Birge Tetzner , Hans Baltzer Fred in der Eiszeit

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fred in der Eiszeit“ von Birge Tetzner

„Feuer ist Macht“, sagt der Löwenmann. „Es kann wärmen, es kann zerstören, es kann sogar vom Himmel fallen. Und es kann als Waffe dienen.“ Fred ist schon in viele Länder und vergangene Kulturen gereist. Dass er sein nächstes Abenteuer ausgerechnet in Deutschland erlebt, hätte er nicht gedacht. Während einer Höhlentour in der Schwäbischen Alb zaubert ihn ein Feuerfunke durch die Zeit: in eine Vergangenheit vor 35.000 Jahren! Wie lebten die Menschen damals? Das zeigen ihm sein neuer Freund Bo und dessen Schwester Lu. Die Gefahren, die in der Eiszeit lauern, lernt Fred kennen, als er die beiden durch die karge Wildnis begleitet. Plötzlich stehen sie einem Höhlenlöwen gegenüber, der so groß ist wie sie! Und Bo hat mit seinem Speer noch nie auf etwas anderes als einen Busch gezielt… Mit Andreas Fröhlich, dem Sprecher von Bob Andrews aus Die drei ???, als Erzähler! Rezensionen und Auszeichnungen: Spannende Rahmenhandlung“ | „Professionelle Inszenierung“ | „Exzellente Sprecherleistungen“ | „Atmosphärische Geräuschkulisse“ | „Fast schon filmreifer Score“ | „Liebevoll aufgemachtes Artwork“ [Niko Dziemballa, ekz Bibliotheksservice] „Andreas Fröhlich als Erzähler der aktuellen Folge Fred in der Eiszeit: Unaufdringlich, bisweilen leise und zugleich hellwach lenkt er souverän die Story und ihre Figuren.“ | „Im Zusammenspiel mit der Kunst Rupert Schellenbergers (…) entsteht durch eindringliche Klangfarben und perfektes Timing eine akustische Anmutung der Welt vor 35.000 Jahren.“ | „Sachinfo hin oder her – da ist man erstmal einfach nur gepackt.“ [Lothar Sand, Eselsohr Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendmedien] “Sehr lebendig und plausibel klingt dieses sechste Zeitreise-Abenteuer von Birge Tetzner. Die Fakten fügen sich harmonisch in die dramatisch komponierte Handlung, das Zuhören macht auch halbwegs Vorgebildeten Spaß.” [Cornelia Geissler, Berliner Zeitung] “Andreas Fröhlich erzählt so mitreißend von Freds Abenteuern, dass man anschließend ganz heiß darauf ist, mehr über die Eiszeit zu erfahren.” [GEOlino extra "Archäologie"] CD des Monats der Stiftung Zuhören und des Instituts für angewandte Kindermedienforschung (IfaK): "Fazit: Das Wissenshörspiel „Fred in der Eiszeit“ erzeugt Stimmung und Atmosphäre. Es holt die jungen Zuhörer und Zuhörerinnen auf der Gefühlsebene ab. Man ist sofort im Bann der Geschichte und es macht Spaß, Fred auf seiner spannenden Zeitreise zu begleiten – die Fakten lernt man nebenbei." GRANDIOS [Büchermagazin 5/2016]

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eiszeit

    Fred in der Eiszeit
    ChrischiD

    ChrischiD

    31. May 2016 um 11:11

    Fred ist ein Zeitreisender, doch kontrollieren kann er dies nicht, weshalb es auch für ihn immer eine Überraschung ist zu welcher Zeit und wo er sich wiederfinden wird. Während einer Höhlentour in der Schwäbischen Alb, die Fred zunehmend langweilt, geschieht es plötzlich und er findet sich 35.000 Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt. Schnell freundet er sich mit den Geschwistern Bo und Lu an, die ihn herzlich aufnehmen. Fred lernt viel über das Leben in der Gemeinschaft und die lauernden Gefahren, als sie sich auf einmal einem Höhlenlöwen gegenübersehen... Freds Abenteuer nehmen kein Ende, es gibt schließlich noch so einiges zu entdecken, die Vergangenheit hat viel zu bieten, manches hat man bisher vielleicht noch gar nicht so genau betrachtet. Während seiner neuen Zeitreisegeschichte darf der Hörer Fred in die Eiszeit begleiten, die zwar schon lange zurück liegt, aber doch manches Mal noch thematisiert wird, sei es in Filmen, Büchern oder Dokumentationen. Und doch gibt es immer wieder Aspekte, die einem noch nicht vertraut sind. Erfreulich schnell findet Fred Anschluss, so dass das Abenteuer direkt Fahrt aufnehmen kann, große Erklärungen seitens seiner Herkunft sind für die Bewohner, auf die er trifft, scheinbar kaum relevant. So wird er sofort in die Gemeinschaft aufgenommen und darf das Leben in der damaligen Zeit kennenlernen und selber führen. Dabei kann es natürlich auch zu gefährlichen Zwischenfällen kommen, die nicht nur Mut erfordern, sondern auch taktisches wie kluges Handeln, um mit heiler Haut aus der Situation entfliehen zu können. Ob es um Essen, Schlafstätten, Kleidung oder die Jagd geht, Fred wird in alle Bereiche eingeweiht und staunt so manches Mal nicht schlecht. Auch der Hörer lernt dazu und kann sich des Gedankens nicht erwehren, dass er selbst in der Eiszeit wohl aufgeschmissen wäre, zumindest nach heutigem Stand. Nichtsdestotrotz begleitet man Fred auch dieses Mal liebend gerne, um Entdeckungen zu machen, die man ansonsten vielleicht nie zu Gesicht bekommen hätte. Kaum, dass der letzte Ton verklungen ist fragt man sich bereits auf welche Reise man sich im nächsten Abenteuer gefasst machen darf.

    Mehr