Bianka Bleier , Martin Gundlach Aufblühen in der Lebensmitte

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aufblühen in der Lebensmitte“ von Bianka Bleier

Sie befinden sich in der Mitte des Lebens und spüren, dass es Zeit ist innezuhalten und sich neu zu
orientieren? Viele Dinge ändern sich bei Ihnen, Freiräume entstehen und neue Herausforderungen
wollen bewältigt werden. Zwischen "nicht mehr jung" und "noch nicht alt" suchen Sie noch einmal
Ihren Platz im Leben. Bianka Bleier und Martin Gundlach machen sich mit Ihnen auf den Weg und bieten
Ihnen Anregungen, diese Zeit bewusst zu gestalten und die Chancen der Lebensmitte zu nutzen.

handliches Sachbuch , das zum NAchdenken über das eigene LEben anregt

— gusaca

Gedanken anstossen wie es in der zweiten Lebenshälfte weiter geht

— MiniBonsai

Wann beginnt die Lebensmitte?

— mannomania

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Leben lernen - ein Leben lang

Lebenslanges Lernen, um das Leben zu leben - eine philosophische Betrachtung

Bellis-Perennis

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wo ist die Lebensmitte?

    Aufblühen in der Lebensmitte

    Starbucks

    19. March 2017 um 09:27

    Das Buch „Aufblühen in der Lebensmitte – Entdecken, was wirklich zählt“ von Bianka Bleier und Martin Gundlach ist ein sehr schönes, kleines Hardcover-Buch in einer ungewöhnlichen Größe, die perfekt in die Handtasche passt. Mir gefällt das sehr gut, da man dieses Buch sehr gut mitnehmen kann. Es richtet sich an LeserInnen in der Lebensmitte, also diejenigen über 40, die ihr Leben überdenken und vielleicht neu ausrichten möchten. Auch die Autoren sind in diesem Alter.Zum Inhalt: Das kleine Büchlein beleuchtet in logisch aufgebauten Kapiteln einmal die Vergangenheit (zurückschauen), das Jetzt und die möglichen Veränderungen. Es geht auch darum, Hindernisse zu überwinden, sich selbst besser zu verstehen, mit dem Erwachsenwerden der Kinder konstruktiv umzugehen, die Ehe zu überdenken oder auch umzudenken und das Verhältis zu Gott in das Leben einzubeziehen. Dabei erzählen die Autoren auch aus ihrem Leben und den Widrigkeiten, mit denen sie umgehen mussten und wie sie diese gemeistert haben. Im Grunde geht es aber durchweg um die „Riesenchancen“, die die Lebensmitte bietet. Zum Cover: Das Cover sieht etwas „altbacken“ aus, aber vor allem sieht das durchaus attraktive Pärchen doch eher aus wie Anfang 60, nicht Mitte 40. So hat man hier das Gefühl, die Lebensmitte dieses Buches liegt eher bei 60, auch, wenn wir wohl alle nicht 120 werden! Auch sonst hat man oft das Gefühl, das Buch richtet sich eher an Ältere – oder liegt dies daran, dass wir uns einfach mit Mitte 40 noch sehr jung fühlen, obwohl die Lebensmitte doch auf jeden Fall erreicht ist?Meine Meinung: Ich konnte nicht mit allen Teilen des Buches etwas anfangen, da die Themen zum Erwachsenwerden der Kinder und einiges sonst auf mich nicht zutrifft. Dennoch fand ich sehr viele Denkanstöße, die mich auch später noch beschäftigen werden. Es ist gut, die Dinge einfach mal von außen gespiegelt zu bekommen, die einen beschäftigen. Das Buch wird in meinem Regal bleiben und kann immer wieder neu durchdacht werden. Nicht alle Aspekte des Buches passieren genau jetzt, manche wird man später im Leben durchdenken müssen. Fazit: Das Buch bzw. die Autoren haben alle wichtigen Aspekte der Lebensmitte oder der späteren Lebensmitte aufgegriffen. Eine andere Aufmachung würde das Buch für die 40- bis 50jährigen aber noch attraktiver machen. Oder sollte man damit eher Ältere ansprechen? Dann müsste der Titel angepasst werden.

    Mehr
  • Gute Gedanken für die Lebensmitte (bzw. danach)

    Aufblühen in der Lebensmitte

    irismaria

    12. March 2017 um 11:01

    "Aufblühen in der Lebensmitte!: Entdecken, was wirklich zählt" von Bianka Bleier und Martin Gundlach ist ein handliches Büchlein, in dem die Autoren Impulse für die Zeit zwischen Mitte 30 und Mitte 50 geben. Es geht um verschiedene Lebensbereiche wie Familie und Arbeit, Glauben und Veränderungen. Gut gefällt mir der Blick aus der Sicht zweier Autoren und der Verweis auf andere Bücher/Autoren zur Vertiefung der Gedanken. Auch sprachlich ist das Buch gelungen, gut verständlich aber nicht zu oberflächlich. Wichtig ist den Autoren die Gottesbeziehung, die sich immer wieder verändert und reift. Die Gedanken des Buches an sich finde ich gut, aber nicht unbedingt zur Lebensmitte passend, sondern eher zum Älterwerden. So geht es sehr viel ums Loslassen. Auch im Beruf stehe nun an, "den Fuß vom Gas zu nehmen" - so erlebe ich das in der Lebensmitte nicht.Das Cover zeigt zwei Menschen, die eher meinen Eltern ähneln als mir (ich bin in der Lebensmitte).Mein Fazit: das Buch hat viele gute Impulse, aber ich empfehle es eher jemandem, der Sechzig ist als Vierzig.

    Mehr
    • 2
  • was war, was ist und was kommt

    Aufblühen in der Lebensmitte

    gusaca

    04. March 2017 um 13:22

    Dieses kleinformatige Sachbuch ist eine NEuauflage , in der sich ein Autorenduo mit den Änderungen der LEbensansprüche  auseinandersetzt ,die sich durch das eigene Alter ergeben.Das Format des Buches finde ich toll. Durch das kleine Format kann es leicht mitgenommen werden und durch die hochwertige Hardcoververarbeitung und die Otptik macht es richtig Lust hineinzublättern.Auch der Aufbau der einzelnen Kapitel gefällt mir sehr gut.Erstmal werden Denkanstöße gegeben, die später mit persönlichen Erfahrungen der Autoren angereichert werden. Wobei es sehr gut ist, das BEiderlei GEschlechter zu Wort kommen.Auch die angeführten Zitate aus der Bibel oder von bekannten PErsönlichkeiten passen prima zu den Textstellen .Ich stelle immer wieder fest und lese es auch hier im Buch, das man gerade in KRisensituationen zum NAchdenken und Umdenken kommt.Der Sinn wird hinterfragt. Egal ob man dabei an Gott oder an den LEbenssinn denkt.Krise gleich Wende wie richtig das ist.Mann und Frau scheinen die LEbensmitte anders wahrzunehemn bzw. andere GEwichtungen für sich zu haben. Interessant zu lesen. Das Buch kommt zu einem guten Abschluss und ich werde es bestimmt auch später immer mal wieder in die Hand nehmen.Im großen und Ganzen werden hier so meine Erfahrungen bestätigt und formuliert was ich selber so nicht zusammenfassen könnte.Man fühlt sich bestätigt und bekommt nochmal gute Tips und Anregungen.

    Mehr
  • Aufblühen in der Lebensmitte (B. Bleier, M. Gundlach) - ergänzte Neuauflage

    Aufblühen in der Lebensmitte

    MiniBonsai

    04. March 2017 um 07:17

    Der Inhalt13 Kapitel, jeweils unterteilt in kleinere Abschnitte mit extra Überschriften erwarten den Leser/die Leserin.Nach der Klärung, was überhaupt die sog. Lebensmitte ist geht es dann um die Veränderungen, die sie mit sich bringt, um das Ankommen in der neuen Lebenssituation, das Zurückblicken (ins eigene Leben und das der Herkunftsfamilie) und die Verantwortung, die man für sich, sein Leben und andere hat.Beziehungen werden neu definiert, Werte ändern sich und man konzentriert sich auf neue, andere Dinge. Neu in dieser Neuauflage sind ergänzte Kapitel zur geschlechtsspezifischen Sichtweise über die Lebensmitte sowie über die Entwicklung/Veränderung in der (langjährigen) Ehe.Die Autoren bringen ihre Sichtweisen beide ein, so dass das Buch für Leser und Leserinnen gleichermaßen Ansatzpunkte bietet. Auch ergänzen die Autoren die Abschnitte mit eigenen Erlebnissen und Erfahrungen. Das macht den Inhalt sehr lebendig, greifbar und nachvollziehbar.Die Wirkung auf michEin nachhaltiges Buch, das die Gedanken wandern lässt. Es fordert den Leser auf, sich selbst und sein Leben zu reflektieren ... und das mögliche Aufblühen in der Lebensmitte (oder jenseits davon) nicht zu verpassen sndern aktiv anzugehen.An vielen Punkten konnte ich mich rückblickend oder aktuell wieder erkennen. Andere Inhalte betrafen mich nicht (bspw. Kapitel 13 über die Ehe in der Lebensmitte).Ach ja... ich bin mit 50 Jahren rechnerisch eindeutig schon über die Lebensmitte hinaus. Viele der Gedanken setzten bei mir abrupt durch akute Ereignisse ein und wurden von mir bisher nicht mit den Gefühlen der Lebensmitte verknüpft. Und ich stehe gerade tatsächlich an einem neuerlichen Wendepunkt und insofern kam das Buch für mich zur rechten Zeit.Das Cover/die AusstattungEin handliches kleines Büchlein, das in die Handtasche passt und gut als kleine Gabe "am Wegesrand" verschenkt werden kann.Das Foto auf dem Cover impliziert aus meiner Sicht aber eine ältere Zielgruppe als es beim Lesen rüber kommt (gedacht ab 40-50 Jahre aber das Foto aus meiner Sicht für deutlich über 50 jährige).Die Aufmachung ist wertig, Hardcover, deutliche Kapitelabgrenzungen, relativ kleine Schrift (da rächt sich das Gesamtformat).Das AutorenduoBianka Bleier und Martin Gundlach ergänzen sich in dem Buch mit ihren Erfahrungen als Frau/Mann und lassen so den Blick aus verschiedenen Richtungen und mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen zu. 12,95 € (E-Book 9,99 €), Gebundene Ausgabe: 176 Seiten, Verlag: SCM Hänssler; Auflage: 1 (30. Januar 2017), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 3775157735, ISBN-13: 978-3775157735, Größe und/oder Gewicht: 10,6 x 2 x 17 cm

    Mehr
  • Wann beginnt die Lebensmitte?

    Aufblühen in der Lebensmitte

    mannomania

    28. February 2017 um 14:37

    Aufblühen in der Lebensmitte von Bianka Bleier und Martin GundlachEin Cover mit zwei fröhlichen, sympathischen Menschen sowie einem Inhaltsverzeichnis und kurze Kapitel vereint auf 165 Seiten aus dem scm-Verlag. Gut lesbare Schrift und schön gemalte Blümchen. Zum Inhalt: Viele Menschen verbinden die Lebensmitte mit der Midlife-Crisis. Sie ist so eine Art Zwischenbilanz. Wo stehe ich, wo will ich noch hin - will ich was verändern, was habe ich erreicht, bin ich überhaupt zufrieden? Das und mehr sind Fragen, die sich auftun. Vom Alter her habe ich diese Jahre schon überschritten. Wie ich rückwirkend feststellen muss, bin ich in der Mitte meiner Lebensjahre gar nicht dazugekommen, diese Fragen zu stellen. Mein Leben lief wie ein Film ab. Sonnenschein & Mondfinsternis, das tägliche Leben mit all seinen Anforderungen hat mich so ausgefüllt und eingespannt, dass ich gar nicht erst richtig zum Nachdenken kam. Aber, ich bin mit meinem Leben zufrieden und auch stolz darauf, was ich erreicht habe. Ich bin mir und meinem Glauben immer treu geblieben. Fazit: Ich kann dieses kleine, handliche Büchlein wirklich weiterempfehlen an alle die Menschen, die Zufriedenheit und Denkanstösse für ihre Lebensmitte suchen! Danke für meine Teilnahme an dieser kleinen aber feinen Leserunde!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks