Bianka Minte-König SMS aus dem Jenseits

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „SMS aus dem Jenseits“ von Bianka Minte-König

Nebelschwaden ziehen über den Friedhof. Im fahlen Abendlicht ragen die dunklen Umrisse der Steinkreuze auf. Conny und Yannik sind eigentlich nur hierhergekommen, um Fledermäuse für das Bio-Projekt an der Schule zu beobachten. Plötzlich entdeckt Conny einen feinen Nebelschleier, der sich aus dem Gras erhebt. Sie glaubt, darin die Gestalt eines verschleierten Mädchens zu erkennen. Und da greifen schon bleiche, eiskalte Finger nach ihr ...

Ein gutes Buch.

— martha0212
martha0212

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WOW! Was für eine geniale Mischung aus Spannung, Gefühlen,Kampf und Fantasy -ich bin vollkommen gflasht! Band 2 schlägt den ersten um längen

love_books92

The Hate U Give

5 Sterne! Das Buch ist ergreifend, witzig, sehr sehr emotional und v. a. leider immer noch aktuell. Rassismus ist immer noch ein Thema.

sommerstuermisch

Ein Kuss aus Sternenstaub

Ein tolles Buch, welches ein in den Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Stone10

Moon Chosen

Interessante postapokalyptische Szenerie, die leider erzählerisch und sprachlich hinter ihren Möglichkeiten bleibt. Aber schönes Cover.

Marapaya

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein sehr gelungener Abschluss einer genialen Reihe! Unbedingt lesen!

dreamsbooksandfantasy

Morgen lieb ich dich für immer

Emotional, mitreißend & fesselnd! Von Jennifer armentrout nicht anders zu erwarten!

Keksx92

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu SMS aus dem Jenseits

    SMS aus dem Jenseits
    martha0212

    martha0212

    14. July 2016 um 19:57

    Das Buch handelt von Esoterischen Begegnungen , einer schönen wenn auch nie wirklich vollendeten Liebesgeschichte und eine lange begrabenen Familiengeiheimnis . Kurze Zusammenfassung : ( Achtung Spoiler) Constanzes Bio Lehrerin möchte das alle Schüler Friedhöfe in der Stadt als Ökologische Nische in der Stadt untersuchen . Yannik ihr Partner ist ein totaler Streber und kann deswegen überhaupt nicht verstehen warum Constanze solche Orte gruselig und bedrückend findet . Constanze selbst denkt wärend dem Friedhof aufenthalt nur an ihren Segelführerschein und an die Prüfung , bis sie auf einen großen Mamorfindling aufmerksam wird . Durch eine Rätselhafte Kälte und auch später ein körperlichen Zusammenbruch denkt sie sie hätte irgendeine Verbindung mit dem Mädchen welches auf dem Findlings zusehen war . Dann begegnete ihr auch noch ein gutausehender Junge im Segelklub der sich zuerst sehr selbstverliebt und arrogant verhielt , sie und ihre Freundin aber danach als wiedergutmachung zum Tee zu sich nach Hause einlud . Sein Großvater verhielt sich aber aufgrund aufsteigender Schuldgefühle völlig daneben . Dieses Verhalten machte Constanze neugirig und sie beschloss Robert darüber auszufragen . Durch diese Wöchentlichen Gespräche und treffen im Segelklub entstand zwischen den beiden eine Beziehung . Robert allerdings gefiel es nicht über seine Familie zu reden , das brachte ihn auch dazu Constanze private Nachrichten zu schreiben in denen stand sie solle aufhören zu schnüffeln ansonsten würde ihr etwas passieren. Als Constanze dann auch noch Yannik ,ihren Klassenkameraden einlud die Segelboot Fahrt mit zu fahren veränderte sich Robert . Er machet aus allem einen ständigen Konkorenzkampf . Ein paar Tage vor der Segelprüfung fuhr er mit Yannik ein Wettrennen wärend sich Conny noch auf dem Boot befand . Trotz der ständigen Warnrufe steuerte er direkt in den Nebel . Als Constanze Angst bekamm befahl sie ihm umzudrehen doch er weigerte sich . Conny dachte immer das Constanze und Wilhelm ihrer Liebe im Weg standen doch an dem Tag merkte sie das es Robert selbst war . Er wollte Constanze und sich umbringen damit sie im Jenseits auf ewig zusammen sein konnten . Auch beschuldigte er Conny das sie mit ihrer ständigen Fragerei über Wilhelm und Constanze alles Kaputt gemacht habe . Er war wütend und zornig weil Constanze durch ihre Schnüfflerei ein Familiengeheimnis offengelegt hatte was Roberts Sicht auf seinen Großvater schlagartig verändert hat . Doch Robert erkannte in welche Gefahr er sich und Conny gebracht hatte . Als das Boot beim Umkehrmanöver umkippte schwamm er den Weg zurück um Hilfe zu holen . Sie fanden Conny Bewusstlos auf dem Boot liegen und brachten sie sofort ins Krankenhaus in welchem sich auch Robert befand . Aus welchem Grund uch immer wolte Constanze Robert wiedersehen , also schlich sie sich zu seinem Zimmer . Weil dort aber schon Roberts Vater drin stand beschloss sie zu lauschen , dadurch verstand sie auch warum Robert das getan hatte . Als sein Vater zur Verwaltung ging redete sie mit Robert . Allerdings sagte er ihr dass er ihr diese Nachrichten geschickt hat weil sein Großvater ihm das gesagt hatte . Verletzt wollte Constanze denn Raum verlassen doch Robert sagte ihr dass wenn sie jetzt gehe würden sie sich nie wieder sehen . Daraufhin schloss sie die Tür und ging . Kleines Fazit : Dieses Buch ist wirklich sehr schön zu lesen , sehr spannend und auch romantisch aber nicht zu kitschig . Man kann sich durch die ausführliche Situationsbeschreibung wirklich gut in die Personen hineinversetzten , dadürch fühlt man mit der Protagonistin mit und versteht auf anhieb die Handlungswege dieses Buches . Kann ich nur weiter empfehlen ;) Kleine Anmerkung : Ich habe den Schwerpunkt dieser Rezension ausschließlich auf die Liebesgeschichte von Robert und Constanze gelegt , was aber nicht heißt dass das ganze Buch nur davon handelt . Constanze arbeitet natürlich auch noch mit Yannik an ihrem Bio projekt und nach Hause kommt sie ja auch irgendwann noch , genauso geht sie auch zur Schule . Lest am besten selbst

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "SMS aus dem Jenseits" von Bianka Minte-König

    SMS aus dem Jenseits
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. December 2010 um 19:53

    Geheimnisvoller Grabstein Conny und Yannik sind eigentlich nur auf den Friedhof gekommen, um die biologische Vielfalt für den Unterricht zu untersuchen. Conny hat grade einige interessante Efeublätter entdeckt, als sie noch etwas anderes entdeckt....einen Grabstein mit demPorträt einer jungen hübschen Frau. Aber es gibt keinen Hinweis auf ihren Namen. Der Grabstein und das Gesicht der jungen Frau lassen Conny nicht mehr los, sie will wissen, wer diese Frau ist und beginnt Nachforschungen anzustellen. Plötzlich bekommt Conny rätselhafte Drohungen per SMS. Sie fürchtest sich vor den Nachrichten aus dem Jenseits... "SMS aus dem Jenseits" ist der erste Titel von Bianka Minte-Königs Romantic Mystery-Reihe. Das Hörbuch wird von Nana Spier gelesen. Sie hat eine angenehme und warme Stimme und ihrem Erzähltempo kann man gut folgen. Conny, ein freundliches und neugieriges junges Mädchen, ist einem auf Anhieb sympathisch. In der Segelschule lernt sie Robert von Sunderberg kennen. .Seine Geschichte und die Vergangenheit seiner Familie hängt irgendwie mit der Geschichte des unbekannten Mädchens zusammen. Roberts Großvater verhält sich sehr rätselhaft, als er ihren Namen erfährt und auch der Rest der Familie verhält sich ihr gegenüber sehr distanziert. Mit Unterstützung kann Conny da nicht rechnen. Zusammen mit Yannik macht sich sich dem Geheimnis auf die Spur.... Man wird in das Hörbuch hineingezogen und der unbändige Wunsch den Hintergrund zu diesem anonymen Grabstein zu kennen lässt einen nicht mehr los. Das Hörbuch bietet vielfältige Unterhaltung und abwechslungsreiche Inhalte. Für jeden ist etwas dabei: Von Liebe, über Spannung bis zu gefährlichen Situationen ist alles vorhanden. Das Cover zeigt einen Friedhof, der im Nebel liegt. Alte, schiefe und verwitterte Kreuze stehen dort. Im Vordergrund ist ein pinkes Handy abgebildet, dass den Eingang einer SMS anzeigt. Das Hörbuch ist für junge Hörer und Hörerinnen ab 12 Jahren geeignet, aber auch ich hatte definitiv meinen Spaß mit diesem Hörbuch!

    Mehr