Neuer Beitrag

Betty_J_Wendl

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo Lovelybooks-Community,

heute möchte ich euch recht herzlich dazu einladen, mit mir gemeinsam mein Erstlingswerk „Das Rosenmedaillon“ zu lesen. Ich starte die Leserunde für den ersten Band der dreibändigen Taylor- Chroniken, dazu verlose ich 10 Paperback-Versionen meines Buches.

Worum geht es?

„Das Rosenmedaillon – Die Taylor-Chroniken“ erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, das an ein Artefakt gerät und dadurch aus der Gegenwart in verschiedene Welten gezogen wird, die u. a. an das viktorianische England und das Frankreich vor der französischen Revolution erinnern. Es erwarten euch galante Gentleman, lange Kleider, Kutschen und Vertreter dreier Familien, die die Artefakte hüten und ihre eigenen Intrigen spinnen. Meine Protagonistin Helena versucht, sich in den neuen Welten zurecht zu finden, gerät dabei zwischen die Fronten und muss über Nacht erwachsen werden.

Das Buch ist wohl am ehesten dem Urban-Fantasy-Genre zuzuordnen, hat aber auch Elemente eines historischen Romans (obwohl es sich um Parallelwelten handelt). Es geht um das Erwachsenwerden, Freundschaft, Familie, Traditionen, Intrigen und die erste Liebe.

Neugierig geworden?

Klappentext:

Helena ist sechzehn und in ihrem letzten Schuljahr an einer Realschule in einer beschaulichen Kleinstadt, als plötzlich zwei neue geheimnisvolle Mitschüler auftauchen. Außerdem verfolgen sie sonderbare Träume von vermeintlich längst vergangenen Zeiten. Hat es mit dem alten Medaillon zu tun, das sie in den Sommerferien auf einem Flohmarkt gekauft hat oder verliert sie langsam den Verstand? Der erste Band der Taylorchroniken ist der Beginn einer Reihe um die Geschichte der Familien Taylor, de Marron und Vandermeer und ihrer Reise durch die Welten...

Das Buch ist für ältere Jugendliche und Erwachsene geeignet.

Leseprobe bei BOD:

https://www.bod.de/buchshop/das-rosenmedaillon-betty-j-wendl-9783752862713

Leseprobe bei Amazon:

https://www.amazon.de/Das-Rosenmedaillon-Taylor-Chroniken-Betty-Wendl-ebook/dp/B07F1YMTLV/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1534104596&sr=8-1#reader_B07F1YMTLV

Meine Instagramseite:

https://www.instagram.com/bettyj.wendl

Mich würde es freuen, wenn ich euer Interesse geweckt habe und ihr bereit seid, mit mir das Buch zu lesen und vor allem mir ein Feedback zu geben. Ich bin wahnsinnig gespannt darauf, was ihr davon haltet. Bitte schreibt in eurer Bewerbung kurz, warum ihr euch für eine Teilnahme interessiert und was euch an der Geschichte reizt, warum ihr sie lesen wollt.

Viel Glück! 

Nachtrag 19.08.2018:

Da das Interesse an meinem Buch größer als erwartet ist, erhöhe ich die Anzahl der zu verlosenden Print-Exemplare auf 15.

Autor: Betty J. Wendl
Buch: Das Rosenmedaillon

engelslocke

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch hat mich neugierig gemacht. Ich Liebe solche Bücher und würde mich freuen dabei sein zu dürfen.

Lisa_lamp

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich möchte mitlesen, weil mich die warmen Farben des Covers beigeistert haben und es mal etwas anderes als die typischen Fantasycover ist. Der Klappetext klingt super spannend und ich habe schon seit Monaten keine gute Bücherreihe mehr angefangen, wo ich dem Erscheinen des nächsten Bandes entgegen fiebern kann. Würde mich deshalb freuen mitlesen zu dürfen

Beiträge danach
192 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Betty_J_Wendl

vor 1 Woche

Leseabschnitt 2 - Kapitel 7 bis 13
Beitrag einblenden
@Briggs

Ups tut mir leid, ich habe gerade erst gesehen, dass du noch immer in Abschnitt 2 hängst. Da hab ich jetzt Kapitel 14 vorgegriffen und Simon gärtnert öfter. Helena weiß das mit dem stärksten Bewusstsein zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Sie weiß oder mutmaßt zu diesem Zeitpunkt - als ihr Vater sie vom Krankenhaus abholt und sie Simon mit dunklen Augen sieht - nur, dass Simon in eine andere Welt transferieren kann, eben weil seine Augen, die bisher hell waren weil er in einer anderen Welt kein Artefakt gehabt hatte, plötzlich dunkel sind. Vorher hing er ja mit hellen Augen in Vandermeer fest, wie er selbst Helena und David im Kapitel 7 erzählt, weil er eben in den anderen Welten kein Artefakt hatte.

blueocean

vor 1 Woche

Leseabschnitt 3 - Kapitel 14 bis 20
Beitrag einblenden

Für mich ist es auch noch verwirrend, finde aber die Idee zum Buch richtig toll. Ich bin gespannt, wann sich David und Helena näher kommen. Ich finde es traurig, dass Daniel in Eden gestorben ist. Julian gefällt mir jetzt auch besser als vorher.

Briggs

vor 1 Woche

Leseabschnitt 3 - Kapitel 14 bis 20

Ich glaub, jetzt hat es mich auch erwischt. Dass Simon auch zwischen den Welten hüpft, war eine Steigerung, und dass ausgerechnet jetzt auch Helena eine weitere Welt betritt, wirft mich sehr umher.
Vielleicht hab ich ja Hinweise überlesen, aber: Woher weiß sie, dass die Welt, in der sie jetzt gelandet ist (Holland) nicht Omega ist?
Woher weiß David, dass sie weiß, dass das nicht Omega ist?

Die Persönlichkeiten dort sind ja wirklich befremdlich.
Ich kann irgendwie gut verstehen, dass sie sich sagen "wer hierher transferiert, hat uns zwar das Original weggenommen (Leni), soll aber bleiben, damit Ruhe ist".
Aber strahlen etwas sektirerisches aus, nicht wahr?

Betty_J_Wendl

vor 7 Tagen

Leseabschnitt 3 - Kapitel 14 bis 20
Beitrag einblenden
@Briggs

Ich nehme mal an, du spielst auf das Gespräch zwischen Helena und David nach dem Badmintonspiel an.

Helena weiß nicht in welcher Welt sie gelandet ist (sie weiß nur, es ist die Welt aus ihrem ersten „Traum“) und sie weiß auch nicht, welchen Namen diese trägt. Nach dem Gespräch mit Frederick ist ihr aber klar, dass es Omega nicht sein kann, weil er (Frederick) hier die Artefakte verwahrt und es Robert in dieser Welt nicht gibt. Robert kennt aber Omega und hat Julian dort persönlich seinen Ring abgenommen, das wird vorher mehrmals erwähnt. Als Helena den transferierten David in dieser neuen Welt vorfindet obwohl er ihr zum Abschied in Vandermeer erzählt hatte, dass er längere Zeit in Omega sein würde, hat sie den Verdacht, dass David sie belogen hat und fragt ihn deshalb am Wassertrog: „Ist das hier Omega?“ David weicht ihr aus, antwortet nicht sofort und dann kommt Simon dazwischen, sodass er erst beim Spaziergang auf dem Damm wieder mit Helena alleine ist. Hier greift er ihre Frage wieder auf, indem der ihr die Antwort durch das bewusst falsche Erraten ihrer Gedanken liefert: „Du fragst dich, warum ich nicht in Omega bin.“ Das ist Davids subtile Antwort auf Helenas Frage, ob diese Welt Omega sei: wenn er nicht in Omega ist, kann diese Welt hier nicht Omega sein und kurz darauf verrät er ihr auch, dass diese Welt „Eden“ heißt.

Briggs

vor 7 Tagen

Leseabschnitt 3 - Kapitel 14 bis 20
@Betty_J_Wendl

Ahja, danke!

Ich hoffe, ich verwirre mich jetzt nicht nur noch :-)

blueocean

vor 6 Tagen

Leseabschnitt 4 - Kapitel 21 bis 25
Beitrag einblenden

Ein wirklich überraschendes Ende. Ich hätte nicht gedacht, dass Benedikt einer von den Guten sein könnte. Jetzt sind mir die Browns nicht mehr so sympathisch, da sie Helena nur ausgenutzt hatten.

blueocean

vor 6 Tagen

Epilog
Beitrag einblenden

Der Epilog war richtig spannend. Helena will schließlich mit ihrer großen Liebe zusammen sein.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.