Bine Brändle Flusi, das Sockenmonster

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flusi, das Sockenmonster“ von Bine Brändle

Zehn Socken rein in die Waschmaschine, neun wieder raus! Wer kennt das Rätsel um die Socken verschlingende Waschmaschine nicht aus eigener Erfahrung? Maja schon, aber ihre Lieblingssocken sind immer noch komplett. Doch als sie eine davon anziehen will, macht sie eine erstaunliche Bekanntschaft: Flusi, das Sockenmonster, beißt ihr in Notwehr in den großen Zeh. Maja muss einiges über Sockenmonster lernen, bis die beiden ihre geheime Freundschaft wirklich genießen können. Eine lustige Geschichte über eine fantastische Freundschaft und ein freches kleines Wesen, das Groß und Klein garantiert begeistern wird.

Umwerfend!

— kadiya
kadiya

Das unangefochtene Lieblingsbuch im Bücherregal. Wir sind uns sicher - Flusi wohnt in unserem Haus.

— EmmyL
EmmyL

Daaaa sind also die Socken ;-) Wirklich sympathisches Buch mit netter Story.

— Zirbi
Zirbi

Endllich hat die leidige Diskussion zwischen meiner Tochter und mir ein Ende. ich weiß jetzt wo von ihren Sockenpaaren immer der fehlende ist.

— nickido
nickido

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wunderschön illustriertes Kinderbuch, absolut heißgeliebt

    Flusi, das Sockenmonster
    kadiya

    kadiya

    05. July 2017 um 09:00

    Das war das Lieblingsbuch meines Sohnes, es ist wunderschön illustriert und eine herzergreifende Geschichte- die Socken dazu waren der Knaller

  • Rezension zu "Flusi, das Sockenmonster" von Bine Brändle

    Flusi, das Sockenmonster
    myriel

    myriel

    24. January 2011 um 15:35

    Wer kennt das Problem denn nicht? Man steckt zwei Socken in die Waschmaschine und raus kommt nur einer. Da muss dann wohl ein Sockenfressendes Monster in der Waschmaschine leben, oder? Wie es scheint ist an dieser Vermutung etwas dran… Die Autorin Bine Brändle ist 1975 in Neu-Ulm geboren und war schon als Kind wahnsinnig kreativ. Ob das nun Baumhäuser oder selbstgeschriebene Geschichten waren. Heute ist sie Diplom Kommunikations-Designerin und neben ihrer Tätigkeit als Kinderbuchautorin und Illustratorin als Kreativ-Expertin für Printmedien und das Fernsehen tätig. „Flusi, das Sockenmonster“ ist ihre Diplomarbeit und 2003 im Ravensburger Verlag erschienen. Kurzbeschreibung Als Maja ihre Libelingssocken anzieht wird sieplötzlich in den großen Zeh gebissen – von Flusi! Das kleine Sockenmonster fühlte sich bedroht und handelte ganz klar in Notwehr. Maja und Flusi freunden sich an und verbringen tolle Stunden gemeinsam in Majas Kinderzimmer. Abends soll Flusi dann in Majas Puppenbett schlafen, was er gar nicht gut findet, klammheimlich schleicht er sich in seine Sockenmonsterhöhle zurück, schließlich kann ein Monster nicht in einem einfachen Puppenbett schlafen. Am nächsten Tag ist Maja ganz traurig, weil Flusi unauffindbar verschwunden ist. Endlich findet sie Flusi, der in Mamas Waschschüssel gelandet ist und rettet ihn, doch der ist immer noch beleidigt und verkrümelt sich in seine Sockenmonsterhöhle. Dort fällt ihm ein, dass Maja doch eigentlich ganz okay ist. Also schnappt er sich seine Kuschelsocke um bei Maja in der Nachttischschublade zu übernachten, die Maja kurzerhand für Flusi ganz gemütlich eingerichtet hat – mit all ihren Socken. Rezension Ich wusste es doch, dass es diese kleinen Monster tatsächlich gibt. Ich muss eine ganze Horde davon in meiner Waschmaschine wohnen haben, denn hier fehlen komischerweise immer wieder irgendwelche Kindersocken. Oder aber es ist ein außergewöhnlich fräßiges Exemplar. „Flusi, das Sockenmonster“ ist ein niedliches Buch für Kinder ab ca. 4 Jahren mit liebevoll gestalteten Bildern, die zahlreiche Details aufweisen. Die Geschichte ist herzallerliebst erzählt. Flusi, der ja ein Monster ist, wurde von meiner Tochter und mir sofort ins Herz geschlossen. Meine Tochter konnte sich absolut in Maja hineinversetzen und ich glaube auch sie hätte Flusi nachts im Puppenbett neben ihrem eigenen Bett platziert. Aber dass der kleine Kerl das überhaupt nicht gut fand, konnte sie auch verstehen. “Der hat doch auch eine Höhle, wo er schlafen kann”, waren ihre Worte. Und genau das tut Flusi schließlich. Herzlich gelacht haben wir, als Flusi von Maja gerettet wurde und anschließend erzählt, wie er versucht hat sich in Majas Zimmer zu schleichen. Das Buch hat die ideale Länge zum Vorlesen für 4-jährige. Jüngere Kinder haben vermutlich noch nicht so die Geduld, einer etwas längeren Geschichte am Stück zuzuhören. Aber auch für ältere Kinder ist die Geschichte absolut empfehlenswert. Es gibt auch weitere Flusi Bücher, die wir allerdings noch nicht in unserem Regal haben, sowie ganz viele andere Flusi Dinge, die man sich beispielsweise auf der Seite der Autorin ansehen kann (Link rechts in der Spalte). Leider gibt es das Buch nur noch gebraucht zu kaufen. Wer also neugierig geworden ist, sollte entweder auf geeigneten Plattformen danach Ausschau halten, oder aber auf dem nächsten Flohmarkt die Augen offen halten. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja irgendwann noch mal eine Neuauflage. Fazit Ein ganz tolles Kinderbuch über eine süße Freundschaft – absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Flusi, das Sockenmonster" von Bine Brändle

    Flusi, das Sockenmonster
    kirschlein

    kirschlein

    22. March 2010 um 22:04

    eine zauberhafte antwort darauf, warum man einzelsocken hat