Bianca Fritz

 4.3 Sterne bei 17 Bewertungen
Autorin von Fremdsein.

Alle Bücher von Bianca Fritz

Bianca FritzFremdsein
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fremdsein
Fremdsein
 (17)
Erschienen am 11.10.2016

Neue Rezensionen zu Bianca Fritz

Neu
Vampir989s avatar

Rezension zu "Fremdsein" von Bianca Fritz

wunderschöne Kurzgeschichtensammlung
Vampir989vor einem Jahr

Klapptext:
Wer in ein anderes Land geht, fühlt sich oft fremd - anders als die anderen. Aber auch daheim bleiben schützt vor diesem Gefühl nicht. Es lauert im falschen Job, geht mit seltsamen Freunden ein und aus, tarnt sich als Krankheit oder Vorurteil. Fremdsein fühlt sich nach Isolation an - aber im Grunde verbindet uns dieses Gefühl, weil wir es alle kennen.

Diese Anthologie versammelt Geschichten über das Fremdsein diverser Autorinnen und Autoren - unter anderem Franz Hohler, Felicitas Pommerening und Patrick Tschan.

Dieses Buch beinhaltet eine Sammlung von 15 Kurzgeschichten zu dem Thema " Fremdsein ".Geschrieben wurden die Geschichten von unterschiedlichen Autoren.Sie sind unterschiedlich lang und haben jeweils ihre eigene Handlung .Sich mit diesem Thema auseinander zu setzen ist gar nicht so einfach.Denn jeder interpretiert " Fremdsein" anders.Doch in diesem Büchlein wurde es aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet .Dabei geht es um Flüchtige,Angst im eigenen Umfeld,Jobängste,soziale Einfügung,usw.Viele Geschichten regen zum Nachdenken an .Teilweise war ich sehr emotional berührt und den Tränen nahe.Dies ist eine Büchlein welches man unbedingt einmal gelesen haben sollte.Es hat mir sehr gut gefallen und ich werde es wohl noch öfters lesen.

Kommentieren0
4
Teilen
nicole8684s avatar

Rezension zu "Fremdsein" von Bianca Fritz

Jeder kennt doch das Gefühl...
nicole8684vor einem Jahr

Diese kleine Sammlung von 15 Kurzgeschichten möchte dem Leser das Thema „Fremdsein“ aus ganz unterschiedlichen Perspektiven näher bringen. Herausgegeben von Bianca Fritz ist die Sammlung ein Gemeinschaftsprojekt von mehreren Autorinnen und Autoren und der gesamte Gewinn geht an internationale Hilfsprojekte für Flüchtlingskinder.

Jede Geschichte ist sowohl von der Handlung als auch vom Umfang komplett unterschiedlich gestaltet, setzt sich mit dem Thema auf ganz differenzierte Wege auseinander. Das Gefühl des Fremdseins wird somit aus allen denkbaren Blickwinkeln aufgegriffen.

Wie typischerweise bei Anthologien gibt es Storys, die einem mehr gefallen und einige, die einen nicht gänzlich ansprechen. Aber da wohl jeder dieses Gefühl schon einmal hatte, wird er sich mindestens in einer Geschichte wieder finden können. Sei es ein Job, der nicht zu einem passt oder ein falscher Freundeskreis. Es wird einem bewusst, wie facettenreich dieses Gefühl ist.

Die eine oder andere Geschichten musste ich doch zweimal lesen, um die Tiefe zu verinnerlichen. Die Storys regen definitiv zum Nachdenken an.

Als Fazit finde ich ein Zitat sehr treffend: „Solange irgendwo jemand ist, der einen wirklich kennt, ist man nirgends mehr fremd.“

Kommentieren0
3
Teilen
S

Rezension zu "Fremdsein" von Bianca Fritz

Ein Gefühl, was mehr verbindet, als man denkt...
Sunshine24vor einem Jahr

Wann haben sie sich zuletzt fremd gefühlt?

Das Buch "Fremdsein" von Bianca Fritz ist eine Sammlung an Kurzgeschichten von vielen Autoren. Dazu gehören: Franz Hohler, Nessa Altura, Felicitas Pommerening, Pascal Reber, Patrick Tschan, Frank Schliedermann, Zora Debrunner, Nicolas Hunkeler, Kathrin Schwarz, Peter Ch. Müller, Johann Maierhofer und Bianca Fritz selbst.
Publiziert wurde es vom Verlag ePubli, Berlin.
Insgesamt 15 Kurzgeschichten sind in diesem Buch, die Länge variiert.
Was noch wichtig ist zu sagen: Alle Einnahmen kommen internationalen Hilfsprojekten für Flüctlingskinder zu Gute.
Und das finde ich sehr bewundernswert und hat viel Respekt verdient; wirklich eine tolle Sache!

Mich hat das Cover sehr in seinen Bann gezogen, denn es hat mich sofort angesprochen und bestärkt den Inhalt des Buches sehr. Ich hatte das Glück und durfte an einer Leserunde auf Lovelybooks zu diesem Buch mitmachen. Ich habe mich sehr gefreut, als ich das Paket des Buches ausgepackt habe. Es ist ein kleines handliches Buch, welches ich gerne immer wieder in die Hand genommen habe.

Die erste Geschichte war ein guter Start ins Buch. Ich habe die Geschichten nicht alle sofort gelesen, sondern immer an verschiedenen Tagen. Und das war auch gut so, diese Geschichten gehen einem immer mal wieder durch den Kopf, denn man findet viele Aspekte in seinem eigenen Alltag wieder. Was es auch sehr spannend macht.
Man kann sich in die meisten Hauptfiguren der Geschichten sehr gut reinversetzen, auch, wenn es manchmal sehr taurig ist. An anderer Stelle aber auch zum Grinsen.

Alles in allem finde ich die Umsetzung des Buches sehr gelungen und ich hoffe, dass es noch in viele Hände kommt. Außerdem hoffe ich, dass jeder durch dieses Buch sein Empathievermögen steigert. Gerade die letzte Geschichte hat mir am besten gefallen, denn dort wird einem etwas Wichtiges nochmal deutlich vor Augen geführt.

Ich bin wirklich begeistert und nehme sehr viel Wichtiges aus dem Buch in meine Zukunft mit. Ich werde mich immer wieder mal daran erinnern, denn es ist nicht so, dass man dieses Buch in das Regal stellt und es ist aus dem Sinn und das ist wirklich sehr schön daran.

Ich bin dankbar, dass ich dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen konnte, weil die Gedankengänge anderer auch sehr spannend sind.
Dieses Buch empfehle ich liebend gerne an jeden weiter! :)



Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
B

###YOUTUBE-ID=eN8QzQctIYw###

Wann hast DU dich zuletzt fremd gefühlt?


Das würde ich als Herausgeberin von "Fremdsein. 15 Geschichten über ein Gefühl, das verbindet" gerne von euch wissen.


Denn das Gefühl nicht ganz dazu zu passen, kennen wir doch alle. Egal ob am Arbeitsplatz, in der Beziehung oder vielleicht tatsächlich in einem anderen Land - wir fallen aus dem Rahmen, weil wir uns verändern, oder weil unsere Umwelt es tut.

Dieses Buch mit 15 Kurzgeschichten - unter anderem von so bekannten Autorinnen und Autoren wie Franz Hohler, Felicitas Pommerening, Zora Debrunner  und Patrick Tschan - zeigt ganz viele Situationen, in denen Menschen sich fremd fühlen. Tragische Geschichten und solche, die euch schmunzeln lassen. 

Die Kurzgeschichtesammlung hat zwei Ziele: Zum einen geht der Gewinn komplett an Hilfsprojekte für Flüchtlingskinder, zum anderen sollen wir eben daran erinnert werden, dass wir alle Fremde sind. Damit auch unser Verständnis für jene steigt, die als Flüchtlinge neu in unser Land gekommen sind.

Mehr über das Buchprojekt findet ihr auf fremdsein.net.
Zur Leseprobe geht es hier entlang: fremdsein.net/blick-ins-buch/


Ich verlose hier bis zum 26.08.2017 
  • 15 gedruckte Exemplare
  • 10 E-Books im Format EPUB

    Schreibt bitte in eure Bewerbung für die Exemplare, wann ihr euch fremd fühlt oder gefühlt habt. Und ob ihr gerne ein gedrucktes Buch oder ein E-Book hättet.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks