Bianka Mertes Die Legende von Maja: Die Seelenträgerin

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Legende von Maja: Die Seelenträgerin“ von Bianka Mertes

Die sechzehnjährige Jenny ist ein sportbegeistertes Mädchen, das sich für kein anderes Fach in der Schule interessiert, bis sie eines Tages „Die Legende der weißen Rose" im Geschichtsunterricht durchnehmen. Von da an lässt sie das Thema nicht mehr los. Bei einem Schulausflug zum entstandenen Ort der Legende, findet sie neben der weißen Rose auch ein merkwürdiges Pentagramm über das sie plötzlich in das alte Japan gelangt. Dort erfährt sie von einer alten Frau, dass sie diejenige ist die, die Legende erfüllen muss und die Seele eines Mädchens, die sie in sich trägt, wieder mit ihrem Körper vereinigen soll, damit die alte japanische und ihre Welt gerettet werden kann. Vorher kann Jenny auch nicht wieder nach Hause zurückkehren. Zusammen mit sieben Rosenträgern, begibt sie sich auf die schwierigste und gefährlichste Mission ihres ganzen Lebens. Eine Mission auf Leben und Tod. Und was sind das für Gefühle, die sie plötzlich für den anfangs unausstehlichen Tsubasa hat? Nach dem Erfolg von "Das Geheimnis von Tschanta" folgt jetzt Ihr neuer Fantasy Roman. Die Legende von Maja, ein Roman im Fantasy-Manga-Style in dem die Helden der Geschichte, Macht, Mut, Trauer, Treue, Freundschaft, Verbundenheit, Hoffnung, Stärke, Herz und Liebe vereinen, um zwei Welten vor dem Untergang zu retten.

Kuriose Erzählstruktur, Fehler ohne Ende! Die Idee ist ganz gut, aber das Buch nicht ausgereift!

— Wayland

Eine sehr schöne Geschichte, wo mir nur ua etwas Tiefe und Herz gefehlt hat!

— EveVallerie

Toll geschrieben und mit happy End :-) so liebe ich das

— bibisenta

Ich habe es als eBook gelesen und es war toll

— lunchen

Ich als Probeleser bin total begeistert von diesem Buch

— guenni123

Jenny wird über ein Pentagramm in ein mittelalterliches Fantasy-Japan transportiert.

— BiankaMertes

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Ein ziemlich schwaches Ende. Die ersten beiden haben mir viel besser gefallen.

Iawanar

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

War wirklich spannend und auch sehr unerwartet. Konnte es nicht aus der Hand legen!

Kelish

Die Magie der Lüge

Super schöner 2. Teil von der magischen Welt

Cynni93

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Liebe, Fantasy, Magie, Mythen... Genauso toll wie der erste Teil. Freue mich schon auf das Finale.

cecilyherondale9

Illuminae

Dieses Buch ist einfach bombastisch! LEST ES UNBEDINGT!

Skyline-Of-Books

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Ich hab sehr viel geweint.. Sehr bewegende Zeilen.

mona234

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Rosenträger

    Die Legende von Maja: Die Seelenträgerin

    Wayland

    01. April 2015 um 14:46

    Die sechzehnjährige Jenny ist ein sportbegeistertes Mädchen, das sich für kein anderes Fach in der Schule interessiert, bis sie eines Tages „Die Legende der weißen Rose" im Geschichtsunterricht durchnehmen. Von da an lässt sie das Thema nicht mehr los. Bei einem Schulausflug zum entstandenen Ort der Legende, findet sie neben der weißen Rose auch ein merkwürdiges Pentagramm über das sie plötzlich in das alte Japan gelangt. Dort erfährt sie von einer alten Frau, dass sie diejenige ist die, die Legende erfüllen muss und die Seele eines Mädchens, die sie in sich trägt, wieder mit ihrem Körper vereinigen soll, damit die alte japanische und ihre Welt gerettet werden kann. Vorher kann Jenny auch nicht wieder nach Hause zurückkehren. Zusammen mit sieben Rosenträgern, begibt sie sich auf die schwierigste und gefährlichste Mission ihres ganzen Lebens. Eine Mission auf Leben und Tod. Und was sind das für Gefühle, die sie plötzlich für den anfangs unausstehlichen Tsubasa hat? Nach dem Erfolg von "Das Geheimnis von Tschanta" folgt jetzt Ihr neuer Fantasy Roman. Die Legende von Maja, ein Roman im Fantasy-Manga-Style in dem die Helden der Geschichte, Macht, Mut, Trauer, Treue, Freundschaft, Verbundenheit, Hoffnung, Stärke, Herz und Liebe vereinen, um zwei Welten vor dem Untergang zu retten. Ich habe mich durch dieses Buch leider etwas durchgekämpft. Mir hat die Idee dieses Buches eigentlich ziemlich gut gefallen, auch wenn man das Gefühl hat, dass man das alles schon mal gelesen oder gehört hat. Leider hatte ich aber das Gefühl, dass das Buch noch nicht ganz fertig ist. Die Perspektivwechsel, die die Autorin versucht hat einzubauen, sind irgendwie ziemlich daneben gegangen. Man weiß nie, wer grade etwas denkt oder macht, Namen verändern sich plötzlich und die Wechsel sind ohne Hinweis oder genauere Beschreibung total verwirrend. Ich konnte bis zum Schluss nicht sagen, welche Erzählstruktur dieses Buch hat. Erfährt man alles von einem allwissenden Erzähler? Aber wieso wird dann zwischenzeitlich mal aus den Augen der einen, dann der anderen Person berichtet? Hin und wieder sind auch noch andere Fehler aufgetaucht. Eigentlich bin ich nicht so streng und überlese Fehler auch sehr gerne, wenn mich die Geschichte fesselt oder die Charaktere besonders authentisch sind. Leider war das hier nicht der Fall. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Legende von Maja: Die Seelenträgerin" von Bianka Mertes

    Die Legende von Maja: Die Seelenträgerin

    BiankaMertes

    Hallo ihr lieben Leser :-) Ich verlose hier für euch 5 eBooks von "Die Legende von Maja - Die Seelenträgerin"  eine wirklich abenteuerliche Geschichte für jung und alt. Jeder von euch der mit in den Lostopf hüpfen möchte, sagt mir einfach wie ihm das Cover gefällt ;-) Ich wünsche euch viel Glück und drücke ganz fest die Daumen :-) Weitere Infos zum Buch: Die Legende von Maja Die sechzehnjährige Jenny ist ein sportbegeistertes Mädchen, das sich für kein anderes Fach in der Schule interessiert, bis sie eines Tages „Die Legende der weißen Rose" im Geschichtsunterricht durchnehmen. Von da an lässt sie das Thema nicht mehr los. Bei einem Schulausflug zum entstandenen Ort der Legende, findet sie neben der weißen Rose auch ein merkwürdiges Pentagramm über das sie plötzlich in das alte Japan gelangt. Dort erfährt sie von einer alten Frau, dass sie diejenige ist die, die Legende erfüllen muss und die Seele eines Mädchens, die sie in sich trägt, wieder mit ihrem Körper vereinigen soll, damit die alte japanische und ihre Welt gerettet werden kann. Vorher kann Jenny auch nicht wieder nach Hause zurückkehren. Zusammen mit sieben Rosenträgern, begibt sie sich auf die schwierigste und gefährlichste Mission ihres ganzen Lebens. Eine Mission auf Leben und Tod. Und was sind das für Gefühle, die sie plötzlich für den anfangs unausstehlichen Tsubasa hat? Nach dem Erfolg von "Das Geheimnis von Tschanta" folgt jetzt Ihr neuer Fantasy Roman. Die Legende von Maja, ein Roman im Fantasy-Manga-Style in dem die Helden der Geschichte, Macht, Mut, Trauer, Treue, Freundschaft, Verbundenheit, Hoffnung, Stärke, Herz und Liebe vereinen, um zwei Welten vor dem Untergang zu retten

    Mehr
    • 15
  • Tolle Geschichte

    Die Legende von Maja: Die Seelenträgerin

    -Anett-

    26. November 2014 um 19:57

    Die 16jährige Jenny macht mittels eines Pentagramms bei einem Schulausflug eine Zeitreise ins alte Japan. Dort trifft sie eine alte Frau, die ihr erzählt, sie sei die Seelenträgerin von Maja. Jenny muss nun ihrer Mission nachgehen und die Seele mit dem Körper wieder vereinen. Darüber ist Jenny nicht gerade erfreut, denn so richtig wohl fühlt sie sich da nicht. Dazu kommt dass ein Mädchen nicht viel zu sagen hat, also wird sie kurzer Hand als Junge verkleidet. Aber dann müssen auch noch die Rosenträger gefunden werden, ihre eigene Leibgarde sozusagen. Unter anderem dabei ist Tschubasa, mit dem Jenny so gar nicht klar kommt. Diese Geschichte ist sehr schön geschrieben - hat wirklich etwas von einem Manga, ohne Bilder. Es geht um Mut und Vertrauen, um Freundschaft und Hoffnung. Während Jenny und die sieben Rosenträger versuchen ihre Mission nach zu gehen - vorher käme Jenny auch nicht wieder nach hause - bangen zu Hause ihre Mutter und Beste Freundin um sie und hoffen, dass Jenny sich durch setzt und ihre Mission schafft. Die Sprache ist recht einfach und leicht hintereinander weg zu lesen. Die Figuren fand ich auch sehr gut, wobei leider nicht alle zur Geltung kamen. Die Rosenträger wurden im Grunde nur am Rande erwähnt, noch kurz etwas zu ihren Kräften und fertig. Aber ich denke, auf nur 216 Seiten darf man auch nicht zu viel erwarten, bei der Menge an Figuren. Ich fand es nett und lesenswert, auch wenn sich hier und da ein paar rechtschreibfehler eingeschlichen hatten. Für Comic und Manga Fans bestimmt das Richtige.

    Mehr
  • Hört sich verdammt spannend an und ist es auch

    Die Legende von Maja: Die Seelenträgerin

    lunchen

    20. September 2014 um 20:32

    Eine wirklich tolle Geschichte, und ich bin war neugierig wie es mit den Streithähnen Jenny und Tsubasa weitergeht. Die Leseprobe war sehr vielversprechend und ich habe mir das eBook heruntergeladen. Ich war total begeistert von der Geschichte und ihrer Umsetzung. Vor allem, da ich gerne Mangas lese, ist dieses Buch für mich einfach Klasse. Man könnte sagen, eine Mangageschichte in Buchformat. Ich empfehle es jedem, der auf Fantasy steht

    Mehr
  • Die Legende von Maja, toll umgesetzt und absolut empfehlenswet

    Die Legende von Maja: Die Seelenträgerin

    guenni123

    20. September 2014 um 20:25

    Handlung: Ich hatte das große Glück und durfte das Buch vorab als Probeleser lesen und bin froh es gemacht zu haben.  Eine schöne Geschichte um ein Mädchen, dass wie erst angenommen durch Zufall über das Pentagramm in eine andere Zeit transportiert wird. Wie sich aber später herausstellt, trägt sie ein Mal in Form einer Rose auf ihrem Körper und ist dazu bestimmt die Seele von Maja wieder mit ihrem Körper zu vereinigen. Wie die Geschichte endet, möchte ich hier nicht erläutern, denn sie ist lesenswert und ich möchte euch die Spannung nicht nehmen. Nur soviel, dass die Geschichte im Mangastil angelegt ist und sie daher etwas besonderes macht. Figuren: Maja und Jenny sind in der Geschichte Seelenverwandt. Jenny trägt Majas Seele in sich und muss sie ihrem Körper wiedergeben. Die Restlichen Rosenträger müssen sie bei dieser Mission begleiten und ihr unterstützend zur Seite stehen. Jeder von ihnen hat eine bestimmte Fähigkeit, die sie durch das Mal der Rose verliehen bekommen haben. Sprache: Einfach aber leicht lesbar. Ursprünglich sollte die Geschichte für Legastheniker geschrieben sein, die mit der einfachen Sprache weitaus besser zurecht kommen. Die Autorin hat selbst ein Kind, das unter Legasthenie leidet und das mit der einfachen Sprache besser zurecht kommt. Struktur: Die Geschichte ist in einzelne Kapitel unterteilt. Sie springt in der Geschichte in ihrer eigenen Welt und der anderen Ära zwar hin und her, um auch die eigene Mutter in der Geschichte mit einzubeziehen, aber man verliert nie den Faden. Zusammenfassend: Eine tolle Geschichte, die zwar an den Mangastil angelehnt ist aber dennoch ihren eigenen Stil hat. Sie ist spannend, mit verschiedenen eigenen Persönlichkeiten der Figuren und natürlich darf auch die Romantik nicht fehlen. Für jeden der auf Fantasy nicht verzichten möchte, ein empfehlenswertes Buch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks