Fünf Jahre und ein Tag

von Beyr Reyes 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Fünf Jahre und ein Tag
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

peanjos avatar

Eine kurze Gleichnisgeschichte von zwei verlorenen Söhnen

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fünf Jahre und ein Tag"

Grayson hält sich für einen gläubigen, guten Menschen. Vor Jahren hat er bei einem Verkehrsunfall seine Familie verloren. Bis heute kann Grayson dem damals alkoholisierten Unfallverursacher nicht vergeben. Als Gott ihm eines Tages eröffnet, er habe dem Fahrer vergeben, ist er empört ... Ein Gleichnis von zwei verlorenen Söhnen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783765509735
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:64 Seiten
Verlag:Brunnen
Erscheinungsdatum:04.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    peanjos avatar
    peanjovor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine kurze Gleichnisgeschichte von zwei verlorenen Söhnen
    Jeder Mensch braucht Vergebung - passiv und aktiv

    489 – A short story about forgiveness

    Der Untertitel zu diesem nicht sehr umfangreichen Buch lautet „Gleichnisgeschichte“ und unter diesem Gesichtspunkt muss man den Inhalt auch verstehen. Aber eigentlich ist der Originaltitel um vieles aussagekräftiger.

    Es geht um Vergebung. Grayson hat vor Jahren bei einem Autounfall seine Frau und seine Tochter verloren – ein betrunkener Autofahrer hat ihm das Liebste genommen, was er auf Erden hatte. Und um seinen Schmerz zu betäuben, geht er ganz in der Arbeit für Gott auf – nichts ist ihm zu schwierig oder zu gefährlich. Er sucht geradezu die Gefahr, um ein Opfer für Gott bringen zu dürfen. Und so findet er sich eines Tages bei Gott wieder – in einem weißen hellen Raum mit einem Computer und einem großen Bildschirm, auf dem die die letzten Stunden des Leben eines von Alkohol und Mutlosigkeit zerstörten  Mannes zu sehen ist. Erst nach einiger Zeit erkennt Grayson, dass er dort den Autofahrer sieht, der auch sein Leben zerstört hat. Und er will von Gott wissen, warum Miles immer wieder eine neue Chance bekommt. 7 x 70 – so ist die Aussage Gottes. Miles darf also 490 Versuche starten, mit Gott ins Reine zu kommen. Und Miles hinterlässt auf seinem Weg viele Wunden. Aber auch für Grayson ist die Zahl 490 wichtig, denn so oft soll er Vergebung verschenken. Und das dies nicht gleich beim ersten Malen klappt, lässt der Originaltitel ahnen.

    Ein einerseits berührendes – jeder Mensch hat seine Geschichte und seine Lasten – aber auch etwas befremdliches Buch. Und dass man durch ein Nahtoderlebnis direkt bei Gott ist, ist biblisch zwar nicht richtig, sei aber der künstlerischen Freiheit geschuldet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks