Birger Brand

 4,2 Sterne bei 158 Bewertungen
Autorenbild von Birger Brand (©Birger Brand)

Lebenslauf von Birger Brand

Birger Brand kommt aus dem Norden und bereist ihn auch gern. Auf seinen Ausflügen entlang der Ost- und Nordseeküste spürt er nicht nur der eigenen Familiengeschichte nach, sondern geht auch lokalen Befindlichkeiten auf den Grund, um das Erlebte dann in seinen Küstenkrimis zu verarbeiten. Bereits früh hat er Detektivgeschichten und Reiseberichte verfasst, um sie mit Freunden und Familie zu teilen. Er hat Literatur- und Sprachwissenschaften studiert und als Lehrer gearbeitet. Seit einigen Jahren lebt er vom Schreiben.

Neben dem Verfassen von Krimis spielt das Lesen eine wichtige Rolle in seinem Leben. Groß geworden ist er mit den Erzählungen von Arthur Conan Doyle und Agatha Christie. Später kamen die epischen Romane von Umberto Eco, die Thriller von Steven King und die Krimis von Henning Mankell und Jo Nesbo hinzu. Ihn faszinieren die Stories, bei denen er als Leser der Ermittler ist und die Puzzleteile einer Handlung selbst zusammenzufügen darf. Und wenn er dabei noch Meeresluft schnuppern oder einen Stadthafen erkunden kann, dann ist es für ihn eine erfüllende Lektüre.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Friesenkommissarin: Der Tote am Kutterhafen: Nordseekrimi (ISBN: 9798848953435)

Die Friesenkommissarin: Der Tote am Kutterhafen: Nordseekrimi

 (4)
Neu erschienen am 29.08.2022 als Taschenbuch bei Independently published.

Alle Bücher von Birger Brand

Cover des Buches Tödliches Sylt (ISBN: 9781710272048)

Tödliches Sylt

 (51)
Erschienen am 22.11.2019
Cover des Buches Todesinsel Sylt (ISBN: B08P3SZJ7F)

Todesinsel Sylt

 (18)
Erschienen am 23.11.2020
Cover des Buches Mord im Speckgürtel: Brandenburg-Krimi (ISBN: 9781719874922)

Mord im Speckgürtel: Brandenburg-Krimi

 (19)
Erschienen am 25.08.2018
Cover des Buches Todesurteil Rügen: Ostseekrimi (ISBN: 9798624152410)

Todesurteil Rügen: Ostseekrimi

 (16)
Erschienen am 12.03.2020
Cover des Buches Tod am Kreidefelsen: Ostseekrimi (ISBN: B07KYFJXLR)

Tod am Kreidefelsen: Ostseekrimi

 (16)
Erschienen am 28.11.2018
Cover des Buches Rügenrache: Ostseekrimi (Lydia Westphal 7) (ISBN: B0B1VCM7BT)

Rügenrache: Ostseekrimi (Lydia Westphal 7)

 (11)
Erschienen am 19.05.2022
Cover des Buches Mörderisches Rügen (ISBN: 9798419663268)

Mörderisches Rügen

 (9)
Erschienen am 19.02.2022

Neue Rezensionen zu Birger Brand

Cover des Buches Die Friesenkommissarin: Der Tote am Kutterhafen: Nordseekrimi (ISBN: 9798848953435)Tulpe29s avatar

Rezension zu "Die Friesenkommissarin: Der Tote am Kutterhafen: Nordseekrimi" von Birger Brand

Hanna startet durch
Tulpe29vor 9 Stunden

Ein lesenswerter Regionalkrimi, der an der Nordsee spielt und der Anfang einer neuen Reihe ist mit der Hauptfigur  Kommissarin Hanna Diercksen. 

Frisch eingetroffen am neuen Arbeitsort, gibt es bereits die erste Leiche und damit einen Fall. Leider bleibt es nicht dabei, denn es berennt auch noch ungewöhnlich oft in Husum.

Hängen die diversen Straftaten zusammen, wenn ja, wie und warum?

Hanna muss sich einigen Herausforderungen stellen, dienstlich wie privat. Am Ende kann sie zufrieden mit ihrem Start sein. Der Rest wird sich sicher auch bald finden.

Ich habe das Buch sehr gern gelesen, denn es ist spannend und mit viel Lokalkolorit geschrieben.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Friesenkommissarin: Der Tote am Kutterhafen: Nordseekrimi (ISBN: 9798848953435)Sigrid1s avatar

Rezension zu "Die Friesenkommissarin: Der Tote am Kutterhafen: Nordseekrimi" von Birger Brand

Der erste Arbeitstag und schon eine Leiche
Sigrid1vor 9 Tagen

In diesem ersten Band lernen wir die Hauptkommissarin Hanna Diereksen kennen, die gerade ihren ersten Arbeitstag bei der Polizei in Husum antritt. Und es ist keine Zeit für ein langsames Einarbeiten und Kennenlernen der neuen Kollegen - es gibt sofort einen Leichenfund. Aber im Laufe der Handlungen lernen wir viel über die neuen Protagonisten. Hanna ist mir sofort sympathisch. Sie kommt sehr authentisch rüber und ist im Gegensatz zu ihrem Kollegen Ole Andersen auch sehr auf ihre Arbeit fokussiert. Sie geht mit vollem Einsatz vor und nimmt es natürlich nicht so genau mit den Pausenzeiten, denn die Aufklärung des Mordes geht vor. Dabei agiert sie ganz anders als ihr Kollege Ole, der alles sehr ruhig angehen lässt und auch bei Mordfällen auf keinen Fall gewillt ist, seine heilige Mittagspause ausfallen zu lassen. Da stoßen Welten aufeinander. Mir ist Hanna mit ihrer konzentrierten Arbeitsweise eigentlich lieber, aber auch Ole hat so seine positiven Eigenschaften und man kann ihm irgendwie nicht lange böse sein. Er kommt mir wie ein Mensch ohne große Ambitionen vor und er lässt sich von nix aus der Ruhe bringen. Und Vorschriften sind dazu da eingehalten zu werden. Da stößt er aber auch bei dem jungen Berufsanfänger Hauke Mattes auf taube Ohren. Er ist sehr wißbegierig und möchte so viel wie möglich von Hanna - oder überhaupt - lernen. Daher kommt ihm die Leiche wie gerufen, denn sonst ist in Husum sicher nicht soviel los, bezüglich spannenden Mordfällen. Er ist voller Elan und schießt sogar für Hannas Verhältnisse übers Ziel hinaus. Man kann aber sagen, die drei Kollegen ergänzen sich gut. Das merkt man gut bei den Ermittlungen. Aber auch die anderen Personen sind interessant. Die Tochter von Hanna, Wiebke, ist auch nicht ganz einfach zu beurteilen. Auf der einen Seite nimmt sie gerne den riesen Hund Pommes in Pflege - obwohl sie sich da über einige Dinge keine Gedanken gemacht hat, aber auf der anderen Seite, gerade in Begleitung anderer, kommt sie schnippisch und unfreundlich rüber. Aber ich denke, im Großen und Ganzen ist sie eine nette Person. Vielleicht ist ihr Husum auch zu provinziell. Die anderen Personen sind auch alle speziell und es macht Spaß sie kennenzulernen. Mir gefällt Husum ja sehr gut und ich konnte mir durch die detailreichen Beschreibungen die Umgebung gut vorstellen. Der Fall war schon sehr interessant, gerade weil die beteiligten Personen alle irgendwie bekannt waren. Daher konnten die Ermittlungen auch immer wieder von neuen Informationen profitieren. Leider wurde Hanna ja etwas durch ihren Chef ausgebremst, aber zum Schluß hat sich ihre Arbeit aber bezahlt gemacht. Es ist eben nicht einfach, auf einer neuen Arbeitsstelle immer alles zu Beginn richtig zu machen. Denn man kennt die Geflogenheiten nicht und hat sich seinen Platz noch nicht erobert. Auch in diesem Buch kam die Mischung zwischen Berufsleben und Privatleben positiv zur Geltung. Das ist immer das Schöne an Serien, dass man die Protagonisten von allen Seiten kennenlernt und sie daher besser einschätzen kann. Man hat einen anderen Bezug zu ihnen und möchte dann auch gerne ihren Lebensweg nachverfolgen. Mir hat die Handlung um Hanna jedenfalls Spaß gemacht und ich bin gespannt, wie sich ihr Privatleben, samt Tochter Wiebke und Hund Pommes dort entwickelt und sich natürlich auch die Zusammenarbeit auf der Dienststelle einspielt. Und ich freue mich auch im Umfeld von Husum wieder interessante Fälle zu erleben und so die Gegend mal aus einem anderen Blickwinkel zu erleben.

Ich kann das Buch und damit "Die Friesenkommissarin" mit einem guten Gewissen weiterempfehlen und freue mich auf den nächsten Band.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Friesenkommissarin: Der Tote am Kutterhafen: Nordseekrimi (ISBN: 9798848953435)Anett_Heinckes avatar

Rezension zu "Die Friesenkommissarin: Der Tote am Kutterhafen: Nordseekrimi" von Birger Brand

Spannender Auftakt
Anett_Heinckevor 10 Tagen

„Der Tote am Kutterhafen“ von Birger Brand, Verlag Independently published, habe ich als Taschenbuch mit 207 Seiten gelesen, die in 20 Kapitel eingeteilt sind. Es ist der 1. Teil der neuen Reihe um die Friesenkommissarin Hanna Diercksen. 

Ihren ersten Arbeitstag in Husum hätte sich Hauptkommissarin Hanna Diercksen etwas anders vorgestellt. Doch sie wird gleich zum Kutterhafen gerufen.   Dort sind Yachten abgebrannt und auf einem ausgebrannten Boot wird eine Leiche gefunden. Das Boot gehört ihrem Kollegen Oberkommissar Ole Andersen. Somit steigt Hanna gleich voll in den Fall ein, da ihr Vorgesetzter Speckmann auch noch im Urlaub ist. Mit Ole und ihr ermittelt noch der Quereinsteiger und Berufsanfänger Hauke Mattes. Der erste Tag gestaltet sich als sehr rasant, es werden Verdächtige gefunden, manche verschwinden wieder, Hanna lernt viele Leute kennen und dann ist da noch ihre Tochter Wiebke. Die hat sich von einer Internetbekanntschaft als Urlaubsvertretung die riesige Dogge Pommes aufschwatzen lassen, die nun vorübergehend mit in der Wohnung lebt, vor die Haustür kackt und von einem nervigen Hausbewohner angezeigt wird.

Alles in allem ist es ein schnörkelloser gut konstruierter Krimi, der mir gut gefallen hat. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und das Buch gut zu lesen. Die Handlung ist sehr rasant und spielt in nur zwei Tagen.  

Die Charaktere sind authentisch dargestellt. Ole ist etwas behäbig, ihm sind seine regelmäßigen Mahlzeiten sehr wichtig und seinen Dienst erledigt er eher ohne großen Eifer und wartet darauf, dass die Flensburger Kripo den Fall übernimmt. Am Ende ist aber Verlass auf ihn.  Hanna ist da anders. Sie will ihre Chance nutzen, solange der Chef noch im Urlaub ist, und den Fall aufklären. Nicht immer gelingt ihr Plan, aber sie tut wenigstens etwas. Und in Hauke hat sie einen, manchmal übereifrigen, Kollegen gefunden, der auch mal Eigeninitiative zeigt und sehr engagiert ist, aber auch oft ausgebremst und in seine Schranken verwiesen wird. Die beiden mag ich.

Im Gegensatz dazu hat mich Wiebke auf die Palme gebracht. Sie ist eine egoistische junge Frau, die ständig widerspricht und uneinsichtig ist. Obwohl Anfang 20 benimmt sie sich wie ein pubertierender Teenager.

Auch die anderen Beteiligten sind gut beschrieben. Über einige Personen erfährt man viel Persönliches, aber beim 1. Teil einer neuen Reihe ist es gut, wenn man die Hauptakteure kennenlernt. Bei den Nebendarstellern muss es nicht so detailliert sein.

Mit diesem Buch ist Birger Brand ein spannender Auftakt der neuen Reihe gelungen und ich freue mich auf neue Fälle mit Hanna Diercksen. Auch das Cover ist sehr schön und passend.  

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hanna Diercksens erster Fall

Die neue Cosy-Krimi-Reihe aus Nordfriesland

Der Feuerteufel treibt sein Unwesen in Husum. Schon die zweite Nacht hintereinander brennen die Yachten vor dem Fischmarkt am Kutterhafen. Und nun taucht auch noch eine Leiche auf. Wer ist der Tote? War es ein Unfall oder war es Mord?

Fragen über Fragen für Hanna Diercksen, die sich ihren ersten Tag als Hauptkommissarin bei der Kripo Husum ganz anders vorgestellt hat. Gemeinsam mit Oberkommissar Ole Andersen und Berufsanfänger Hauke Mattes nimmt sie die Ermittlungen auf. Schnell stehen die ersten Verdächtigen fest. Folgt das sympathische, aber ungleiche Team auch den richtigen Spuren?

166 Beiträge
Tulpe29s avatar
Letzter Beitrag von  Tulpe29vor 9 Stunden

Nochmals vielen Dank für das lesenswerte Buch. Meine Rezi steht nur noch bei FB und Amazon, sonst war es nirgends gelistet.

Liebe Leserinnen und Leser,

mein neuer Ostseekrimi "Rügenrache" ist erschienen und es stehen 10 Printexemplare zur Verlosung.

Ich wünsche viel Spaß bei der Teilnahme!

Herzliche Grüße,

Birger Brand 

Rügenrache

(Lydia Westphal 7)


Mord am Ostseestrand!

Die Dezernatsleiterin Lydia Westphal besucht die Jubiläumsfeier ihres Abiturjahrgangs in Binz auf Rügen. Gegen Mitternacht findet das Fest jedoch sein jähes Ende, als die Leiche eines Mannes auftaucht. Einer von Lydias ehemaligen Mitschülern wurde offenbar direkt vor der Terrasse des Kurhotels erschossen. Was steckt hinter diesem grausamen Verbrechen? Raffgier, Rache, eine offene Rechnung? Wer ist der Täter? Einer der Feiernden oder doch ein Außenstehender?
Das Team um die LKA-Ermittlerin erkennt sofort Parallelen zu einer anderen Bluttat, die sich nur kurze Zeit zuvor auf der Nachbarinsel Usedom ereignet hat. Zeugenaussagen führen schnell zu einem ersten Verdächtigen, doch dann nehmen die Ermittlungen eine überraschende Wendung. Lydia muss ungewohnte Herausforderungen meistern und erfährt dabei Hilfe von unerwarteter Seite.


136 BeiträgeVerlosung beendet
Vampir989s avatar
Letzter Beitrag von  Vampir989vor 20 Tagen

Danke das ich dieses Buch lesen durfte.Es hat mir sehr gut gefallen.Hier ist die Rezi die ich noch auf anderen Portalen gepostet habe.

https://www.lovelybooks.de/autor/Birger-Brand/R%C3%BCgenrache-Ostseekrimi-Lydia-Westphal-7--5560291465-w/rezension/6722735712/

Liebe Leserinnen und Leser, 

anlässlich der Erscheinung von Birger Brands aktuellem Ostseekrimi "Mörderisches Rügen" stehen hier ganze 10 Taschenbücher zur Verlosung.

Viel Spaß bei der Teilnahme!

Viel Glück bei der Verlosung und jede Menge Spaß beim Lesen! 

Herzlichst,

B.B.

124 BeiträgeVerlosung beendet
Tulpe29s avatar
Letzter Beitrag von  Tulpe29vor 6 Monaten

Nochmals vielen Dank für das spannende Buch. Meine Rezi steht auch noch bei amazon und FB, und sorry für die späte Rückmeldung, Corona hatte mich ausgebremst.

Zusätzliche Informationen

Birger Brand im Netz:

Community-Statistik

in 100 Bibliotheken

von 78 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks