Bianca Schäfer

 4.6 Sterne bei 45 Bewertungen
Autorin von Dämonenreise - Der Verrat, Luves: Die Magier von Cimala und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Bianca Schäfer

Dämonenreise - Der Verrat

Dämonenreise - Der Verrat

 (11)
Erschienen am 25.07.2015
Luves: Die Magier von Cimala

Luves: Die Magier von Cimala

 (10)
Erschienen am 18.09.2017
Wolf & Katze

Wolf & Katze

 (10)
Erschienen am 03.05.2014
Wolf & Katze: Die Jagd

Wolf & Katze: Die Jagd

 (9)
Erschienen am 09.09.2014
Dämonenreise - Trügerische Wünsche

Dämonenreise - Trügerische Wünsche

 (5)
Erschienen am 25.02.2016

Neue Rezensionen zu Bianca Schäfer

Neu

Rezension zu "Dämonenreise - Der Verrat" von Bianca Schäfer

Sagenwesen einmal anders
annluvor einem Jahr

„Der Tod wird kommen, aber die Zukunft ist flüchtig. Blut wird fließen, doch du stehst in der Weite Menschling Hug“


Im siebzehnten Jahrhundert haben sich die friedlichen Moosleute in die Wälder abseits der Menschen zurückgezogen. Als jedoch Stimmen laut werden, die Nähe der Menschen wieder zu suchen, treten Skeptiker auf den Plan. Durch Intrigen wird das Volk der kriegerischen Fenrixmännlein auf den Plan gerufen. Das Moosfräulein Marlein – eine einfache Dienerin – und der besondere Fenrixkrieger Hug geraten zwischen die Fronten, scheinen sie doch die einzigen zu sein, die keinen kriegerischen Kontakt zueinander pflegen.



Schon allein die Tatsache, dass hier unbekanntere Naturdämonen die Hauptrolle einnehmen, hat die Geschichte interessant für mich gemacht – auch wenn die als Dämonen bezeichneten Völker einen ganz anderen Eindruck machen, als ich das typischerweise vom Begriff Dämon kannte. Die Moosleute scheinen in ihrer der naturverbundenen, friedlichen Art weiter von einem teuflischen Wesen entfernt zu sein, als die Fenrixmännlein, die eine sehr raue Art haben und dem Blutvergießen nicht abgeneigt sind.


Durch die lockere Schreibweise ist mir der Einstieg in die Geschichte gleich schon gelungen. Auch die Beschreibungen der beiden Völker und der Hauptcharakter waren so in die Geschichte integriert, dass ich mich schnell einleben konnte.


Sowohl Marlein, als auch Hug zeigen Besonderheiten. Während sich diese bei Marlein in ihrer für eine Dienerin doch sehr selbstbewussten Art zeigen, die sie aber in ihrem Volk nicht beeinträchtigen, muss Hug mit dem Anderssein zurechtkommen. Er ist einer der Riesen seines Volkes. Das bringt die Annahme mit sich, dass er menschlicher sei, als andere Fenrixmännlein und damit nicht so kaltblütig, wie sein der Rest des Volkes. Aber gerade das hat ihn in meinen Augen sympathischer gemacht.


Neben der Zukunft der Dämonenvölker, die – zwar nur von Gerüchten her – von den Menschen bedroht wird, aber noch mehr von den Intrigen des Hauptmanns der Fenrixmännlein und einer der Moosleuteprinzessinnen, wird eine Liebesgeschichte gesponnen, die den Ereignissen den letzten Schliff gab. So ist es der Geschichte gelungen, sympathische Charaktere und ihre Annäherung sowie eine an Sagen erinnernde Umgebung mit Spannung zu mischen.


Fazit: Ein Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Macht Lust auf mehr.

Kommentieren0
15
Teilen

Rezension zu "Luves: Die Magier von Cimala" von Bianca Schäfer

Ein toller Auftakt
winniehexvor einem Jahr

Der junge Magier Luves hat eigentlich nur ein Ziel vor Augen und das ist in die Gilde der Jäger aufgenommen zu werden. Dafür hat er vieles in Kauf genommen, nun hat er einen Auftrag von der Gilde erhalten. Er soll den Naturgeist Faun fangen, dem wird vorgeworfen einen Händler überfallen zu haben. Als Luves auf ihn trifft hätte er nicht erwartet, dass Seminigion so eine Anziehung auf ihn ausübt. Luves macht das was er nicht dürfte, er bricht mit der Gilde und flüchtet mit Seminigion.

Das Buch ist der Beginn einer Reihe und ich fand das ist der Autorin wirklich sehr gut gelungen. Man fängt anzulesen und ist direkt in dem Buch versunken bzw. in der Geschichte. Die ganzen Fantasy Wesen die einem als Leser begegnen fand ich toll beschrieben.

Luves empfand ich als eine wirklich symphytische Figur, er hatte was wo ich sagen würde, es war klar das er nicht anders handeln kann als wie er es getan hat. Das er bei dem Thema Gefühl etwas „komisch“ reagiert kann ich nachvollziehen, da weiß man teilweise als Mensch nicht richtig zu reagieren.

Ich fand die Geschichte großartig und bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es mit Luves weitergeht!

Kommentieren0
53
Teilen

Rezension zu "Luves: Die Magier von Cimala" von Bianca Schäfer

Go, Luves, go!
juniavor einem Jahr

Wie kam ich zu diesem Buch?
Durch eine Büchergruppe wurde ich auf die Autorin aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Bianca Schäfer gelesen.

Wie finde ich Cover und Titel?
Das Cover ist sehr harmonisch, Farben und Schrift, hier passt alles.

Um was geht’s?
Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht allzu detailliert ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Lasst euch aber gesagt sein, dass sehr viel passiert in der Welt von Luves, dem jungen Magier und Anwärter der Jägergilde. Mit dem mürrischen Meister Friebert wird er losgeschickt, um einen offensichtlich außer Kontrolle geratenen Faun einzufangen. Doch dann kommt alles anders, als Luves, Friebert, der Faun und die Leser denken.
Die Story ist logisch und kann durchaus so passiert sein (wenn man mal davon ausgeht, dass es Magier usw. gibt), ist spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren etwas vorhersehbar. Ich würde das Buch als magische Fantasy mit leichten Gay-Elementen einordnen.

Wie ist es geschrieben?
Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel aus verschiedenen Sichtweisen mit. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story drin zu sein. Angenehm kurze Kapitel verleiten dazu, eben noch schnell nuuur eins noch zu lesen.

Wer spielt mit?
Die Charaktere sind gut gezeichnet, ich konnte mir die Gegebenheiten sehr gut vorstellen und habe die Charaktere kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Gerade Luves muss aufgrund der Geschehnisse eine enorme Entwicklung durchmachen.

Wie kam es bei mir an? / Was hat das Buch ausgelöst?
Ich fühlte mich hier recht gut unterhalten und konnte in die Story eintauchen. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil der Reihe.

Mein Fazit?
Das Buch hat mir gut gefallen, somit erhält es von mir 5 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Schön, verführerisch und gefährlich. So wird der Faun beschrieben, den der Magier Luves fangen soll. Das ist keine leichte Aufgabe für den jungen Mann, doch er fühlt sich ihr gewachsen. Für ihn steht fest, dass er ein treuer Diener seiner Magiergilde ist. Aber durch dramatische Ereignisse, muss er eine folgenschwere Entscheidung treffen.

Herzlich willkommen zur Leserunde von "Luves - Die Magier von Cimala" von Bianca Schäfer!

Klappentext

»Halt die Ohren und die Augen offen, dann wird dir deine Mission gelingen und du wirst die wundersamsten Dinge erleben.«


Das Land Aestra steht unter der grausamen Herrschaft dreier Magiergilden. Der junge Magier Luves wird von ihnen ausgesandt, um eines der geächteten Wesen zu fangen, damit er in den Stand eines Jägers aufsteigen kann. Ein Rang, auf den er lange Zeit mühsam hingearbeitet hat.
Von Ehrgeiz getrieben, begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise und es gelingt ihm, den betörend schönen Faun Semingion aufzuspüren. Doch dann erliegt Luves seinen Reizen. Um Semingion zu retten, muss Luves mit allen Regeln brechen. Eine waghalsige Flucht beginnt …


Bildgewaltige Fantasy mit einer bitter-süßen Liebesgeschichte
Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.

Du möchtest in den Lostopf hüpfen?

Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Bianca Schäfer wurde am 27. August 1973 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks