Binette Schroeder

 4.4 Sterne bei 10 Bewertungen

Lebenslauf von Binette Schroeder

Binette Schroeder wurde 1939 in Hamburg geboren und wuchs im bayerischen Garmisch-Partenkirchen auf. Bereits mit »Lupinchen«, ihrem Erstling, gelang ihr 1969 der künstlerische Durchbruch. Das Buch wurde wie andere ihrer Bücher auch mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. Ihre Bücher wurden in insgesamt zwanzig Sprachen übersetzt. Für ihr künstlerisches Gesamtwerk erhielt sie 1997 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises und 2004 den Großen Preis der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach. Seit 1971 lebt sie mit ihrem Mann Peter Nickl in der Nähe von München.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Binette Schroeder

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Lupinchen (ISBN:9783314016004)

Lupinchen

 (3)
Erschienen am 01.02.2008
Cover des Buches Der Zauberling (ISBN:9783314102431)

Der Zauberling

 (1)
Erschienen am 20.08.2014
Cover des Buches Bilderbuchbrunnen (ISBN:9783314105029)

Bilderbuchbrunnen

 (1)
Erschienen am 20.09.2019
Cover des Buches Laura (ISBN:9783314016011)

Laura

 (1)
Erschienen am 01.02.2008
Cover des Buches Florian und Traktor Max (ISBN:9783866158610)

Florian und Traktor Max

 (1)
Erschienen am 05.02.2011
Cover des Buches Ritter Rüstig & Ritter Rostig (ISBN:9783314017018)

Ritter Rüstig & Ritter Rostig

 (0)
Erschienen am 01.08.2009

Neue Rezensionen zu Binette Schroeder

Neu

Rezension zu "Bilderbuchbrunnen" von Binette Schroeder

Ein Traumbuch
Ramgardiavor 4 Monaten

Mit diesem wunderschönen Buch ehrt der Verlag Binette Schroeder. Geschichten aus fünf Jahrzehnten sind hier zu finden. "Lelebum" die Geschichte über einen Elefanten, der nicht blau sein möchte. Ist mit einfarbigem Hintergrund und klaren Formen eines der ersten Werke. Danach ändert sich der Stil. In "Archibald und sein kleines Rot"  wechseln bunte Bilder mit schwarz-weiß Zeichnungen. "Lupinchen" ist weicher gemalt, in hellen Farben, sie begegnet Mister Humty Dumpty, der wie ein Ei aussieht. An seiner Seite ist der Schachtelmann, sie vertreiben Lupinchen die Zeit. In der nächsten Geschichte wird das Pferd Florian durch einen Traktor ersetzt. In den  Bildern dominieren Erdtöne an der Seite von Grün. In "Ra ta ta tam" der Geschichte einer kleinen Lok, wechseln klare bunte Bilder mit träumerischen, weichen Bildern ab. Das "Krokodil" ist verspielt gezeichnet mit Rahmen.  Kurze gereimte Texte ergänzen die schöne Geschichte. "Der Zauberlehrling" ist eine zauberhafte Geschichte mit einem niedlichen Drachen, Rotkäpchen und einem verzauberten Wolf. Die Bilder dazu sind einfach wunderschön anzusehen. 

Zwölf Geschichten auf 319 Seiten, eine lohnende Anschaffung.

Kommentieren0
52
Teilen

Rezension zu "Der Zauberling" von Binette Schroeder

Ein zauberhaftes Kunstwerk
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Binette Schroeder, geboren 1939 in Hamburg, studierte Gebrauchsgrafik an einer privaten Kunstschule in München, dann an der Schule für Design in Basel. 1969 ging sie mit zwei ihrer Bilder auf die Frankfurter Buchmesse und zeigte sie unter anderem dem Verleger des schweizerischen NordSüd-Verlags. Seitdem ist sie eine erfolgreiche und mehrfach preisgekrönte Kinderbuchautorin und Illustratorin.

Der kleine Zauberlehrling Zokko beschließt, einen kleinen Ausflug auf seinem Besen zu machen. Trotz Mahnung seines Großvaters fliegt er zwar versehentlich, aber direkt zum Drachenfelsen. Nach einer etwas holprigen Landung findet er ein leuchtend weißes Ei vor seinen Füßen, aus dem in Kürze ein Drachenmädchen namens Dradru schlüpft, die Zokko „Zauberling“ nennt. Zusammen fliegen sie zu einer Wiese um dort gemütlich zu picknicken – doch plötzlich passiert etwas Unvorhersehbares…

Eine süße und humorvolle Geschichte fernab der Alltäglichkeit über aufregende Abenteuer und Freundschaft, die Kinder zum Träumen und Phantasieren verführt. Der kleine Zauberlehrling Zokko ist mutig, witzig und hilfsbereit – eine tolle Nachahmfigur für die kleinen Racker.
Die Illustrationen wirken zart und verträumt, voller phantastischer Details. Sie sind in angenehmen, fast pastelligen Farben gehalten, bis auf den letzten Pinselstrich akkurat und liebevoll gestaltet. Sie beweisen eine künstlerische Begabung auf höchstem Niveau und wären schon alleine der Grund genug, dieses Buch zu kaufen. Der Text steht sehr im Hintergrund, ist fast unscheinbar, und nur die Zaubersprüche des kleinen Zauberlehrlings werden zur Betonung in größerer Schrift und aus den Zeilen tanzend gehalten.

Fazit: Ein auf den ersten Blick unscheinbares Buch entpuppt sich beim näheren Hinsehen als ein Kunstwerk mit wunderbaren Bildern und einer süßen, positiven Geschichte obendrein – zum Vorlesen und gemeinsamen Träumen nur zu empfehlen.

© Bücherstadt Kurier

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Lupinchen" von Binette Schroeder

Rezension zu "Lupinchen" von Binette Schroeder
elane_eodainvor 7 Jahren

>> Fernab von der Stadt liegt ein wunderschöner Garten. Hier lebt Lupinchen und gießt verträumt ihre Blumen und Bäume ... <<
(aus "Lupinchen" von B. Schroeder)

Schon als Kind war dieses Buch ein besonderes für mich, nun habe ich es mir endlich auch in mein eigenes Kinderbuchregal gestellt.

INHALT: Lupinchen, die Puppe sitzt einsam und traurig in ihrem Garten. Ihr Freund Vogel Robert kann das nicht mit ansehen und versucht sie aufzumuntern, indem er zwei seiner Freunde mitbringt: den Schachtelmann Herr Klappaufundzu und den eierförmigen Mister
Humpty Dumpty.
Gemeinsam feiern sie ein Fest, bis ein Sturm aufkommt und alle in Gefahr bringt ...

GEDANKEN: Das Abenteuer, das Lupinchen mit den zwei lustigen Gesellen Herrn Klappaufundzu und Mister Humpty Dumpty erlebt ist auf eine so wunderbare Weise skurril und verzaubernd, die Bilder sind melancholisch, detaillreich und liebevoll gezeichnet.
Spielend leicht sind ein paar Fremdwörter und englische Begriffe in die Geschichte eingebaut, sowie eine entzückende Trauerweiden-Theorie.

Insbesondere einer springt über seinen Schatten, am Ende kann aber jeder seinen Teil dazu beitragen, dass das große Abenteuer ein gutes Ende nimmt und sich friedlich zur Nachtruhe legen ...

FAZIT: Dieses Buch ist keinesfalls ominös, sondern wunderbar phantastisch, sanft und leise, und ein wohlverdienter Kinderbuch-Klassiker!

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks