Mops, Ente und ich

von Bianca Burow 
4,1 Sterne bei20 Bewertungen
Mops, Ente und ich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (16):
Glitzerhuhns avatar

Tolles Buch für alle, die bisweilen von einem Leben auf dem Land träumen!

Kritisch (1):
Alexandra_Deutschs avatar

Die Aufmachung , Illustrationen , Schreibstil , sind lieb gemacht, auch der Grundgedanke , aber leider holte mich die Geschichte nicht ab.

Alle 20 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mops, Ente und ich"

Sophie und Max leben mit Baby und Mops ein ganz normales Großstadtleben, bis die Beiden eines Tages aus einer Laune heraus ein heruntergekommenes Anwesen mit einer Schlossruine auf dem Land kaufen. Sophie und Max geniessen ihr neues und spezielles Wochenenddomizil in unberührter Natur, das jedoch mit der Zeit immer mehr in den Lebensmittelpunkt der Familie rückt, und dem routinierten Leben der beiden Großstädter langsam eine ganz andere Richtung gibt. Der neue Lebensweg ist geplastert mit skurrilen Ereignissen, seltsamen Begegnungen und echten Überraschungen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783981868227
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:228 Seiten
Verlag:Pug&Duck Verlag
Erscheinungsdatum:11.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blausterns avatar
    Blausternvor 7 Monaten
    Mops, Ente und ich

    Max und Sophies Freunde sind Reihenhausfans. Doch damit können die beiden nichts anfangen. Sie kaufen sich kurzerhand eine Schlossruine, und dann will erstmal der verwilderte Garten auf Vordermann gebracht werden. Auch das ist nicht so einfach wie es zunächst scheint, und so verbringen die beiden mit ihrer Tochter fast jedes Wochenende dort und erleben schon die ein oder andere Überraschung.
    Dieses ist der 1. Band der Trilogie um Max und Sophie und ihrem renovierungsbedürftigen Schloss. Hier wird hauptsächlich auf das Thema Garten eingegangen. Im nächsten Band ist dann wohl das Schloss dran. Der Schreibstil liest sich angenehm leicht, und immer wieder gibt es was zum Lachen. Etliche Illustrationen sind mit eingefügt, die wirklich nett anzusehen sind. Das Buch

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Glitzerhuhns avatar
    Glitzerhuhnvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Buch für alle, die bisweilen von einem Leben auf dem Land träumen!
    Ab aufs Land!

    Sophie und Max, zwei Stadtmenschen realisieren sich einen Traum und kaufen sich ein sanierungsbedürftiges Schloß - oder eher eine Schloßruine - auf den Land. Das Schloß verfügt über einen großen, verwilderten Garten, um den es im größten Teil des Buches geht.In dem Buch kann man die beiden in ihrer Entscheidungsfindung und ihren Anfangsschwierigkeiten begleiten.
    Die Autorin Bianca Burow versteht es sehr gut leicht, locker und dabei fesselnd zu schreiben.Ich gebe dem Buch einen Stern Abzug, da es sich leider auf die Gartenrenovierung beschränkt und das Schloß leider ganz außer acht läßt - das finde ich sehr schade. Ich denke darauf wird dann im zweiten Teil ausführlich eingegangen.
    Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der eine leichte und amüsante Lektüre wünscht und auch manchmal von einem Leben auf dem Land träumt.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    jutschas avatar
    jutschavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz nett, hatte aber mehr erwartet
    Ganz nett, hatte aber mehr erwartet

    Max und Sophie wohnen mit ihrer Tochter in einer Wohnung, während von ihren Freunden einer nach dem anderen ein Haus baut. Doch diese ganze Reihenhausidylle ist nichts für die beiden. Als Max eine alte Schlossruine auftreibt, sträubt sich Sophie zunächst, doch schließlich kaufen die beiden das Grundstück.
    Fortan verbringen sie nahezu jedes Wochenende dort und versuchen zuerst das Grundstück auf Vordermann zu bringen, um sich später dem Wiederaufbau zu befassen.

    Es war mein erster Roman der Autorin Bianca Burow und ich wollte die Geschichte lesen, weil mich interessiert hat, warum ein junges Paar mit Kind eine Schlossruine kauft und wie sie den Wiederaufbau bewerkstelligen. Der Klappentext versprach einen Roman mit skurrilen Ereignissen, seltsamen Begegnungen und echten Überraschungen.

    Der Schreibstil war leicht lesbar, aber es hat mich leider nicht so gepackt wie erhofft, auch wenn immer wieder einige witzige Passagen vorhanden waren. Mir war absolut nicht bewusst, dass es sich um eine Trilogie handelt und hier im ersten Band nichts weiter passiert, als dass das Grundstück erworben und das Grundstück hier und da etwas geputzt wird. Das war mir, ehrlich gesagt, nicht genug. Ein Hinweis auf dem Umschlag wäre da sicher hilfreich und bewahrt vor zu hohen Erwartungen.

    Dennoch hat mich das Buch auch hin und wieder amüsiert und ich würde gerne auch den Folgeband lesen, um meine Neugier zu befriedigen und zu erfahren, wie die Protagonisten den Wiederaufbau schaffen. Ich vergebe für diesen ersten Teil gute 3 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SusanneSH68s avatar
    SusanneSH68vor 9 Monaten
    Zauberhaftes Lesevernügen

    Sophie und Max kaufen aus einer Laune heraus ein heruntergekommenes Anwesen mitsamt einer Schlossruine auf dem Land. Zunächst nutzen sie das Grundstück nur als Wochenenddomizil, aber trotzdem gerät ihr Leben bald ziemlich durcheinander. Denn auch Gartenarbeit muss man erstmal lernen. Dazu kommen dann noch Tochter Lilly, Mops Brutus und neue Nachbarn.

    Insgesamt ein zauberhaftes Lesevergnügen. Die Geschichte ist locker und leicht zu lesen, ich habe dabei einige Male laut gelacht. Zahlreiche Illustrationen machen das Buch insgesamt liebenswert. Der eigentliche Wiederaufbau des Schlosses folgt dann im 2. Band, darauf bin ich schon sehr gespannt, sind mir Sophie, Max und Lilly doch schon ans Herz gewachsen.     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Suse33s avatar
    Suse33vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein besonderes Abenteuer...wunderbar illustriert
    Ein besonderes Abenteuer


    Die Geschichte handelt von Sophie und Max. Sie führen mit ihrer Tochter und dem Mops Brutus ein ganz normales Großstadtleben. Aus einer Laune heraus kaufen sie sich eines Tages ein heruntergekommenes Anwesen mit einer eigenen Schlossruine. Jetzt heißt es Ärmeln hochkrempeln, denn es warten einige Überraschungen auf sie.


    Das Cover der Buches finde ich wunderbar gestaltet. Der Titel mit den kleinen Zeichnungen ist wirklich entzückend. Auch im Buch befinden sich einige Illustrationen, die das Ganze auflockern und viel Spaß beim Lesen bringen.


    Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. Man kann dem Geschehen sehr gut folgen und für Humor ist ebenfalls gesorgt.


    Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen. Die Charaktere waren verständlich gezeichnet. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass ich etwas wärmer mit ihnen geworden wäre.


    Trotz allem eine lustiges, abenteuerliches Buch für zwischendurch.


    Vielen Dank für viele lustige Momente.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kaffeetasses avatar
    Kaffeetassevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: witzig, offen und mit tollen Zeichnungen
    witzig, offen und mit tollen Zeichnungen

    Also irgendwie träume ich ja schon davon ein Schloss zu besitzen und darin zu wohnen, mit tollem Anwesen, Kindern und Tieren. Sophie und Max erfüllen sich diesen Traum - oder nicht?

    Die beiden leben mit ihrer kleinen Tochter in einer Wohnung, doch alle Freunden bauen Häuser, ziehen in Kinder-Wohnsiedlungen und so fragen sich die beiden: Wird es Zeit für uns? Sophie verliert zudem noch ihre Arbeit, doch die beiden trauen sich. Sie kaufen ein Schloss. Oder besser gesagt eine Schlossruine. Hier wollen sie klar Schiff machen und alt werden. Doch schnell merken die beiden: Nur an den Wochenenden daran arbeiten reicht nicht aus...

    Als Leser begleiten wir die kleine Familie hin auf dem Weg zum Kauf der Ruine und gehen die ersten Schritte mit den dreien. Und der Leser ahnt es recht bald: Allein den Garten vom Unrat zu befreien, das ist eine Mammutaufgabe. In diesem Buch ist an den Aufbau der Ruine noch gar nicht zu denken. Der Garten wird entrümpelt, eine Hütte für die Wochenenden gebaut und die "lieben" Nachbarn lernt man auch noch kennen. Es gibt einige sehr skurrile Begegnungen, bei denen ich doch einige Male wirklich schmunzeln und lachen musste- Situationskomik pur. Aus eigener Dorflebenerfahrung weiß ich aber: Das ist doch ganz schön real.

    Ich muss wirklich sagen, dass sich das Buch sehr leicht und schnell hat lesen lassen, die komischen Episoden haben die Lektüre sehr angenehm gemacht. Teilweise driftet die Geschichte in eine nüchterne Erzählung ab, ähnlich eines Tatsachenberichtes. Hier hätte ich mir vielleicht ein paar blumigere Worte oder Emotionen gewünscht.
    Besonderes Highlight sind die Comiczeichnungen, die immer wieder auftauchen, diese sind total hübsch. Etwas erstaunt war ich darüber, wie die beiden Eltern ihre Prioritäten setzen, aber ich habe in der Hinsicht auch keinerlei Erfahrung. Zudem hat sich am Ende der Lektüre etwas Ernüchterung breit gemacht, ich hätte doch gerne noch die Anfänge des Wiederaufbaus erlebt. Dennoch hat mir das Buch gut gefallen und ich vergebe gerne vier Sterne :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Katl93s avatar
    Katl93vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Brutus nicht die Tasche ..
    Was hat ein Mops, eine Ente & ein Schloss gemein ? ..

    Ganz bestimmt eins meiner Raritäten Bücher! Warum? Alleine schon BRUTUS ! Macht das Buch zum Highlight oder der Wohnwagen oder .. nein zu viel will ich nicht verraten. Überzeuge dich selbst oder lies meine Rezension auf :

    https://bluubsbuecherwelt.blogspot.de/2017/12/mops-ente-ich-ein-schloss-auf-dem-land.html

    Kommentieren0
    57
    Teilen
    Ladybella911s avatar
    Ladybella911vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Die Erlebnisse von Sophie und Max, sowie Tochter Lilly, als sie aufs Land ziehen und dort ein etwas heruntergekommenes Anwesen kaufen.
    Die Tücken des Landlebens - eine heitere Geschichte zum Schmunzeln

    Inhaltsangabe (entnommen)Sophie und Max leben mit Baby und Mops ein ganz normales Großstadtleben, bis die Beiden eines Tages aus einer Laune heraus ein heruntergekommenes Anwesen mit einer Schlossruine auf dem Land kaufen. Sophie und Max geniessen ihr neues und spezielles Wochenenddomizil in unberührter Natur, das jedoch mit der Zeit immer mehr in den Lebensmittelpunkt der Familie rückt, und dem routinierten Leben der beiden Großstädter langsam eine ganz andere Richtung gibt. Der neue Lebensweg ist gepflastert mit skurrilen Ereignissen, seltsamen Begegnungen.

    Auch das so viel gepriesene Landleben hat seine Tücken. Das müssen Max und Sophie feststellen, als sie sich ihr Traumschloss auf dem Land kaufen, ein Anwesen, das sich bei näherem Hinsehen als etwas sehr heruntergekommene halb verfallene Ruine entpuppt. Es ist ein nettes kleines Buch, dass sich durch seinen locker leichten Schreibstil sehr angenehm lesen lässt.  Die beiden Hauptfiguren sind sehr sympathisch und bilden zusammen mit Mops Brutus und Tochter Lilly eine harmonische kleine Familie. Und die hält zusammen, allen Widrigkeiten zum Trotz. Denn das Grundstück muss entmüllt werden,der Garten angelegt und ja , irgendwann muss ja auch mit der Renovierung des „Schlosses“ begonnen werden.

    Aber das werden wir erst in der hoffentlich bald erscheinenden Fortsetzung erfahren. Mir hat die Geschichte gut gefallen, sie hat mich gut unterhalten und ich musste mehrmals laut lachen. 

    Ich vergebe hier gerne vier gute Sterne.











    Kommentieren0
    74
    Teilen
    T
    Tim01011990vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Klasse Buch
    Klasse Buch

    Aus einer Laune heraus kaufen sich Sophie und Max ein heruntergekommenes Anwesen mit einer Schloßruine auf dem Land, und das Leben der beiden, dem Mops und den 3 Laufenten verändert sich. Ein unterhaltsamer Roman der unter jeden Weihnachtsbaum gehört. Ich habe viel gelacht. Weiter so.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Mrs. Dalloways avatar
    Mrs. Dallowayvor 10 Monaten
    Hurra, es wird eine Schlossruine!

    Sophie und Max, glückliche Eltern der kleinen Lilly, kaufen sich aus Jux heraus eine Schlossruine auf dem Land. Und damit geht der Trubel erst so richtig los.


    Das Ganze klang schon auf dem Klappentext nach einer recht unterhaltsamen Geschichte und als solche stellte es sich dann auch heraus. Ich muss leider sagen, dass ich mit Max und Sophie nicht so richtig warm geworden bin, die beiden blieben irgendwie immer etwas blass und distanziert für mich. In ihr Innerstes konnte ich mich nur schwer rein denken.  Daher ziehe ich bei der Bewertung einen Stern ab.
    Aber den Schreibstil finde ich sehr gelungen. Die Kapitel sind auch sehr kurz und durch einige Illustrationen aufgelockert, wodurch einem die Seiten nur so durch die Finger zu fliegen scheinen! Mit so einem Schlossruinenprojekt könnte ich mich selber persönlich nie anfreunden, aber umso amüsanter ist es für mich, Max und Sophie bei diesem Vorhaben über die Schulter zu schauen.


    Das Buch empfehle ich allen Fans des Landlebens und allen, die schon immer mal eine alte Schlossruine aufmotzen wollten.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Burows avatar
    Hallo liebe Lovelybookers!

    Für meinen ersten und neu erschienenen Roman Mops, Ente & ich und ein Schloss auf dem Land starte ich heute für Euch eine Buchverlosung.
    Verlost werden insgesamt 20 Hardcover mit Schutzumschlag, mit schöner Ausstattung und vielen sw-Illustrationen.

    Bis einschliesslich 8. November 12 Uhr bewerbt Euch bitte,
    indem Ihr mir schreibt warum Ihr dieses Buch lesen möchtet.

    Von den Gewinnern wünsche ich mir dann eine zeitnahe Rezension, eine Bewertung. Danke im Voraus!

    Dieser Roman erzählt vom Wunsch nach Veränderung, die sich im Kauf einer Schlossruine auf dem Land manifestiert. Die beiden Hauptdarsteller Sophie und Max leben bis dahin ein normales und typisches Leben in der Großstadt, dessen Routine durch das Interesse an einer Schlossruine durchbrochen wird. Das Undenkbare wird Wirklichkeit, und verändert langsam alles.

    Zur Leseprobe geht´s hier.

    Viel Spass, und ich freue mich auf Eure Teilnahme!

    Blausterns avatar
    Letzter Beitrag von  Blausternvor 7 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks