Beverley Harper

 4 Sterne bei 50 Bewertungen
Autor von Sonne über dunklem Land, Im ersten Glanz der Sonne und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Beverley Harper

Sortieren:
Buchformat:
Beverley HarperSonne über dunklem Land
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sonne über dunklem Land
Sonne über dunklem Land
 (9)
Erschienen am 15.12.2003
Beverley HarperIm ersten Glanz der Sonne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im ersten Glanz der Sonne
Im ersten Glanz der Sonne
 (8)
Erschienen am 13.11.2007
Beverley HarperDas Herz von Afrika
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Herz von Afrika
Das Herz von Afrika
 (7)
Erschienen am 12.05.2009
Beverley HarperHeller Mond in schwarzer Nacht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Heller Mond in schwarzer Nacht
Heller Mond in schwarzer Nacht
 (6)
Erschienen am 11.04.2008
Beverley HarperDas Gold von Malawi
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Gold von Malawi
Das Gold von Malawi
 (7)
Erschienen am 21.06.2011
Beverley HarperSturm über verschlungenen Pfaden
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sturm über verschlungenen Pfaden
Sturm über verschlungenen Pfaden
 (5)
Erschienen am 13.03.2007
Beverley HarperIm letzten Schein der Sterne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im letzten Schein der Sterne
Im letzten Schein der Sterne
 (5)
Erschienen am 12.06.2007
Beverley HarperDas Flüstern des Windes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Flüstern des Windes
Das Flüstern des Windes
 (2)
Erschienen am 20.02.2007

Neue Rezensionen zu Beverley Harper

Neu
MeLi94s avatar

Rezension zu "Das Herz von Afrika" von Beverley Harper

ein Roman, der zeigt, wie unberechenbar das Leben ist
MeLi94vor 8 Monaten

Ich habe nun das Ebook fertig gelesen. 


Kurze Zusammenfassung:
Der junge Mann Alex Theron wächst bei seinen Eltern auf einer Farm in Botswana auf. Als Kind ging er einmal in der Wüste bei einer Safari mit seinen Eltern verloren. Die Buschmänner fanden ihn aber und brachten ihn zurück. Seit dem schlägt sein Herz für diese Buschmänner, die San. 
Als er groß genug ist, verlässt er die Farm und arbeitet für eine kurze Zeit als Viehtreiber. Da lernt er Madison kennen. Aber sie ist die Tochter des Chefs, also absolut tabu für ihn und auch für jeden anderen Mann. Als Alex von Madisons Vater halb tot geschlagen wird, er war der festen Überzeugung, dass Alex Madison durchs Fenster aus aufgelauert hat, verlässt er den Viehtrieb und landet, mit den Kräften total am Ende, bei den San. Diese erkennen Alex sofort, er ist für sie das Kind des Mondes, durch ein Zeichen auf seinem Gesäß. Alex lebt einige Monate bei den San, lernt ihre Sprache und ihre Tradition kennen. Die San zeigen Alex einen Stein, den er bei sich hatte als sie ihn als Kleinkind in der Wüste alleine gefunden hatten. Es war ein Diamant.  
Aber er kann nicht für immer bleiben. Er geht alleine los, macht sich auf die Suche nach Diamanten. Aber das ist gar nicht so einfach wie er dachte. Und so beginnt die Geschichte. Es wird noch so einiges unerwartetes passieren. Er wird eine Frau finden, die er über alles liebt. Er wird so einige Rückschläge erleben, die ihn total aus der Bahn werfen werden. 


Mein Fazit: 
Toller Roman. Sehr detailliert erzählt, fast schon zu detailliert. Manchmal gab es einfach zu viele Infos über etwas das einen eigentlich gar nicht wirklich interessiert hat. Was ich allerdings toll fand, also neben der erzählweise, zu fast jeder Figur wurde eine kurze Vorgeschichte erzählt, was immer sehr interessant war. 
Ansonsten, eine sehr schöne und traurige Geschichte, über Verrat, Liebe, Tod, einfach über das ganze Leben. Sie zeigt uns, wie unberechenbar das Leben ist.
Aber man muss es einfach selbst lesen, um zu verstehen, was ich meine. 

Kommentieren0
1
Teilen
widder1987s avatar

Rezension zu "Das Gold von Malawi" von Beverley Harper

'Was ist mit meine Vater 1983 in Afrika passiert?'
widder1987vor 2 Jahren

Klappentext: Auf der Suche nach ihrem verschollenen Vater reist die Geologin Lana nach Afrika ═ sie hat die Hoffnung nie aufgegeben, ihn lebend wiederzusehen. Doch schon bald bekommt sie zu spüren, dass sie sich auf ein gefährliches Abenteuer eingelassen hat. Eine Spur führt Lana zu der wunderschönen, geheimnisvollen Insel Likoma im Malawisee, um die sich allerlei Legenden ranken. Für die Malawier ist Likoma ein Ort der schwarzen Magie ═ und zu spät hört Lana auf ihre Warnungen: Der jahrhundertealte Fluch der Insel bedroht auch sie...

Fazit: 'Das Gold von Malawi' ist eine Roman über eine geheimnisvollen Land auf den schwarzem Kontinent, die Suche einer Tochter nach dem  Vater und der Suche nach eine uralten Relief.

Beverley Harper erzählt auf knapp 400 Seiten eine lebhafte Abenteuergeschichte a la Indianer-Jones-Format, welche durch authentisch wirkende Schauplatzbeschreibungen und detailvolle Handlungsscheiderungen den Leser zeitweilig in seine Bann zieht. Die Autorin haucht den Hauptakteuren sehr viel Leben ein, indem sie nicht nur gut durchdachte Dialoge zwischen zwei oder mehreren Personen durch Wortgewandtheit und Ausdruckstärke passend in den Kontext einbaut wie in einen leicht-sanften Schreibstil und gut verständlichen Erzählstil ihren letzten Afrikaroman verfasst hat.

Diese literarischen Schaffenswerk blickt auch hinter die Kulissen der Kolonisierung durch die Alliierten, einer inennpolitischen Intrigen Malawis und einen Fleckchen Erde voller 'schwarzer Magie', dass durch ein Zusammenspiel von bezaubernder Leseleichtigkeit und nicht zu flacher und zu tiefer Thematisierung eine etwas spannungsschwaches, aber atmosphärsisch-feines Lesevergnügen den Leser bietet...3,5 Sterne

Kommentieren0
8
Teilen
mari-87s avatar

Rezension zu "Im ersten Glanz der Sonne" von Beverley Harper

Hat mich nicht vom Hocker gerissen
mari-87vor 3 Jahren

Das Buch mit dem hübschen Cover handelt von der australischen Journalistin Holly Jones, die eine Story über Connor Magiuers Schatzsuche auf Mauritius schreiben soll. Dabei gerät sie in allerhand Twists und Schwierigkeiten. Ich muss sagen das Buch fängt ziemlich hart an mit der genauen Beschreibung einer einäugigen Wasserleiche, deren Obduktion haarkleinlich beschrieben wird. Das waren eindeutig zu viele Informationen. Damit hat man aber auch schon das Schlimmste überstanden und die Geschichte plätschert gemütlich vor sich hin. Ich konnte so richtig keinen Bezug zum Buch finden. Viele lange Dialoge, viele Kleinigkeiten, Familienfehden, Liebe, Geheimnisse  und Verschwörungen und um die es geht. Die arme Holly wird auch dreimal entführt, obwohl sie eigenlich keinem was getan hat. Auch nervig ist, dass die Protagonisten alle gefühlten 10 Seiten Essen gehen und immer beschrieben was bestellt wird.  Gegen Ende wird das Buch aber besser und wurde dann kurzzeitig auch spannend, dafür dann drei Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 88 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks