Bianca Schäb

 3,5 Sterne bei 15 Bewertungen
Autorin von Ich hab Zeit, was hast du?, Weniger tut Kindern gut und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Bianca Schäb wurde 1985 geboren. Sie arbeitete als Art Director für verschiedene Werbeagenturen und Unternehmen. Heute ist sie freiberufliche User Interface Designerin in Frankfurt. Mit ihrem Goggomobil startete sie im Juli 2015 zu einer vierzigtägigen Entschleunigungstour durch Deutschland und legte dabei rund dreitausend Kilometer zurück.

Alle Bücher von Bianca Schäb

Cover des Buches Ich hab Zeit, was hast du? (ISBN: 9783871341649)

Ich hab Zeit, was hast du?

 (10)
Erschienen am 21.09.2016
Cover des Buches Weniger tut Kindern gut (ISBN: 9783432110707)

Weniger tut Kindern gut

 (3)
Erschienen am 07.04.2020
Cover des Buches Mamasté (ISBN: 9783845842226)

Mamasté

 (2)
Erschienen am 28.05.2021
Cover des Buches Weniger tut Kindern gut (ISBN: 9783432113098)

Weniger tut Kindern gut

 (0)
Erschienen am 09.06.2020

Neue Rezensionen zu Bianca Schäb

Cover des Buches Ich hab Zeit, was hast du? (ISBN: 9783871341649)
S

Rezension zu "Ich hab Zeit, was hast du?" von Bianca Schäb

Absolut langweiliges Buch. Die Autorin beschreibt bis ins kleinste Detail ihre Unfähigkeiten.
Stefan_Oberschelpvor 2 Jahren

Absolut langweiliges Buch. Die Autorin beschreibt bis ins kleinste Detail ihre eigenen Unfähigkeiten, die sich auf ein weites Spectrum zu erstrecken scheinen. Zudem ist sie völlig hilflos mit dem Oldtimer und ständig auf die Hilfe anderer angewiesen. Ich hätte mir die Veröffentlichung zweimal überlegt.

Ich habe etwa nach 100 Seiten mühsamen Lesens abgebrochen, weil soviel Zeit habe ich dann doch nicht. Hat mich nicht gepackt. Schade eigentlich, so ein schönes Thema und so eine ansprechende Geschichte. Hätte was werden können.

Cover des Buches Mamasté (ISBN: 9783845842226)
thrilltastischs avatar

Rezension zu "Mamasté" von Bianca Schäb

Wohlfühlbuch zum Thema Achtsamkeit in der Elternrolle
thrilltastischvor 3 Jahren

Du bist endlich Mutter geworden und plötzlich siehst du dich mit vielen neuen, stressigen Situation konfrontiert. Man verspürt hohen Druck, beim eigenen Kind oder gegenüber anderen Eltern möglichst alles richtig zu machen und die perfekte Mutter zu sein – aber wir sind alle nur Menschen. "Mamasté – Der Survival-Guide für entspannte Mütter" von Bianca Schäb gibt auf 96 liebevoll gestalteten Seiten Anregungen und Tipps, wie man das Eltern sein etwas lockerer betrachten kann, wenn einem mal alles über den Kopf wächst.

Ich erhielt "Mamasté" zu Rezensionszwecken als PDF-Datei, es erschien allerdings ausschließlich als physisches Buch bei arsEdition.

Wie geht ein liebevolles Miteinander innerhalb der Familie? Wie kann ich es vermeiden, einen Konkurrenzkampf mit anderen Eltern auszutragen? Wie nehme ich den Druck aus der Entwicklung des Kindes heraus? Ausführliche Antworten darauf kann die Autorin in diesem kleinen Büchlein nicht geben aber für tiefgreifende, psychologische Ratschläge ist dieses Werk auch nicht gedacht. Es ist eine nette Lektüre, die man sich an hektischen Tagen, wenn man mal nicht weiter weiß, zur Hand nehmen und genießen kann. Auf süß illustierten Seiten von Franziska Misselwitz findet man allgemeine Gedanken zur Achtsamkeit und Tipps und Übungsansätze, um dies auf das Elternsein zu übertragen. Es appeliert daran, die Ansprüche an sich selbst nicht zu hoch zu stecken und achtsam mit sich selbst und auch im Umgang mit anderen Menschen zu sein.

Gut gefällt mir, dass ein paar konkrete Aufkerksamkeitsübungen enthalten sind, mir persönlich hat dann aber doch etwas der Ratgeber-Charakter gefehlt. Durch die Themenvielfalt bleibt es sehr oberflächlich und vermittelt manchmal etwas viel Lockerheit. Manche Aspekte der Kindesentwicklung müssen einfach ernst genommen werden. Es ist eher ein Wohlfühlbuch für zwischendurch, vielleicht ein nettes Geschenk für frisch gebackene Mamas.


Cover des Buches Mamasté (ISBN: 9783845842226)
Aus-Liebe-zum-Lesens avatar

Rezension zu "Mamasté" von Bianca Schäb

Kein vollwertiger Ratgeber
Aus-Liebe-zum-Lesenvor 3 Jahren

Wir Mütter haben es schon nicht leicht! Genau dagegen möchte das Büchlein Mamasté ankämpfen. Im Prinzip geht es darum, seinen Alltag als Mutter und als neue Familie achtsamer zu gestalten. Dafür finden sich in dem Buch Tipps für diverse Bereiche des Mutteralltags. Hier ist auch schon der erste Knackpunkt an der Sache: Dadurch, dass möglichst viele Themenbereiche abgedeckt werden sollen, geht das Buch nicht in die Tiefe.

Dabei finden sich einige gute Tipps und schöne Anregungen, allerdings sind Themen, wie die Erstausstattung oder der Bereich Essen einfach viel zu kurz und oberflächlich gehalten. Während mir Aufmerksamkeitsübungen, wie die Rosinen-Übung gut gefallen haben, sind viele Tipps sehr allgemein und nichts Neues.

Kritisch sehe ich, dass z. B. das Ferbern, ein „Schlaftraining“, das bestenfalls noch als umstritten gilt, als „völlig egal“ bezeichnet wird. An einigen Stellen fehlt mir hier das Fachwissen der Autorin zu (früh)kindlicher Entwicklung. 

Die Illustrationen sind modern gehalten und natürlich Geschmacksache. Meinen treffen sie leider nicht ganz. Durch die (ausfüllenden) Zeichnungen und die Kürze des Textes ist es eher ein Wohlfühlbuch für zwischendurch als ein vollwertiger Ratgeber. Dafür fehlt der Tiefgang. Den Anspruch, ein paar Anreize zum achtsamen Familienalltag geben zu können, kann das Buch dabei aber halten.

2,5/5

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 5 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks