Birgit Bender , Craig Phillips Ghostgirl – Die Hoffnung stirbt zuletzt

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ghostgirl – Die Hoffnung stirbt zuletzt“ von Birgit Bender

Tote Mädchen lieben nicht ... Bevor Charlotte endlich ihr Glück im Jenseits findet, wird es noch mal richtig dramatisch. Und was könnte dramatischer sein, als der ganz normale Totenschulenalltag – und sich zu verlieben. Charlotte würde sterben (noch mal), um endlich glücklich zu werden. Doch kann sie wirklich hoffen, dass (so lange nach dem eigentlichen Ende) doch noch alles gut wird? Der dritte und letzte Band der Ghostgirl-Trilogie

Ich wohl zu alt dafür

— Janinezachariae
Janinezachariae

Stöbern in Jugendbücher

No Return 2: Versteckte Liebe

Eine schöne Fortsetzung, auch wenn sie nicht so gut wie der erste Band war. Ein Buch, das auch zum Nachdenken angeregt hat. Empfehlenswert!

Claves

Bodyguard - Der Anschlag

actionreich in Russland

Monalisa73

Zerrissen zwischen den Welten

Ein gelungener Abschluss einer absolut lesenswerten Buchreihe, die auch die ältere Leserschaft zu begeistern weiß.

seschat

Bis die Sterne zittern

Ein Roman der zeigt was es heißt um seine Freiheit zu kämpfen

Jani182

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Ich war einfach maßlos enttäuscht von diesem Buch und kann leider keine Leseempfehlung geben.

Smalin

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Sehr spannend und kurzweilig.

AnnieDSH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Am Besten ist die komplette Aufmachung

    Ghostgirl – Die Hoffnung stirbt zuletzt
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    27. April 2017 um 23:34

    Ich bin froh nun diesen dritten und letzten Teil endlich gelesen zu haben. Während ich Teil eins noch 3,5 Sterne gegeben hatte (aufgerundet auf 4), konnte ich dem zweiten nur 2 Sterne verpassen.Die Totenschule und das Callcenter haben die Schüler nun hinter sich gebracht und müssen sich auf ihre letzte 'Reise' begeben, bevor sie endgültig ... Und ihr letzter Aufenthalt bringt Charlotte zurück zum Anfang. Während ich nun darüber nachdenke, muss ich immer wieder erkennen, dass ich definitiv die falsche Zielgruppe bin. Auch wenn ich gerne Teenagerbücher lese, so muss ich mir eingestehen, dass der Inhalt so gar nicht mehr 'zu mir passt'.Die Bilder im Buch (siehe Video) sind allerdings wirklich großartig, die komplette Aufmachung gefällt mir sehr.Ich komme nur nicht mit dem Inhalt zurecht, obgleich es nicht ernst und ironisch gemeint ist. Aber es hat einen bitteren Beigeschmack, wenn der Tod zu sehr ins lächerliche gezogen wird und der IQ von so manch einem Charakter unterirdisch ist.Normalerweise bin ich gar nicht so kritisch. Aber es hat mich schon gestört. Die gesamte Reihe wird ebenfalls drei Sterne erhalten:+ die musikalischen Auszüge vor manch einem Kapitel+ die Zitate vor so manch einem Kapitel+ die Cover - die sind sehr schön+ Freundschaft hat einen hohen Stellenwert+ Loyalität ebenfalls+ Endlich taucht in einer Jugendbuchreihe auch mal die Band 'My Chemical Romance' auf+ besonders drei Charaktere haben sich wirklich zum positiven entwickelt+ es ist mal eine vollkommen andere Art der Geschichte+ Damen+ Eric - es gibt Charaktere, die so unfassbar hohl sind, dass es schon wehtut- Teil 2 hat es komplett versaut- Charlotte - der Hauptcharakter - ist mir so unsympathisch-  Scarlett hat es einigermaßen hinbekommen, doch dann hat sie mich in den Wahnsinn getrieben-  die zwei Wendys: unfassbar schlimm, nicht auszuhalten-  der Hass unter allen ist wirklich kaum zu glauben, aber leider wahr und auch in der Realität nicht wegzudenken-  der Schreibstil war auch nicht meins-  hab ich schon Charlotte erwähnt? Nun ist es aber gut. Sonst komme ich nicht mehr weg von hier. Wer Goth mag, viel Ironie und Sarkasmus, Musik liebt, die nicht dem Mainstream entsprechen und Geister auch nicht scheut, der ist hier durchaus gut aufgehoben.

    Mehr