Im Auge der Finsternis

von Bill Floyd 
3,3 Sterne bei38 Bewertungen
Im Auge der Finsternis
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

TheSilencers avatar

Spannend ist anders.

Alle 38 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Im Auge der Finsternis"

Ninas Exmann Randall sitzt in der Todeszelle, überführt als Serienmörder. Mit dem siebenjährigen Sohn Hayden lebt Nina unter falschem Namen in einer fremden Stadt. Da lauert ihr eines Tages eines von Randalls Opfern auf – der Mann will Rache. Er bedroht Ninas Sohn und dann wird der kleine Hayden tatsächlich aus seiner Schule entführt. Während alle fieberhaft nach dem Kleinen suchen, werden die ersten Leichen gefunden – auf die für Randall typische Weise verstümmelt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548267920
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:319 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:01.12.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne11
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    TheSilencers avatar
    TheSilencervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend ist anders.
    Gute Idee vermurkst


    Was für eine klasse Idee: Der Ehemann ist ein Serienkiller, wird gefaßt und sitzt seit der Urteilsverkündung in der Todeszelle.
    Die Ehefrau kommt samt Sohn in ein Zeugenschutzprogramm. Das nützt jedoch wenig, als der Vater eines Opfers ihres Ehemannes sie wiedererkennt.
    Die Hölle bricht über Nina ein zweites Mal herein. 

    Als dann auch noch das Tatmuster der damaligen Morde fortgesetzt wird, obwohl der Exmann im Knast auf seine Hinrichtung wartet, gerät Nina unter Verdacht.

    Diese Zusammenfassung ist dann schon das Spannendste.

    In Erinnerungen wird zwar die Zeit vor der Inhaftierung geschildert, aber das ganze verkommt zu einem "True Crime"-Geseiere a la Anne Rule.

    Spannend ist anders.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Psychovampireladys avatar
    Psychovampireladyvor 7 Jahren
    Rezension zu "Im Auge der Finsternis" von Bill Floyd

    Ninas Exmann Randall sitzt in der Todeszelle, überführt als Serienmörder. Mit dem siebenjährigen Sohn Hayden lebt Nina unter falschem Namen in einer fremden Stadt. Da lauert ihr eines Tages eines von Randalls Opfern auf- der Mann will Rache.
    Er bedroht Ninas Sohn und dann wird der kleine Hayden tatsächlich aus seiner Schule entführt. Während alle fieberhaft nach dem kleinen suchen, werden die ersten leichen gefunden- auf die für Randall typische Weise verstümmelt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Piinquin_x3s avatar
    Piinquin_x3vor 7 Jahren
    Rezension zu "Im Auge der Finsternis" von Bill Floyd

    Das Buch ist sicherlichnur schon Interessant weil man mal sieht wie sich die Angehörigen des Täters fühlen und was sie alles durchmachen müssen. Ich finde es ein starkes Buch und könnte mir gar nicht vorstellen, wie ich das ganze machen würde wie Nina und ob ich die Kraft dazu hätte. Randy oder auch Randall finde ich irgendwie faszinierend, nicht wegen den Morden überhaupt nicht, doch wie er dargestellt wird und wie man sich in einem Menschen so sehr täuschen kann.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Thommy28s avatar
    Thommy28vor 7 Jahren
    Heirate nie einen Serienmörder

    Das Buch erzählt auf zwei zeitlichen Ebenen, die Geschichte einer Frau, die mit einem Serienmörder verheiratet war aus ihrer Sicht in Ich-Form. Es ist spannend und flüssig geschrieben und erzählt sowohl die Zeit vor, als auch nach der Verhaftung und Verurteilung Ihres Mannes. Dadurch erziehlt der Autor eine recht interessante Spannungsmischung.
    Ein gutes Buch für mal eben zwischendurch...!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    sala83s avatar
    sala83vor 7 Jahren
    Rezension zu "Im Auge der Finsternis" von Bill Floyd

    An sich ist die Geschichte gut geschrieben und liest sich auch angenehm, aber man fragt sich die ganze Zeit "Wann gehts endlich los?". Komisch irgendwie ein Buch ohne wirkliche Handlung. Ganz nett, aber hinterher fragt man sich, warum man es gelesen hat*lol. Mal wieder ein Fall von "Der Klappentext hat mich in die Irre geführt."

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Flowers avatar
    Flowervor 8 Jahren
    Rezension zu "Im Auge der Finsternis" von Bill Floyd

    Nina ist bereits mehrere Jahre mit Randell verheiratet, als sie herausfindet, dass er ein Serienkiller ist, der seine Opfer auf grausame Art ermordete. Durch Ninas Hilfe wird Randall schliesslich überführt und sitzt nun in der Todeszelle. Sie ändert ihren Namen und zieht mit ihrem Sohn Hayden in eine andere Stadt.
    Eines Tages jedoch taucht der Vater von einem Opfer von Randall auf und bedroht Nina. Er geht an die Öffentlichkeit um Rache zu üben, denn er bezweifelt, dass Nina unschuldig ist. Von diesem Zeitpunkt an, wird Nina von allen nur noch skeptisch beäugt, ihr Sohn wird in der Schule gehänselt und schliesslich entführt. Weitere Leichen werden gefunden, die auf die gleiche Art wie Randall es getan hat, ermordet wurden…
    Soviel zu den ersten 150 -200 Seiten, erst danach wird es spannend… Der flüssige Schreibstil lässt einen nie Langeweile aufkommen. Gutes gelungenes Erstlingswerk.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Yucreiosss avatar
    Yucreiossvor 8 Jahren
    Rezension zu "Im Auge der Finsternis" von Bill Floyd

    Das Cover trügt im Grunde genommen. Der Plot wird mit unerträglicher Spannung angegeben, habe ein atemberaubendes Tempo...
    Richtig in fahrt kommt das 319 Seiten starke Buch jedoch erst ab Seite 200. Das heißt allerdings nicht, dass es schlecht wäre. Vielmehr beleuchtet der Autor den egoperspektivischen Protagonisten mit zahlreichen Facetten. Zahlreiche Rückblenden in die Vergangenheit ergeben ein stimmiges Bild. Wie lebt es sich mit einem Serienkiller? Wie lebt es sich, wenn man es herausfindet? Wie geht es den Angehörigen der Opfer?
    Hätte Bill Floyd die Handlung etwas anders aufgezogen, dann wären 4 Sterne angebracht, so jedoch nur subjektive 3.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Jolandas avatar
    Jolandavor 9 Jahren
    Rezension zu "Im Auge der Finsternis" von Bill Floyd

    Eine Frau und ihr Sohn leben mit neuer Identität in einem kleinen Städtchen als ein Mann Nina nachstellt und ihre wahre Identität preisgibt. Sie ist nämlich die Exfrau eines brutalen Serienmörder Randall der nun in einer Todeszelle auf seine Bestrafung wartet und er ist der vater einer Tochter die zum Opfer Randalls wurde.
    Dann folgen Morde die die Handschrift Randalls trägt und Ninas Sohn wird entführt.
    Im grossen und ganzen ein rasanter Thriller, allerdings muss man schon sehr konzentriert lesen da es einen permanenten Szenenwechsel von Vergangeheit und Gegenwart gibt.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Desires avatar
    Desirevor 10 Jahren
    Rezension zu "Im Auge der Finsternis" von Bill Floyd

    Ich wollte dieses Buch zuerst nicht lesen, weiss nicht warum. Doch plötzlich packte es mich und war eigentlich spannend bis zum Schluss.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Quickmixs avatar
    Quickmixvor 11 Jahren
    Rezension zu "Im Auge der Finsternis" von Bill Floyd

    Das Buch startet nicht sonderlich spektakulär, nimmt aber dann ab Seite 150 richtig Fahrt auf.
    Die Geschichte wird in 2 Ebenen in der Ich-form erzählt. Einmal das was zurzeit passiert und eine Rückblende wie es dazu kam. Alles liest sich relativ flüssig und wird ab der Mitte des Buches auch spannend.
    Für ein Erstlingswerk gut gelungen aber zum Top Thriller fehlt dann doch noch ein bischen.
    Positiv werte ich auch noch das es sich hier nicht um eine typische Serienmörder Story handelt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks