Neuer Beitrag

BBMahony

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Der neue Wien-Krimi mit der Protagonistin Kiriaki (= Sonntagskind) Tartarou, die zusammen mit einem Würstelstandbesitzer den Mord an einem Operndirektor aufklärt, ist vor Kurzem erschienen.
Hier werden 10 eBooks für eine gemeinsame Leserunde verlost!!!

Autor: Bibi Mahony
Buch: Sonntagskind
1 Foto

workinggirl

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Die Inhaltsangabe klingt vielversprechend.
Das möchte ich mir nicht entgehen lassen.

Athene100776

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Oh herrlich, der kurze text bei dem großen A hat mich richtig angesprochen, alleinerzeihende Mutter, dann noch Tom mit dem vegetarischen Würstlgrill....

Gerne würde ich erfahren, ob Kiki es schafft, den Mörder von Lis zu finden und deswegen springe ich schnell in den Lostopf.

Beiträge danach
49 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

xxxxxx

vor 2 Jahren

@Ankiba

Ja, manche der Sachen sind mir auch aufgefallen. Und warum ist Lis so schnell verhaftet, obwohl man doch gar nichts (Neues) gegen sie hat?

xxxxxx

vor 2 Jahren

13. - 17. Kapitel

Irgendwie wurde nicht klar geschrieben, wieso Leon plötzlich verhaftet wird, er sagt kaum etwas und plötzlich flüchtet er und wird gesucht.

xxxxxx

vor 2 Jahren

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Bibi-Mahony/Sonntagskind-1190673303-w/rezension/1201931556/

Vielen Dank für die Leserunde!

BBMahony

vor 2 Jahren

Ankiba

vor 2 Jahren

Beitrag einblenden

Hier noch ein paar Anmerkungen zum Buch, die ich nicht in die Rezession setzen möchte!
Fehler die mir aufgefallen sind:
(habe das Buch mit Hilfe von Google Play Store Bücher gelesen)
K6 , S79
Gespräch mit Dina Dilauro
So wiet ich weiß, .....
weit ist glaub ich richtig
K6, S80
Nach dem Gespräch mit Joe Wimmer
Die können ihn doch noch alle aufrichtig.....
auch passt glaub ich besser
K7, S94
....nach wenigen Minuten die Waffen.....
Glieder passt glaub ich bessser
K8, S122
....über den Asphalt schleifend mit ihr über die Gleise....
ich glaube , Komma vergessen
K10, S124
..., verriet sie mit nie.
mir passt glaub ich besser
Einige Sätze sind zweideutig oder falsch formuliert, was einem aufmerksamen Leser zum schmunzeln bringen kann:
Zuspruch: "Das wird schon wieder!"
Hoffe das war auf Lis Zustand bezogen und nicht auf den Zustand des Direktors.
Ausspruch: "Magst du ein Spritzerl?"
Wie alt ist Dr. Gabriel? Die Frage klingt, als wäre sie ein Kind.
Satz: Meine Familie sprang hinaus,.......
Ich frag mich wo die vorher drinne war.

Zu dem wirft das Geschriebene einige Fragen auf:
Wieso ist die Tür, hinter der sich das Opfer befindet, abgeschlossen?
Können die durch geschossene Türen blicken und sehen das Pawe Pollack, der Direktor der Staatsoper, hilfe braucht?
Wieso muss die Betriebsärtzin erst geholt werden, nach dem der Rettungswagen da ist?
Ich dachte, die ruft man als erstes, weil sie sich im Haus befindet.
Wieso sitzt der Direktor noch auf seinem Stuhl?
Ich dachte man legt das Opfer auf den Boden für die Wiederbelebungsversuche.
Warum zeigt man den Polizisten nicht die Fotos?
Dann wäre es doch nicht mehr nötig alles wieder so herzurichten wie man es vorgefunden hatte.
Wieso rutscht ein erfahrender Polizist am Tatort in Erbrochenem aus?
Ich dachte immer die achten auf alles um keine Hinweise zu übersehen.
Wieso habe die Sanitäter so viel Zeit und konnen sich länger als nötig in der Staatsoper aufhalten?
Normaler Weise müssen sie doch zurück zum Krankenhaus und sich für den nächsten Einsatz vorbereiten.
Wieso stellen Polizisten Fragen und gehen dann, bevor sie richtig beantwortet sind, wieder weg?
Ist ein wenig unrealistisch , oder?
Wieso spricht Tom mal so und mal so?
Ich fand es etwas verwirrend. Wenn schon mit Dialekt, dann die ganze Zeit.
Wieso will die Polizei, dass Frau Dr. Gabriel nur die Fragen beantwortet?
Ist es für gewöhnlich nicht so, dass es besser ist jemanden frei erzählen zu lassen, weil man dann viel mehr erfährt?
Was für eine Killerkatze ist Sokrates?
Es ist sehr glaubhaft, das er Einbrecher in die Flucht schlägt.
Was ist Daniel für ein Anwalt?
Ein guter Anwalt plaudert keine Info zu einem laufenden Fall aus!


Mir hat das Buch wirklich gefallen und wenn ich es nicht so genau unter die Lupe genommen hätte, dann wäre mir vieles nicht aufgefallen. Es lässt sich sehr schön lesen und du hält bis zum Schluss die Spannung aufrecht. Mach weiter so und verliert wegen mir bloß nicht den Mut weiter zu machen, denn du bist wirklich gut!

BBMahony

vor 2 Jahren

janaka

vor 2 Jahren

Hier kommt meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Bibi-Mahony/Sonntagskind-1190673303-w/rezension/1202254471/

Danke, dass ich dein Buch lesen durfte!!!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks