Bill Bryson Streiflichter aus Amerika

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Streiflichter aus Amerika“ von Bill Bryson

Stöbern in Biografie

Barbarentage

William Finnigan lebt seine große Leidenschaft mit einer Hingabe, die einen mitreist und fesselt.

MelaKafer

Wir sagen uns Dunkles

Nachkriegsliteratur - dieser Begriff muss unbedingt mit den beiden Menschen und Schriftstellern Ingeborg Bachmann und Paul Celan einhergehen

HEIDIZ

Troublemaker

Sehr exposiver Stoff und überaus mutiv. Respekt!

AberRush

Ich bin mal eben wieder tot

Persönliche Aufarbeitung der Angststörung. Leider ziemlich wirr geschrieben und gerät am Ende zu sehr ins Schwafeln.

katzenminze

Wir werden glücklich sein

Eine Schicksalsgeschichte, die berührt, aber auch Mut macht & Bewunderung für eine so starke Frau auslöst.

howaboutlife

Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit

Eine emotionale Biografie über eine gescheiterte Wissenschaftlerin wie Ehefrau.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Streiflichter aus Amerika" von Bill Bryson

    Streiflichter aus Amerika

    Alienor

    17. October 2012 um 21:29

    Mein allererstes Hörbuch ist also von Bill Bryson, laut „Times“ der „witzigste Reiseschriftsteller auf Erden“. Die Lesung war nicht vollständig und bestand aus einzelnen, in der Regel etwa zehnminütigen Kapiteln. Gesprochen wurde das Ganze von Eckart Dux, der deutschen Synchronstimme von Steve Martin. Eine sehr ruhige und angenehme Stimme, die den hintergründigen Humor gut dosiert rüberbringen konnte. Zum Inhalt: Bill Bryson kehrt nach rund zwanzig Jahren in Großbritannien zurück in die Heimat. Auf diese kann er nun natürlich einen ganz neuen Blick werfen. Liebenswerte und weniger liebenswerte Eigenschaften der Amerikaner werden hier mit einem Augenzwinkern betrachtet und entgehen der spitzen Feder des Autors kaum. Dabei bleibt Bryson relativ ausgewogen in seiner Darstellung und hackt nicht nur auf Humorlosigkeit, mangelnder Bildung oder der hemmungslosen Werbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel herum. Auch die Freundlichkeit und Großzügigkeit eines an sich liebenswerten Volkes werden gerühmt. Natürlich bedient der Autor hier zahlreiche Klischees hinter denen doch zum Teil sicherlich das berühmte Körnchen Wahrheit zu finden ist. Auf alle Fälle war es genau die richtige „Lektüre“ für zwischendurch. Einige der Anekdoten sind mir auch bis jetzt noch gut im Gedächtnis haften geblieben. Zumindest weiß ich jetzt schon, dass „Streiflichter aus Amerika“ nicht mein letztes Hörbuch bleiben wird. :-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.