Böse Barden

von Billie Rubin 
4,3 Sterne bei9 Bewertungen
Böse Barden
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

animsle1510s avatar

Mitreißender Thriller aus Nürnberg. Er nimmt uns mit in die Rapperszene.

Emys_bunte_Welts avatar

Ein guter Krimi, mit einer bunten mischung an Charakteren.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Böse Barden"

Kommissarin und Personenschützerin Charlotte »Charly« Braun sieht sich mit einem neuen Job konfrontiert: Sie soll die arabisch-stämmige Rapperin LeyLa, die bereits seit Monaten Drohbriefe und Hassnachrichten erhält, während ihres Aufenthaltes in Nürnberg zum Bardentreffen schützen. Immer mehr taucht Charly in die ihr bislang vollkommen fremde Welt des HipHops ein – und wird das Gefühl einfach nicht los, dass die Sängerin etwas vor ihr verbirgt. Als auch noch eine junge Frau im unmittelbaren Umfeld LeyLas ermordet wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Während Scharen von Menschen in die Altstadt drängen, rückt LeyLas großer Auftritt immer näher und vom Täter fehlt jede Spur.

Ein packender Krimi vor dem Schauplatz des Nürnberger Bardentreffens, der geschickt aktuelle Ereignisse der HipHop-Szene in die Handlung einfließen lässt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962330309
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:236 Seiten
Verlag:Buch&Media
Erscheinungsdatum:27.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    animsle1510s avatar
    animsle1510vor einem Monat
    Kurzmeinung: Mitreißender Thriller aus Nürnberg. Er nimmt uns mit in die Rapperszene.
    Topkrimi aus dem Fränkischen mit Megahauptdarstellerin.

    Charlotte soll als Bodyguard die Rapperin

    Leyla beim Bardentreffen in Nürnberg 
    Beschützen. Keine leichte Aufgabe. 
    Charlotte zweifelt ob sie den Auftrag
    Annehmen soll. Doch dann geschieht ein
    Mord im direkten Umfeld von Leyla. 
    Jetzt wird sie gefordert und versucht 
    Aufzuklären. Mit ihrer witzigen und
    Menschlichen Art wirkt Charlotte sehr 
    Sympathisch und man kann das Buch
    Nicht weglegen. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Karin07011998vor einem Monat
    Kurzmeinung: Mord in der Hip Hop Szene
    Mord in der Hip Hop Szene

    Charlotte arbeitet als Bodyguard. In ihrem neuen Fall schützt sie die junge Sängerin Leyla. Sie hat Drohbriefe erhalten. Dann wird ihre Freundin und Kollegin ermordet. Charlotte hat viele offene Fragen, aber keinen Täter. Ein guter Roman aus Franken, der schön zu lesen ist.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    M
    MichaelZischvor einem Monat
    Kurzmeinung: Tod in der Musikszene
    Tod in der Musikszene

    Billie Rubin`s Böse Barden spielen in Franken. Der Frankenkrimi hat ein gutes Tempo. Es passiert ein Mord in der Musikszene. Charlotte Braun wird als Bodyguard für die Sicherheit der Sängerin Leyla eingesetzt. In ihrem Fall tappt Charlotte lange im Dunkeln.

    Ein spannender Krimi, der sehr gut recherchiert wurde von der Autorin. Leseempfehlung: Ja. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    P
    Pixibuchvor einem Monat
    Böse Barden

    Eine Krimi, der eher mit ruhigem Fahrwasser beginnt. Lelay, eine arabisch-stämmige Rapperin hat gerade mit ihrem Rapp Macho-Bruder einen riesigen Hit in ihrer Fangemeinde. Aber es kommen auch sehr viele Hassnachrichten auf ihrem Account und sie erhält Drohbriefe. Sie soll auf dem Nürnberger Bardentreffen auftreten. Da ihr Bodyguard erkrankt ist, wird Charlotte Braun als Personenschützerin engagiert. Leylas Manager Harry ist darüber nicht erfreut, aber Leyla besteht au Charlotte. Der Manager scheint Leyla ehr kurz zu halten, er antwortet für sie und erlaubt ihr auch nicht, das Hotel zu verlassen. Als es ihr aber dennoch heimlich gelingt, wird sie von einem unbekannten Mann verfolgt. Dann wird ein Mädchen ermordet, das mit Leyla zusammen auftreten sollte. Es wird umfangreich ermittelt, dabei kommen aber auch einige Sachen zum Vorschein, die die Rapperin verheimlicht hat.Von etwa der Mitte des Buches an geht es unheimlich rasant weiter, ein Geschehnis jagt das andere, wobei der Leser voll in den Ablauf involviert wird. Der Krimi ist nicht blutig, aber durchaus sehr sehr spannend. Die Autorin führt uns gekonnt in die Materie des Rap ein, in die moderne Technik, Maps, Snapchat, Tinder. Auch ein Unkundiger versteht, was in diesem Buch gesprochen wird, denn die Autorin hat wirklich gekonnt Charlotte als technische Niete dargestellt, die sich von ihrem Sohn diese Sachen erklären läßt und der ihr dann immer weiter hilft. 236 Seiten, die es sich lohnen, gelesen zu werden.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Jeanette_Lubes avatar
    Jeanette_Lubevor einem Monat
    Packender, spannender, fesselnder Krimi

    Dieses Buch erschien 2018 im Allitera Verlag und beinhaltet 233 Seiten.
    Charlotte "Charly" Braun ist ehemalige Kommissarin und arbeitet jetzt als Personenschützerin. Sie sieht sich mit einem neuen Job konfrontiert, da sie die arabisch-stämmige Rapperin LeyLa, die bereits sein Monaten Drohbriefe und Hassnachrichten erhält, während ihres Aufenthaltes in Nürnberg zum Bardentreffen schützen soll. Charly taucht immer mehr in die ihr bislang vollkommen fremde Welt des HipHops ein und wird irgendwie das Gefühl nicht los, dass die Sängerin etwas vor ihr verbirgt. Im unmittelbaren Umfeld Leylas wird eine junge Frau ermordet. Damit beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Scharen von menschen drängen in die Altstadt, Leylas Auftritt rückt immer näher. Doch vom Täter fehlt jede Spur.     
    Dies ist mein erstes Buch, das ich von der Autorin Billie Rubin gelesen habe und ich weiß schon jetzt, dass es nicht mein letztes gewesen sein wird. Ihr flüssiger Schreibstil gefällt mir ausgezeichnet. Ich war von der ersten Seite an in der Geschichte. Die Protagonistin Charly ist mir sofort ans Herz gewachsen, denn sie ist sehr selbstbewusst und lässt sich von niemandem etwas vormachen. Die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen, daher habe ich das Buch auch sehr schnell gelesen. Eine aufregende, fesselnde Geschichte, die auch zeigt, wie gefährlich so ein Job als Personenschützer ist. Es ist immer wieder toll zu erkennen, was es alles für tolle Autoren und Autorinnen gibt. Danke, Billie Rubin, für diesen spannenden Krimi, der mich am Ende auch zu Tränen gerührt hat.
    Ein absolutes MUSS für Krimi-Fans!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Y
    Yvo3vor einem Monat
    Rezi zu Böse Barden

    In diesem Buch haben wir die Bodyguarderin Charlotte, die Leyla eine Rapperin beschützen soll, während der Nürnberger Bardenfestspiele. Zuerst gestaltet sich der Auftrag schwierig, da es zu Unstimmigkeiten zwischen dem Manager und Charlotte kommt. Auch hat Charlotte das Gefühl, dass mit Leyla irgendetwas nicht stimmt. Dann passiert in Leylas Umfeld ein Mord und Charlottes Aufmerksamkeit ist sehr gefragt, denn Leyla will unbedingt auftreten.


    Zu meiner Meinung: Ich fand Charlotte sehr sympathisch und sie weiss sich, doch eher im Männerberuf arbeitend, durchzusetzen. Die ersten 50 Seiten, fand ich sich sehr hinziehend, da erstmal die Protagonisten vorgestellt werden sowie die Situation.  Leyla fand ich schwer einzuschätzen, auf der einen Seite ist sie die aggressive Rapperin und im Alltagsleben finde ich sie sehr unselbstständig und labil.Dann wurde es aber richtig spannend und ich konnte das Buch nicht weglegen. Den Schreibstil fand ich sehr toll. Einfach und sehr flüssig. Ich konnte mir die Szenen sehr gut vorstellen. Außerdem hat die Autorin die Rapperszene gut dargestellt. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse und ich fand den Schluss ein bisschen offen, da hätte ich gerne weitergelesen und mir mehr gewünscht. Im Fazit, ein guter spannender Krimi und ich werde die Reihe im Auge behalten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Emys_bunte_Welts avatar
    Emys_bunte_Weltvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein guter Krimi, mit einer bunten mischung an Charakteren.
    Böse Barden

    Buchrezension Böse Barden

    Leyla, eine arabischstämmige Rapperin, bekommt seit Monaten Hassnachrichten und als auch noch Drohbriefe dazu kommen, macht sie der Manager „Harry“ um die Sicherheit seines Schützlings sorgen. Er beauftragt eine Sicherheitsfirma im einen Personenschützer zu schicken, der auf LayLa während der Auftritte in Nürnberg für ihre Sicherheit sorgt. Als Chalotte Braun sich bei ihm vorstellt und ihm mitteilt, dass sie für LayLas Sicherheit sorgen wird, ist er nicht sonderlich begeistert. Aber LayLa will Chalotte an ihrer Seite haben und so nimmt diese widerwillig den Auftrag an.
    Als eine junge Frau ermordet aufgefunden wird, stellt sich die frage, ob es da eine Verbindung zu LayLa gibt und die Sicherheitsmastnamen werden verschärft. Es beginnt ein aufreiben Zeit für alle beteiligten.
    Da LeyLa ihre Fans aber nicht im Stich lassen will, läuft alles wie geplant weiter.

    Mein Eindruck zum Buch:

    Der Krimi liest sich flüssig. Nachdem er anfänglich nicht richtig in Gang zu kommen scheint, nimmt ab Seite 50 richtig an Fahrt auf und am Ende überschlagen sich die Ereignisse fast.
    Was schade, der Geschichte aber nicht schadet.
    Es ist sehr glaubhaft Geschieben, eine Mittvierzigerin, die mit Technik nichts am Hut hat und deshalb Hilfe bei der jüngeren Generation sucht. Gut finde ich auch das der Text in erster Linie Hochdeutsch ist und zwischendurch auch Dialekte eingeflochten wurden, um doch noch mal daran zu erinnern das es eigentlich in Nürnberg stattfindet.
    Die Autoren hat sich für dieses Buch mit der Hip-Hop Szene vertraute gemacht und es ist ihr gut gelungen.

    Mit Chalotte konnte ich mich leider nicht anfreunden, ihre Aggressionen und Grenzüberschreitungen auf der einen und ihre Fürsorglichkeit auf der anderen Seite, hat mich bis zum Schluss irritiert und letztlich habe ich sie als eher unsympathisch empfunden.
    Harry war auch so ein Fall für sich, da er sich aber viel zurückzieht und deshalb nicht so viel in Erscheinung tritt, war seine manchmal aufbrausende, gereizte, ungeduldige oder genervte Art gut zu ertragen.
    LayLa ist eine so süße und liebe, dass man sie einfach gerne haben muss und dass was man von ihrer Familie mitbekommen hat, sind sie auch sehr warmherzig.
    In großen und ganzen ein buntes Konfetti an Charaktere die da auftauchen.

    Alles in allem ein guter Krimi. Billie Rubin versteht ihr Fach und das merkt man auch, ich habe den Krimi gerne gelesen.


    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Didi2256s avatar
    Didi2256vor einem Monat
    Kurzmeinung: Regionaler Krimi aus der Hip Hop Szene
    Regionaler Krimi

    Der vierte in sich abgeschlossene Fall der Personenschützerin Charlotte "Charly" Braun.
    LeyLa, eine junge Rapperin bekommt Drohbriefe und Charly soll sie beschützen. Anfangs gibt es Schwierigkeiten mit dem Manager von LeyLa der die Rapperin total abschirmen möchte. Doch Charly setzt sich durch und nimmt ihren Job total ernst. Sie gewinnt das Vertrauen LeyLas. Als im Umfeld der Rapperin ein Mord passiert, kommen so einige Dinge ans Tageslicht.

    Billie Rubin versteht es von Anfang an den Leser zu fesseln. Ihr flüssiger, moderne Schreibstil begeistert. Sie gibt Einblick in die Hip Hop Welt die man als Außenstehender nie erfahren würde.Super recherchiert.
    Was bei einem regionalen Krimi auch nicht fehlen darf , ist der Dialekt. Den hat die Autorin mit der Vermieterin Marita absolut identich zum Ausdruck gebracht und damit alles ein wenig aufgelockert.
    Der Spannungsbogen zieht sich durch das ganze Buch. Am Schluss jedoch geht es Knall auf Fall, das hätte ich mir etwas ausschweifender gewünscht.
    Daher von mir 4 von 5 Sterne.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Z
    zitroenchen76vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: wieder ein genialer Krimi
    Böse Barden

    Mit Sehnsucht habe ich auf diesen Band gewartet. Es ist der vierte Band über die Personenschützerin Charlotte "Charly" Braun. 
    Mittlerweile Nürnberg heimisch und in einer festen Beziehung, bekommt Charly einen neuen Fall. Sie soll die Rapperin LeyLa beschützen.
    Charlys Sohn, als großer Fan, ist davon begeistert - Charly eher nicht....

    Der Fall entwickelt sich schwerer und verwirrter als Charlotte erwartet hat. Plötzlich wird eine Leiche gefunden und zusätzlich wird Charlotte mit ihrer Vergangenheit konfrontiert...

    Mir gefällt der Krimi wieder ausgesprochen gut. Charly ist mir mittlerweile ans Herz gewachsen. Mir gefällt ihr burschikose und dennoch verständnisvolle Art. 
    Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig. Die Spannung bleibt bis zum Schluß. 
    Nürnberg als Hintergrund und die Erklärungen über das tatsächlich stattfindende Bardentreffen sind das Zucker obendrein.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Billierubins avatar
    Liebe Krimi-Fans!

    Endlich ist der 4. Band meiner Nürnberg-Reihe rund um Charlotte "Charly" Braun erschienen, ehemalige Kriminalkommissarin und Personenschützerin.

    Charlotte sieht sich mit einem neuen Job konfrontiert: Sie soll die arabisch-stämmige Rapperin LeyLa, die bereits seit Monaten Drohbriefe und Hassnachrichten erhält, während ihres Aufenthaltes in Nürnberg zum Bardentreffen schützen. Immer mehr taucht Charly in die ihr bislang vollkommen fremde Welt des HipHops ein – und wird das Gefühl einfach nicht los, dass die Sängerin etwas vor ihr verbirgt. Als auch noch eine junge Frau im unmittelbaren Umfeld LeyLas ermordet wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Während Scharen von Menschen in die Altstadt drängen, rückt LeyLas großer Auftritt immer näher und vom Täter fehlt jede Spur.

    Ich verlose 5 Printbücher und 10 eBooks (mobi oder epub). Die Frage, die euch dem Gewinn eines Buches näherbringt, lautet:

    Wie ist das diesjährige Motto des Bardentreffens?

    Bitte gebt bei der Bewerbung unbedingt an, welches Format ihr lesen möchtet. Bei Print gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

    Bitte beachtet: Die Leserunde beginnt am Montag, den 30. Juli. Diejenigen, die Printbücher erhalten, können evtl. erst ein paar Tage später mit dem Lesen beginnen. Aber wir warten gerne auf euch!

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks