Mysterious Game: Ein Spiel - Fünf Leben

von Bianka Mertes 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
Mysterious Game: Ein Spiel - Fünf Leben
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Steffinitivs avatar

Ein schöner Jugendthriller, der einlädt, mehr zu lesen!

annlus avatar

Die Spannung war da und wurde im Laufe der Geschichte gut ausgebaut - aber mit dem Schreibstil hatte ich so meine Probleme

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mysterious Game: Ein Spiel - Fünf Leben"

Mila erhält einen mysteriösen Brief. Auf dem Umschlag steht in goldenen Buchstaben ›Mysterious Game‹. In dem Anschreiben wird weder ein Treffpunkt, noch eine Uhrzeit genannt. Sie hält es für einen Scherz und wirft die Einladung weg.
Plötzlich findet sie sich mit der Einladung in einem dunklen, verstaubten Zimmer wieder. Ein Zimmer ohne Fenster und ohne Tür, nur mit einer neuen Anweisung.
Herzlich willkommen bei ›Mysterious Game‹.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07D7Y6NKL
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:154 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:15.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Steffinitivs avatar
    Steffinitivvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein schöner Jugendthriller, der einlädt, mehr zu lesen!
    Ein schöner Jugendthriller, der einlädt, mehr zu lesen!

    Was ich zu dem Buch sagen möchte:

    Ich liebe ja Spiele, vorallem, wenn sie ein wenig undurchschaubar und misteriös sind.

    Die Geschichte startet sofort, ohne viel Vorgeschichte, was mir im ersten Moment etwas sehr schnell vorkam, jedoch beim zweiten Überlegen kam ich zu dem Schluss, dass es doch ganz okay so war. Jedes einzelne Kapitel beinhaltet so viele neue Facetten, dass eine Vorgeschichte da wirklich zu viel gewesen wäre.

    Ich fand die einzelnen Aufgaben schön spannend und hab zum Teil echt selbst mitgerätselt! Die Seiten sind auch nur so weggeflogen – auch ein schönes Rätsel!

    Alles in allem fand ich die Geschichte echt gut, sie hatte den nötigen Kick um den Leser bei der Stange zu halten, war jedoch dem Alter entsprechend nicht zu blutig!

    Sehr gut gelungen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    annlus avatar
    annluvor einem Monat
    Kurzmeinung: Die Spannung war da und wurde im Laufe der Geschichte gut ausgebaut - aber mit dem Schreibstil hatte ich so meine Probleme
    Gefangen in einem perfiden Spiel

    *Hätte Mila allerdings gewusst, was in dem Brief stand, hätte sie niemals geöffnet. Lieber hätte sie diesen zerrissen, verbrannt und seine Asche in alle Himmelsrichtungen verstreut.*


    Mila erhält eine geheimnisvolle Einladung, die sie nicht beachtet. Als sie in einem fensterlosen Raum aufwacht, wird ihr bewusst, dass sie in einem perfiden Spiel gefangen ist. Zusammen mit vier anderen Jugendlichen wird sie mit den Spielen eines Gamemasters konfrontiert, bei denen nicht nur ihr Leben aufs Spiel gesetzt wird, sondern auch das was ihnen am Wichtigsten ist. Dem Team bleibt nichts anders übrig, als sich dem Spiel zu stellen, um dem Albtraum zu entrinnen.



    Der Einstieg in die Geschichte ist mir schwer gefallen. Ich konnte nicht nachvollziehen, wie Mila von einem Moment auf den nächsten im Spielgebäude landen konnte. Auch wies dieses viele Eigenschaften auf, die mir sehr schwer umsetzbar erschienen (z.B. einbrechende Böden die ins Nichts fallen und Wände, die sich bewegen). So empfand ich die Spiele im ersten Moment eher als unrealistisch, als als gefährlich. Auch der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig, da er sich immer mal wieder umgangssprachlicher Ausdrücke bediente und viele Wiederholungen vorkamen.


    Die Spiele waren zwar ein Teil der Geschichte, allerdings wurde auch immer wieder auf die unterschiedlichen Charaktere des Teams eingegangen. Dieses besteht aus Mila – die die Hauptrolle übernimmt und Einblicke in ihre Gedanken gibt -, der schüchternen Jennifer – deren Einfälle von Intelligenz zeugen -, der überheblichen Samanta – die sich nur für ihr Geld, ihr Aussehen und Jungs interessiert -, Tobias und dem vermeintlichen Weiberhelden Jonas, den Mila aus der Schule kennt. Mila kommt nicht umhin, die Schwächen und Stärken ihres Teams kennen zu lernen und auch so einiges über ihre eigenen zu erfahren. Schließlich sollen sie ja zusammenarbeiten, um zu überleben. Dieser Part der Geschichte war zwar von einigen Wiederholungen gespickt, die Entwicklung, die die Charaktere durchmachen hat mir aber gefallen.


    Im Laufe der Geschichte nahm die Spannung zu, die Rätsel, die es zu lösen galt wurden komplexer und damit interessanter. Besonders aber auch die Charaktere bauten ihre Entwicklung aus, fanden sich selbst und zueinander. Das Ende schließt einen Teil ab, bleibt aber in einem Bereich offen, was mir zugesagt hat.


    Fazit: Nach Anlaufschwierigkeiten fand ich die Handlung interessant und die Geschichte spannend – mit dem Schreibstil kam ich aber nicht immer klar.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    steffib2412s avatar
    steffib2412vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannungsgeladene Geschichte
    Willkommen im Mysterious Game

    Zur Story:
    Mila erhält einen mysteriösen Brief. Auf dem Umschlag steht in goldenen Buchstaben ›Mysterious Game‹. In dem Anschreiben wird weder ein Treffpunkt, noch eine Uhrzeit genannt. Sie hält es für einen Scherz und wirft die Einladung weg.
    Plötzlich findet sie sich mit der Einladung in einem dunklen, verstaubten Zimmer wieder. Ein Zimmer ohne Fenster und ohne Tür, nur mit einer neuen Anweisung.
    Herzlich willkommen bei ›Mysterious Game‹. (By Bianka Mertes)

    Mein Fazit:
    Mit "Mysterious Game" ist Bianka Mertes ein Buch gelungen, welches mich bedingt durch seine spannungsgeladenen Momente überzeugen konnte.
    Der Schreibstil ist sehr flüssig und fesselnd beschrieben und ich habe schnell in die Geschichte um Mila hinein gefunden.
    Mila konnte mich ebenso als Protagonistin überzeugen.
    Weiterhin besticht das Buch mit überraschenden Momenten. Was hat es mit der Karte sowie dem Mysterious Game auf sich ? 

    Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks