Bianca Nias

 4.7 Sterne bei 199 Bewertungen
Bianca Nias

Lebenslauf von Bianca Nias

30. April 2014 --- Mein erster Roman geht an den Start! Etwas, das ich niemals für möglich gehalten hatte. Zwar heimste ich schon als Kind lauter Einsen für meine Aufsätze ein und die Lehrer bescheinigten mir eine blühende Phantasie. Meine Eltern übrigens auch, die jede meiner Ausreden durchschauten. Auch mein Beruf als Finanzbeamtin kommt dem sehr entgegen - muss ich doch meinen armen Steuerpflichtigen erklären, warum und weshalb so manches nicht von der Steuer abzusetzen geht. Jedenfalls habe ich der Veröffentlichung von Tajo@Bruns_LLC : Das Herz des Löwen am 30. April 2014 entgegen gefiebert - und wurde von der vielfach positiven Reaktion der Leser komplett überrascht. Weitere Bände rings um die Familie Bruns werden folgen - versprochen!

Neue Bücher

W.A.R. - Worldwide Alliance of Renegades

Neu erschienen am 12.10.2018 als Taschenbuch bei Dead Soft Verlag.

W.A.R. - Worldwide Alliance of Renegades: Reunion

 (3)
Neu erschienen am 26.09.2018 als E-Book bei dead soft verlag.

Alle Bücher von Bianca Nias

Sortieren:
Buchformat:
Tajo@Bruns_LLC - Das Herz des Löwen

Tajo@Bruns_LLC - Das Herz des Löwen

 (45)
Erschienen am 30.04.2014
Daniel@Bruns_LLC: Katzenmenschen

Daniel@Bruns_LLC: Katzenmenschen

 (21)
Erschienen am 12.03.2015
Devon@Bruns_LLC: Wolfsblut

Devon@Bruns_LLC: Wolfsblut

 (16)
Erschienen am 01.07.2015
Jonathan@Bruns_LLC - Löwengebrüll

Jonathan@Bruns_LLC - Löwengebrüll

 (16)
Erschienen am 17.11.2014
Der Date-Manager

Der Date-Manager

 (11)
Erschienen am 31.10.2016
Devon@Bruns_LLC

Devon@Bruns_LLC

 (7)
Erschienen am 20.07.2015

Neue Rezensionen zu Bianca Nias

Neu
Korikos avatar

Rezension zu "Navy Seals - Wild Forces" von Bianca Nias

Ein Muss für Fans der Autorin
Korikovor 25 Tagen

Story:
Navy Seals – Wild Forces: Operation Alpha
Nachdem sich Commander Kunuk entschließt den auf einem Einsatz gefangen genommenen Devon McMattock zu suchen und deswegen mit seinen zwei besten Freunden aus der Armee aussteigt, tritt der Soldat Miles Hollings dessen Nachfolge an. Für Miles eine positive Überraschung, wäre ihm nicht ausgerechnet Cayden Pride als Lieutenant Commander zugewiesen worden. Die beiden können sich nicht ausstehen, geraten sie doch in regelmäßigen Abständen aneinander, denn wo Miles meist einen kühlen Kopf bewahrt, ist Cayden impulsiv und tut sich schwer damit, sich unterzuordnen. So ist es nicht verwunderlich, dass sie bereits am selben Abend eine Prügelei in einer Kneipe anzetteln und aus diesem Grund von ihrem Admiral auf eine geheime Mission geschickt werden: Operation Alpha. Sie sollen die verschwundenen Hintergrundmänner Shirkou Sorans ausfindig machen, die nach dem Anschlag auf den Frankfurter Flughafen untergetaucht sind.

Erstmals müssen Miles und Cayden zusammenarbeiten und kommen sich während ihrer Mission in Tschechien unweigerlich näher. Dabei entdecken sie, dass sie sich nicht nur perfekt ergänzen, sondern auch, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen …

Navy Seals – Wild Forces: Operation Polarfuchs
Die Einheit der „Wild Forces“ braucht dringend Verstärkung, weswegen sich der Tiger Tybor Lykow für eine Stelle bei Commander Hollings Truppe bewirbt. Der Auswahlprozess ist hart, denn nur die Besten haben eine Chance dauerhaft bei den Wild Forces einen Platz zu finden. Unerwartet bekommt er Hilfe von dem chaotischen Technikfreak der Truppe – Mitch Foley, mit dem er sich auch das Zimmer teilt. Schon bald erkennt er, dass mehr in dem Polarfuchs steckt, als die übrigen Soldaten ahnen und tut sich mit ihm zusammen, um sich gegenseitig zu unterstützen. Dabei muss er insbesondere Jordan Cummings im Auge behalten, denn dieser verhält sich immer feindseliger gegenüber Mitch, je näher Ty ihm kommt …

Eigene Meinung:

Die beiden Kurzromane „Navy Seals – Wild Forces: Operation Alpha“ und „Navy Seals – Wild Forces: Operation Polarfuch“ erschienen ursprünglich als einzelnen Kurzromane, die Bianca Nias im Zuge der Veröffentlichung der dritten Geschichte rund um die Einheit der Wild Forces als Sammelband zusammenfasste und mit neuem Cover herausbrachte. Mit der inzwischen dreiteiligen und noch nicht abgeschlossenen Reihe erfüllt die Autorin Bianca Nias den Wunsch ihrer Fans nach weiteren Geschichten rund um ihre Gestaltwandler. Dieses Mal ist sie jedoch ohne den Deadsoft Verlag unterwegs – die Bücher erschienen im Eigenverlag, sind jedoch eng mit den Romanen der „Bruns_LLC“-Reihe verknüpft. Dementsprechend sollte man die Handlung zumindest in den Grundzügen kennen, da die Geschichten die „Bruns_LLC“-Reihe immer wieder kreuzen und zumindest ein gewisses Grundverständnis voraussetzen. Es wird hier und da zwar erklärt oder rückblickend zusammengefasst, doch insgesamt sollte man die Hintergründe kennen.

Inhaltlich setzt die Autorin mit „Operation Alpha“ grob am Ende des dritten Bandes an und erzählt einen Handlungsbogen der parallel zu den Ereignissen aus „Devon@Bruns_LLC“ läuft. Dabei greift sie die Sache mit Irina Petrova und Mohammed Al’Bektas auf, die im dritten Band untertauchten und bis zum Ende der Reihe nicht noch einmal auftauchten. Leser, die sich gefragt haben, was aus den beiden Handlangern Sorans wird, erhalten hier endlich eine Antwort, ebenso wird ein neuen Pärchen eingeführt, das bis dato noch nicht in Aktion getreten ist: Miles Hollings und Cayden Pride. Auch die Navy Seals – Wild Forces, die bisher nur am Rande beleuchtet wurden, werden nun genauer erklärt. Der zweite Kurzroman „Operation Polarfuchs“ spielt direkt nach den Ereignissen um Miles und Cayden, kommt jedoch ohne eine große Mission daher und spielt weiterstgehend auf dem Stützpunkt. Hauptaugenmerk liegt auf der wachsenden Beziehung zwischen Mitch und Ty und auf die damit einhergehenden Probleme mit dem aggressiven Pumawandler Jordan.

Die Geschichten sind spannend, gerade der erste Kurzroman um Miles und Cayden, da dort einige offene Fragen aus der „Bruns_LLC“-Reihe geklärt werden. Bianca Nias gelingt es die Waage zwischen Handlung und Liebesgeschichte zu halten, denn beide Romane warten mit einer gelungenen Mischung aus Action, Spannung und Erotik auf. Letztere ist nicht so exzessiv vorhanden, wie in ihren anderen Werken, doch das liegt auch an dem geringen Umfang der beiden Bücher – „Operation Alpha“ ist lediglich knapp 120 Seiten stark, „Operation Polarfuchs“ kommt auf 190 Seiten. Nichtsdestotrotz kommen Fans auf ihre Kosten, denn natürlich können die beiden Pärchen die Finger nicht voneinander lassen.

Die Charaktere aus „Operation Alpha“ sind ein wenig stereotyp, da sie grob den Figuren entsprechen, die man aus Bianca Nias‘ anderen Romanen kennt: Miles Hollings ist ein Löwe, sehr geradlinig, loyal und pflichtbewusst; der Wolf Cayden Pride ist das genaue Gegenteil seines neuen Vorgesetzten: aggressiv, herausfordernd und recht unsozial. Dass die beiden entsprechend heftig aneinandergeraten ist nicht verwunderlich, macht jedoch auch den Reiz des Kurzromans aus und es macht Spaß die beiden Streithähne dabei zu begleiten. Von Anfang an ist klar, dass es der Autorin darum geht, die beiden Figuren zusammenzubringen. Auch bei Mitch und Ty ist dem Leser von Anfang an klar, worauf es bei diesen grundverschiedenen Charakteren hinausläuft. Dafür fällt Mitch als chaotischer und verpeilter Technikfreak angenehm aus der Reihe, denn er ist anders als die übrigen starken Gestaltwandler, die vor allem durch ihr Kampfkraft unkten können. Ty wiederum bietet wenig neues, ist aber durchaus sympathisch.
Neben den Hauptcharakteren können auch einige Nebenfiguren punkten: seien es die anderen Navy Seals (allen voran Woody) oder der Admiral: sie geben den Figuren einen passenden Rahmen, um zu agieren. Ein wenig mehr hätte man die anderen Seals noch involvieren können, doch das holt die Autorin in den folgenden Bänden nach, denn jeder Roman der „Navy Seals – Wild Forces“ konzentriert sich auf ein anderes Mitglied des Teams.

Stilistisch lässt Bianca Nias keine Wünsche offen – sie hat einen soliden, abwechslungsreichen Schreibstil und versteht es sowohl Action- und Kampfszenen, als auch Erotikszenen und Dialoge passend umzusetzen. Gewohnt fesselnd bringt sie die Geschichte um Miles/Cayden und Mitch/Ty zu Papier und weckt Lust auf mehr. Einzig die Tatsache, dass das Lesevergnügen bei beiden Büchern schnell vorüber ist, kann man negativ werten, wenn man unbedingt will. Vielleicht ist das der Grund weswegen die Folgebücher der Reihe umfangreicher geworden sind und nicht mehr als Kurzroman durchgehen können.

Fazit:
Mit den beiden Kurzromanen „Operation Alpha“ und „Operation Polarfuchs“ ist der Autorin eine gelungene Fortführung der beliebten “Bruns_LLC”-Reihe gelungen, die den Leser erneut in die Welt der Gestaltwandler entführt und eigene Handlungsbögen spannt, ohne die große Rahmenhandlung der „Bruns_LLC“-Reihe außen vor zu lassen. Die Geschichten sind spannend und abwechslungsreich, die Charaktere zwar etwas stereotyp, aber sympathisch und liebenswert, und der Schreibstil bewegt sich auf gewohnt hohem Level. Wer die im Deadsoft Verlag erschienene Gestaltenwandlerserie der Autorin liebt, wird um die „Navy Seals – Wild Forces“ nicht herumkommen. Zu empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
79yvis avatar

Rezension zu "W.A.R. - Worldwide Alliance of Renegades: Reunion" von Bianca Nias

Freundschaft – ohne Wenn und Aber!
79yvivor 2 Monaten

Bianca Nias war mir bis jetzt nur durch ihre Wandlergeschichten, die leider so garnicht in mein Beuteschema passen, ein Begriff. Ihre neueste Veröffentlichung ist aber 100% wandlerfrei und ich war wirklich neugierig, was die Autorin in diesem ersten Band der W.A.R.-Reihe auf die Leserschaft losgelassen hat. Vor allem, da ich mit dem Military-Bereich davor kaum Berührungspunkte hatte.

„W.A.R. – Worldwide Alliance of Renegades: Reunion“ entpuppte sich für mich als Volltreffer. Bianca Nias besitzt einen sehr angenehm zu lesenden Schreibstil, weswegen ich ohne große Anlaufzeit in die Geschichte eintauchen konnte. Selbst die militärischen Aspekte kamen absolut glaubwürdig bei mir an und ich hatte immer das Gefühl, die Autorin weiß sehr wohl, was sie da schreibt. Die Aufgabe, die auf Sam und seine alte Crew in dieser Story zukommt, scheint anfangs unlösbar und ist wirklich spannend umgesetzt. Aus kleinen Buchstücken setzt sich peu à peu ein Konstrukt aus Verrat und Manipulation zusammen, welches sich von höchster militärischer Ebene bis in Sams engen Freundeskreis zieht. Das eigentliche Highlight in diesem Buch sind für mich aber die toll ausgearbeiteten Charaktere. Jeder ist auf seine Weise einzigartig, im Auftreten, im Umgang mit den psychischen Folgen des Krieges, manchmal schwierig und dennoch ergänzen sie sich perfekt. Sam, seines Zeichens Captain der ehemaligen Desert Zero Einheit, ist ein Kopfmensch, er analysiert, er wägt ab, manchmal etwas zu viel des Guten, weswegen Thiago Cruz mit seiner impulsiven und direkten Art das perfekte Gegenstück dazu ist. Das Gefühlschaos der Beiden, die Lovestory fügt sich toll in die Geschichte ein, ohne in den Vordergrund zu treten. Jerrys Zynismus und vor allem seine Wortgefechte mit Constantin, einem jungen Punk und Hacker, der erst nachträglich zu dem crazy Quartett stößt, fand ich großartig. Abgerundet wird die Truppe noch durch den gutmütigen und ruhigen Nate, sowie dessen Hund Moses, der auch eine wirkliche Marke ist. Diese Hand voll Männer und ihre Loyalität, trotz 5 jähriger Funkstille, zueinander, ist das, was diese Story wirklich ausmacht, ganz nach dem Leitspruch „Stronger together“. 

- „Wir sind außerdem nicht nur die Letzten der Desert Zero, wir sind Freunde“, mahnte er leise. „Und als solche sind wir für dich da. Wenn du das durchziehen willst, dann nur zusammen mit uns.“ – (S. 88)

 Bianca Nias hat mit „W.A.R. – Reunion“ einen grandiosen Serienauftakt abgeliefert - spannend, mitreißend, actiongeladen, aber auch witzig und einfühlsam. Ich werde den Fortgang der Reihe sicherlich im Auge behalten, was einer klaren Leseempfehlung von meiner Seite entspricht.

Kommentieren0
1
Teilen
anne_res avatar

Rezension zu "Navy Seals - Wild Forces (Volume II)" von Bianca Nias

Toller Lesegenuss...
anne_revor 3 Monaten

....seufz....
Wo fange ich am besten an? Ich habe mir die Jungs gleich nachdem ich sie hier gesehen habe geholt.
Durch Biancas Schnipsel auf Facebook war ich schon super aufgeregt und sehr neugierig.
Sagen wir mal so...es war eine kurze Nacht und ein Arbeitstag der gar nicht zusende gehen wollte...
Aber für mich spricht das für das Buch das ich gerade lese, wenn ich es einfach nicht aus der Hand legen kann. Da nehme ich auch gern eine kurze Nacht in Kauf :D

Die Geschichte von Alan und Jordan war unglaublich spannend, romantisch, traurig und sexy. Sie ist im gewohnt flüssigen Stil geschrieben. Ich konnte mit allen mitfühlen und auch lachen. Ich fand es großartig wie Bianca diese beiden doch sehr unterschiedlichen Charaktere zusammen geführt hat. Auch das die anderen Charaktere aus dem Team und alte Bekannte nicht vergessen wurden bzw. wieder einen Auftritt hatten fand ich super. Jeder ist für sich einzigartig und macht lust auf mehr. Auch wenn sie in diesem Teil "nur" Nebenfiguren waren.
Man merkt in jeder gelesenen Seite wie viel Arbeit und Sorgfalt drin steckt. Einfach toll.

Hier freue ich mich dann doppelt es auch als Print bald in meinem Schrank wiederzufinden.
Einfach ein toller Lesegenuss dem ich jeden nur ans Herz legen kann.
Ich war glatt etwas traurig als ich mit dem Buch fertig war. Aber etwas neues kommt ja bestimmt ;)
Von mir 5 Sterne, wenn ich könnte würde ich mehr geben. Also ran an euren eReader und lesen ;D

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Blonderschattens avatar
Guten Morgen ihr Lieben =D

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Freude zu schenken ist immer wieder ein tolles Gefühl und heute stehen gleich 7 wundervolle Gewinne parat. Neben Bianca Nias warten heute noch zwei weitere tolle Autorinnen auf euch, die traumhafte Gewinne zur Verfügung gestellt haben.

Jeder der mitmachen möchte ist <3-lich eingeladen. Hinterlasst zur Teilnahme nur einen kleinen Kommentar unter dem Post auf meinem Blog und schon seit ihr dabei =)


http://worldofbooks4.blogspot.de/2015/12/5-adventskalenderturchen-bianca-nias.html

Ich würde mich sehr freuen euch begrüßen zu dürfen.
Genießt das Wochenende =*
Viele liebe GrüßeEuer Blonderschatten
Zur Buchverlosung
Bianca_Niass avatar

Achtung: „Tajo@Bruns_LLC: Das Herz des Löwen“ ist eine Gay-Romanze und enthält explizite homoerotische Szenen. Wer das nicht mag, sollte sich nicht bewerben.

Zur Leserunde: Ich möchte Euch herzlich zu einer Leserunde zu meinem am 30.04. im Dead Soft Verlag erschienenen Erstlingswerk „Tajo@Bruns_LLC: Das Herz des Löwen“ einladen. Aus diesem Anlass werde ich unter den Bewerbern fünf signierte Print-Exemplare des Buches sowie sechs Gratis-eBooks (jedes Format ist möglich -  pdf, kindle/ mobi und epub) verlosen.

Zum Buch: „Tajo@Bruns_LLC: Das Herz des Löwen“ ist der Auftakt zu einer Reihe rings um die Gestaltwandlerfamilie der Bruns. Trotzdem endet der erste Band nicht mit einem fürchterlichen "Cliffhanger" - nur die Haupthandlung geht erkennbar weiter. Es ist sowohl eine homoerotische Liebesromanze als auch ein Fantasyroman, gespickt mit Humor, Erotik und Action. Empfohlenes Lesealter: ab 18 Jahren.

Worum es geht: Marc ist Computerexperte und erhält einen neuen Auftrag: er soll die Firmenzentrale der amerikanischen Sicherheitsfirma „Bruns_LLC“, die sich im nordhessischen Reinhardswald niedergelassen hat, mit Hard- und Software ausstatten. Für ihn ist das eine gute Gelegenheit, die Karriereleiter ein Stück höher zu erklimmen – wäre da nicht der Firmenboss, Tajo Bruns. Groß, ungeheuer attraktiv, eingebildet und arrogant. Völlig überraschend scheint sich dieser zu ihm hingezogen zu fühlen und die beiden landen bereits am ersten Abend im Bett. Nur, Marc will kein One-Night-Stand sein und Tajo hat seine eigenen Gründe, Marc emotional auf Abstand zu halten: er ist ein Gestaltwandler, zum Teil Mensch, zum Teil Löwe und kann es sich nicht leisten, Marc in sein Geheimnis einzuweihen. So trennen sich ihre Wege zunächst wieder, bis Tajo in Gefahr gerät und Marc der Einzige zu sein scheint, der helfen kann, den Löwen zu retten...

Wie man an ein Exemplar kommt: Erzähle mir einfach in der Bewerbung im Punkt "Ich möchte mitlesen" bis zum 03.07.2014, 18:00 Uhr, warum gerade DU an der Leserunde teilnehmen möchtest.

Ich wünsche Euch viel Spaß, viel Glück bei der Buchverlosung und freue mich auf Eure Meinungen und Anregungen zu dem Eröffnungsband der Bruns_LLC!!!


Eure Bianca Nias

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Bianca Nias wurde am 03. Mai 1972 in Wiesbaden (Deutschland) geboren.

Bianca Nias im Netz:

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 17 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks