Bina Kratsch Fast so was wie Liebe

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fast so was wie Liebe“ von Bina Kratsch

„Es zeigt sich, dass nicht jede große Liebe eine Chance bekommt. Ist es Schicksal oder fehlender Mut, der sie an uns vorbeiziehen lässt? Es bleibt die Frage: Was wäre wenn?“ Damit hat Nicola nicht gerechnet. Sie schickt ein altes Liebesgedicht eines früheren Verehrers zu einer Literaturzeitschrift und wird prompt zu einem Wettbewerb der schönsten Liebesgedichte eingeladen. Verfasser Mark ist zunächst wenig begeistert – auch für ihn ist die Sache längst abgeschlossen. Den Hauptpreis hätte er aber schon gerne. So feiern die zwei in einem Tiroler Alpenhotel ein wenig erfreutes Wiedersehen. Die Tatsache, dass beide glücklich verheiratet sind, macht es nicht einfacher. Auch nicht, dass eine Psychologin sie erwartet, um sie über die gemeinsame Vergangenheit auszufragen. Und: Natürlich sind sie nicht die Einzigen, die am Gewinn interessiert sind… Sensibel, humorvoll und unprätentiös. Bina Kratsch ist mit ihrer Annäherung an eine Liebe, die mit einem großen Vielleicht behaftet ist, ein echtes Kunststück gelungen.

Die perfekte Urlaubslektüre - witzig, spannend und sehr weise

— Bernadette35
Bernadette35

Super nettes Mit viel Witz geschriebenes Buch einer neuen erfolgversprechenden Autorin aus Salzburg

— Tini17
Tini17

"Bina Kratsch besitzt das seltene Talent, ihre Leser lauthals zum Lachen zu bringen. Super Unterhaltung für Zwischendurch"

— Drea_001
Drea_001

Perfekte Lektüre für den nächsten Urlaub oder auch das nächste verregnete Wochenende! Witzig geschrieben aber auch zum Nachdenken anregend..

— Marina_Auer
Marina_Auer

Witzig, kurzweilig und spannend- gepaart mit einer Portion Sarkasmus! Ein Buch, das Frau nicht mehr weglegen kann!

— Hausi_Mausi
Hausi_Mausi

Ladies - und natürlich auch Gentlemen - ihr könnt Euch auf ein wirklich witziges, rührendes und kurzweiliges Buch freuen!

— Birgit_Zadra
Birgit_Zadra

Stöbern in Romane

Transition

Ein spannendes und unterhaltsames Buch zum Thema Seelbstoptimierung, welches nachdenklich macht!

Curin

Rechne immer mit dem Schlimmsten

Eine etwas andere Familiengeschichte

Diana182

Der Brief

Ein Buch das mit den Realitäten spielt und mich auch nach dem Ende noch nicht losgelassen hat.

coffee2go

Piniensommer

gut recherchierte Arbeit, jedoch fehlt die Nähe zum allgemeinen Geschehen der Geschichte

Gudrun67

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Berührende Geschichte mit vielen Geheimnissen.

abetterway

Birthday Girl

Die Beschreibung auf dem Buchrücken ist praktisch bereits die ganze Geschichte.

buchpfote

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Fast so was wie Liebe" von Bina Kratsch

    Fast so was wie Liebe
    Bina_Kratsch

    Bina_Kratsch

    An alle Lovelys... an alle Leser- und Leserinnen! Mein Name ist Bina Kratsch und ich freue mich meine Leserunde jetzt, hier und heute ins Leben rufen zu dürfen. "Fast so was wie Liebe" ist mein Debütroman und nach meinen zwei Kindern mein drittes Baby. :-) Wer gerne kurzweilige und vielleicht auch ein bisschen frech geschriebene Liebesromane liest, wird, so hoffe ich, mit meinem Buch Freude haben. Auswahl der Bewerber: Es werden vom Verlag zehn Taschenbücher zur Verfügung gestellt. Bitte kurz angeben, warum Ihr gerne dabei sein möchtet, damit ich mich dann später bei der Auswahl ein bisschen leichter tue. Ich freu mich auf einen spannenden Austausch mit Euch und hoffe, dass Ihr genauso viel Spaß beim Lesen habt, wie auch ich beim Schreiben hatte. Alles Liebe einstweilen und ich hoffe wir "hören", sprich, lesen uns bald. Bina Kratsch   über das Buch „Es zeigt sich, dass nicht jede große Liebe eine Chance bekommt. Ist es Schicksal oder fehlender Mut, der sie an uns vorbeiziehen lässt? Es bleibt die Frage: Was wäre wenn?“ Damit hat Nicola nicht gerechnet. Sie schickt ein altes Liebesgedicht eines früheren Verehrers zu einer Literaturzeitschrift und wird prompt zu einem Wettbewerb der schönsten Liebesgedichte eingeladen. Verfasser Mark ist zunächst wenig begeistert – auch für ihn ist die Sache längst abgeschlossen. Den Hauptpreis hätte er aber schon gerne. So feiern die zwei in einem Tiroler Alpenhotel ein wenig erfreutes Wiedersehen. Die Tatsache, dass beide glücklich verheiratet sind, macht es nicht einfacher. Auch nicht, dass eine Psychologin sie erwartet, um sie über die gemeinsame Vergangenheit auszufragen. Und: Natürlich sind sie nicht die Einzigen, die am Gewinn interessiert sind…    

    Mehr
    • 46
  • Lustig und weise zugleich - die perfekte Urlaubslektüre

    Fast so was wie Liebe
    Bernadette35

    Bernadette35

    17. May 2017 um 16:26

    Auf dieses Buch habe ich mich schon gefreut, lese ich doch gerne lustige Lektüre á la Sophie Kinsella. Was soll ich sagen: Auf Seite 17 musste ich laut lachen... auf Seite 21 kamen mir die Tränen... auf 22 hab ich gegrinst... auf Seite 29 wieder gelacht... auf 34 war ich schwer gerührt... und das alles während EINER U-Bahn-Fahrt! In Bina Kratsch's Erstlingswerk über ein früheres "Leider-doch-nicht-Paar", das durch einen Gedichtwettbewerb wieder aufeinander trifft, jagt ein Gag den nderen: Das Meerschweinchen auf dem Zeitungspapier... wie die Protagonistin nackt in der Sauna Pizza isst... der Wunderheiler, der mit den Augen schneidet...köstlich!! Es bleibt bis zum Schluss spannend und wenn ich hier mehr über den Ihnalt erzählen würde, würde ich viel Lustiges vorwegnehmen, was ich nicht möchte. Tatsache ist jedoch: Dies ist ein Buch, in dem sich sehr viele Frauen wiederfinden, denn hat nicht fast jede einen heimlichen, verflossenen Schwarm, bei dem sie sich heute noch fragt "was wäre gewesen, wenn?" BIna schreibt nicht nur lustig darüber, sondern auch mit sehr viel Weisheit. Ein Buch, mit dem ich alle meine Freundinnen beglücken werde

    Mehr
  • Tolle Unterhaltung

    Fast so was wie Liebe
    Drea_001

    Drea_001

    05. May 2017 um 13:45

    Was wäre wenn das Leben einen anderen Weg gewählt hätte?
    Die Geschichte handelt von Nicola und Mark, zweier Menschen die sich am Anfang ihres jungen Lebens begegneten. Und nun stehen sich beide Jahre später in getrennten Leben wieder gegenüber.
    Ein gelungenes Buch über moralische Empfindungen und Verwirrungen des Lebens.

  • Fast jede Frau hat doch so einen Mark in ihrem Leben ;)

    Fast so was wie Liebe
    Marina_Auer

    Marina_Auer

    04. May 2017 um 17:38

    Ich glaube ich habe meine neue Lieblingsautorin gefunden. Konnte das Buch gar nicht weglegen. Freu mich schon auf ein weiteres Werk!

  • Bravo

    Fast so was wie Liebe
    Hausi_Mausi

    Hausi_Mausi

    02. May 2017 um 21:40

    Ich hab selten einen Frauenroman gelesen, der mich so amüsiert und zugleich so berührt hat! Der witzig-freche Schreibstil der Autorin liest sich herrlich flüssig und lädt ein zum Verweilen in der Lesecke!

  • Jede Entscheidung wirft ihren Schatten durch die Zeit

    Fast so was wie Liebe
    Birgit_Zadra

    Birgit_Zadra

    01. May 2017 um 09:28

    Das Buch handelt von der Liebe, dem richtigen Zeitpunkt im Leben und der Frage: Ist es nun Schicksal oder reiner Zufall, dass zwei Menschen, die sich ineinander verlieben auch zueinander finden? Nicola und Mark treffen sich zwei Mal in ihrem Leben. Sehr jung Anfang zwanzig und fünf Jahre später wieder. Beide Male lassen die Lebensumstände und die jeweiligen Beziehungen, in denen sie sich gerade befinden, kein Weiterkommen zu. Mark schreibt Nicola ein Gedicht. Es bleibt der einzige Zeuge ihrer nie ausgesprochen Gefühle füreinander über ein ganzes, weiteres Jahrzehnt. Nicola und eine Freundin schicken das Gedicht Jahre später zu einem Wettbewerb einer Lyrikzeitschrift und es gewinnt. Plötzlich ist die Hölle los, denn Nicola muss Mark Bescheid sagen, um an der Endausscheidung teilnehmen zu können. So treffen sie sich wieder. Beide sind einstweilen verheiratet und haben Kinder. Eine Psychologin fühlt Ihnen auf den Zahn, was Beiden extrem auf den Wecker geht. Sie lernen sich anzunähern, lassen dabei aber keinen verbalen Schlagabtausch aus. Als die "alten" Gefühle endlich verarbeitet sind, kommen neue auf und bringen wieder Troubles in einen Gedichte-wettbewerb, bei dem es durchaus was zu holen gibt. Drei "Pärchen" treten gegeneinander an und lassen den Leser in verschiedenste Lebens- und Liebessituationen blicken. Drei Rückblicke im Buch zeigen Nicolas Wesen und geben einen Einblick in ihren Freundeskreis, ihre Ehe und ihren Alltag. Es erinnert ein bisschen an Carry Bradshaw aus Sex and the City, nur das man sich nie ganz sicher ist, wer nun ihr Mister Big ist und es stellt sich auch zum Schluss wieder die Frage: Kann man zwei Menschen lieben, auch wenn das Zeitfenster des Lebens bei einem geschlossen blieb? Das Buch liest sich in einem sehr flüssigen Schreibstil mit sympathischen Hauptfiguren, viel Sarkasmus, viel Wortwitz und einer Leichtigkeit, die einen beflügelt und fantastisch unterhält

    Mehr