Elitewahn

von Biggi Rist und Liliane Skalecki
4,7 Sterne bei28 Bewertungen
Elitewahn
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

Mehr als immer noch aktuell

Mauelas avatar

Spannend, aktuell und für alle Krimifans zu empfehlen.

Alle 28 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Elitewahn"

Im Eliteinternat Schloss Waldesruh stirbt ein junger Lehrer angeblich eines natürlichen Todes. Malie, die ihn kannte, hegt Zweifel, da er ihr kurz zuvor von seltsamen Vorgängen im Internat berichtete. Tage später findet ihre Freundin Lioba die Leiche eines Professors, der sich für die Geschichte des Schlosses interessierte. Gemeinsam versuchen die Frauen das Geheimnis, welches sich hinter den Schlossmauern verbirgt, aufzuspüren. Malie kommt ihrem Gegner gefährlich nahe und gerät in Lebensgefahr …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839223093
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Gmeiner-Verlag
Erscheinungsdatum:04.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    marion_bonkvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Mehr als immer noch aktuell
    Mehr als aktuell dieses Thema

    In ihrem zweiten Krimi um das Hobbyermittlerteam Malie Abendroth und Lioba Hanfstängl greift das Autorinnenduo Skalecki/Rist ein hochbrisantes Thema auf, was noch zu mehr Tiefe führt. In Schloss Waldesruh, einem Eliteinternat, stirbt ein junger Lehrer. Malie, die als Gärtnerin im Schloss angestellt ist, glaubt nicht an den natürlichen Tod ihres Freundes aus Kindertagen. Ein Historiker, der sich für das Schloss interessiert, wird kurze Zeit später von Lioba, die im Bauamt arbeitet und ihm bei seinen Recherchen hilft, tot aufgefunden. Auch er soll natürlichen Todes gestorben sein, doch Lioba findet Anzeichen, dass auch dieser Tod nicht natürlich sein könnte. Die beiden Hobbydetektivinnen fangen wieder auf eigene Faust an zu ermitteln. Mali findet im Turm des Internats ein geheimes Zimmer, in dem sie diverse Devotionalien aus der NS Zeit findet. Was hat dieser Raum mit dem Tod des Lehrers zu tun und wer benutzt ihn. Immer tiefer geraten Mali und Lioba in den Strudel wieder aufkeimenden Gedankengutes aus den Jahren 1933/45.

    Die Schüler der Lehranstalt verhehlen ihre nationalsozialistischen Anschauungen nicht, obwohl es manchmal nicht ganz klar ist ob sie überhaupt wissen was ihnen da eingepflanzt wird. Dieser Roman wechselt zwischen drei verschiedenen Zeiten, der Vergangenheit, der NS-Zeit mit Verfolgung und Ausreiseise einer jüdischen Familie, und der Gegenwart, Maltes Ankunft 2016 und ersten Eindrücken in Schloss Waldeck, Maltes Tod 2017 und allen danach passierenden Vorfällen, sowie dem Interview mit einem Firmenbesitzer hin und her. Es ist aber gut gehandhabt und durch ein Personenverzeichnis am Anfang des Romans noch verständlicher gemacht. Er beginnt mit einem Rückblick in das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte. Die Verweise auf die NAPOLA (Nationalpolitische Lehranstalt) sind nicht zu übersehen, in den Beschreibungen über das Internat und seine Bewohner. Durch die Rücksprünge in die Vergangenheit bekommt der Leser den Eindruck, dass das Geschehen sich bis in die Gegenwart hinzieht und noch nicht abgeschlossen ist. Auch dieser Roman ist schon, wie der Erste mit Mali und Lioba als Ermittlerinnen, sehr lebendig geschrieben und bleibt bis zur letzten Seite spannend.  Auch hier spürt man, dass sich die Autorinnen sehr eingehend mit dem Thema beschäftigt haben und ihre Recherchen sehr gründlich und intensiv betrieben haben. Da ich mich sehr mit dieser Thematik befasse, ist dieser Krimi mit der vorhandenen Detailgenauigkeit zum Thema NS-Zeit einfach lesenswert. Er stimmt einen sehr nachdenklich und durch seine leider noch immer aktuelle Thematik regt er sehr dazu an sich damit auseinander zu setzen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Spannend und spiegelt die Realität wieder
    Manipulation und Mord

    Im Eliteinternat Schloss Waldesruh stirbt ein junger Lehrer angeblich eines natürlichen Todes. Malie, die ihn kannte, hegt Zweifel, da er ihr kurz zuvor von seltsamen Vorgängen im Internat berichtete. Tage später findet ihre Freundin Lioba die Leiche eines Professors, der sich für die Geschichte des Schlosses interessierte. Gemeinsam versuchen die Frauen das Geheimnis, welches sich hinter den Schlossmauern verbirgt, aufzuspüren. Malie kommt ihrem Gegner gefährlich nahe und gerät in Lebensgefahr … Dies ist mein erster Krimi von dem Autoren-Duo Rist/Skalecki und es hat mir wirklich gut gefallen. Die Verstrickungen des Internats mit Politik und die Beeinflussung der Schüler ist erschreckend gut dargestellt. Man fragt sich, ob die Eltern der Internatsschüler ihre Kinder bewusst auf diese Schule gesandt haben um sie in dieser Ideologie zu erziehen oder ob sie nur die Eliteschule dem Namen nach gewählt haben. Die fiktive Geschichte und unser reales Leben sind so dicht beieinander, dass man sich entsetzt fragt:"Sind wir wirklich so blind?" Gerade die letzten Ereignisse in unserem Land zeigen, dass dieses Buch uns einen Spiegel vorhält. Das Autoren-Duo hat einen hochaktuellen Krimi geschrieben der unsere politisch brisante Gegenwart perfekt eingefangen hat.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Mauelas avatar
    Mauelavor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannend, aktuell und für alle Krimifans zu empfehlen.
    Elitewahn

    Fremdenhass und eine rechte Gesinnung sind die Grundpfeiler auf denen dieser erschreckende, ergreifende und aktuelle Roman aufgebaut ist, der mich in den Bann gezogen hat.

    Maile und Lioba sind Freundinnen, die als Hobbyermittler in dem Roman „Elitewahn“ von Biggi Rist und Liliane Skalecki einen neuen Fall lösen. Malie, die als leidenschaftliche Gärtnerin die Aufgabe übernommen hat für das Eliteinternat Waldesruh die Parkanlage neu zu gestalten, erfährt von Malte, einem ehemaligen Lehrer, daß auf Waldesruh seltsame Dinge vorgehen. Doch dann stirbt er. Vermutlich wäre nichts weiter passiert, hätte nicht Lioba, die als Archivarin im Amt für Bau- Umwelt und Naturschutz arbeitet zur etwa selben Zeit eine Anfrage zu eben diesem Internat von einem Professor für Baugeschichte erhalten. Aber auch dieser stirbt kurze Zeit darauf. Den beiden Frauen wird klar, daß hier etwas so ganz und gar nicht in Ordnung ist und beginnen Nachforschungen.

    Der Kriminalroman beginnt recht zügig mit dem ersten Mord und der Leser wird schnell in die Handlung mit hinein gezogen. Teilchen für Teilchen fügt sich das Puzzle zusammen und der Spannungsbogen steigt stetig an, so daß sich der Leser kaum der fiktiven, aber doch sehr brisanten und aktuellen Thematik nicht entziehen kann. Durch Rückblicke in die NS-Zeit anhand der Geschichte von zweien der Protagonisten und den Recherchearbeiten der zwei Frauen, wird schnell klar, daß rechtsnationales Gedankengut der Grundkern der ganzen Geschichte ist.

    Von mir eine Leseempfehlung für diesen außerordentlichen Kriminalroman für alle Krimifans und Liebhaber gut gesponnener Geschichten, die fiktiv auch die Mängel der heutigen Gesellschaft aufzeigen.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Jacobs avatar
    Jacobvor einem Monat
    Kurzmeinung: Wie in einem Labor werden jungen Menschen gezüchtet. Wer kann das noch aufhalten? Wer sich dagegen stellt,stirbt.
    Das Zuchtlabor an einem Eliteinternat. Versuch 2.0 läuft.

    Malie Abendroth ist Gärtnerin aus Leidenschaft. Sie arbeitet unter anderem auch auf der Insel Mainau. Für das Eliteinternat Schloss Waldesruh hat sie den Auftrag erhalten, einen Teil der Parkanlage neu zu gestalten. Sie ist überglücklich und hat sofort großartige Ideen. Lioba ist die beste Freundin von Malie. Sie arbeitet als Archivarin im Amt für Bau-,Umwelt- und Naturschutz. Malte Jensen ist ein netter und engagierter Lehrer am Eliteinternat Schloss Waldesruh. Das wird ihm zum Verhängnis. Leider verliert seine Tochter ihren Vater. Einfach schrecklich das er stirbt. Vor seinem Tod teilt er Malie mit, das er merkwürdige Dinge im Internat festgestellt hat. Der Historiker Professor Hans Kessler forschte über Schloss Waldesruh und ist der Nächste...Die Spannung reißt nicht ab und ein weiterer Todesfall erwartet den Leser schon... Großartige Protagonisten von der ersten bis zur letzten Seite. Das Thema Fremdenhass und rechte Gesinnung hat den Leser fest in der Hand. Der rote Faden geht nicht verloren. Dramatische Szenen voller Spannung geschrieben. Brandaktueller geht es momentan nicht. Wie wichtig Erziehung und Bildung sind, zeigt Elitewahn den Leser. Brandaktuelle Geschehnisse geschehen die einem Angst machen, sowie eine Zeitreise. In Elitewahn werden junge Menschen geformt und erhalten eine Erziehung, die dazu dient andere Menschen zu vernichten. Wie in einem Labor werden jungen Menschen gezüchtet. Ein hilfreiches Personenregister ist im vorderen Bereich. Das Nachwort fand ich auch sehr gelungen. Ein Buch zum Nachdenken. Heute Chemnitz in den Nachrichten, und Morgen? Sehr Empfehlenswert. Mich hat es berührt und ich bin begeistert dass das Thema und die Probleme nicht unter den Tisch fallen. Wir dürfen das nicht zulassen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    tinstamps avatar
    tinstampvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungener Krimi, der ein hochbrisantes Thema anspricht, noch lange nachklingt und durch seine Aktualität nachdenklich stimmt.
    Sehr aktuell

    Bewertung: 4 1/2 Sterne

    Eigentlich dachte ich, als ich mich bei Lovelybooks für dieses Buch bewarb, dass es sich wegen des Covers, um einen historischen Krimi handelt. Dem ist allerdings nicht so, auch wenn es um das Thema Rassismus und rechtspopulistisches Gedankengut geht. Auf jeden Fall regt der Krimi zum Nachdenken an, denn er ist aktueller denn je...

    Für mich war es der erste Fall von Malie und Lioba und werde diese Reihe mit Sicherheit weiterlesen. Malie ist Landschaftsgärtnerin und hat den Auftrag im Eliteinternat Schloss Waldesruh den Garten neu zu gestalten. Dort freundet sie sich mit Malte, einem engagierten Lehrer für Sport und Biologie an, der neu an der Schule ist. Er teilt ihr eines Tages mit, dass er manche Ideen im Internat seltsam findet. Und was hat die Partei PDW (Puristisch.Deutsch.Wertvoll) mit den Internatsschülern zu schaffen?
    Zur selben Zeit erhält Lioba, die im Amt für Bau-, Umwelt und Naturschutz als Archivarin arbeitet, eine Anfrage eines Professors für Baugeschichte, der über Schloss Waldesruh forscht. Beide Männer sind bald darauf tot und Malie und Lioba können nicht glauben, dass sie beide an Herzversagen gestorben sind. Obwohl Malie noch unschlüssig ist, setzt sich bei Lioba bereits die Neugier durch und sie beginnt nachzuforschen. Bald darauf stößt sie auf noch mehr Ungereimtheiten und Lioba fragt sich, was Professor Keller ihr noch so dringend mitteilen wollte, bevor er starb. Dabei stößt sie auf interessante Eigentumsverhältnisse des Schlosses, das bis 1938 im Besitz eines jüdischen Geschäftsmannes war. Während wir als Leser mit Malie und Lioba miträtseln, passiert ein weiterer Todesfall....

    Der Krimi beginnt ruhig und hat anfangs nur wenige kriminalistische Züge, auch wenn der erste Tote nicht lange auf sich warten lässt. Erst nach der zweiten Leiche steigt das Misstrauen der beiden Hobbyermittler und danach geht es wirklich rasant weiter. Das Autorengespann Liliane Skalecki und Biggi Rist haben in ihrem gemeinsamen zweiten Fall ein brisantes und sehr aktuelles Thema aufgegriffen. Durch historische Rückblenden zweier Figuren, die zur Zeit des NS-Regime auf verschiedenen Seiten standen, wird zeitgleich Puzzlestein um Puzzlestein zum aktuellen Fall in der Gegenwart aufgedeckt. Beide Handlungen ergänzen sich somit perfekt und ergeben zum Schluss ein plausibles und logisches Ende.
    Der Krimi lässt sich locker und leicht lesen, hat aber durch das brisante und aktuelle Thema ebenso einen ernsten Hintergrund. Man setzt sich auch nach Beendigung der Lektüre noch immer mit den politischen Aspekten auseinander. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen scheinen gewollt zu sein...
    Ebenso beginnt der Spannungsbogen mit der immer höher werdenden Seitenzahl zu steigen und endet mit einem überraschenden Showdown.

    Die Charaktere sind vielschichtig und sehr lebendig dargestellt. Ich hatte nicht nur Malie und Lioba vor Augen, sondern auch Carsten Franke, den Hausmeister, der mit seinem Hunden eher eine Art Bodyguard darstellt oder die Schüler Magnus und Alexander, die sehr unterschiedliche Reaktionen bei mir hervorriefen. Auch die Landschaft und der Schlossgarten entstanden vor meinem Augen und gerne wäre ich Malie beim einpflanzen (und beobachten) behilfllich gewesen.

    Schreibstil:
    Es fasziniert mich immer wieder, wenn ein Autorenpaar ein Buch schreibt. Ich konnte weder einen Unterschied im Schreibstil, noch irgendwelche anderen Eigenschaften erkennen. Der Krimi lässt sich wunderbar lesen, ist spannend und birgt viel Recherchearbeit aus der NS-Zeit.
    Zu Beginn gibt es ein hilfreiches Personenregister.

    Fazit:
    Ein gelungener Krimi, der ein hochbrisantes Thema anspricht, noch lange nachklingt und durch seine Aktualität nachdenklich stimmt. Spannend und gut recherchiert. Gerne empfehle ich "Elitewahn" weiter.

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    Lilofees avatar
    Lilofeevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Immer weiter geht es zurück in eine Vergangenheit die immer noch sehr unbequeme Wahrheiten hat.
    Elitewahn

    Text:
    Im Eliteinternat Schloss Waldesruh am Bodensee
    stirbt der Lehrer Malte Jensen angeblich eines natürlichen Todes. Malie, die mit ihm befreundet war, zweifelt daran, 
    denn kurz zuvor hat Jensen ihr von seltsamen Vorgängen 
    im Internat berichtet. Ihre Freundin Lioba findet wenige Tage 
    später die Leiche eines emeritierten Professors,
    der sich für die Geschichte des Schlosses interessierte.
    Die Diagnose lautet: Herzinfarkt. Gemeinsam versuchen Malie Abendroth  und Lioba Hanfstängl zu ergründen, was hinter den Schlossmauern vor sich geht,
    welche Rolle der Geldgeber des Internats, eine Stiftung, und eine Partei dabei spielen und warum die beiden Männer sterben mussten.
    Ihre Recherchen ergeben,  das Schloss gehörte einem jüdischen Geschäftsmann, der 1939 mit seiner Familie in die USA fliehen und es verkaufen musste.
    Während Lioba in den Archiven wühlt und Kontakt zu einem Nachfahren des Verkäufers aufnimmt, tritt Malie  bei ihren Nachforschungen jemandem gewaltig auf die Füße und gerät in Lebensgefahr …

    Fazit:
    Das Autoren - Duo hat einen Krimi der etwas anderen Art geschaffen.
    Ein hochaktuelles und politisches Thema wird hier mit einem Mordfall verknüpft. Mehrere Zeitstränge werden geschickt und packend zu einem großen Ganzen verflochten.
    Die Schreibweise ist sehr fließend und alles wird sehr realistisch
    dargestellt. Gewisse Ähnlichkeiten scheinen kein Zufall zu sein.
    Die beiden Ermittlerinnen sind erfrischend anders.
    Hier wird mit viel Recherchen und Gesprächen ermittelt.
    Stück für Stück kommen sie der Wahrheit immer näher.
    Es macht Spaß die beiden bei ihren Ermittlungen zu begleiten.
    Immer weiter geht es zurück in eine Vergangenheit die immer noch sehr unbequeme Wahrheiten hat.
    Die Geschichte entwickelt einen Sog, dem man sich nicht mehr entziehen kann.
    Der Spannungsbogen steigt stetig und bleibt bis zum Ende erhalten.
    Ein überraschendes und auch logisches Ende.
    Fiktion und Wirklichkeit verschmelzen nahtlos.
    Ein sehr guter und spannender Krimi.
    Eine Leseempfehlung!


    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Sonnenschein12s avatar
    Sonnenschein12vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein hochbrisanter und spannender Krimi - historische Ereignisse werden perfekt mit aktuellen Geschehnissen in Zusammenhang gebracht !
    Wehret den Anfängen... oder sind wir schon mittendrin?

    Schloss Waldesruh ist ein Eliteinternat in Bodenseenähe, das Schulgeld ist hoch, aber es werden auch Stipendien vergeben.

    Die Landschaftsgärtnerin Malie hat den lukrativen Auftrag erhalten, einen Teil der Parkanlage des Internats umzugestalten. Im Laufe dieser Tätigkeit freundet sie sich mit dem Lehrer Malte Jensen an, der dort Sport und Biologie unterrichtet. Malies Freundin Lioba, als Archivarin des Amtes für Bau-, Umwelt und Naturschutz tätig, erhält eine Anfrage von Hans Kessler, einem emeritierten Professor für Baugeschichte, der über Schloss Waldesruh forscht.

    Mit großer Bestürzung erfahren Malie und Lioba, dass innerhalb weniger Tage sowohl Malte als auch Professor Kessler sterben, Diagnose bei beiden: Herzversagen. Zufall? Malie und Lioba beginnen – zuerst jede für sich – zu recherchieren; Malie direkt im Internat und Lioba beschäftigt sich mit den Eigentumsverhältnissen des Schlosses. Wir als Leser nehmen teil an den „Ermittlungen“: was hat die Partei PDW (Puristisch. Deutsch. Wertvoll) mit den Vorgängen im Internat zu schaffen? Ist es von Bedeutung, dass das Schloss früher einem jüdischen Geschäftsmann gehörte, der 1938 in die USA emigrierte? Soviel zur Handlung...

    Ich kannte den Vorgängerroman „Ausgerottet“ nicht, konnte mich aber sehr schnell mit Malie und Lioba vertraut machen und der Handlung problemlos folgen.

    Die beiden Autorinnen Biggi Rist und Liliane Skalecki schaffen es hervorragend, eine spannende Handlung mit aktueller (Tages-)Politik zu verbinden: „Die Welt schien aus den Fugen zu geraten, und rechtspopulistische Ansichten waren auf dem Vormarsch. In den USA und in Europa.“ (S. 18)

    Wir kommen dem Geschehen im Internat durch verschiedene Zeitstränge näher. Auch in Rückblenden werden uns unterschiedliche Sichtweisen (erhellend) verdeutlicht, die aber alle klare Hinweise auf die Vorgänge in der Gegenwart geben.

    Der Schreibstil ist „locker-luftig-leicht“, auch schwierige Fragestellungen, wie z.B. in der Bioethik werden sehr verständlich ausgedrückt. Wir als Leserschaft werden immer wieder angeregt, unsere eigene Haltung zu bestimmten Themen zu finden und darüber nachzudenken. Dies geschieht ohne einen „moralischen Zeigefinger", quasi „by the way“. Zu keinem Zeitpunkt wird der Lesefluss gestoppt – eher umgekehrt: ich wollte immer gern „noch eine Seite“ lesen...

    Ich war und bin wirklich sehr beeindruckt von diesem Buch, es regt mich auch heute noch zum Nachdenken über gewisse politische Konstellationen (und deren Auswirkungen!) an, deshalb ganz klar hier von mir eine absolute Leseempfehlung (und nicht überraschend: ich werde wohl demnächst „Ausgerottet“ lesen...)!


    Kommentare: 1
    52
    Teilen
    Lesewunders avatar
    Lesewundervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: spannendes Buch mit einen aktuellen Bezug, aber kein reiner Krimi
    Rätselhafte Todesfälle im Umfeld eines Eliteinternats

    Räteslhafte Todesfälle im Umfeld eines Eliteinternats
    Malie Abendroth wurde beauftragt die Gartenanlagen von Schloss Waldesruh, das ein Eliteinternat für Jungen beherbergt, umzugestalten. Zu ihren Aufgaben gehört weiterhin, die Schüler bei Gartenarbeiten anzuleiten. Dabei lernt sie den Sportlehrer Malte 
    Jensen kennen, der sich irritiert über die militärisch anmutenden Erziehungsmethoden an der Schule zeigt. Kurz darauf stirbt er an Herzversagen. Malies Freundin Lioba Hanfstängl arbeitet bei der Stadt Konstanz. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich mit den Eigentumsverhältnissen an Gebäuden, die im Dritten Reich jüdischen Mitbürgern gehörten. Dabei lernt sie den emeritierten Professor Hans Kessler kennen, der kurz vor einen vereinbarten Informationsaustausch an Herzversagen stirbt. Dies weckt Liobas Interesse an den aktuellen Forschungen des Professors. Es stellt sich heraus, dass Schloss Waldesruh einem geflüchteten Juden gehörte und der heutige Besitzer ein Nachfahre des damaligen Käufers ist. Bernd Laugand, Mitbegründer einer rechtsnationalen Partei, gehört dem Förderverein der Schule an. Soll das Internat als Kaderschule für die Partei dienen ? Und sind die beiden Männer wirklich eines natürlichen Todes gestorben ? Als Malie versucht, Beweise für ihre Vermutungen zu finden, gerät sie in tödliche Gefahr.
    Das Buch befasst sich mit einem sehr aktuellem Thema : dem Erstarken rechtsnationaler Gruppierungen in unserer Gesellschaft. Unbeachtet vom Großteil der Gesellschaft und den staatlichen Organen scheinen sie immer mehr Einfluss auf unser Leben zu nehmen. Besonders leicht sind Kinder und Jugendliche zu beeinflussen. Da ist es naheliegend, den Sektor Schule als Betätigungsfeld zu wählen. Die Handlung war für mich absolut realistisch und deshalb um so erschreckender. Kann man mit völliger Sicherheit ausschließen, dass so eine Schule nicht tatsächlich irgendwo in Deutschland existiert ? Gleichzeitig rufen die Autoren die Entrechtung und Enteignung der Juden  im Dritten Reich ins Gedächtnis. Das damals geschehene Unrecht ist noch immer gegenwärtig.
    Die Geschichte selbst liest sich flüssig, ohne sperrige moralische Keule. Malie und Lioba sind sympathische junge Frauen, die sich für die Ereignisse in ihrem Umfeld interessieren und Dinge hinterfragen.
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich würde es aber nicht unbedingt als Krimi bezeichnen, da in meinen Augen  die Todesfälle nicht im Mittelpunkt stehen, sondern die gesellschaftlichen und geschichtlichen Entwicklungen.. Spannend und absolut lesenswert ist das Buch auf jeden Fall.

    Kommentare: 1
    33
    Teilen
    Nelings avatar
    Nelingvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Krimi, der ein brisantes und erschreckend aktuelles Thema behandelt.
    Deutsche Elite -auch heute noch?

    Spannender Krimi, der ein brisantes und erschreckend aktuelles Thema behandelt.


    Inhaltsangabe:  
    An einem Gymnasium für Eliteschüler kommt es zu einem ungeklärten Todesfall. Ein junger Lehrer stirbt vorgeblich an einem Herzinfarkt. Vorher hatte er seiner Bekannten Malie Abendroth über rechtsradikale Zustände in dem Eliteinternat berichtet. Gemeinsam mit ihrer Freundin begibt sie sich auf die Fährte.....

    Zu den Autorinnen: 
    Die Autorinnen  Biggi Rist und Dr. Liliane Skalecki kannte ich zuvor noch nicht.  Ihnen ist gemeinsam, dass sie im Süden Deutschlands geboren sind, jetzt aber im Raum Bremen wohnen und beide gern schreiben. Gemeinsam haben sie schon viele Kriminalromane geschrieben, die nicht einfach nur Krimis sind , sondern sich auch immer mit interessanten und z.T. brisanten Themen beschäftigen. 
    Deshalb will ich auch unbedingt die Autorinnen im Blick behalten und noch weitere Bücher von ihnen lesen. 

    Cover und Buch: 
    Das Cover zeigt eine Napola-Schulklasse, dadurch habe ich zuerst eher an einen historischen Roman gedacht. Wer das Buch aber liest, merkt wie gut das Cover trotzdem passt. Das Buch ist Paperback , im GmeinerVerlag erschienen und hat 347 Seiten. Sehr gut fand ich auch das Personenregister zu Beginn.

    Meine Meinung: 
    Das Autorenduo hat wunderbar zusammen gearbeitet und ein sehr lesenswertes Buch geschaffen. Es ist zwar ein Krimi, hat aber auch andere Elemente, so z.B. vom historischen Roman, wo es um die NS Zeit geht und ein sehr aktuelles politisches Thema. 
    Verschiedene Zeitstränge wurden gekonnte miteinander verflochten.  Das Buch wurde immer spannender  und die Auflösung hat mich überrascht, war aber folgerichtig. Die beiden "Hobbydetektivinnen"  sind ganz anders als die üblichen Ermittler. 
    Die Charaktere im Buch haben oft viele Facetten. Mich interessierten auch die Rückblenden in die NS-Vergangenheit sehr. Das Buch besticht durch eine gute Recherche, die das Buch sehr authentisch  gemacht hat.  
    Das Thema ist so brisant und aktuell, dass es einen nachdenklich zurücklässt. Wir müssen alles tun, dass dieses Buch nicht alltägliche Realität wird. 

    Wer sich nicht vor gesellschaftspolitische  und schwierigen Themen (wie der NS-Zeit ) scheut, wird dieses Buch mit viel innerem Gewinn lesen. Wer einen  typischen 0815 Krimi sucht, sollte lieber zu einem anderen greifen.  Mich hat das Buch gefesselt, sehr berührt  und nachdenklich gemacht, dafür vergebe ich volle 5 Sterne! 
     

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    Athene100776s avatar
    Athene100776vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, realistisch und regt zum Nachdenken an.
    "Elite"

    Im privaten Internat am Bodensee stirb ein Lehrer , der zuvor Zweifel an der Erziehung der Jungen kund tat. 

    War es wirklich ein natürlicher Tod oder wurde der Lehrer 
    "entfernt" ?





    Für mich persönlich war es der erste Fall mit Malie und Lioba , und doch war ich schnell in der Geschichte angekommen.

    Malie gefiel mir als Charakter sehr gut und der ruhende Pol Lioba macht die zwei Frauen in meinen Augen zu einem sehr angenehmen und sympathischen Ermittlerduo.

    Zuerst dachte ich, dass die Geschichte weit in die Vergangenheit reist, was jedoch nicht der Fall war, ich empfand die Geschichte als sehr spannend , aktuell und sie regt zum Nachdenken an.

    Dank des lockeren Schreibstils kann das Buch Buch sehr flüssig gelesen werden und es macht Spaß, der Handlung zu folgen. An einigen Stellen hatte ich Mühe, das Buch aus der Hand zu legen, da eine angenehm spannende Atmosphäre entstanden ist.

    Alle Charaktere des Buches sind sehr interessant gezeichnet, so , dass ich als Leser über jeden Einzelnen mehr erfahren wollte und mich über die Entwicklung der Personen gefreut habe. 

    Die gut durchdachte und in sich schlüssige Geschichte zog mich nicht nur wegen des Themas in ihren Bann , sondern auch, weil mich die Geschichte immer wieder zum Nachdenken anregte und von Zeit zu Zeit mal ein mulmiges und mal ein ängstliches Gefühl hinterließ, da sie so realistisch und in meinen Augen auch sehr aktuell sein könnte.

    Auch wenn in dem Buch verschiedene Zeitebenen vorkommen und man das Gefühl hat, sich gar nicht alles merken zu können, ist es aus meiner Sicht den Autorinnen gut gelungen, verschiedene Erzählstränge so fließend zu verknüpfen , dass man als Leser leicht folgen kann.
    Was auch daran liegen mag, dass der historische Teil der Geschichte gut recherchiert ist und man selber als Leser sich auch oft bereits ein Bild von verschiedenen Epochen gebildet hat und somit über Hintergrundwissen verfügt.





    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    E
    Es werden zusätzlich 5 E-Books verlost!!

    zum Buch:

    Im Eliteinternat Schloss Waldesruh am Bodensee stirbt der Lehrer Malte Jensen angeblich eines natürlichen Todes. Malie, die mit ihm befreundet war, zweifelt daran, denn kurz zuvor hat Jensen ihr von seltsamen Vorgängen im Internat berichtet. Ihre Freundin Lioba findet wenige Tage später die Leiche eines emeritierten Professors, der sich für die Geschichte des Schlosses interessierte. Die Diagnose lautet: Herzinfarkt. Gemeinsam versuchen Malie Abendroth und Lioba Hanfstängl zu ergründen, was hinter den Schlossmauern vor sich geht, welche Rolle der Geldgeber des Internats, eine Stiftung, und eine Partei dabei spielen und warum die beiden Männer sterben mussten. Ihre Recherchen ergeben,  das Schloss gehörte einem jüdischen Geschäftsmann, der 1939 mit seiner Familie in die USA fliehen und es verkaufen musste. Während Lioba in den Archiven wühlt und Kontakt zu einem Nachfahren des Verkäufers aufnimmt, tritt Malie  bei ihren Nachforschungen jemandem gewaltig auf die Füße und gerät in Lebensgefahr …
    anke3006s avatar
    Letzter Beitrag von  anke3006vor 21 Tagen
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Constanzes avatar
    Constanzevor 3 Monaten
    /
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks