Revolution erinnern. Es erwarten euch galante Gentleman, lange Kleider, Kutschen und Vertreter dreier Familien, die die Artefakte hüten und ihre eigenen Intrigen spinnen. Meine Protagonistin Helena versucht, sich in den neuen Welten zurecht zu finden, gerät dabei zwischen die Fronten und muss über Nacht erwachsen werden.

    Das Buch ist wohl am ehesten dem Urban-Fantasy-Genre zuzuordnen, hat aber auch Elemente eines historischen Romans (obwohl es sich um Parallelwelten handelt). Es geht um das Erwachsenwerden, Freundschaft, Familie, Traditionen, Intrigen und die erste Liebe.

    Neugierig geworden?

    Klappentext:

    Helena ist sechzehn und in ihrem letzten Schuljahr an einer Realschule in einer beschaulichen Kleinstadt, als plötzlich zwei neue geheimnisvolle Mitschüler auftauchen. Außerdem verfolgen sie sonderbare Träume von vermeintlich längst vergangenen Zeiten. Hat es mit dem alten Medaillon zu tun, das sie in den Sommerferien auf einem Flohmarkt gekauft hat oder verliert sie langsam den Verstand? Der erste Band der Taylorchroniken ist der Beginn einer Reihe um die Geschichte der Familien Taylor, de Marron und Vandermeer und ihrer Reise durch die Welten...

    Das Buch ist für ältere Jugendliche und Erwachsene geeignet.

    Leseprobe bei BOD:

    https://www.bod.de/buchshop/das-rosenmedaillon-betty-j-wendl-9783752862713

    Leseprobe bei Amazon:

    https://www.amazon.de/Das-Rosenmedaillon-Taylor-Chroniken-Betty-Wendl-ebook/dp/B07F1YMTLV/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1534104596&sr=8-1#reader_B07F1YMTLV

    Meine Instagramseite:

    https://www.instagram.com/bettyj.wendl

    Mich würde es freuen, wenn ich euer Interesse geweckt habe und ihr bereit seid, mit mir das Buch zu lesen und vor allem mir ein Feedback zu geben. Ich bin wahnsinnig gespannt darauf, was ihr davon haltet. Bitte schreibt in eurer Bewerbung kurz, warum ihr euch für eine Teilnahme interessiert und was euch an der Geschichte reizt, warum ihr sie lesen wollt.

    Viel Glück! 

    Nachtrag 19.08.2018:

    Da das Interesse an meinem Buch größer als erwartet ist, erhöhe ich die Anzahl der zu verlosenden Print-Exemplare auf 15.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks