Biggi Berchtold Schmetterlinge im Bauch

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(14)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schmetterlinge im Bauch“ von Biggi Berchtold

Teresa, fast 16, lebt mit ihrer Mutter alleine in der Nähe von Mainz. Seit Längerem ist sie in ihren Schulkameraden Marc, fast 17, verliebt. Plötzlich zeigt er ebenfalls Interesse an Teresa, obwohl er erst seit kurzem eine Freundin hat. Als Teresa von seiner Beziehung erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen. Marc zu vergessen, erweist sich allerdings schwieriger als gedacht. Bei einem zufälligen Zusammentreffen zwischen den beiden, knistert es gehörig. Marc trennt sich von Michelle, um mit Teresa eine Beziehung einzugehen. Für Teresa ist es die erste große Liebe und auch ihre ersten Erfahrungen, die sie mit einem Jungen sammelt. Die Schmetterlinge im Bauch sind deutlich spürbar und nichts kann die beiden mehr trennen … denken sie. Michelle lässt keine Gelegenheit aus, einen Keil zwischen die beiden zu treiben und dann kommt auch noch Paul ins Spiel, der mit Marc eine Rechnung offen hat. Das Chaos in Teresas Leben ist perfekt! Sie erlebt eine Achterbahn der Gefühle, denn Liebe, Eifersucht, Missgunst und Erpressung bestimmen von nun an das Leben der beiden. Wird ihre Liebe dem standhalten können?

Wunderschöne Geschichte

— cat10367
cat10367

Schön 💕💕💕💕

— Nicolerubi
Nicolerubi

Klare Leseempfehlung für alle Jugendlichen, die gerade ihre erste Liebe erleben oder bald erleben werden ...

— pinkyfisch
pinkyfisch

Ein Buch, dass mit sehr viel Herzblut geschrieben wurde. Ich lege es jedem ans Herz. Ganz klar 5 Sterne. Freue mich auf weitere Werke.

— MarionKroll
MarionKroll

Spannende Liebesgeschichte zwischen zwei Teenies <3

— NinaGrey
NinaGrey

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Was für eine grandiose Fortsetzung und mir fehlen schlichtweg die Worte...

Uwes-Leselounge

Weißzeit

Sehr ungewöhnlich und mit einer fast schon bedrückenden Atmosphäre - aber sehr einnehmend geschrieben!

Aleshanee

The Promise - Der goldene Hof

Hat mir einfach richtig gut gefallen! Nicht nur 0815-Prinzessinnenstory, sondern einfach unglaublich facettenreich! (:

buecherwelten92

Angst sollt ihr haben

5 Sterne - da brandaktuell und unverblümt dargestellt

MelE

Goldener Käfig

Freue mich auf den vierten Band ;)

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Diese Schmetterlinge lassen die Jungend wieder aufleben

    Schmetterlinge im Bauch
    Ailis-regin

    Ailis-regin

    15. August 2016 um 10:44

    Teresa ist schon seit geraumer Zeit in ihren Schulkameraden Marc verliebt. Plötzlich hat auch er Interesse für sie. Ihr Glück scheint perfekt, wäre da nicht seine Exfreundin Michelle, die nicht kampflos aufgeben will, und Paul, der anfangs wie ein normaler, netter Junge scheint, es aber faustdick hinter den Ohren hat.Teresas Schmetterlinge sind flugs in meinen Bauch gewandert. Ich habe mitgefiebert, wie es mit Teresa weiterging. Ich habe mich so richtig hineinversetzen können, wie die erste Liebe so ist mit all ihren schönen Seiten aber auch den Ängsten.Ein wunderbar gefühlvoll und auch humorvoll geschriebener Roman.

    Mehr
  • Kurzrezension+Leseprobe

    Schmetterlinge im Bauch
    NLauer

    NLauer

    06. August 2016 um 15:36

    Das alte Thema: Tennies, Hormone, verletzte Gefühle und kleine Intrigen. Dennoch hat die Autorin es geschafft eine sympathische, frische Story daraus zu machen. Bei der man mitfühlt und entweder grinst oder den Kopf schütteln muss. Hoffe diese Leseprobe inspiriert euch dazu das Buch zu lesen  ;) LESEPROBE Als ich meine Augen öffne, glaube ich nicht, wen ich vor mir sehe. Ich blinzle ein paar Mal in der Hoffnung, dass es kein Traum ist. »Wo bin ich denn hier?« Ich lasse meinen Blick durch den Raum schweifen, welcher aussieht, wie ein kleines Klassenzimmer. »Du bist gerade in Ohnmacht gefallen. Deshalb habe ich dich ins Krankenzimmer gebracht. Sandy verständigt gerade die Schulsanitäter.« Die Tür geht auf und die Schulsanitäter betreten den Raum. Zu dritt! »Okay«, flüstere ich und könnte vor Scham im Boden versinken. Es sind Zwölftklässler, die die Ausbildung dazu haben. Sie fragen mich alles Mögliche, legen mir einen feuchtkalten Waschlappen auf meinen Nacken und starren mich an. »Ähm …, ich glaube, es geht mir schon wieder besser«, sage ich peinlich berührt und werde rot. »Ich denke, ich kann wieder in die Klasse zurück«, fahre ich fort. Einer beobachtet mich besonders intensiv, was Marc nicht entgeht. Jetzt wirkt er leicht genervt. »Ich denke, wir haben die Situation wieder im Griff«, sagt Marc pampig. »Ihr könnt wieder gehen!« Der eine, der mich gerade so anstarrt, schüttelt leicht den Kopf. »Vielleicht sollte ich noch etwas bei dir bleiben, nicht dass du nochmals umkippst.« Er zwinkert mir zu. Scheiße, der flirtet mit mir. »Ich hab doch schon gesagt, dass wir die Situation hier im Griff haben und ich werde sie auch wieder in die Klasse zurückbringen«, wiederholt sich Marc gereizt. Sandy huscht derweil kichernd aus dem Zimmer. Ich verdrehe die Augen. Die drei Sanitäter blicken sich nun an und nicken zustimmend. »Okay, aber wenn etwas sein sollte, dann meldet euch.« Der Typ, der mich angeflirtet hat, stupst mir nochmals zum Abschluss auf die Nase. Marcs Augen verengen sich bei diesem Anblick zu schmalen Schlitzen. Innerlich muss ich schmunzeln. »Glaubst du, du kannst wieder aufstehen?«, fragt mich Marc besorgt, als die anderen den Raum verlassen. »Ich glaube schon.« Wie es mir Paul im Krankenhaus gezeigt hat, stelle ich zuerst meine Füße auf dem Boden ab und stehe vorsichtig auf. Dabei kommt mir Marc zur Hilfe und ist mir wieder so nah. Er stützt mich, in dem er mir unter die Arme greift und ich meinen Arm um seine Hüfte lege. Wie schön es ist, ihn wieder so zu spüren. »Den Unfall hattest du aber nicht meinetwegen?«, kommt es plötzlich aus ihm heraus. »Du meinst, ob ich mich absichtlich habe anfahren lassen?« Jetzt bin ich über seine Frage doch sehr verwundert. »Ich möchte nur sicher sein, dass es nicht meinetwegen passiert ist.« Ich schüttle den Kopf und sehe ihm dabei in die Augen. Im nächsten Moment glaube ich, dass er mich küssen möchte, doch er überlegt es sich anders. Enttäuscht schaue ich auf den Boden. »Lass uns wieder in die Klasse gehen!«, schlägt er vor. Als er weiterhin seinen Arm um mich geschlungen hält, nehme ich ihn von mir weg. »Es geht schon. Mir ist nicht mehr schwindlig«, murmle ich und öffne die Tür zum Klassenzimmer. Marc läuft mir wortlos hinterher. Die Situation ist ziemlich angespannt und meine Gefühle fahren mal wieder Achterbahn. Als wir die Klasse betreten, ist Frau Saludis gerade dabei, zu unterrichten. Sie begrüßt mich ganz liebevoll. »Teresa, geht es dir wieder besser?« Ich nicke. »Ja, danke!« »Sehr schön. Lass dir von den anderen die Einträge geben, die wir in deiner Abwesenheit geschrieben haben. Wenn du Fragen zum Thema hast, dann kannst du dich gerne an mich wenden.« »Mach ich«, antworte ich. Marc und ich setzen uns hin. Die Luft zwischen uns ist immer noch zum Zerreißen angespannt, sodass ich blitzartig meinen Platz verlasse, als die Pausenglocke läutet. Ich laufe, ohne links und rechts zu schauen, in den Pausenhof, hole erst einmal tief Luft, als ich draußen ankomme und lehne mich an die Wand. Dabei schließe ich die Augen. Die Sache mit Marc macht mich total kirre. Gerade in Gedanken versunken, stellt sich plötzlich ein großer Typ neben mich und stützt einen Arm an der Wand ab. »Hey, geht’s dir schon besser?« Ich sehe ihn an und erkenne ihn als Schulsanitäter. Es ist der Typ, der mich vorhin schon angeflirtet hat. »Hi, du!«, begrüße ich ihn. »Danke, es geht mir wieder gut.« »Du siehst aber immer noch blass aus. Wie heißt du eigentlich?« »Ich heiße Teresa und du?« »Lukas«, sagt er lächelnd. »Danke für deine Hilfe vorhin!« »Hab ich gerne gemacht. Sag mal, war das vorhin dein Freund?« »Ähm … na ja, mein Ex-Freund.« »Aha, nach Ex sah das aber nicht aus. Ich glaube, er hätte mir am liebsten eine reingehauen.« Jetzt muss ich grinsen. »Bestimmt nicht. Er ist eigentlich ganz nett«, erwidere ich. »Sagst du.« Mittlerweile steht er mir sehr nah und ich kann schon seinen Atem spüren. »Hättest du Lust, dich mal mit mir zu treffen?« Er hat echt schöne Augen, die mich gerade ziemlich fixieren. Als ich antworten will, packt mich jemand am Arm und zieht mich von Lukas weg. »Sorry, sie hat keine Zeit für dich!« Es ist Marc, der ziemlich angepisst ist. Er zerrt mich den halben Pausenhof mit und ich komme ihm schon fast nicht hinterher. In einer Nische drückt er mich an die Wand und stützt sich links und rechts von mir mit den Armen ab, sodass ich eingekesselt bin. Mein Herz klopft schon wieder wie verrückt. Er blickt mich wütend an. »Kann man dich keine fünf Minuten alleine lassen, ohne dass dich Hinz und Kunz anlabern?« Oh, er ist eifersüchtig. Wie cool! Innerlich strecke ich meine Faust in die Luft. Yeah! Aber von meinem innerlichen Jubel zeige ich ihm natürlich nichts. »Wir sind nicht zusammen. Schon vergessen?«, sage ich gespielt pampig und will mich aus seiner Umzingelung befreien. Marc hält mich jedoch fest. »Hör zu! Ich kann noch nicht … Ich brauche etwas mehr Zeit.« Fragend sehe ich ihn an. »Was bedeutet das?« »Ich kann nicht ohne dich, verstehst du? Aber ich muss den ganzen Scheiß erst einmal verdauen. Chris hat mit mir gesprochen. Die Story ist ja schon sehr abgefahren …« »Mag sie abgefahren sein, wie sie will. Sie ist wahr!«, gebe ich jetzt zornig zurück. Als er mir etwas näherkommt, geht mein Atem schneller und mein Puls rast. Marc legt seine Stirn auf meine und in diesem Moment läutet die Schulglocke. Mist! Er drückt sich von der Wand weg und läuft zum Gebäude, ohne sich umzudrehen. Ich stehe noch immer da wie angewurzelt. Hammer, was war das gerade? Jetzt muss ich mich erst einmal beruhigen. Marc will mich wieder … Wow! Ich grinse wie eine Idiotin und gehe wieder in die Klasse. Als ich die Klasse betrete, sitzt Marc schon an seinem Platz. Sandy blickt mich grinsend an und zeigt Daumen hoch oder runter. Ich zeige ihr den Daumen quer. Sie guckt verdutzt und verzieht das Gesicht. Kalle beobachtet uns mit offenem Mund. Als ich ihn ansehe, dreht sich Sandy zu ihm um. »Mund zu, du Penner!« Dennoch schmachtet er sie weiter an und sie verdreht die Augen. Ich setze mich wieder an meinen Platz und der Unterricht beginnt. Nach der Schule fragt mich Sandy, was sich im Pausenhof ereignet hat, was ich ihr dann haarklein erzähle. »Das hört sich doch schon mal super an. Dafür muss ich Chris wirklich fett knutschen!«, sagt sie lachend. »Ja, bitte. Von mir darfst du ihm auch einen Kuss aufdrücken.« Daheim gehe ich erst einmal in mein Zimmer und mache meine Musikanlage an. Mein Lieblingslied ›I see fire‹ muss mal wieder rauf und runter gespielt werden und das in voller Lautstärke. In Gedanken bei Marc, wie er für mich gesungen und gespielt hat, drehe ich mich und tanze durchs Zimmer wie eine Verrückte. Endlich weiß ich wieder, was es heißt, glücklich zu sein. Der Tag geht wie im Fluge vorbei. Meine Mom hat für meinen morgigen Geburtstag, schon alles vorbereitet. Wir werden 14 Personen sein. Marc hat sich noch immer nicht gemeldet. Schade.

    Mehr
  • Die erste Liebe !

    Schmetterlinge im Bauch
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    Ein wunderschönes Buch über die erste große  Liebe, mit all ihren Hochs und Tiefs. Die Charaktere sind sehr authentisch, es machte mir Freude ihnen zu folgen. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig. Da erinnert man sich gleich zurück, an die ersten Schmetterlinge im Bauch. Freue mich auf weitere Werke der Autorin.
    Sehr empfehlenswert! 

    • 2
  • Die erste große Liebe, das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch, wundervoll beschrieben.

    Schmetterlinge im Bauch
    pinkyfisch

    pinkyfisch

    Biggi Berchtold - Schmetterlinge im Bauch Die erste große Liebe, das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch, wundervoll beschrieben. Wir alle waren mal jung und haben uns verliebt. Wie war das damals? Was hat man gefühlt? Wie stark waren die Zweifel „Liebt er / sie mich wirklich“? Welche Gedanken hatte man damals über sein „erstes Mal“? Wie ist das mit der Pille? Wann sollte man sich ganz fallen lassen? Und wie ist es mit der Angst etwas falsch zu machen oder dem anderen nicht zu genügen? Eifersucht, Selbstzweifel und grenzenloses Verlangen … die erste große Liebe vergisst man nicht.  Um all diese Dinge dreht es sich in dem Roman der Autorin Biggi Berchtold. Der Schreibstil ist locker und flüssig, insgesamt sehr gut zu lesen. Ich konnte mich schnell in die Protagonistin Theresa hineinversetzen und habe mit ihr geliebt, gelacht, gelitten und gehofft. Manches Mal hätte ich sie gerne geschüttelt und sie angefleht, doch mit ihrer Mutter über diverse Dinge zu reden… Aber ich verstehe ihr Verhalten und ihre Beweggründe sehr gut. Mit 15 Jahren versucht man seinem Gefühl zu vertrauen und das Richtige zu tun. Doch was ist das Richtige? In diesem Alter weiß man selbst noch nicht wirklich, wie man sich verhalten soll, wie man reagieren muss und was das Beste ist. (Oft weiß man das mit fortgeschrittenem Alter auch nicht ;) ). Jedoch geht es in diesem Buch nicht nur um die Liebe, sondern auch um Intrigen, Stalking und Eifersucht. Auch die Krankheit der Mutter ist sehr fesselnd geschrieben und ich kann nur jedem Mädchen so einen Freund wünschen. Die erste Liebe sollte etwas besonderes sein - und das ist sie in diesem Buch! (Viele kuschlige Szenen, KEINE explizite Erotik!) Klare Leseempfehlung für alle Jugendlichen, die gerade ihre erste Liebe erleben oder bald erleben werden sowie für alle, die noch wissen wie es sich anfühlt verliebt zu sein und Schmetterlinge im Bauch zu haben. 

    Mehr
    • 2
    Biggi_Berchtold

    Biggi_Berchtold

    04. February 2016 um 16:33
  • Schmetterlinge im Bauch

    Schmetterlinge im Bauch
    hundeliebhaber

    hundeliebhaber

    Die 16-jährige Teresa schwärmt seit geraumer Zeit für ihren Klassenkameraden Marc. Als es zwischen den beiden funkt und sie zusammen kommen, geht für sie ein Traum in Erfüllung. Allerdings versuchen Ex-Freundin Michelle und Paul, der mit Marc noch eine Rechnung offen hat, ihre Beziehung zu torpedieren. Der Klappentext und der Hinweis, dass das Buch nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene geeignet ist, die sich gern in ihre Jugendzeit zurück versetzen möchten, geeignet ist, haben mich sehr angesprochen, da ich manchmal gern etwas "für's Herz" lese. Ich bin nicht so sicher, wie ich das Buch nun bewerten soll. Ich bin recht stolprig in die Geschichte hineingekommen, weil ich den Eindruck hatte, dass das Buch für 13-jährige Mädchen geschrieben wurde (in der offiziellen Buchbeschreibung habe ich dann den Hinweis "ab 12" gefunden) und der Satzbau sehr einfach gehalten und ist und gefühlt in einer bestimmten Abfolge wiederholt wird. Ich hatte die Hoffnung, besser in die Geschichte hineinzukommen, zu Teresa und Marc eine Verbindung aufzubauen und ihre Liebesgeschichte genießen zu können. Dies war leider nicht der Fall. Vom Schreibstil abgesehen, hat mich auch der Inhalt nicht überzeugen können. Mir gingen Teresa und Marc gehörig auf die Nerven mit ihrem ewigen hin un her, Eifersuchtsdramen und dem sehr frühen "Ich liebe dich", was fast schon inflationlär benutzt wurde und somit an Bedeutung verliert. Das ewige eifersüchtige hin und her verstärkte diesen Eindruck. Mir fehlte es an romantischen Momenten, die durch die Unsicherheit und Eifersüchtigkeit gestört wurden. Nach einem Drittel hatte ich gar keine Lust mehr und wollte mich nicht durch das Buch quälen, um es zu Ende zu lesen, obwohl ich ein Buch nur ungern angelesen lasse. Ich kann mir vorstellen, dass viele junge Mädchen die Geschichte (wie auch immer sie ausgehen mag) toll finden - und ich möchte auch nicht bezweifeln, dass mein 12-jähriges Ich entzückt gewesen wäre. Ich kann mich allerdings weder in meine Jugend zurück versetzt fühlen (ein derartiges Verhalten, sowohl zwischen Sandy und Teresa, Teresa und Marc, und Teresa und ihrer Mutter kenne ich nur aus Büchern die ich in meiner frühen Teeniezeit gelesen habe). Die Grundidee, einen Liebesroman über die erste große Liebe zu schreiben, finde ich klasse. Allerdings finde ich sie sehr oberflächlich umgesetzt. Womöglich liegt es daran, dass ich Anfang 20 bin und mich auch in Teresas Alter nie so aufgeführt habe wie sie. Das "auch für Erwachsene ist das Buch toll, weil sie sich in ihre Jugendzeit zurück versetzen können" (das auch in anderen Rezensionen aufgetaucht ist), hat mich zum Lesen bewegt. Da war für mich die Altersempfehlung der Buchhandlung doch ausschlaggebender... Da ich die Grundidee des Buches gut finde, vergebe ich ungern nur einen Stern. Aber ein Buch, das ich nicht zu Ende lese, kann prinzipiell nur mit einem Stern bewertet werden. Sorry...

    Mehr
    • 2
  • Herzblut

    Schmetterlinge im Bauch
    MarionKroll

    MarionKroll

    Geschrieben von einer Frau mit Herz, Gefühl und Einfühlungsvermögen. Bereits bei der Danksagung liefen mir die Tränen übers Gesicht. Es ist ein Jugend Roman. Ganz klar! Ich hoffe, dass ihn ganz viele Teenager lesen werden. Ich, 47  und Kinderlos, möchte aber auch den Erwachsenen den Roman ans Herz legen. Für die Kinderlosen: es ist eine Erinnerung an die Jugendzeit. Mir schoss immer durch den Kopf :" sooooo War ich auch" und dann musste ich schmunzeln. Und für ALLE mit Kinder: lest doch mal rein, so fühlen sich eure Kids.  5 Sterne.. ganz klar! Ich freue mich auf das nächste Werk!

    Mehr
    • 2
  • wunderbare Geschichte mit ernsten Themen

    Schmetterlinge im Bauch
    NinaGrey

    NinaGrey

    Das Cover ist wunderschön und passt zum tollen Titel :) Der Klappentext ist interessant . Der Schreibstil ist locker und flüssig , ich habe das Buch verschlingen , konnte es nicht aus der Hand legen weil mich die Geschichte rund um die 15 Jährige Teresa und dem 16 Jährigen Mark absolut gefesselt hat von Seite 1 bis Ende ! Die Geschichte beinhaltet für das Alter wichtige Themen , die zu einer gefühlvollen gut verstehenden Liebesgeschichte zusammengetragen worde. Die Sprache ist gut verständlich und absolut für junge Mädchen geeignet , so ab 13 bis 14 Jahren würde ich sagen Ich empfehle dieses Buch absolut weiter ! 1 Stern ziehe ich ab , weil mir Teresa in Manchen Situationen mit Mark zu schnell nachgegeben hat und alles war auf einmal wieder gut zwischen den beiden. Mit 15 Jahren weiß man absolut , das man einen Jungen auch mal zappeln lässt und nicht alles leicht durchgehen lässt .

    Mehr
    • 2
  • Stolz wie Bolle

    Schmetterlinge im Bauch
    Laulaa

    Laulaa

    Mein absolutes Lieblingsbuch Biggi. ❤❤❤
    (Insta:teechodemenos_)

    • 2
  • Wunderbares Buch!

    Schmetterlinge im Bauch
    schnekkerle

    schnekkerle

    Ein wundervolles Buch, welches nicht nur für Teenies ist, sondern auch Erwachsene super lesen können. Sehr emotional. Ich habe mich in meine Jugend zurückgesetzt gefühlt.

    • 2
  • Buchverlosung zu "Schmetterlinge im Bauch" von Biggi Berchtold

    Schmetterlinge im Bauch
    Biggi_Berchtold

    Biggi_Berchtold

    Ihr Lieben, es ist jetzt genau ein Jahr her, dass ich mit dem Schreiben angefangen habe. Zu diesem Jubiläum möchte ich drei Ebooks von "Schmetterlinge im Bauch" verlosen, eine Story, in der es um die erste große Liebe geht. Wer sich gerne in seine Jugendzeit zurückversetzt fühlen möchte, oder sogar die erste Liebe gerade für sich entdeckt, ist mit meinem Erstlingswerk genau richtig bedient ;) Es wäre wirklich sehr schön, wenn der Gewinner des Ebooks hier und auch auf Amazon eine Rezension abgeben würde. Wir Autoren, und da kann ich wirklich für alle sprechen, sind auf Rezensionen angewiesen. Leider schreiben sehr wenige eine. Ich wünsche Euch viel Glück dabei! Alles Liebe, Eure Biggi

    Mehr
    • 16
  • Schmetterlinge im Bauch

    Schmetterlinge im Bauch
    maikebrandes

    maikebrandes

    einmal angefangen kann man nicht aufhören zu lesen ! ein spannendes aber vor allen romantisches Buch. Ich kann es nur weiter empfehlen ! :D 

    • 6
    Biggi_Berchtold

    Biggi_Berchtold

    19. October 2015 um 00:59
  • Buchverlosung zu "Schmetterlinge im Bauch" von Biggi Berchtold

    Schmetterlinge im Bauch
    Biggi_Berchtold

    Biggi_Berchtold

    Ihr Lieben, ich möchte mich mal kurz vorstellen. Ich heiße Biggi Berchtold, bin 43 Jahre, glücklich verheiratet und habe einen 14jährigen Sohn. "Schmetterlinge im Bauch" ist mein erstes Werk, das im Juni 2015 auf den Markt kam. Wie der Titel schon erkennen lässt, handelt es sich hierbei um die Liebe. Um die erste große Liebe, an die ich mich auch noch sehr gut erinnern kann. Und weil ich hier neu auf der Seite bin und ich mich über neue Kontakte auf LovelyBooks freuen würde, verlose ich 5 ebooks (epub oder mobi). Um bei der Verlosung teilnehmen zu können, beantwortet mir bitte folgende Frage: Mit wie vielen Jahren hattet Ihr das erste Mal Schmetterlinge im Bauch und wie lange hielt Eure erste große Liebe  ;-) Ich hätte noch eine kleine Bitte an die Gewinner: Es wäre wirklich sehr hilfreich, wenn man mir eine Rezension auf Lovelybooks und auf Amazon hinterlassen würde. Nachdem mein Buch zwar im Buchhandel bestellt werden kann, dort nicht aber ausliegt, bin ich auf Werbung im Internet und auf Rezensionen angewiesen. Damit würdet Ihr mich sehr unterstützen. Vorab besten Dank und nun viel Glück! Ich freue mich :)

    Mehr
    • 42
  • Wundervolle Liebesgeschichte

    Schmetterlinge im Bauch
    lenicool11

    lenicool11

    Teresa ist fast 16 und lebt mit ihrer Mutter alleine. Sie schwärmt für einen Names Marc. Er zeigt intresse an ihr obwohl er vergeben ist. Für sie bricht eine Welt zusammen. Sie kann ihn trotzdem nicht vergessen. Bei einen zufälligen Treffen knistert es gehörig zwischen den beiden Marc trennt sich von Michelle und kommt mit Teresa zusammen und somit beginnt eine wunder volle Liebesgeschichte. Mehr will ich nicht verraten. Dieses Buch ist eine wundervoller Liebesgeschichte mit vielen gefühlen und auch ein wenig spannung durch verschiedenste Ereignisse. Sie hat einen wundervollen Schreibtsil und lässt sich flüssig lesen ich hab dieses Buch verschlungen innerhalb von 2 Tagen. Ich kann es jeden empfehlen wer wundervolle Liebesgeschichten mag.  

    Mehr
    • 7
    lenicool11

    lenicool11

    24. September 2015 um 22:46
  • Absolut begeistert!

    Schmetterlinge im Bauch
    hofpfister

    hofpfister

    Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, weil ich nicht mehr aufhören konnte. In vielen Situationen fand ich mich als junges Mädchen wieder. Es ist nicht nur ein Buch fürs Herz, sondern auch noch spannend. Schmetterlinge im Bauch kann ich auf jeden Fall jedem weiterempfehlen!

    • 2
  • Schmetterlinge im Bauch

    Schmetterlinge im Bauch
    sky121

    sky121

    Inhalt: Teresa ist seit längerer Zeit ihn ihren Klassenkameraden Marc verliebt und seit Kurzem zeigt auch er Interesse an ihr. Doch als sie erfährt das Marc mit Michelle zusammen ist, ist sie sehr enttäuscht von ihm. Daraufhin trennt sich Marc von Michelle und er und Teresa werden ein tolles Paar. Doch die Vergangenheit droht die Beiden immer wieder einzuholen, denn Michelle hat nicht vor kampflos aufzugeben und plötzlich taucht auch noch Paul auf der noch eine Rechnung mit Marc offen hat. Kann ihre Liebe auch den schweren Zeiten standthalten ? Eigene Meinung : Ich habe das Buch innerhalb von einem Tag gelesen denn es war spannend einfühlend liebevoll und traurig zugleich. Die Liebesgeschichte von Marc und Teresa wird wunderschön erzählt. Man kann sich in Teresa super hineinversetzen in sowohl den guten aber auch den schlechten Zeiten. Auch Marc ist hat einen super Charakter er geht so liebevoll mit Teresa um und man lernt auch seine verletzlichen Seiten kennen. Es gibt so viele schöne Momente zwischen den Beiden und das macht die Geschichte aus. Deswegen bekommt das Buch von mir fünf Sterne und ich kann es auch weiterempfehlen.

    Mehr
    • 2