Beverly Lewis Das Opfer

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Opfer“ von Beverly Lewis

Leah hat sich mit ihrem stillen und bescheidenen Leben in Gobbler’s Knob abgefunden. Nach Jahren schafft sie es auch, Frieden zu machen mit ihrer Schwester Sadie. Sadie, die ihrem Glauben und ihrer Familie den Rücken kehrte und ihr dann auch noch Jonas Mast wegnahm, die große Liebe ihrer Jugend. Vielleicht findet Leah ja Ruhe für ihre Seele an der Seite ihres hartnäckigen Verehrers, Smithy Gid. Doch auch über das zarte Pflänzchen ihrer neuen Hoffnung geht der Eiswind der Veränderung hinweg, als ein weiterer Schicksalsschlag ihre Rolle in der Familie auf den Kopf stellt. Hat sie genug Kraft und Gottvertrauen, aus Liebe zu ihrer Familie erneut alle ihre Pläne in Frage zu stellen? Keine leichte Entscheidung in einer Zeit voller Unruhe – denn nun machen sich auch noch die jungen Zwillinge ans „Rumschpringe“ ...

Stöbern in Romane

Mein Herz in zwei Welten

Eine schöne und humorvolle Geschichte. Ich habe die Reihe geliebt und bin froh, dass sie fortgesetzt wurde. Habe mit Lou immer mitgefiebert.

SteffiFeffi

Wie die Stille unter Wasser

Wieder ein tolles Buch der Romance Elements Reihe. Man liest ohne Unterbrechung, bis die letzte Seite auch gelesen wurde.

Kuhni77

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Eine sehr interessante Geschichte!

Vanessa_Noemi

Das Geheimnis der Muse

Eine spannende, farbenfrohe Geschichte voller Geheimnisse und echte Überraschungen. Trotzdem ist der Funke nicht so richtig übergesprungen.

hasirasi2

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Die große Liebe - menschlich und musíkalisch - zu finden ist ein Geschenk. Typisch Joyce - ein wenig langatmig aber mit einem Hauch Poesie !

calimero8169

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Für mich der beste Teil des Reihe und ein sehr würdiger Abschluss.

reisendebuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der wunderschöne dritte Band der Reihe um "Abrams Töchter"!

    Das Opfer

    LEXI

    05. February 2014 um 20:08

    Lancaster County – Land der Amisch – 1946. Leah hat sich mit dem stillen und bescheidenen Leben in Gobbler’s Knob abgefunden. Nach Jahren schafft sie es, ihren Frieden mit ihrer Schwester zu machen, und auch ein persönliches Glück scheint möglich. Doch über das zarte Pflänzchen ihrer neuen Hoffnung geht der Eiswind der Veränderung hinweg, als ein weiterer Schicksalsschlag ihre Rolle in der Familie auf den Kopf stellt. Hat sie genug Kraft und Gottvertrauen, aus Liebe zu ihrer Familie erneut all ihre Pläne in Frage zu stellen? Wer bereits in den Genuss der Lektüre der beiden ersten Bände um „Abrams Töchter“ gekommen ist, wird es kaum erwarten können, sich auch dem dritten Teil „Das Opfer“ zu widmen. Beverly Lewis lässt mit wunderschönem Schreibstil das kleine Stück Land Revue passieren, das die Familie Ebersol mit ihren Kindern bewohnt. Wir treffen die bereits aus den Vorgängerbüchern lieb gewonnenen Personen wieder, deren Lebensweg diesmal ein wenig dornig zu sein scheint. Und dennoch ist da dieser tiefe Glaube an Gott, der der Amisch Bevölkerung ein großer Halt ist, sie in den schlimmsten und traurigsten Momenten ihres Lebens tröstet und neue Hoffnung schenkt. Leah, im Grunde die Protagonistin aller bisheriger Bände, kommt nur sehr schwer über die Trennung von ihrem Verlobten Jonas hinweg. Smithey Gid bemüht sich zwar um aufrichtige Freundschaft und bietet ihr auch ein Leben an seiner Seite, doch ein schwerer Schicksalsschlag scheint auch das zarte Pflänzchen neuen Glücks in Leah zu zerstören. Die Autorin lässt Tante Lizzie im Buch zu Wort kommen, die meint: „Im Leben wird man nicht immer auf Rosen gebettet; das Leben ist manchmal schwer und schmerzlich“. Wie Recht sie damit hat, und wie heilsam Leahs starker Glaube dabei wirkt, erzählt uns Beverly Lewis in diesem Buch. Die empfindsame, naturliebende Leah, die in der Rolle, in die das Leben sie gedrängt hat, wahre Größe zeigt und ein glänzendes Vorbild in der amischen Gemeinde ist, verdrängt ihre tiefe Traurigkeit. „Den Charakter eines Menschen erkennt man an dem, was er im Alltag tut, wenn niemand hinschaut.“ Hannas Verlobter, ein wahrhaft kluger Mann, hat in dieser Aussage für meine Begriffe die Person Leahs sehr detailliert umschrieben. Leah ist wie ein Stern, der für andere leuchtet, stets selbstlos für die Ihren da ist. Ob auch sie ein Glück an der Seite eines Mannes finden darf, der ihr von Herzen zugetan ist? Ich wünsche es ihr… und fiebere bereits der Lektüre des nächsten Bandes entgegen. Abschließend möchte ich potentiellen Lesern die Einhaltung der Reihenfolge bei der Lektüre der Reihe um „Abrams Töchter“ unbedingt ans Herz legen. Fünf Bewertungssterne für das bislang berührendste und emotionalste Buch dieser Reihe!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks