Bibi Mahony Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(10)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap“ von Bibi Mahony

Im Zentrum der Serie steht das Haus Yppenplatz 1 in Wien Ottakring, in dessen Dachgeschoß Kathrin Schober mit einigen Freundinnen eine Wohngemeinschaft gründet. Jede der Mitbewohnerinnen hat ihren eigenen beruflichen und romantischen Weg, doch die Geschichte des Hauses und seiner früheren BewohnerInnen wird erst nach und nach aufgedeckt. Kann Kathrin, deren Familiengeschichte eng mit der des Hauses verknüpft ist, dann ungehindert ihren Weg gehen und sich auf die Liebe ihres Lebens einlassen?

Eine eher seichte Lektüre, etwas enttäuschend

— LisaMe
LisaMe

Ein erfrischend komischer Ausflug in das Wiener Leben.

— dia78
dia78
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nette Idee, mittelmäßige Umsetzung

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    LisaMe

    LisaMe

    12. May 2016 um 19:08

    "Yppies" hat mich leider insgesamt eher etwas enttäuscht. Trotzdem beginne ich erst mit den positiven Aspekten.Ich finde die Idee einer Reihe sehr erfrischend. Deshalb hatte ich mich auch entschlossen es zu lesen. Auch die Beschreibung hat mich überzeugt: Die Idee, dass fünf Freunde zusammen in eine WG ziehen, fand ich ganz nett und das ganze klingt für mich tatsächlich wie eine niedergesschriebene Soap.Die Umsetzung konnte mich leider nicht überzeugen. Zum einen handelt der erste Teil ausschließlich davon, wie sie versuchen an die Wohnung zu kommen. Von daher war der Ausgang leider sehr vorhersehbar. Außerdem finde ich auch die Personen nicht besonders gut gelungen. Niemand ist mir so richtig sympatisch, aber auch niemand unsympatisch. Insgesamt scheinen alle eher etwas oberflächlich zu sein, was ich schade finde. Die Art der Personen und ihr Verhalten erscheint mir an einigen Stellen auch nicht ganz flüssig. Ebenfalls nicht ganz flüssig war für mich der Schreibstil. An einigen Stellen habe ich ein bisschen gestockt beim Lesen. Positiv sind mir allerdings die österreichischen Worte aufgefallen. Auch wenn ich einige noch nie gehört hatte, konnte ich mir die Bedeutung erschließen. Insgesamt muss ich aber leider sagen, dass mich das Buch nicht überzeugen konnte. Ich kann mir allerdings vorstellen, dem zweiten Teil noch eine Chance zu geben, da die Freunde ja jetzt in der WG wohnen.

    Mehr
  • Das Leben läuft nicht immer so, wie man es sich wünscht.

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    dia78

    dia78

    30. April 2016 um 16:17

    Das Buch " Yppies. Melange, Tattoo & Strudel" wurde von Bibi Mahony verfasst.In dem Buch geht es hauptsächlich und vier Frauen und einen Quotenmann, welche eine bunte, lustige WG in Wien gründen wollen. Kathrin und ihre Tochter Lara wollen diese mit Anastasia, Renate und Paco diese am Yppenplatz in der Dachgeschosswohnung oberhalb des Tätowierladens von Kathrin Mutter Hilde gründen.Doch unerwartete Probleme kommen auf die bunte Gruppe zu und vieles überraschende passiert.Durch ihre rasanten Abwechslungen von normalen Erklärungen und Dialogen, gewann die Geschichte an Authentizität und Echtheit. man kann durch Wien durchgehen und wirklich mitdenken und mitfühlen, wo die Personen ihr leben leben.Für jeden, der Geschichten aus dem Leben liebt, muss dieses Buch und seine Fortsetzungen auf jeden Fall lesen.

    Mehr
  • Kurzweilig

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    Elisabetti

    Elisabetti

    28. November 2015 um 15:42

    Instant Kult!

  • Zu jedem Kapitel ein paar Worte - Nix für die, die den Inhalt nicht wissen möchten

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    Ankiba

    Ankiba

    26. October 2015 um 19:26

    Yppies – Bibi Mahony Das Buch hat zu lesen richtig Spaß gemacht. Es ähnelt sehr den Seifenopern im Fernsehen, nur ist es viel besser. Dieses Buch handelt von Freunden, einer Wohnung und jede Menge Probleme. Natürlich kommt dabei die Liebe nicht zu kurz und auch dort läuft nicht alles glatt. Toll das alle Personen am Anfang beschrieben werden, so kann man schnell hinblättern, wenn man gerade nicht mehr weiß wer wer ist. Bibi Mahony wählt einen locker, leichten Schreibstil. Genau richtig für diese Art von Buch. Hier noch ein paar Anmerkungen an den Schreiber Fehler: K3, S.33 Ein Kaffee geht sich noch aus, ja...... (gebe ich) Wem das als Inhaltsangabe reicht, der sollte jetzt nicht weiter lesen, den nun kommt meine Rezession. Kapitel 1 Es beginnt mir der Beschreibung von Kathrins Wohnung und wie sie zu ihrer Tochter kam. Danach erfährt man, dass Kathrin einen Mann im Internet sucht.Hilde lebt jetzt aus, was sie jahrelang versteckt hat. Nasti ist schon etwas naive, oder? Was sie sich in den Kopf setzt , dass muss auch so geschehen. Nah ob das gut geht? Kapitel 2 Disa Kapo trifft auf Nasti und glaubt ihr kein Wort. Pause mit Kaffee und Kuchen als Peter auftaucht. Peter hätte mal lieber drauf geachtet was er sagt, dann wäre ihm vieles erspart geblieben. Das wird noch richtig interessant. Kapitel 3 Hilde läd die Freunde zu sich ein und natürlich ist das Gesprächsthema : Nasti und Peter. Paco und Romeo, ein Liebespaar mit einer nicht einfachen Lebenssituation. Rennie rettet einem Kater das Leben und schafft sich damit neue Probleme. Kapitel 4 Paco kommt zu Nasti , weil er einen Schlafplatz sucht. Doch als Peter ihn am Morgen entdeckt ist er nicht begeistert, aber als auch noch Romeo auftaucht, da verläßt er die Wohnung wieder. Nasti findet Romeo garnicht so schlecht, aber die Vernumpft siegt und so geht sie lieber alleine Duschen. Nach dem Kathrin aufgetaucht war , dauerte es nicht lange und die Idee Wohngemeinschaft wurde geboren. Kapitel 5 Wenn man sich die Wohnung genau ansieht, dann wird einem klar, dass sie purer Luxus ist und sich das wohl auch im Preis wiederspiegeln wird. Wie sich Leute verhalten, wenn sie ungebeten in einer solchen Wohnung sind und in Gefahr geraten erwischt zu werden, kann sich so mancher denken. Doch es kommt anders als man denkt. Später gehen alle zu Hilde und dort erfährt auch Rennie von den Plänen. Kapitel 6 Gisela ist gekommen um Romeo ihre Meinung in Bezug auf Paco zu sagen, aber Romeo kennt ein gutes Mittel um ihr den Mund zu verschließen. Jetzt weiß man auch was Romeo ist und warum Paco ihn zur Rede gestellt hat. Romeo hat es auch wirklich nicht einfach sich zu entscheiden. Das er mit seinem Leben weitermacht, trotz der Beziehung mit Paco, wird nach der Begründung, warum er so lebt, schnell klar. Rennie wird klar, das aufmerksame Nachbarn, vorallem wenn sie Hausmeister sind, einem Probleme bereiten können. Doch sie hat ihre Entscheidung getroffen und will daran fest halten. Lara hat eine seltsame bitte an ihre Mutter. Das diese davon nicht begeistert ist wird schnell klar. Kapitel 7 Lara wieß wie sie ihren Willen bekommt. Doch leider geht der geplante Abend anders als erwartet aus. Kathrin geht lieber zu Nasti als zu ihrer Mutter. Schnell kommen die beiden auf die Wohngemeinschaft zu sprechen. Hilde kennt die Dachwohnug und sie kennt auch deren Vergangenheit. Kapitel 8 Auf die Erfahrung, was es heißt allein zu sein, hätte Lara gern verzichtet. Sie will sich nicht eingestehen, das sie selber dran Schuld ist, und verläßt das Haus. Da begegnet sie Zlatko und sieht zum ersten Mal Romeo. Disa steht mir einer Räumungsklage und einem Anwalt vor der Tür, aber Nasti schafft es sie erfolgreich abzuwimmeln. Als sie Peter anruft und er vorbei kommt, ist ein Streit schon vorprogramier. Kapitel 9 Die Freunde treffen sich und Nasti erzählt von dem Plan mit der WG. Daraufhin wird das für und wider besproche. Hilde trifft auf Junuz und er plappert mal wieder ein paar Sachen aus, die er eigentlich nicht erzählen soll. Kapitel 10 Peter denkt an Vergangenes und ist Nasti dankbar. Deshalb denkt er noch mal über ihre Beziehung und die Arche Yppen nach. Einstein war ein Mißgeschick geschehen und schon steht der Hausmeister vor der Tür. Paco wird obdachlos und Kathrin findet den Mann aus dem Internet wieder. Maroniherz war sein Name auf der Singelplattform. Kapilel 11 Die Verkaufsanzeige der Wohnung sorgt für einen Schok bei den lesern. Die Freunde treffen sich und reden darüber. Kathrin geht noch mal auf die Singelbörse und tut etwas, das sie später bereuht. Kapitel 12 Hilde holt ihr altes Ich hervor und setzt einen Plan in die Tat um. Sie fährt zu Betty und hofft auf eine Einigung. Wie ihr lesen könnt, ein ganz interessante Storry und ich glaube fest daran, das Frau Bibi Mahony es schafft, dass das nächste Buch genauso gut wird. Die nachfolgenden Bücher sollen alle zwei Monate erscheinen. Hiermit bedanke ich mich nochmals dafür, dass ich "Yppies – Melange, Tattoo & Strudel" lesen durfte. Die kleine Notiz die ich mit dem Buch erhalten habe, hat mich gefreut und diente mir gleich als Lesezeichen.  

    Mehr
  • Leserunde zu "YPPIES - Melange, Tattoo und Strudel: Band 1" von Bibi Mahony

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    BBMahony

    BBMahony

    Am 14. September erscheint der erste Band einer zwölfteiligen Reihe von Romanen, die in Ottakring, einem Schmelztiegelbezirk von Wien spielen. Die ProtagonistInnen - 4 Frauen und ein "Quotenmann" gründen eine bunte Wohngemeinschaft und durchleben Probleme, wie wir alle sie kennen: Liebe, Beruf, Familie, Zusammenleben. Die einzelnen Folgen erscheinen zweimonatlich und sind nicht nur im Buchhandel, sondern auch in jeder Wiener Trafik (typische Wiener Tabakwaren- und Zeitungsläden) erhältlich. Zehn Personen können an dieser Leserunde teilnehmen - sie bekommen wahlweise ein Taschenbuch oder ein eBook mit persönlicher Widmung der Autorin.

    Mehr
    • 62
  • Yppies.

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    abetterway

    abetterway

    20. October 2015 um 20:10

    Inhalt: "Im Zentrum der Serie steht das Haus Yppenplatz 1, in Wien Ottakring, in dessen Dachgeschoß Kathrin Schober mit einigen Freunde eine Wohngemeinschaft gründet. Jede der Mitbewohnerinnen hat ihren eigenen beruflichen und romantischen Weg, doch die Geschichte des Hauses und seiner früheren BewohnerInnen wird erst nach und nach aufgedeckt. Erst dann kann Kathrin, deren Familiengeschichte eng mit der des Hauses verknüpft ist, ungehindert ihren Weg gehen und sich auf die Liebe ihres Lebens einlassen." Meinung: Der Schreibstil ist sehr spannend und humorvoll. Der Einstieg ist sehr rasant und vor allem macht das Ende Lust auf die weiteren Bände. Zuerst war ich skeptisch da sehr viele Personen mitspielen aber das ist kein Problem, die Autorin schafft es so zu schreiben das keine Chaos im Kopf des Leser entsteht. Das Cover ist toll gestaltet und ich erhoffe mir von den Folgebänden sehr viel. Fazit: Sehr gelungener, witziger und spannender Auftakt. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

    Mehr
  • Gelungener Serienauftakt

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    Shunya

    Shunya

    14. October 2015 um 17:47

    Im Zentrum der Serie steht das Haus Yppenplatz 1, in Wien Ottakring, in dessen Dachgeschoß Kathrin Schober mit einigen Freundinnen eine Wohngemeinschaft gründet. Jede der Mitbewohnerinnen hat ihren eigenen beruflichen und romantischen Weg, doch die Geschichte des Hauses und seiner früheren BewohnerInnen wird erst nach und nach aufgedeckt. Erst dann kann Kathrin, deren Familiengeschichte eng mit der des Hauses verknüpft ist, ungehindert ihren Weg gehen und sich auf die Liebe ihres Lebens einlassen. (Quelle: Amazon) Da ich gerne Heftromane/Groschenromane lese konnte ich es kaum erwarten in diesem dünnen Büchlein zu schmöckern. Das Cover finde ich toll und mir gefällt auch der Comicstil. Es muss also nicht immer ein Foto sein. Auch die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr. Es ist relativ stabil und direkt auf den ersten Seiten gibt es eine tolle Übersicht der Figuren mit Kurzbeschreibungen, so dass man immer mal wieder nachschauen kann. In der Handlung ist jetzt nicht so viel passiert. Eher bei jedem einzelnen, auch wenn es nur Themen sind wie Wohnungsräumung, Beziehungsprobleme, Partnersuche usw. Die Autorin hat all das geschickt rund um das Haus am Yppenplatz eingefädelt, so dass es im ersten Band vor allem darum geht eine Wohngemeinschaft mit mehreren Leuten aus vielen verschiedenen persönlichen Gründen zu gründen. Die Figuren fand ich soweit alle sehr sympathisch, nur Nasti hat mich manchmal ein wenig mit ihrer Denkweise genervt und Romeo finde ich auch noch nicht sonderlich sympathisch. An sich ist er nett. Ich finde nur nicht toll was er macht und das Paco darunter leidet. Mit Kathrin konnte ich mich bisher noch am besten identifizieren, auch wenn ihre pupertierende Tochter ihr gewaltig auf der Nase herumtanzt. Anastasia, Nasti, war teilweise eine interessant amüsante Figur, bei der ich mir meistens nicht sicher war ob ich sie mag oder nicht. Auf jeden Fall hat sie für eine Menge Wirbel gesorgt und bringt etwas frischen Wind in die doch recht ruhige Truppe. Rennie kommt auf die Katze was auch für Chaos sorgt und Kathrins Mutter Hilde sorgt ebenfalls für ein paar interessante Wendungen in der Geschichte. Peter hat sich eher unbeliebt gemacht, aber ich fand es dennoch unterhaltsam mal seine Sicht der Dinge zu erfahren. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, es gibt viele Perspektivwechsel, so dass man gar nicht mit dem Lesen aufhören mag und einzig mit dem Fließtext hatte ich Anfangs ein paar Probleme, weil ich in den Zeilen verrutscht bin, aber an den Text habe ich mich schnell gewöhnt. Ansonsten war es ein turbulenter Auftakt einer zwölfteiligen Reihe mit Figuren bei denen es garantiert nicht langweilig wird und einem Ende bei dem ich für meinen Teil noch gespannt bin wie es weitergehen wird. Ich denke auch wer ansonsten keine Groschenromane liest und Chick Lit oder Liebesromane mag, sollte durchaus mal reinlesen. Es ist eine abwechslungsreiche Geschichte mit etwa einem Dutzend Figuren, welche allesamt interessante Hintergrundgeschichten haben und kurzweilige Unterhaltung bieten.

    Mehr
  • Ich liebe es :)

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    Itzibitzi28

    Itzibitzi28

    14. October 2015 um 00:22

    Super toll geschrieben! Es ist total spannend und man mag es gar nicht mehr aus der Hand legen! Ich freue mich jetzt schon auf den 2. Band! 

  • Rezension

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    nuffel

    nuffel

    12. October 2015 um 17:14

    "YPPIES - Melange, Tattoo und Strudel: Band 1" von Bibi Mahony Inhalt: Im Zentrum der Serie steht das Haus Yppenplatz 1, in Wien Ottakring, in dessen Dachgeschoß Kathrin Schober mit einigen Freunde eine Wohngemeinschaft gründet. Jede der Mitbewohnerinnen hat ihren eigenen beruflichen und romantischen Weg, doch die Geschichte des Hauses und seiner früheren BewohnerInnen wird erst nach und nach aufgedeckt. Erst dann kann Kathrin, deren Familiengeschichte eng mit der des Hauses verknüpft ist, ungehindert ihren Weg gehen und sich auf die Liebe ihres Lebens einlassen. Meine Meinung: In diesem Buch erscheinen viele Personen, die aber alle am Anfang des Buches aufgeführt sind mit einer kurzen Beschreibung, damit man als Leser nicht den Überblick verliert. Jeder Chrakter ist anders und besondedrs und man findet schnell jemanden mit dem man sie idendifizieren kann und der zu einem passt, so das man als Leser sehr schnell bezug zu der Geschichte bekommt. Der Schreibstil ist einfach und locker, was es super schön macht zu lesen. Man kann mit diesem Buch einfach mal ein paar Stunden entfliehen und findet gute Unterhaltung mit einigen Klischees und Humor. Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt einer Reihe, die es sich lohnt zu lesen.

    Mehr
  • Gelungener Auftakt zu neuer Buchserie

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    Die Yppies wohnen wie der Name schon sagt am Yppenplatz und erleben allerhand Witziges, Kurioses und auch mal nicht so schöne Sachen. Da wäre Kathrin mit ihrer Teenie-Tochter und ihrer Mutter, der wilden Hilde. Dann gibt es noch Nasti und ihren Lover, zwei junge und schöne Homosexuelle und viele mehr. Auch wenn viele Personen im Buch vorkommen muss man sich keine Sorgen machen. Denn am Beginn steht ein kleines Register, das sehr hilfreich dabei ist, alle auseinander zu halten! Jeder Figur ist einzigartig und fast alle sind auch sehr liebenswert. Man findet als LeserIn auf jeden Fall mindestens eine, mit der man sich identifizieren kann. Es ist eine gelungene Mischung aus Humor, Dramatik und Spannung, die sich hier in diesem Buch vereint. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten und alle kommenden Bände der Serie und kann diesen Auftakt nur wärmstens empfehlen!

    Mehr
    • 2
    BBMahony

    BBMahony

    12. October 2015 um 11:01

    <3

  • Gute kurzweilige Lektüre aus Österreich

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    seschat

    seschat

    INHALT Die Wohnung im Haus Yppenplatz 1, in Wien Ottakring, ist heiß umkämpft. Erst möchte Promiexpertin Anastasia zu ihrem Traumprinzen Peter ziehen, der sich dann doch als Frosch entpuppt und nichts vom trauten Zusammenleben wissen will. Danach sinnt Anastasia auf Rache und besetzt die geräumige Wohnung kurzerhand mit ihren Freunden. Wird sich die bunte WG aus Society-Expertin, allerziehender Flötistin und Starvisagisten dauerhaft im Yppenplatz 1 festsetzen können? MEINUNG Bibi Mahoni hat eine tragikomische Story mit allerhand Wiener Schmäh geschrieben. Wer Kurzweil sucht und einfach mal für eine oder zwei Stunden abschalten möchte, dem kann ich dieses handliche Buch getrost empfehlen. Auf 129 Seiten wird allerhand zwischenmenschliches Beziehungswirrwarr abgehandelt, das man für gewöhnlich aus den vorabendlichen Soaps kennt. Doch die Autorin vermag die Geschichten nicht allzu flach darzustellen und das ist gut so. Klar wurden viele klischeehafte Charaktere eingebaut, wie der einfühlsame und bekennend homosexuelle Visagist Paco oder die modeaffine und botoxsüchtige Promi-Expertin Anastasia. Doch diese Figuren bzw. Typen stören nicht, sondern beleben den Plot auf frische Art. Hier wird die gesamte gesellschaftliche Bandbreite abgedeckt. In diesem Zusammenhang habe ich mich sehr über das dem Text vorangestellte Personenregister mit Kurzbeschreibung gefreut. Dem Plot angemessen setzt die Autorin auf eine einfache, flüssige Sprache ohne viel Schnickschnack. Auch optisch konnte mich das Buch begeistern. Das Cover ist modern, sehr farbig und zudem in Anlehnung an die alten amerikanischen Comics gestaltet. Mir hat dieser Serien-Kurzroman ausgesprochen gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. FAZIT Emotionale, kurzweilige Lektüre für jeden Tag. Aber bestimmt kein "Schundroman".

    Mehr
    • 2
    BBMahony

    BBMahony

    10. October 2015 um 14:49

    <3

  • Kulitige Ypperia

    Yppies 1 - Melange, Tattoo und Strudel: Eine ViennaSoap
    workinggirl

    workinggirl

    09. October 2015 um 21:56

    Sehr gut gelungene Story über eine bunte WG am Yppenplatz in Wien Ottakring. Dank der Beschreibung aller Charaktere noch vor dem ersten Kapitel, ist man ab der erste Seite mitten im Geschehen rund um Kathrin, ihre coole Mutter Hilde und der etwas schrillen Nasti. Vieles ist irgendwie vorhersehbar und anderes wiederum lässt einen verblüfft zurück. Bibi Mahony hat mit dem ersten Teil ihrer Serie voll ins Schwarze getroffen und besticht mit Wiener Schmäh und der wunderbar beschriebenen Unharmonie einer  Truppe verschiedener vom Leben nicht gerade verwöhnten Individuen.

    Mehr