Neuer Beitrag

RavensburgerVerlag

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Wenn die Wellen tosen,
Blitze, Wind, Erde und Feuer aufbegehren,
wenn eine uralte Fehde sich neu entfacht
und jeder Kuss einen Wirbelsturm herbeiruft –
dann ist die Zeit der Sturmkrieger gekommen.

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde. Diesmal haben wir unseren zweiten Band »Sturmtochter: Für immer verloren« von Bianca Iosivoni im Gepäck.
Seid ihr bereit für eine Reise zur Isle of Skye?
Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!


Autoren oder Titel-Cover Unaufhaltsam tauchen neue, stärkere Elementare auf der Isle of Skye auf und Ava verliert zunehmend die Kontrolle über ihre Fähigkeiten. Nicht einmal Lance, dem sie mit ihrem Leben vertraut, kann ihr noch helfen. Als das Tribunal Ava als Gefahr für die Clans einstuft, wird die Jagd auf sie eröffnet. Ava flieht – nicht nur vor den Sturmkriegern, sondern auch vor ihren eigenen Kräften, die sich sogar gegen die Menschen richten, die sie am meisten liebt.

Leseprobe via Blick ins Buch

Band 1: Sturmtochter - Für immer verboten
Band 2: Sturmtochter - Für immer verloren
Band 3: Sturmtochter - Für immer vereint (ab September im Handel)

Hier geht es zur Sturmtochter-Seite mit vielen, interessanten Facts zum Buch.

Autoren oder Titel-Cover
Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.
Nach dem Abitur studierte sie in Hannover Sozialwissenschaften und arbeitete in einer Online-Redaktion. Inzwischen ist sie freiberufliche Autorin, tippt am heimischen Schreibtisch, schreibt gerne in Cafés und reist durch die Welt. Den Kampf gegen die tägliche Ideenflut hat sie mittlerweile aufgegeben. Ob unterwegs oder zu Hause, was immer dabei sein muss: Notizheft, Stifte, Buch, Schokolade und jede Menge Koffein.

Weitere Infos auf www.bianca-iosivoni.de

Wir suchen insgesamt 10 Leser die Lust haben, diesen zweiten Band der Sturmtochter-Trilogie von Bianca Iosivoni »Sturmtochter: Für immer verloren«, zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Rezensionsexemplare in Print.  

Welches ist deine Lieblingsszene aus Band 1 »Sturmtochter: Für immer verboten«?



Autor: Bianca Iosivoni
Buch: Sturmtochter - Für immer verloren

Seelenverwandte

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Mein Lieblingsmoment ist, als Ava entdeckt, dass sie Elementare Kräfte hat.

tintenblau

vor 4 Monaten

Plauderecke

Ich hab das Buch schon, deswegen mache ich dann vielleicht bei der Leserunde mit :)
Hätte ich das gewusst 😅

Beiträge danach
231 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Betsy

vor 2 Monaten

Kapitel 17 - 22
Beitrag einblenden

Man fliegt nur so durch die Seiten, auch wenn man teilweise nicht wirklich weiter voran gekommen ist in der Handlung selbst, aber es gibt dann immer wieder so tolle Momente, dass man einfach weiterlesen muss. Ich bin sehr gespannt wo genau der Dolch sich jetzt befindet und ob er Ava helfen kann, scheinbar erkennt Isla, wie nahe Ava daran ist ein Elementar zu werden. Für mich auch sehr interessant diese Wetterumschwünge oder Erdbeben die stattfinden, ohne dass Elementare in der Nähe sind oder Clanmitglieder sich dafür verantwortlich zeichnen. Ich bin sehr gespannt was dahinter steckt und auch bleibt es interessant wie jemand wie Oliver nach all den Jahren ohne Anzeichen plötzlich die Kontrolle über seine Kräfte verliert und zum Elementar wird, ob da jemand nachhilft?

Annette126

vor 2 Monaten

Kapitel 17 - 22
Beitrag einblenden
@Betsy

Das kann gut sein und liegt auch in dieser Richtung.

Betsy

vor 2 Monaten

Kapitel 23 - Ende
Beitrag einblenden
@Booknerdsbykerstin

Ich kann mich dir hier nur anschließen, was für eine Ende und was da alles noch passiert ist! Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass Reid seinen Freunden, dass mit den Elementaren verschwiegen hat und wie der Plan seines Clans aussah, dennoch glaube ich fest daran, dass er seinen Freunden weiterhin helfen wird und einfach hin- und hergerissen ist. Bowen hat mich auch positiv überrascht und ich bin sehr gespannt welche Rolle er in Band 3 noch spielen wird. Dann noch der Umstand des Todes von Avas Mutter ,wow, also das war ja mal heftig, auch wenn man es durchaus ahnen konnte, dass hinter ihrem Tod mehr steckt. Mir gefiel hier auch sehr wie Sloan dann als Anklägerin ihrer Familie auftritt. Dann natürlich der Tod von Elija und Oliver, tragisch wie dies auch die Freundschaften belastet. Man merkt alles steuert aufs große Finale zu in dem ein einziger falscher Schritt den völligen Krieg zwischen allen Clans bedeutet.

Der Cliffhanger am Ende ist ja auch wirklich fies und bin gespannt ob da wirklich ein Elementar am Werk war oder jemand vom Wasserclan die Brücke zerstört um die Verbindung zum Festland zu zerstören.

Für mich allerdings unverständlich wie jemand so blöd sein kann mit so mächtigen Wesen wie Elementaren herumzuexperimentieren, wo sie doch so gefährlich sind, wobei sich dann auch gleich die Frage stellt wie genau sie es geschafft haben, solche Wesen gefangen zu nehmen um ihre Experimente daran durchzuführen, denn tot hätten sie ihnen ja nichts gebracht, da sie sich ja immer auflösen.

Betsy

vor 2 Monaten

Kapitel 23 - Ende
@Nadl17835

Wobei ja jeder sowieso sein eigenes Süppchen gekocht hat oder es geheime Allianzen gab. Dieses Tribunal war ja von Anfang an ein Witz. Ich bin aber auch sehr gespannt wie es am Ende ausgehen wird, denn auch ich denke, dass die nun neu aufgetauchten Wasserclanmitglieder ebenfalls eigene Pläne haben. Es wird auf alle Fälle ein sehr spannungsgeladener Teil, vor allem da nun alle momentan getrennte Wege gehen bzw. die Gruppe sich zersplittert hat und ich sehr gespannt bin wie sie wieder zueinander finden werden.

Betsy

vor 2 Monaten

Kapitel 23 - Ende
@Akantha

Ich bin mittlerweile ohne Leiche auch nur schwer davon zu überzeugen, dass derjenige wirklich tot ist, weil, wie du es schon so schön sagst, einfach bereits zu oft vorkam, dass der totgeglaubte plötzlich wieder quicklebeding aufgetaucht ist, ich hoffe es aber für die Geschichte ebenfalls, dass ihre Mutter tot bleibt, dass wäre doch etwas zu viel des Guten.

milkysilvermoon

vor 1 Monat

Anfang - Kapitel 4
Beitrag einblenden

Endlich konnte auch ich weiterlesen. Ich bin wieder gut in die Geschichte reingekommen, obwohl es schon einige Monate her ist, seit ich den ersten Teil gelesen habe. Der Schreibstil gefällt mir wieder richtig gut. Besonders habe ich natürlich wieder mit Ava mitgefiebert. Ich mag, dass aus der Ich-Perspektive erzählt wird.

Auch die Playlist finde ich super.

milkysilvermoon

vor 1 Monat

Anfang - Kapitel 4
Beitrag einblenden

Betsy schreibt:
Aber man darf halt nicht vergessen, dass ihre beste Freundin, vor etwas mehr als zwei Wochen brutal ums Leben kam, da finde ich es durchaus angemessen und sehr realistisch wie ihre Trauer sie gefangen hält, vor allem weil sie auch noch mit der Angst kämpfen muss ihre Kontrolle komplett zu verlieren und voller Schuldgefühle ist. Und man sieht ja, dass sie sich langsam aber sicher auch wieder aufrappelt. Auch darf man nicht vergessen, dass sie immerhin erst 17 ist und wie radikal sich ihr Leben innerhalb so kurzer Zeit verändert hat.

Ich finde es auch ziemlich authentisch, wie ihr Verhalten und Fühlen dargestellt werden. Man vergisst es manchmal beim Lesen, aber sie wirklich noch echt jung.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.