Bill Moody Bird lives!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bird lives!“ von Bill Moody

Der Jazzpianist Evan Horne ist wieder zurück in der Musikszene. Nach einer einjährigen Zwangspause aufgrund seiner verletzten Hand wird ihm direkt nach seinem Comeback-Auftritt in L.A. ein Plattenvertrag angeboten. Doch sein Glück ist nur von kurzer Dauer, denn das FBI bittet ihn um Mithilfe bei der Aufklärung einer Mordserie an bekannten Musikern. Ist es ein besessener Fan oder ein eifersüchtiger erfolgloser Musiker, der am Tatort Aufnahmen mit der Jazz-Legende Charlie Parker, eine Vogelfeder und die Botschaft »Bird lives!« hinterlässt? Soll Evan Horne seinen Plattenvertrag und somit seine Karriere gefährden, indem er dem FBI bei den Ermittlungen hilft? Dass eine Agentin beim FBI, Andie Lawrence, ebenso intelligent wie attraktiv ist, macht ihm die Entscheidung nicht leichter. Da erhält er einen anonymen Anruf, und ihm wird ein unheimlicher Deal vorgeschlagen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Sehr spannender Thriller!

Summergirl2102

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mord im Jazzmilieu

    Bird lives!
    Duffy

    Duffy

    02. January 2016 um 11:32

    Evan Horne versucht nach einer Verletzungspause wieder ein Comeback. Plattenfirma und Band ist gefunden und er will sich in die Arbeit stürzen, doch dann kommt das FBI und bittet ihn um Mithilfe bei einer Mordserie in der Jazzszene. Der Täter bezieht sich bei seinen Taten auf die Legende Charlie Parker und hinterlässt bei seinen Opfern die Nachricht "Bird lives!" Horne bekommt per Telefon einen mysteriösen Hinweis. Moody, selbst Jazzmusiker, lässt seinen Ermittler Horne im Milieu recherchieren und glänzt natürlich mit seinen eigenen Kenntnissen und Eindrücken. Obwohl er kein schlechter Schreiber ist, fehlt dem Roman die Spannung und Dringlichkeit, über weite Strecken plätschert er fast ereignislos und vorhersehbar dahin. Die musikalischen Insiderpassagen lesen sich natürlich großartig und man kann sich gut vorstellen, dass Moody ein gutes Buch darüber schreiben könnte, für einen Krimi ist das aber zu flach und reicht nicht aus, überzeugt zu sein.

    Mehr