Beverley Harper Sonne über dunklem Land

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sonne über dunklem Land“ von Beverley Harper

1945 kehren zwei Männer aus dem Krieg nach Zululand, Südafrika, zurück. Sie haben nichts gemeinsam: Joe King ist ein Farmbesitzer britischer Abstammung, Wilson Mpande ist ein Zulu-Stammesmann, aber ihre Lebenswege sind untrennbar miteinander verbunden - ebenso wie die Zukunft ihrer Kinder.Liebe und Hass, Freundschaft und Vertrauen, Feindschaft und Argwohn bestimmen das Schicksal der zwei Familien von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart.

Stöbern in Romane

Lügnerin

In jeder Hinsicht überzeugend erzählt.

jamal_tuschick

Wer hier schlief

Gut geschrieben, regt zum Nachdenken an, berührt mich persönlich aber nicht genug.

MrsFraser

Der Sympathisant

Ein kommunistischer Spion unter Exil-Vietnamesen in den USA: Teilweise fesselnd und überraschend amüsant und satirisch-ironisch.

Gulan

Im siebten Sommer

Spannend und emotional. Ein echter Pageturner!

thebooklettes

Als wir unbesiegbar waren

Nicht mein Buch

brauneye29

Menschenwerk

Schwer erträglich. Als Mahnmal und Erinnerung notwendig.

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Afrikanisches Familien-Epos

    Sonne über dunklem Land

    Seerosengiesserin

    Joe King flog im Krieg für England und kehrt nun als gebrochener Mann nach Südafrika auf seine Zuckerrohrplantage zurück. Seine Frau Claire und sein Sohn Michael sind ihm fremd geworden, er versinkt im Selbstmitleid und betäubt sich mit Alkohol. Mit Gewalt versucht er vergeblich, sich Respekt zu verschaffen. Wilson Mpande kämpfte auf der Seite Südafrikas und kehrt mit Orden geschmückt nach Afrika zurück. Er findet seine Frau Nandi und Dyson, seinen Sohn, ausgerechnet auf der Plantage von Joe King. Nandi arbeitet für Joes Frau Claire im Büro und wohnt im Zulu-Bereich der Plantage (die Zulus sind für das Vieh zuständig). Michael und Dyson verbindet eine tiefe Freundschaft, die in ihrem Leben oft auf die Probe gestellt wird, aber nie zerbricht. Beide Familien werden von Schicksalsschlägen gebeutelt, an denen Michaels Schwester Tessa und Dysons Bruder Jackson nicht ganz unschuldig sind. Alkohol, Inzest, Sexsucht, Liebe, Hass, Gewalt und Angst beherrschen das Leben beider Familien. Die politischen Probleme und der Kampf gegen Rassenhass und Apartheit sind so geschickt in die Geschichte eingearbeitet, dass es nicht langatmig oder gar langweilig wird. Allerdings ist dies ein Familien-Epos. Wer sich intensiver mit der politischen Seite beschäftigen möchte, sollte zu einem Sachbuch greifen.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Sonne über dunklem Land" von Beverley Harper

    Sonne über dunklem Land

    Engelsgesicht77

    21. August 2010 um 19:28

    Hätte ich schon damals von der Schriftstellerin gehört, hätte ich schon viel früher diese Bücher gelesen. Habe von der Autorin schon ein paar Bücher gefallen. Dieses Buch gefällt mir nach "Heller Mond in schwarzer Nacht" am besten. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe in Rekordzeit geschafft, dass Buch auszulesen. Gestern abend habe ich bis 00:30 Uhr in der Nacht gelesen, nur weil ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Es ist von allem etwas dabei: Erotik, Hass, Liebe, Freundschaft und Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Sonne über dunklem Land" von Beverley Harper

    Sonne über dunklem Land

    November

    28. May 2009 um 19:01

    "Sonne über dunklem Land" von Beverley Harper ist eine aufregende Familiensaga, die vor dem Hintergrund Südafrikas von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart spielt. Die Schicksale einer schwarzen und einer weißen Familie sind miteinanderverknüpft, bilden Anlass zu tiefer Freundschaft, aber auch zu abgrundtiefem Hass und Verrat. Die Autorin zeichnet in ihrem Buch sowohl die Schönheit dieses wilden Landes, als auch die herrschenden Grausam- und Ungerechtigkeiten besonders aufgrund der Apartheid. Dazu verwendet sie eine bildhafte und flüssige Sprache. Ihre Figuren haben die unterschiedlichsten Charaktere, die je nach Wichtigkeit der Person recht gut ausgearbeitet werden. Fast jede Figur hat ihr eigenen Probleme, kämpft mit Schuld oder folgeschweren Entscheidungen. Sehr gut gefielen mir auch der Epilog, in dem die Autorin nocheinmal die politischen Ereignisse Südafrikas zusammenfasst und einen Überblick bis 1999 gibt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks