Bianca Iosivoni HUNTERS - Special Unit: Vergessen

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(26)
(15)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „HUNTERS - Special Unit: Vergessen“ von Bianca Iosivoni

»Romantic Thrill«

Gejagt und auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, trifft Valerie auf den undurchschaubaren wie anziehenden FBI-Agenten Adam Blackbourne. Adam behauptet, dass sie sich schon einmal begegnet sind – und Val ihn angeschossen hat, doch ihr fehlen jegliche Erinnerungen. Als sie einen ihrer Verfolger ohne zu zögern tötet, wird Val klar, dass ihr keine Zeit bleibt und sie sich erinnern muss. Denn jetzt ist nicht nur ihr Leben in Gefahr, sondern auch das von Adam.

Ein wunderbarer, spannender, prickelnder und sehr lesenswerter Auftakt der HUNTERS-Reihe! Ein echter Page-Turner!

— Julie209

Solides Buch, hat mir gut gefallen. Aber irgendwas fehlt mir noch ...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Guter Plot, aber der Schreibstil und die Charaktere konnten mich nicht ganz überzeugen.

— leucoryx

Gelungener Auftakt einer spannenden Trilogie. Ab der Mitte gutes schnelles Tempo... erinnert mich einen guten Actionfilm. :-)

— Liala

Spannend und abwechslungsreich, dazu noch eine Prise Romantik! Absolut empfehlenswert!

— Jungenmama

Der Kopf mag vergessen, Herz und Seele jedoch nicht

— AndreaBugla

Tolle Mischung aus Nervenkitzel und Romantik!

— Islander14

Eine super Romance-Thrill Mischung! ♥

— MimisBookworld

Tolle Story, werde den nächsten Teil definitiv auch lesen :)

— lisaa94

GENIAL :-) super zu lesen und das Buch konnte mich überraschen, begeistern, fesseln

— Mika2003

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend und abwechslungsreich, dazu noch eine Prise Romantik! Absolut empfehlenswert!

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    Jungenmama

    24. May 2016 um 11:24

    Nachdem ich ein anderes Buch "Daugthers of Darkness - Scarlett" von Autorin Bianca Iosivoni bei einer Leserunde kennenlernen durfte, habe ich mir sofort auch die Bücher der HUNTERS Trilogie gekauft. Immerhin sind die Serien miteinander verbunden und einige Charaktere hatte ich im neuen Buch bereits kurz kennen und lieben gelernt. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Im ersten Teil "HUNTERS - Vergessen" geht es um Valerie und Adam. Coverbild und Titel des Buches sind perfekt gewählt und ich finde es auch sehr gut, dass der Stil in der Trilogie beibehalten wird. Dies birgt einen hohen Wiedererkennungswert! Direkt mit den ersten Zeilen taucht man als Leser in die Geschichte ein und ist mit einer jungen Frau ohne Gedächtnis auf der Flucht vor gewalttätigen Männern. Spannung pur! Kurze Zeit später lernt man FBI Agenten Adam kennen und erfährt, dass er bei einem Einsatz verletzt und sein Partner getötet wurde. Nun will er die Schuldigen finden... Toll fand ich die wechselnden Perspektiven, denn gemeinsam mit der Protagonistin versucht der Leser im Lauf der Geschichte herauszufinden wer sie ist und was passiert ist... und mit Adam seinen Partner zu rächen... Als Beide aufeinandertreffen erhöht sich die Spannung nochmals! Die Autorin hat einen sehr flüssigen und eingängigen Schreibstil, wobei Charaktere und Handlungsorte dem Leser sehr gut vermittelt werden und dieser sich perfekt ins Geschehen hineinversetzen kann. Natürlich entwickelt sich im Laufe der Geschichte eine Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten und es spielen sich auch einige Liebesszenen ab, welche ich als sehr gelungen und authentisch empfand. Der Spannungsbogen im kompletten Buch ist sehr hoch angesetzt und löst sich erst kurz vor Ende. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, wobei aber weitere Personen eingeführt werden, über deren Schicksal ich auf jeden Fall noch mehr in den beiden verbleibenden Büchern dieser Reihe lesen möchte! 1. HUNTERS Special Unit - Vergessen 2. HUNTERS Special Unit - Vertrauen 3. HUNTERS Special Unit - Verloren

    Mehr
  • Erinnerungen verblassen - Gefühle jedoch nicht...

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    klaudia96

    26. February 2016 um 12:48

    Inhalt Sie erinnert sich nicht an ihr Leben, an ihre Vergangenheit, an ihren Namen. Doch als sie dem entschlossenen FBI-Ermittler Adam über den Weg läuft, behauptet dieser, Valerie zu kennen. Val weiß jedoch weder, warum sie ihn angeschossen hat, noch, wer ihr dicht auf den Fersen ist. Die Suche nach der Wahrheit wird für die Beiden zum Spießrutenlauf, in dem ihre Herzen nicht nur durch die Angst schneller schlagen… Meine Bewertung Meine Liebe zu coolen Ermittlern und Frauen, die ihren Mann stehen, dürfte inzwischen weithin bekannt sein. Und wie ich schon in der Rezension zu “Daughters of Darkness – Scarlett” verkündete, musste schnell auch die Vorgängerreihe der “HUNTERS” von Bianca Iosivoni bei mir einziehen. Meine Erwartungen waren hoch – und sie wurden nicht enttäuscht. Valeries halsbrecherische Flucht vor den Leuten, die sie tot sehen wollen, zieht den Leser von der ersten Seite an ins Geschehen. Die Spannung, die schon am Anfang aufgebaut wird, ist förmlich mit Händen zu greifen, und wieder einmal sorgt der Schreibstil der Autorin dafür, dass man direkt die Bilder von San Francisco im Kopf hat, wo die Handlung spielt. Bei den Charakteren stehen ganz klar Valerie und Adam im Vordergrund, auf die sich die Story konzentriert. Gemeinsam sind sie auf der Suche nach Valeries verlorenen Erinnerungen, um herauszufinden, wer sie verfolgt, und was wirklich in der Nacht geschah, in der sie Adam anschoss. Das Gezanke der Beiden war eine willkommene Auflockerung in dem sonst recht ernsten Geschehen, und ich musste immer wieder darüber schmunzeln, wie sie einander Paroli bieten. Adam ist ein sehr loyaler, aufrichtiger Charakter, der keinen Zweifel daran hat, dass er auf der richtigen Seite des Gesetzes steht. Im Gegensatz zu ihm kann sich Valerie nie sicher sein, woher sie kommt und was sie getan hat, was auch für ordentliche Streitereien zwischen den Beiden sorgt, die den Leser mitfiebern lassen. Auch die Liebesgeschichte zwischen den Beiden, die seit ihrem ersten Treffen im Buch zwischen ihnen steht und gleichzeitig so intensiv ist, dass man das Buch kaum zur Seite legen kann, gibt dem Ganzen noch eine ordentliche Prise Sexiness, ohne vulgär zu wirken.  Ich möchte mich ungern wiederholen, und weiß, dass ich das auch schon bei den “Daughters of Darkness” angesprochen habe, aber es gibt in meinen Augen einfach zu wenig Bücher, die diese Gratwanderung schaffen, Szenen für Erwachsene zu beinhalten, dabei aber in der Sprache nicht ins Vulgäre abzurutschen. Der Leser erfährt nur Stück für Stück die Wahrheit, gerade so viel, wie Valerie und Adam herausfinden. Dafür ist die Auflösung am Ende, auf die man so nervenaufreibend lang gewartet hat, umso besser, und es tauchen einige wichtige, neue Charaktere auf, die ich durch die DoD zwar schon kannte, aber nun noch lieber gewonnen habe. Die Pläne des Bösewichts sind schließlich klar und verständlich, auch in ihren Beweggründen, allerdings hätte für meinen Geschmack das Finale noch ein wenig länger sein können, um dem Leser die Infos weiterhin in kleinen Stückchen zu präsentieren. Zum Schluss blieben jedoch keine Fragen offen, was ich sehr positiv fand, und auch, wenn ich gerne noch mehr über meine liebgewonnenen Charaktere erfahren hätte. Nun freue ich mich aber erstmal darauf, die zwei verbliebenen Bände der HUNTERS zu lesen – danach werde ich nämlich garantiert mit einem Bookhangover der Extraklasse zu kämpfen haben.

    Mehr
  • Der Kopf mag vergessen, Herz und Seele jedoch nicht

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    AndreaBugla

    04. October 2015 um 12:59

    Allein und von Männern gejagt flüchtet die junge Frau nach San Francisco. Sie  besitzt nicht mehr, als sie am Leib trägt. Nicht einmal ihre Erinnerungen.  Sie kennt weder ihren Namen, noch weiß sie, warum schwer bewaffnete und zu allem bereite Männer hinter ihr her sind. Sie weiß nur eines, wenn sie sie in die Hände bekommen, ist sie tot. Einem Zufall ist es zu verdanken, dass sie Adam begegnet. Adam scheint sie zu kennen, immerhin weiß er ihren Namen und hat Informatonen über ihre Vergangenheit. Es gibt nur ein Problem: Er hält sie für eine eiskalte Killerin. Als einzelne Fetzen ihrer Erinnerung aufflackern, muss sie sich immer häufger die Frage stellen,  wie nahe er damit der Wahrheit kommt. FBI-Agent Adam Blackbourne kann es nicht fassen. Valerie, die Frau, die ihn einst verwundete und die mit für den Tod seines Partners verantwortlich ist, steht plötzlich mir nichts dir nichts wieder vor ihm. Doch Valerie erkennt ihn nicht, weiß scheinbar nicht mal, wer sie selbst ist. Seine Verwirrung wird komplett, als er live miterlebt, dass jemand mit allen Mitteln versucht, die Frau zu töten.  Adam ist hin und hergerissen. Er weiß, er hat nur eine Möglichkeit, den Mord an seinem Partner aufzuklären. Er muss Valerie schützen. Doch das Killerkommando ist nicht sein einziges Problem.  Auch der unbändige Wunsch nach Rache und die auflodernden Gefühle für sie zerren an ihm.  Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Antworten, finden stattdessen jedoch nur immer mehr Rätsel. Wer will Valerie töten? Wie genau steckt Valerie mit den Mördern seines Partners zusammen? Und die wichtigste Frage überhaupt: Wer ist Valerie wirklich? Bianca Iosivoni hat ein wunderbares Geschick dafür, einen zu fesseln. Der Auftakt von "Hunters - Special Unit" macht süchtig und erweckt den Wunsch nach mehr. Die Charakteren sind mit viel Liebe zum Detail erschaffen, was das Eintauchen in diese Geschichte zu einem wahren Erlebnis machen. Klitzekleines Manko - vielleicht, möglicherweise: An zwei Stellen hatte ich das Gefühl, als würde etwas fehlen. Beziehungweise, als wäre etwas vertauscht worden. Das nimmt dem Lesevergnügen aber nicht das Geringste. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Teile.

    Mehr
  • Eine super Romance-Thrill Mischung! ♥

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    MimisBookworld

    23. September 2015 um 14:32

    Zu erst möchte ich mich einmal bei Bianca Iosivoni bedanken, dass sie mir ein signiertes Exemplar auf der LLC 2015 überlassen hat. Vielen Dank! ♥. Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Ein richtig attraktiver Oberkörper/Mann. :) Durch das Blau wirkt es sehr kalt, stählern und feindlich. Der Eindruck wird durch den Stacheldraht auch noch verstärkt. Das Buch ist sehr spannend geschrieben worden. Was auch dadurch verstärkt wurde, dass die Autorin den Leser ziemlich lange im unklaren gelassen hat. Man wusste praktisch nur so viel wie Valerie. Hinzu kommen die überraschenden Wendungen die ihren Lauf nehmen, bei denen der Leser nichts anderes tun kann, als dran zu bleiben. Ich habe ungewöhnlich lange (2 Tage) für das Buch gebraucht, was daran lag das ich die Tage länger arbeiten musste. Aber ich fand mich immer wieder super gut in die Geschichte ein und fieberte mit. Dann kommen wir mal zu den beiden Protagonisten Adam Blackbourne und Valeria Reed. Sie sind beide sehr ausgereifte und starke Charaktere, die immer wieder aufstehen, sollten sie am Boden liegen. Adam muss ziemlich viel verkraften, aber was ihm am meisten zu schaffen machte, war der Tod seines Partners Vance. Er gibt sich die Schuld daran, denn er war in der Nähe, konnte es aber nicht verhindern. Und obwohl er es aus beruflicher Sicht nicht tun sollte, suchte er nach dem Mörder seines Partners. Auch das Val ihn angeschossen hatte verkraftete er nicht gerade gut. Und dennoch, durch sein Auftreten als "Bad Cop vom FBI" schlich er sich in mein Bücherherz, denn mal ehrlich wer kann einem solchen Cop widerstehen? Valerie Alicia Reed, gehört einer Spezial Einheit an die sich HUNTERS nennt, was sie allerdings vergessen hat. Zuvor war sie bei der CIA verließ diese aber, ohne das der Leser den Grund erfährt. Sie erinnert sich an rein gar nichts mehr als sie zu sich kommt. Nur an eines: Lauf! Instinktiv wusste sie das sie davon laufen muss. Was ich faszinierend fand war, das sie dennoch den Kopf oben behielt. Sie verkraftete das ganze weitaus besser als ich dachte. Ich glaube an ihrer Stelle hätte ich Adam ebenfalls vertraut, denn was hätte sie sonst tun sollen?! Was ich ein wenig mit angebrachter Skepsis betrachtete war, als Adam ihr Einzelheiten von ihr und aus ihrem Leben erzählt hat. Ich meine er hätte ihr alles Mögliche auftischen können. Aber gut hat er ja nicht. Da sich die Beziehung der Beiden wieder aufbaut, bietet das Buch auch einige erotische und romantische Situationen. Es war eine sehr gute Mischung aus Action, Romance und Thriller. Im letzten Drittel des Buches überschlagen sich die Ereignisse nur so. Daher hat mich das Ende ein wenig enttäuscht zurück gelassen. Ich warne nur mal vor: es endet in einem mordsmäßigen Cliffhanger was die Beiden angeht. Klar der Fall wird gelöst, aber was die Besziehung der Beiden angeht hängt man in der Luft. Das Buch ist ein guter und solider Reihenauftakt. Ich werde die Reihe  weiterverfolgen, denn wie es scheint bekommen die anderen Teammitglieder der HUNTERS-Einheit auch noch ihre Lebensgefährten. Leseempfehlung? Warum nicht. Ich vergebe für Adam und Valerie 4 von 5 Sternchen!

    Mehr
  • Klasse Auftakt! Lesen lohnt sich !

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    lisaa94

    05. August 2015 um 14:30

    Zum Inhalt: Gejagt und auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, trifft Valerie auf den undurchschaubaren wie anziehenden FBI-Agenten Adam Blackbourne. Adam behauptet, dass sie sich schon einmal begegnet sind – und Val ihn angeschossen hat, doch ihr fehlen jegliche Erinnerungen. Als sie einen ihrer Verfolger ohne zu zögern tötet, wird Val klar, dass ihr keine Zeit bleibt und sie sich erinnern muss. Denn jetzt ist nicht nur ihr Leben in Gefahr, sondern auch das von Adam. Meine Meinung: Cover: Allein da es in blau gehalten ist, musste ich mir dieses Buch einfach kaufen. Aber auch der Typ darauf passt sehr schön zur Story Schreibstil: Der Schreibtstil ist sehr leicht, sodass sich die Story angenehm flüssig liest. Charaktere/ Story: Valerie leidet unter einer Amnesie und wird von irgendwelchen sehr unsympatischen Männern verfolgt. Auch auf der Polizeiwache fühlt sie sich nicht sicher. Doch was geht vor sich? Adam Blackbourne, ist ein FBI-Agent, der Valerie bei ihrer Flucht vor ihren Verfolgern aufgabelt. Im ersten Moment kann er es nicht fassen, sie nach der all der Zeit wieder gefunden zu haben, denn die beiden verbindet eine gemeinsame Vergangenheit, die jedoch nicht schön endete. Ein böser Verrat, den er ihr heute noch nicht verziehen hat. Umso fassungsloser ist er, dass sie sich an nichts erinnern kann und nicht einmal mehr weiß, wer da hinter ihr her ist und warum. Gemeinsam gehen sie der Sache auf den Grund. Fazit: Eine sehr gelungene, spannenden, actionreiche und heiße Story, die ich Jedermann empfehlen kann, vor allem Fans von Krimi, Liebe und einen kleinen, aber genau perfekten Hauch von Erotik. Also Romantic Thrill pur. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und werde in Kürze auch mit dem nächsten Teil der Reihe starten der im März rauskam. Ein schönes, wenn auch etwas kurzes Ende leider, aber ansonsten einfach top. Durchweg vom Plot an spannend, mit tollen Seetings und zwei super Protagonisten. Da macht das Lesen einfach richtig Spaß. Somit ♥♥♥♥♥ :)

    Mehr
  • Buchtipp des Monats Mai :-)

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    Mika2003

    19. May 2015 um 21:50

    Ich liebe Romantic Suspence und ich liebe Spezialeinheiten. Ich habe viele Romane aus dem Unter-Genre bereits gelesen und so schnell kann mich nichts mehr überraschen. Und in Sachen Begeistern ist es noch schwieriger – ich schwärme für die Bücher von Stefanie Ross und da haben es andere Bücher sehr schwer. Bis jetzt. Denn Bianca Iosivoni hat es tatsächlich geschafft. Sie konnte mich mit dem ersten Band ihrer Hunters-Reihe nicht nur überraschen. Sie konnte mich richtiggehend begeistern. Sie hat es geschafft, das ich die Haltestelle beinahe verpasst habe und das mein Cappuccino mehr als einmal kalt wurde. Von der ersten Zeile an wird der Leser komplett in die Geschichte hinein katapultiert, ist mittendrin und kommt während des Lesens nicht mehr zur Ruhe. Der Spannungsbogen wird kontinuierlich gehalten, es gibt keine Längen und der rote Faden wird konsequent verfolgt. Das ist etwas, was mir besonders gut gefallen hat. Es gibt keinen Spannungsabbruch – auch bei den ruhigeren und leisen Szenen hat man trotzdem das Kribbeln der Spannung im Nacken gespürt. Die beiden Protagonisten sind taff, hart und doch zugleich weich. Es macht Spaß zu verfolgen, wie sie wieder zueinanderfinden und lernen, sich zu vertrauen. Auch wenn beide absolut jeden Grund hätten, sich zu misstrauen. Es gibt eine handvoll Nebenfiguren, die zwar auftauchen aber keine großartigen Rollen übernehmen. Man erfährt hoffentlich in den weiteren Bänden, was es mit den anderen Personen auf sich hat, wie sie sich entwickeln und welche Rollen sie in der Einheit einnehmen. Der Krimi-Plot ist spannend, nimmt überraschende Wendungen und kann mit einem Ende begeistern, das irgendwie viel zu schnell kommt. Sinnliche Szenen gibt es natürlich auch, das Knistern ist zu spüren und nimmt einen wichtigen Raum ein. Aber, und das gefällt mir sehr gut, behält der spannende Teil der Story die Überhand. Die leidenschaftlichen Momente fügen sich gut und vorallen Dingen nachvollziehbar in die Geschichte ein. Glaubhaft, nicht in unpassenden Momenten, die nicht nachvollziehbar sind. Bianca Iosivoni’s Schreibstil ist packend, flüssig und wunderbar zu lesen. Es macht Spaß in die Geschichte einzutauchen. Abkürzungen von irgendwelchen Spezialeinheiten werden im Text erklärt und so muss man nicht erst in ein Glossar schauen. Andererseits sind diese Abkürzungen so selten, dass der Lesefluss nicht unterbrochen wird. Was mir gefallen hat, ist das es kein typisches Happy-End ist. Es ist klar, dass sie zusammenkommen werden, aber es wird nur angedeutet. „Denn das hier war kein Kuss zum Abschied. Es war erst der Anfang.“ Jetzt freue ich mich auf den zweiten Band, den ich (ebenfalls signiert) schon hier liegen habe. Aber dann sorge ich dafür, dass mein Cappuccino im Thermobecher neben mir steht, dann wird der nicht so schnell kalt. Danke für den Lesegenuss – von mir gibt es 5 von 5 Sternen für diese Geschichte.

    Mehr
  • Teil 1 der HUNTERS

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    sollhaben

    01. April 2015 um 12:19

    Val hat ihre Erinnerungen verloren. Sie weiss nur noch, dass sie von Männern mit Waffen verfolgt wurde und ihnen haarscharf entkommen konnte. Ohne Geld und Gedächtnis findet sie einen Job als Kellnerin. Schon am 2 Tag trifft sie auf einen Mann, der sie zu kennen scheint. Doch ihr Argwohn lässt sie auch vor ihm davonlaufen. Adam, ein FBI Agent findet sie wieder und erklärt ihr, woher sie einander kennen. Val hat während eines Einsatzes auf ihn geschossen und ihn schwer verletzt. Er glaubt, dass Val Mitschuld am Tod seines Partners hat. Deshalb setzt Adam alles daran, Vals Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen. Valerie und er waren nämlich auch ein Paar. Der Verrat hat Adam tief verletzt, er will Rache und Gerechtigkeit um jeden Preis. Meine Meinung: Die Autorin wird heuer bei der LLC in Berlin dabei sein und deshalb war der Roman auf meinem Radar. Die Vermischung von Crime und Romance ist für mich immer eine Verlockung und auch dieses Mal war es eine gute Wahl. Mit den HUNTERS gibt es für mich eine weitere Serie, die mich gefesselt hat. Ich weiss nicht, irgendwie hat es mir dieses Genre angetan. Ich mag Männer in Uniform und auch die Frauen, die in diesen Einheiten sind, haben es in sich. Die Geschichte war spannend erzählt, die Hauptfiguren Adam und Val sind sympathisch beschrieben. Ich freue mich bereits auf Teil 2

    Mehr
  • MUST HAVE

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    dorothea84

    02. March 2015 um 06:33

    Gejagt und auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, trifft Valerie auf den undurchschaubaren wie anziehenden FBI-Agenten Adam Blackbourne. Adam behauptet, dass sie sich schon einmal begegnet sind – und Val ihn angeschossen hat, doch ihr fehlen jegliche Erinnerungen. Als sie einen ihrer Verfolger ohne zu zögern tötet, wird Val klar, dass ihr keine Zeit bleibt und sie sich erinnern muss. Denn jetzt ist nicht nur ihr Leben in Gefahr, sondern auch das von Adam. Eine Must Have Serie die mich schon mit dem ersten Band umgehauen hat. Super gut geschrieben, man konnte die Angst und Verzweiflung von Valerie fast spüren. Auch Adam wird gut beschrieben und man kann mit ihm leiden. ;) Die Action und die immer wieder unerwartet Wendung lassen einen nicht los und man muss einfach weiter lesen. Trotz der Verfolgung fängt es wieder zu knistern an zwischen Valerie und Adam und man hofft natürlich auf ein happy End. Aber kann es eins geben? Ich freue mich auf jeden Fall auf die weiteren Bänder.

    Mehr
  • Toller Start!

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    MartinaBookaholic

    23. February 2015 um 13:48

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2015/02/20/snapshot-hunters-special-unit-vergessen-die-flammende/ Meine Gedanken zum Buch: Ich wollte das Buch schon seit der Veröffentlichung lesen, habe mich aber lange nicht dran getraut, weil ich es ganz toll finden wollte, aber Angst hatte, dass es nicht so ist. Bei einer Leserunde auf Goodreads habe ich mich dann doch getraut und ich bin froh, dass ich es gewagt habe, denn gleich zu Beginn weg wird man in eine rasante, spannende Geschichte geworfen, die man nur so weg lesen und hindurch fliegen möchte. Alles beginnt mit einer Verfolgungsjagd auf Valerie, der Hauptprota aus deren Sicht in der Vergangenheit die Geschichte erzählt wird. Neben ihr wird sie auch vom männlichen Held *hot* ^^ Adam geschildert, wobei Val eindeutig öfter zu Wort kommt. Beide haben eine Vergangenheit miteinander, an die sich aber ausschließlich Adam erinnern kann – aber die nicht mit guten Gefühlen, sondern mit Wut und Hass, da sie schlecht geendet hat. Nur Val tappt im Dunklen, denn sie kann sich nicht an Adam, an ihre Beziehung zueinander oder an sonst irgendetwas erinnern. Sie weiß nichts was passiert ist, ihr gesamtes Gedächtnis ist wie leer gefegt und einzig allein ihr entschlossener Wille zu Überleben und die Angst sind geblieben. Klingt doch so richtig spannend – findet ihr nicht? Und das ist es auch von der ersten Seite an und nur im Mittelteil gab es ein paar Längen. Mich hat hier gestört, dass lange immer nur neue Fragen, neue Intrigen hinzukamen, aber keine Antworten geliefert wurden, was einem schon fast verrückt machte. Ich mochte beide Charaktere sehr gerne – Val mit ihrer Entschlossenheit, bei der aber immer wieder ihre zarte Seite hindurch blinzelt. Aber auch Adam mit seiner rauen Männlichkeit, die nur zur besonderen Zeiten auch seine Sanftheit durchlässt. Außerdem passen sie perfekt zusammen und das Knistern war von der ersten Begegnung an spürbar. Das einzig schade daran war, dass irgendwie alles etwas leicht war… bzw. nicht so tief ging, wie ich es gerne gehabt hätte. Damit meine ich nicht nur die Protas, sondern eigentlich das gesamte Buch, da sich eben hauptsächlich alles nur um diese zwei Figuren dreht, Nebencharaktere kommen fast nur am Rande ganz kurz vor, was wenig Vielschichtigkeit bietet. Obwohl ich es generell sehr gerne mochte, habe ich schon relativ früh geahnt wie die Aufklärung sein wird und sie ist schließlich auch genauso eingetreten. Was prinzipiell vom Verlauf auch nicht schlecht ist, mir nur etwas Spannung genommen hat. Aber sonst wirklich eine schöne, spannende Geschichte mit Herz für zwischendurch.

    Mehr
  • Action , Spannung , Flucht und Leidenschaft

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    rena1968

    08. February 2015 um 15:57

    Da dies nicht mein erster Roman von Bianca Iosivoni ist den ich von ihr gelesen habe , ist mir ihr super schöner Schreibstil schon bekannt. Leicht und flüßig ließ sich das Buch lesen. Die Spannung hielt sich von der ersten bis zur Letzten Seite. Dieses Buch ist wirklich sehr spannend. Action ,trifft auf Leidenschaft  Liebe auf Rache Von der ersten bis zur Letzten Seite lies es mich nicht mehr los. Es hat mich gefesselt ,berührt ,neugierig gemacht auf das Ende Hunters konnte mich voll und ganz überzeugen. Die Protas Valerie und Adam sind sympatisch  Was mir am besten gefiel ,das man wirklich bis zum Schluß nicht dahinter kam was nun wirklich mit Valerie passiert ist. --Fazit-- Dieses Buch hat alles was ein gutes Buch braucht. Spannung Liebe  Action pur Ich kann es nur empfehlen. Gerne vergebe ich 5 von 5 Sterne   Jetzt geh ich erst mal Hunters " Vertrauen " bestellen :)

    Mehr
  • Spannend, romantisch: Einfach super!

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    Haveny

    Inhalt: Als Valerie erwacht besitzt sie keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, sie weiß nur, dass sie fliehen muss. Sofort. Bei ihrer Flucht lernt sie auf den FBI-Agent Adam Blackbourne kennen, zu welchem sie sich sofort hingezogen fühlt. Jedoch behauptet Adam, dass er und sie sich bereits kennen und Val ihn bei ihrer letzten Begegnung kaltblütig angeschossen hat. Ist das wirklich die Wahrheit? Und was hat sie verbrochen, dass sie verfolgt wird? Schnell merkt Valerie, dass nicht nur sie selbst in Gefahr ist, sondern sie auch Adam in höchste Gefahr bringt. Und sie sieht keinen Ausweg: Sie muss sich schleunigst an alles erinnern ... Meine Meinung: Ich denke, es gibt wirklich wenige die bei einem solchen Cover etwas auszusetzen hätten. Ich liebe das Cover einfach, das muss ich zugeben. Die Farbwahl ist in einer gewissen Art und Weise "geheimnisvoll" gewählt worden und die weiße Schrift kommt dadurch noch besser zur Geltung. Ich finde auch, dass der Titel perfekt gewählt wurde, denn im ersten Band geht es genau darum: Val hat alles vergessen und gelangt nur langsam wieder an ihre Erinnerungen. Und der nackte männliche Oberkörper passt natürlich gut zu einer gewissen männlichen Hauptperson in diesem Buch, die ich auch unter keinen Umständen missen möchte.  Ein starker Charakter kommt selten allein  Beide Protagonisten sind sehr starke Charaktere, die sich von niemandem so leicht unterkriegen lassen. Denn Adam musste mit dem Tod seines Partners fertig werden, den er nicht verhindern konnte, obwohl er in der Nähe war. Und doch hat er trotz einer "beruflichen Sperre" die Suche nach dem Mörder seines Partners nie aufgegeben. Valerie hingegen ist ein unglaublich starker Charakter, da sie aufwacht, überhaupt nichts mehr über ihr Leben und sich selbst weiß und es doch schafft mit dem klar zu kommen, was ihr Adam über sich selbst erzählt. Und mal ehrlich: Wie grausam ist es, sich von einem mutmaßlichen Fremden alles über die eigene Person erzählen lassen zu müssen?! Häufige Perspektivwechsel sorgen dafür, dass man als Leser auch einen guten Einblick in beide Protagonisten bekommt und noch tiefer in die Geschichte hineingezogen wird. Wunderschön geschilderter "Wandel" der Gefühle Besonders da beide so unnachgiebig und "zäh" sind, ist es umso süßer zu sehen, wie sie gegen ihre erwachenden Gefühle für den anderen ankämpfen. Denn Adam hat ja auch wirklich gute Gründe, weshalb er Val hassen sollte. Gerade an dieser Stelle schildert die Autorin wirklich beeindruckend wie sich dieser anfangs so starke Hass und die gegenseitige Abneigung zu etwas wesentlich gefährlicheren und explosiveren wandelt. Spannung gewürzt mit Romantik  Das Buch ist zudem durchgehen spannend, da die Autorin sich sehr viel Zeit lässt alle Fragen, die man sich bezüglich Valeri stellt, zu klären. Auch durch immer neue überraschende Wendungen und die sich überschlagenden Ereignisse wird die Spannung noch zusätzlich geschürt und ich wurde mehr und mehr an das Buch gefesselt. Doch das Buch bietet auch einige romantische und erotische Szenen, weshalb das Buch mich natürlich noch mehr angezogen hat. Denn ich liebe einfach die Mischung von Romance und Action/Thrill. Ende mit schrecklichem Cliffhanger ... Lediglich das Ende hat mich etwas enttäuscht zurückgelassen. Denn erst überschlagen sich die Ereignisse und man weiß mehr oder weniger nicht "wo man zuerst hinschauen soll" und dann lässt einen dieses Ende so in der Luft hängen. Denn das Ende ist ein absoluter Cliffhanger, was hier wirklich, wirklich ätzend ist. Okay, ich bin nie ein großer Fan von Cliffhangern, am Ende eines Buches, doch in diesem Fall ist es besonders schlimm, da der zweite Band noch nicht erschienen ist und man einfach wissen MUSS wie es mit den beiden weitergeht. Denn SO darf es nicht enden ... Mein Fazit: Auch wenn man denken könnte, dass die Story mit "Gedächtnisverlust & Co" doch recht klischeehaft klingt, das ist sie absolut nicht, was man sehr schnell sowohl an den Protagonisten, als auch an der spannenden Erzählweise der Autorin merken wird. Zudem sorgen einige romantische Stellen dafür, dass die Spannung nicht überhand nimmt und bereits das Cover macht ja defnitiv neugierig auf dieses Buch. Lediglich das Ende hat mich etwas enttäuscht, deshalb sehr gute 4 Sterne von mir :) Originalrezi hier: http://buecherhimmel.blogspot.de/2015/01/rezension-hunters-special-unit.html

    Mehr
    • 2

    Avirem

    06. February 2015 um 06:32
  • rasant und spannend...

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    Mimabano

    04. December 2014 um 08:43

    wow!das war wie eine rasante achterbahnfahrt.vom ersten satz an ist spannung da und es gibt überhaupt keine hänger.man kommt gar nicht zum verschnaufen weil die protagonisten ständig auf der flucht sind, und die verfolgungsjagden einfach atemberaubend beschrieben sind.die länge des buches ist perfekt.nicht zu lang.nicht zu kurz.negativpunkte:KEINE!das buch muss man gelesen haben!bitte mehr davon! klappentext:gejagt und auf der flucht vor ihrer vergangenheit,trifft valerie auf den undurchschaubaren wie anziehenden fbi-agenten adam blackbourne.adam behauptet ,dass sie sich schon einmal begegnet sind - und val ihn angeschossen hat,doch ihr fehlen jegliche erinnerungen.als sie einen ihrer verfolger ohne zu zögern tötet,wird val klar, dass ihr keine zeit bleibt und sie sich erinnern muss.denn jetzt ist nicht nur ihr leben in gefahr, sondern auch das von adam.

    Mehr
  • Leserunde zu "HUNTERS - Special Unit: Vergessen" von Bianca Iosivoni

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    Romance Edition Verlag

    Auf der Flucht vor den eigenen Schatten... Was muss passieren damit Valerie sich erinnert? Romantic Thrill Fans Aufgepasst! Bewerbt euch jetzt zur Leserunde "Hunters - Special Unit: Vergessen" von Bianca Iosivoni. Gejagt und auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, trifft Valerie auf den undurchschaubaren wie anziehenden FBI-Agenten Adam Blackbourne. Adam behauptet, dass sie sich schon einmal begegnet sind – und Val ihn angeschossen hat, doch ihr fehlen jegliche Erinnerungen. Als sie einen ihrer Verfolger ohne zu zögern tötet, wird Val klar, dass ihr keine Zeit bleibt und sie sich erinnern muss. Denn jetzt ist nicht nur ihr Leben in Gefahr, sondern auch das von Adam. Leseprobe PDF Zur Autorin Bianca Iosivoni studierte Sozialwissenschaften und arbeitete jahrelang in einer Online-Redaktion. Seit frühester Kindheit ist sie von Geschichten fasziniert und begann bereits als Teenager aktiv mit dem Schreiben, was heute nicht mehr aus ihrem Leben wegzudenken ist. Ob unterwegs oder zu Hause, ihr Notizblock, Schokolade und jede Menge Kaffee sind ihre ständigen Begleiter. 2012 gehörte sie zu den Gewinnern des LYX-Schreibwettbewerbs und veröffentlichte ihre erste Kurzgeschichte in der Anthologie „5 Jahre – 5 Geschichten“, 2014 erscheint der erste Teil ihrer neuen Romantic Suspense Serie bei Romance Edition. Neben dem Schreiben eigener Projekte betreibt sie zusammen mit befreundeten Autoren das Online-Magazin „Schreibwahnsinn“, wo fleißig über verschiedene Schreibthemen gebloggt wird. Die Autorin lebt und arbeitet in Hannover. Webseiten Homepage | Facebook| Twitter Bianca Iosivoni wird die Leserunde begleiten. Wir suchen nun mindestens 5 interessierte Leser, die Lust haben, das Buch in Print, gemeinsam in der Leserunde zu lesen. Sollten sich mehr als 30 Bewerber melden, vergeben wir noch ein weiteres Buch dazu. Aufgabe zur Bewerbung: Euer Eindruck zur Leseprobe interessiert uns! Gerne könnt ihr euch auch auf unserer Homepage Romance Edition mal umschauen, was wir so Schönes für euch geplant haben. Wir sind gespannt auf eure Eindrücke und wünschen viel Glück! Eure Katja vom Team Romance Edition

    Mehr
    • 114

    Bianca97

    30. October 2014 um 11:59
  • Spannend, romantisch und gut geschrieben!

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    IraWira

    29. October 2014 um 15:19

    Das Buch "Hunters - Special Unit: Vergessen" gehört dem Genre "Romantic Thrill" an, was heißt, dass ein bisschen wie bei einem guten Kochrezept viele kleine Zutaten einen hofentlich erfolgreichen Mix ergeben - im Fall dieses Buches, ist die Mischung auf jeden Fall gelungen! Spannung und Abenteuer, gemischt mit viel Gefühl, etwas Romantik und einer Prise Erotik, das Ganze gut und flüssig geschrieben, mit sympathischen Charakteren und einer überzeugenden Story - eine fesselnde und gelungene Mischung, die mich das Buch in Windeseile hat durchlesen lassen. Mir gefiel besonders, dass das Hauptaugenmerk auf der spannenden Geschichte um Valerie und Adam liegt, die den Leser dazu bringt, das Buch nicht aus der Hand zu legen, alles andere ist einfach die gut portionierte Würze, die das Lesen noch flüssiger und noch netter macht. Valerie ist auf der Flucht - allerdings weiß sie weder, vor wem, noch warum, sie hat keinerlei Erinnerungen an die Zeit, bevor sie ihren Verfolgern entkommen ist. Um sie herum sterben Menschen, sie wird verfolgt und es gelingt ihr nicht, herauszufinden, was überhaupt los ist. Als sie auf FBI-Agenten Adam Blackbourne stößt, wird zwar deutlich, dass die beiden mehr verbindet als nur eine kurze Begegnung, allerdings hilft ihr das  wenig, da auch Adam zu den Leuten gehört, die sie gefangennehmen wollen. Das Netz zieht sich immer weiter zu und es ist wird immer schwieriger, zu erkennen, wer ihr schaden will und wer auf ihrer Seite steht.... Mir hat das Buch sehr gefallen und ich habe es ausgesprochen gerne gelesen!

    Mehr
  • toller Thriller gepaart mit Erotik und Romantik

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

    Binchen84

    15. October 2014 um 08:39

    Inhalt: Gejagt und auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, trifft Valerie auf den undurchschaubaren wie anziehenden FBI-Agenten Adam Blackbourne. Adam behauptet, dass sie sich schon einmal begegnet sind – und Val ihn angeschossen hat, doch ihr fehlen jegliche Erinnerungen. Als sie einen ihrer Verfolger ohne zu zögern tötet, wird Val klar, dass ihr keine Zeit bleibt und sie sich erinnern muss. Denn jetzt ist nicht nur ihr Leben in Gefahr, sondern auch das von Adam. Meine Meinung: Bei diesem Buch ist die Spannung von Anfang an unglaublich hoch und man ist sofort von der Geschichte gefesselt. Man wird mitgerissen und taucht gut in die Geschehnisse ab. Die rasante Jagd durch San Francisco lässt einem bis zur letzten Seite nicht mehr los. Bianca Iosivoni hat einen tollen flüssigen Schreibstil und es lässt sich zügig lesen. Die Charaktere sind gut beschrieben und dargestellt. Man fiebert mit Valerie mit ob ihre Erinnerungen wieder zurück kommen und wie sie herausfindet warum sie Adam damals angeschossen hat. Natürlich besteht das Buch nicht nur aus Spannung pur sondern wird mit Erotik und Romantik gesvchickt verknüpft. Das Cover finde ich optisch sehr gut gestaltet und ansprechend und verbindet den Titel toll mit der Geschichte. Der Titel ist gut lesbar und der Untertitel "Vergessen" ist etwas unscharf dargestellt - so als wollte man eine aufkommende Erinnerung festhalten, dies aber nicht möglich ist. Fazit: Ein toller Thriller gepaart mit Erotik und Romantik der einem bis zum Ende nicht mehr loslässt. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks