Bill Clinton

 3.9 Sterne bei 84 Bewertungen
Autor von The President Is Missing, Mein Leben und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Bill Clinton

Bill Clinton, geboren 1946, war von 1993 bis 2001 Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Nach seinem Abschied aus dem Weißen Haus gründete er die Clinton Foundation, eine gemeinnützige Stiftung, die sich weltweit für die Förderung der Chancengleichheit von Mädchen und Frauen, für Gesundheitsvorsorge, nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und den Klimaschutz engagiert. Er ist bisher als Sachbuchautor hervorgetreten, seine Autobiographie »Mein Leben« war weltweit ein Nr.1-Bestseller. »The President Is Missing« ist sein erster Roman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bill Clinton

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches The President Is Missing9783426306932

The President Is Missing

 (55)
Erschienen am 04.11.2019
Cover des Buches Mein Leben9783548367910

Mein Leben

 (16)
Erschienen am 11.10.2005
Cover des Buches Es gibt viel zu tun9783864700170

Es gibt viel zu tun

 (1)
Erschienen am 30.04.2012
Cover des Buches Vision und Wirklichkeit9783570123171

Vision und Wirklichkeit

 (0)
Erschienen am 01.12.2000
Cover des Buches The President Is Missing9783839816486

The President Is Missing

 (7)
Erschienen am 04.06.2018
Cover des Buches Mein Leben9783899404784

Mein Leben

 (2)
Erschienen am 01.01.2004
Cover des Buches My Life1400096731

My Life

 (3)
Erschienen am 28.06.2005
Cover des Buches Back to Work9780099574385

Back to Work

 (0)
Erschienen am 01.11.2012

Neue Rezensionen zu Bill Clinton

Neu

Rezension zu "The President Is Missing" von Bill Clinton

The President is missing
Satovor 8 Tagen

Ein Politthriller geschrieben von einem ehemaligen US Präsidenten und einem Altmeister der Spannungsliteratur - das macht neugierig, da schaut man rein. Und schon hat sich der Klang großer Namen rentiert - zumindest für den Verlag.

Was kam bei dieser Zusammenarbeit raus? Die Präsidentschaft von Bill Clinton war ja nicht gerade unspektakulär und da ist man natürlich gespannt, ob das ein oder andere bislang unveröffentlichte Detail hier ans Licht drängt. Pech hatten die Käufer, welche sich Frivoles zum Lewinsky Skandal erhofften - sie fanden zwar die Anfänge eines Amtsenthebungsverfahrens, jedoch aus ganz anderen Gründen.

Tja was macht dieses Buch nun zu etwas Besonderem - den Co Autor mal ausgenommen? Meines Erachtens nach: "Nix!". Es ist ein spannender, solider Thriller, flüssig geschrieben, ein paar Überraschungen bereithaltend im typisch amerikanisch - patriotischen Stil gehalten. Kann man mögen, muss man aber nicht. Wahrscheinlich hatte der Autor schon eine mögliche Verfilmung im Kopf, ein heldenhafter, selbstloser Präsident an vorderster Front kämpfend für seine große Nation - ein zerfetztes Sternenbanner im dichten Pulverdampf empor haltend....

Klingt schwülstig, ist es auch. Ich weiß auch nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll. Ich war natürlich neugierig, hatte mit knisternder Insiderspannung gerechnet und wurde mit einem gut geschriebenen, spannenden 0815 Thriller abgespeist. War trotzdem nicht so schlecht.

Kommentare: 20
21
Teilen

Rezension zu "The President Is Missing" von Bill Clinton

Politischer Thriller mit Insiderwissen
ulrikerabevor einem Jahr

Jonathan Duncan ist einer der mächtigsten Männer der Welt. Als Präsident der Vereinigten Staaten sieht er sich dennoch einem Amtsaufhebungsverfahren ausgesetzt, da er angeblich mit einem türkischen Cyperterroristen Kontakt aufgenommen hat. Doch noch bevor sich der Untersuchungsausschuss formiert, verschwindet Duncan von der Bildfläche.

Terroristen, Auftragskiller, politische Feindschaften, dieser Thriller hat alles was ein guter Politthriller braucht. Kein Wunder bei dem kongenialen Autorenduo: James Patterson, einer der versiertesten Thrillerautoren am Markt und der ehemalige Präsident Bill Clinton haben sich zu einer Schreibgemeinschaft aufgemacht. „Fluncin‘ Duncan“ ist ein durchwegs menschlicher Präsident, wahrscheinlich ein klein bisschen das alter ego Clintons. Natürlich gibt es auch genug Unterschiede zwischen dem echten und dem fiktiven Charakter, damit die Geschichte auch als Thriller genug an Spannung bietet.

„The President is missing“ ist ein sehr amerikanischer, patriotischer, spannungsgeladener Thriller.  Die schriftstellerische Kompetenz Pattersons und Clintons Insiderwissen machen das Buch zu einem unterhaltsamen Lesevergnügen. Seit Bill Pullman in Independece Day die Welt retten ließ, ist einiges an Zeit vergangen. Eine Verfilmung des vorliegenden Buches kann ich mir daher sehr gut vorstellen.

Kommentare: 2
9
Teilen

Rezension zu "The President Is Missing" von Bill Clinton

Ein spannender Thriller auf „anspruchsloserem“ Unterhaltungsniveau.
Insider2199vor einem Jahr

Ein spannender Thriller auf "anspruchsloserem" Unterhaltungsniveau.

Der US-amerikanische Autor, der als Werbetexter begann und dem mit der (ebenfalls verfilmten) Alex-Cross-Reihe der große Durchbruch gelang, hat mehr als 350 Mio. Bücher weltweit verkauft und gilt als einer der erfolgreichsten Krimiautoren. Er lebt zusammen mit seiner Familie in Palm Beach, Florida. Den vorliegenden Thriller schrieb er in Co-Arbeit mit dem ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton, der wohl keine nähere Vorstellung benötigt.

Inhalt (Klappentext): Eine Bedrohung so gigantischen Ausmaßes, dass sie nicht nur das Weiße Haus und die Wall Street in Aufruhr versetzt, sondern ganz Amerika. Angst und Ungewissheit halten die Nation in ihrem Würgegriff. Gerüchte brodeln – über Cyberterror und Spionage und einen Verräter im Kabinett. Sogar der Präsident selbst gerät unter Verdacht und ist plötzlich von der Bildfläche verschwunden.

Meine Meinung: Eigentlich wollte ich gerade beginnen, eine Lobeshymne über das Buch abzugeben, habe dann aber doch aus Neugier ein paar Rezensionen gelesen, was ich wohl besser gelassen hätte, denn von Vielen wird das Buch leider in der Luft zerrissen. Vor allem dieser Satz aus der Rezension der SZ vom 7.6.2018 schockierte mich doch sehr: „Kein Geheimnis ist, dass James Patterson seine Bücher längst nur noch skizziert und sie dann von den sieben Lohnschreibern verfassen lässt, die bei ihm angestellt sind.“ Als jemand, der gerade selbst an seinem Romanprojekt sitzt, muss ich sagen „Shame on You“, da macht es sich jemand verdammt einfach und verdient einen Haufen Geld, nur weil er die eine oder andere gute Buch-Idee hat. Aber eine Idee zu haben vs. diese umzusetzen, sind meines Erachtens zwei verschiedene Dinge.

Zugegeben, mich haben an diesem Thriller auch einige Dinge gestört: z.B. das Arbeiten mit vielen Klischees, tw. zu flache Charaktere, die nur gut oder nur böse sind, aber keine Grautöne aufweisen und – wie kann es anders sein, wenn ein ehemaliger Präsident mit von der Partie ist – zu viel Patriotismus und kitschiger Pathos. Ich denke da v.a. an die viel zu lange staatsmännische Rede des Präsidenten ganz am Schluss, die für mich beinahe die positive Wirkung zuvor fast zunichtegemacht hätte.

Aber rein auf der Thriller-Ebene fand ich das Buch superspannend und habe bei manchen Stellen kaum atmen können. Auch die Themen „Cyber-Attacke“ und „Internet“ fand ich überaus interessant und haben mich bestens unterhalten.

Fazit: Auf der reinen Thriller-Ebene das Spannendste, was ich in letzter Zeit gelesen habe, aber nur, wenn man beim Anspruch gewillt ist, ein paar Abstriche zu machen, sonst erlebt man evtl. eine Enttäuschung. Ich vergebe die vollen 5 Sterne, auch wenn mich die Tatsache enttäuscht, dass Patterson andere für sich arbeiten lässt, und ich meine NICHT Clinton. LOL

Kommentieren0
4
Teilen

Community-Statistik

in 188 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks