Der Löwenzahntiger

von Birgit Busche-Brandt 
4,5 Sterne bei22 Bewertungen
Der Löwenzahntiger
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

vielleser18s avatar

Ein kunterbuntes, toll illustriertes Kinderbuch : von einem fürchterlichen Tiger, der bald nicht mehr zum Fürchten ist.

Simi159s avatar

tolles, lustiges und lehrreiches Bilderbuch für kleine und schon etwas größere Kinder

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Löwenzahntiger"

Der kleinste Tiger der Welt. Ein Tiger, so klein wie eine Maus. Mit grasgrünen Streifen. Dieser Tiger brüllt nicht. Dafür kocht er ganz vorzüglich. Denn er ist der beste Gemüsekoch von ganz Wiesenwurz! Unglaublich, aber wahr. Man nennt ihn den »Löwenzahntiger«. Und dieses Buch erzählt seine Geschichte. Ein Buch über Freundschaft und den Mut, sich zu verändern. Das Thema ist voll im Trend: Kochen und Gärtnern. Und als Extra gibt es dazu das Lieblingsrezept des Löwenzahntigers.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783770743926
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:Ellermann
Erscheinungsdatum:20.01.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buechersalat_des avatar
    Buechersalat_devor 4 Jahren
    An diesem Buch können Kinder sich nicht satt sehen!



    Autor/in


    Birgit Busche-Brandt, 1974 in Minden geboren, studierte Design und Illustration in Wuppertal und an der Kunsthochschule Hamburg. Seit 2000 arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin für verschiedene Verlage. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Isernhagen.



    Klappentext


    Der kleinste Tiger der Welt. Ein Tiger, so klein wie eine Maus. Mit grasgrünen Streifen. Dieser Tiger brüllt nicht. Dafür kocht er ganz vorzüglich. Denn er ist der beste Gemüsekoch von ganz Wiesenwurz! Unglaublich, aber wahr. Man nennt ihn den »Löwenzahntiger«. Und dieses Buch erzählt seine Geschichte. Ein Buch über Freundschaft und den Mut, sich zu verändern. Das Thema ist voll im Trend: Kochen und Gärtnern. Und als Extra gibt es dazu das Lieblingsrezept des Löwenzahntigers.




    Meine Meinung


    Das Cover ist toll geworden. Die Farbgebung fällt sofort auf und ist für Kinder wirklich schön gemacht. Der Löwenzahntiger in der Mitte und die riesige Pusteblume schauen toll aus. 


    Das Design ist auch innen wirklich überzeugend. Die starken Farben bringen Kinderaugen zum leuchten und so ist ihr Blick wirklich auf die Bilder gerichtet. Die wichtigen Dinge bzw. die Handlung lässt sich gut erkennen für die Kleinen. 


    Der Löwenzahntiger hat Besuch von Herrn Maus und seiner Familie. Die Kinder fragen sich warum der Tiger Löwenzahntiger genannt wird und damit beginnt das Abenteuer... .


    Der Tiger muss lernen seine Wut zu kontrollieren. Ein Garten und die darin enthaltenen, verschiedenen Pflanzen sind toll in die Geschichte integriert. Die Tiere sind wunderschön geworden und auch als Erwachsener kann man sich an den Bildern nicht satt sehen. 


    Meine Kinder fanden den Löwenzahntiger toll und ich darf ihn nun regelmäßig wieder abends vorlesen. 


    Fazit

    An diesem Buch können Kinder sich nicht satt sehen!


    Bewertung

    Cover: 6/6


    Inhalt: 6/6


    Grundidee und Umsetzung: 6/6


    Protagonisten: 6/6


    Gesamtpunktzahl: 24 Punkte von 24 Punkten





    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Dominikas avatar
    Dominikavor 4 Jahren
    Ein tolles Vorlesevergnügen für die Kleinen!

    Über das Buchcover: Das Buchcover ist wunderschön! Meine Kinder und ich mögen es total.

    Auf ihm ist zu sehen, wie der Löwenzahntiger die Leiter hinauf klettert und auf die Pusteblume pusten möchte. Der grüne Frosch sieht ihm dabei zu. Im Hintergrund blubbert eine grüne Suppe im heißen Kessel. Der Löwenzahntiger auf dem Bild ist klein, wie der grüne Frosch und hat anstatt schwarze, grüne Streifen.

    Das Buchcover hat hauptsächlich drei verschiedene Farben, blau, grün und gelb. Gut aufeinander abgestimmt. Der Titel ist groß und sticht aus dem dunklen Hintergrund wunderbar hervor.

    Das Gesamtbild ist wunderschön und macht neugierig auf die Geschichte. 

    Über das Buch: Das Kinderbuch erzählt die Geschichte eines Tigers, der sich, wie alle anderen Tiger, vom frischen Fleisch ernährt. Eines Tages bekommt er einen Brief. Es ist eine Beschwerde. Sein Verhalten auf dem Wiesenwurzer Kartoffelfest war unangebracht und somit wird ihm verboten, das nächste Mal zu kommen. Der Tiger ist wütend und beschließt sich zu rächen. Jedesmal, wenn er ein Tier anbrüllt schrumpft er. Er schrumpft so oft, bis er so klein ist wie ein Frosch. Jetzt, bei seiner Größe, kann er niemanden mehr fressen. Der schlaue Frosch zeigt ihm, welche Kräuter und Pflanzen es gibt, die auch einen Tiernamen haben und dennoch schmecken. Der Tiger probiert und ist begeistert. Seine schwarzen Streifen werden grün. Nach ein paar Mal Kochen wird er zum besten Koch und kann Gäste zu sich einladen. Und so bekommt er Freunde.

    Aus einem bösen Tiger wird ein liebenswerter Tiger.

    Meine Meinung: Ich finde, die Geschichte an sich ist wirklich simple, aber sie hat etwas. Sie ist spannend, macht sogleich auch neugierig, wie die Geschichte weiter geht, und die Bilder sind einfach Klasse. Die Figuren sind mit Liebe gezeichnet.

    Ich habe auch staunen müssen, wie viele Pflanzenamen mit Tierbezeichnungen es gibt. Beispielsweise: Eberwurz, Katzenpfötchen, Fuchsschwanz, usw. Im Vorder- und Hinterteil des Buches sind viele Pflanzen dieser Art aufgezeichnet mit dem Namen darunter. Mein Sohn war fasziniert davon. Wollte immer, wenn wir in dem Kinderbuch lasen, dass ich sie ihm alle vorlese.

    Nach der Geschichte (auf der letzten Seite) hat die Autorin noch ein Rezept von Löwenzahnblüten-Gelee beigefügt. Es ist das Lieblingsrezept des Löwenzahntigers. Klingt sehr interessant. Macht einen neugierig es selbst Mal auszuprobieren.

    Meine beiden Söhne (4 und 2 Jahre) sind immer noch sehr begeistert von dieser Geschichte. Sie lieben die Bilder, besonders den Löwenzahntiger mit seinen grünen Streifen, die Blumen mit den Tiernamen und möchten sehr gern das vorgeschlagene Rezept (Löwenzahnblüten-Gelee) im Sommer ausprobieren.

    Mir persönlich hat das Kinderbuch auch so gut gefallen, dass ich es jeden Eltern, die kleine Kinder haben, empfehlen möchte.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Donaulands avatar
    Donaulandvor 4 Jahren
    Wie aus einem Tiger ein kleiner niedlichen Löwenzahntiger wird

    Stellt euch vor, ein Tiger verwandelt sich in einem Löwenzahntiger, der nicht größer als eine Maus ist. Könnt ihr das glauben?

    Dass dieser Tiger nicht mehr brüllt ist doch klar, denn mit seinen grünen Streifen sieht er doch viel zu niedlich aus. Wer hätte vor so einem süßen Tier noch Angst? Eigentlich sind Tiger große starke Tiere und werden oft als „König“ der Tiere bezeichnet, sie müssen sich vor niemand fürchten. Die Autorin Birgit Busche-Brandt hat den brüllenden Tiger einfach schrumpfen lassen. Der mürrische Tiger hatte meinst schlechte Laune und als ihm der Postbote Hase einen Brief überreicht, wird er so richtig wütend, denn die Bewohner von Wiesenwurz beschweren sich über ihn und wollen ihn vom Kartoffelfest ausschließen, da sie Angst vor ihm haben. Das Brüllen ist unangenehm und laut. Alle Tiere fürchten sich vor ihm und gehen ihm aus dem Weg. Denn nicht umsonst heißt es, der Ton macht die Musik und Brüllen hilft auch nicht weiter.

    Doch dann verändert sich der Tiger, er wird immer kleiner, wenn er andere Tiere anbrüllt, er schrumpft, bis er so klein wie eine Maus ist. Uns gefiel die Verwandlung des Tigers, anfangs hat er keine Ahnung, was er fressen soll, doch zum Glück hat der kluge Frosch eine Idee. Und so wird aus dem fleischfressenden Tiger, ein hervorragender Gärtner, der nur noch vegetarisch kocht. Ihr fragt euch sicher, wie der Tiger sich dazu überreden lassen konnte?

    Die Geschichte lässt sich wunderbar vorlesen, mein Sohn lauschte gespannt der Geschichte die der Löwenzahntiger den Mäusen erzählt und hatte viel Spaß dabei. Er freute sich mit dem Tiger als er Freunde fand und er so ein beliebter Koch wurde. Natürlich möchte mein Sohn das Lieblingsrezept des Tigers, das Löwenzahn-Blütengelee ausprobieren.
    Die farbenfrohen Illustrationen, die die Autorin selbst gezeichnet hat, passen wunderbar zum Inhalt, sie unterstreichen den Text. Auch beim öfteren Durchblättern entdeckten wir immer wieder neue Details. Der niedliche Tiger mit den grünen Streifen und die Mäusefamilie sind einfach entzückend und liebeswert dargestellt.

    Das Cover ist einfach entzückend und gibt einen Einblick in das Buch, der Tiger und der Frosch verstehen sich und unterhalten sich. Der Titel hat eine wunderbare Farbgebung, wie der Löwenzahntiger selbst, oben orange Haare, der gelbe Kopf und der Körper mit den grünen Streifen, das hat meinen Sohn besonders gut gefallen.

    Die Wildblumen und Kräuter werden auf der Buchinnenseite vorgestellt, diese Abbildungen haben meinen Sohn fasziniert, seine Neugier war geweckt, denn er wollte unbedingt mehr über diese tierischen klingen Pflanzen wie Bär-lauch, Gänse-blümchen, Schaf-gabe oder Löwen-zahn wissen.

    Wir empfehlen dieses bezaubernde Kinderbuch gerne für Groß und Klein weiter.
    Begleitet doch den Löwenzahntiger nach Wiesenwurz und erlebt mit ihm eine Verwandlung zu einem mutigen und freundlichen Tiger!

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    Nadine1307s avatar
    Nadine1307vor 4 Jahren
    Schönes Bilderbuch

    Ein Tiger, so klein wie eine Maus. Mit Streifen, so grün wie Gras. Ein Tiger, der nicht brüllt und außerdem der beste Gemüsekoch von ganz Wiesenwurz ist. Du glaubst, einen solchen Tiger gibt es nicht? Es gibt ihn. Man nennt ihn den Löwenzahntiger, und dieses Buch erzählt seine Geschichte.

    Birgit Busche-Brandt zeigt in ihrem Kinderbuch, dass nicht alles so sein muss, wie es auf den ersten Blick scheint. Der Tiger als König, als starkes Tier, das nichts und niemand zu fürchten hat. Aber erreicht man mit Aggressivität wirklich alles? Wie hoch ist der Preis den man dafür zahlen muss?
    In einer Geschichte, die kindgerecht geschriebenen ist, erzählt sie vom Löwenzahntiger, der schrumpft, weil er brüllt. Unterstrichen wird die Geschichte durch liebevolle Zeichnungen, die den Tiger und seine Freunde wunderbar porträtieren. Kinder erfahren so, dass man nicht unbedingt groß und stark sein muss, um alles erreichen zu können. Kleine Tiere können ebenso viel erreichen, mit ihren Mitteln und erhalten zum Dank das Größte, was man sich wünschen kann: Freunde.

    Uns hat das Buch sehr gut gefallen. Es wurde bereits mehrfach vorgelesen und wurde darüber hinaus auch eigenständig immer wieder betrachtet. Besonders interessant fanden wir die Bilder der unterschiedlichen Pflanzen, die auf dem ersten und letzten beiden Seiten dargestellt sind.
    Wir vergeben 5 bin 5 Sternen.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    vielleser18s avatar
    vielleser18vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein kunterbuntes, toll illustriertes Kinderbuch : von einem fürchterlichen Tiger, der bald nicht mehr zum Fürchten ist.
    Der kleine Tiger mit den grünen Streifen

    Ein kunterbuntes, toll illustriertes Kinderbuch. Hardcover und Großformat, mit altersgemäßen Text und auf jeder Doppelseite die passende Zeichnung.

    Die Geschichte: Der Tiger lebt in Wiesenwurz, er ist groß und stark und meistens schlechter Laune. Als der Postbote Hase bei ihm einen Brief abgibt, indem sich die Bewohner Wiesenwurz über ihn beschweren, bekommt der Tiger eine Riesenwut. Doch dann geschieht das Ungeheuerliche : mit jedem Wutschrei beginnt er zu schrumpfen. Er wird kleiner und kleiner....und so verwandelt sich der Schrecken des Waldes in einen zahmen, kleinen und netten Löwenzahntiger, der sich fortan nicht mehr von den Tieren des Waldes ernährt, sondern von den "tierischen" Pflanzen des Waldes: LÖWENzahn, GÄNSEblümchen, EBERwurz, HASENohr, FLOHkraut etc....


    Eine Geschichte zum Vorlesen ab vier Jahren, ein Buch, das vor allem durch seine Illustrationen anzieht und Spaß macht es durchzublättern. Ein Buch mit einer ungewöhnlichen Geschichte, ein Tiger, der sich wandeln kann und hinterher, als er nicht mehr so fürchterlich ist, auch Freunde im Wald findet.

    Besonders haben uns die Innenseiten des Buches gefallen: dort werden viele Wildblumen mit Zeichnungen und ihren "tierischen" Namen vorgestellt, darüber kann man gut mit seinem Kind reden und versuchen diese Pflanzen in der Natur zu finden.


    Kommentare: 1
    22
    Teilen
    Simi159s avatar
    Simi159vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: tolles, lustiges und lehrreiches Bilderbuch für kleine und schon etwas größere Kinder
    Gut gebrüllt kleiner Tiger

    Der große mürrische Tiger bekommt einen Brief, in diesem wird er vom Kartoffelfest ausgeladen, da es sich immer so unmöglich verhält. Darüber ist er so erbost, dass er sich bei allen Tieren, die ihm begegnen durch lautes Gebrüll Luft macht.
    Als der Tiger den Frosch anbrüllt schrumpft er plötzlich. Er brüllt den Fuchs an und den Hasen und schrumpft und schrumpft. So langsam merkt er, dass er sich verändert…
    Als er zur Maus kommt, diese Anbrüllt und natürlich wieder schrumpft, lacht die den Tiger aus.
    Endlich verliert er die Lust am Brüllen, ist aber wegen seiner neuen Größe etwas Ratlos…
    Was soll er bloß jetzt essen? Ob einer der Tiere im Wald im helfen kann?

    Fazit: Wow, das ist eine richtig süße Tier-Bilder-Gute-Nacht-Geschichte, die auch zu anderen Tageszeiten Spaß macht.
    Vor allen die tollen Bilder der Autorin laden sofort ein, sich die Geschichte um den brüllenden Tiger genauer anzuschauen und zu lesen.
    Meine Kinder haben sich sofort in dieses farbenfrohe Buch verliebt, gelacht über den schrumpfenden Tiger und sich dann gefreut, dass er so gut kochen kann. Auch die abgebildeten Pflanzen/Wildkräuter + Bezeichnungen in den Buchdeckelinnenseiten faszinierten uns.

    Ups…da habe ich ja jetzt auch wieder was über die Geschichte verraten.
    Mir als Mutter hat besonders gut gefallen, dass Kindern hier auf eine sehr anschauliche und lustige Weise gezeigt wird, dass der Ton die Musik macht, und man im Leben nicht immer weiter kommt, wenn man besonders laut brüllt.
    Die Autorin, Brigitte Busche-Brandt, hat zudem dem Löwenzahntiger so eine kindgerechte Sprache gegeben, dass auch schon kleinere Kinder, ab 2-3 Jahren, das alles verstehen können.

    Von uns gibt es für dieses tolle, farbenfrohe Buch 5 STERNE.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    connelings avatar
    connelingvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: wunderschöne Illustrationen und ein Tiger mit grünen Streifen, sehr lesenswert
    Ein grün-gestreifter Tiger

    Inhaltsangabe:

    Der kleinste Tiger der Welt. Ein Tiger, so klein wie eine Maus. Mit grasgrünen Streifen.
    Dieser Tiger brüllt nicht. Dafür kocht er ganz vorzüglich. Denn er ist der beste Gemüsekoch von ganz Wiesenwurz! Unglaublich, aber wahr. Man nennt ihn den Löwenzahntiger. Und dieses Buch erzählt seine Geschichte. Ein Buch über Freundschaft und den Mut, sich zu verändern. Das Thema ist voll im Trend:
    Kochen und Gärtnern. Und als Extra gibt es dazu das Lieblingsrezept des Löwenzahntigers.

    Das Cover des Buches ist wunderschön und auch sehr ansprechend gestaltet, innen im Cover sind Zeichnungen von Pflanzen mit den entsprechenden Namen. Auch im gesamten Buch sind sehr passende und auch farbenfrohe Illustrationen.

    Der Tiger erklärt wie er zu seinem Namen gekommen ist, was für eine Wandlung er durchgemacht hat um am Ende grüne Streifen zu haben.
    Er wollte so gerne zum Kartoffelfest, war aber nicht eingeladen, weil die anderen Tiere Angst vor ihm haben. Je lauter und wilder er wird umso mehr schrumpft er, bis er nicht mehr der große Angst einflössende Tiger mehr ist sondern ein kleiner, süsser und grün gestreifter Tiger, der ganz toll kochen kann und Freunde hat, die keine Angst vor ihm haben.

    Ein Buch welches uns begeistert hat, für Kinder ab ca. 4 Jahren geeignet,  das Rezept des Löwenzahntigers, das "Löwenzahn-Blütengelee" werden wir auch mal versuchen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Nele75s avatar
    Nele75vor 4 Jahren
    Der Löwenzahntiger - von Birgit Busche Brandt

    Zuerst fällt hier bei diesem Buch das schöne Cover ins Auge - und wirft auch schon die ersten Fragen auf. Wieso hat der Tiger grüne Streifen? Und weshalt einen so seltsamen Namen?

    Beim Aufklappen des Buches aus dem Ellermann-Verlag (Der Vorleseverlag) kommt gleich die erste schöne Idee - Zeichnungen einiger Pflanzen mit dem genauen Namen, wie z.B. Bärlauch, Eberwurz oder auch Fliegen-Ragwurz mit detailierten Illustrationen.

    Die Geschichte fängt sehr niedlich an, denn der kleine Löwenzahntiger hat Besuch von einer Mäusefamilie, das Essen ist gerade beendet und der Tiger wird gebeten zu erzählen, wie es eigentlich zu seinem Namen kam. Und so fängt er an zu berichten - vom immer brüllenden Tiger, der keine Einladung zum berühmten Kartoffelfest bekommt, sondern im Gegenteil wieder ausgeladen wird, da die anderen Tiere Angst vor ihm haben. Doch je mehr er brüllt und sich dagegen wehren möchte, desto kleiner wird er. Bis er dem netten Frosch begegnet und durch ihn einiges lernt.....und seine dunklen Streifen sich immer mehr ins grüne wandeln.

    Im Buch finden sich auf jeder Seite farbenfrohe, lebhafte Bilder der Autorin, welche die Geschichte noch unterstützend weitererzählen und so die Kinder  beim Durchblättern des Buches viel zu entdecken haben.

    Am Ende findet sich noch ein Rezept vom Lieblingsnachtisch des Löwenzahntigers, dem "Löwenzahn-Blütengelee"-  mit der genauen Beschreibung leicht nachzukochen.

    "Der Löwenzahntiger" ist ein schönes Vorlesebuch für Kinder ab ca. 4 Jahren, welches von Beginn an mit vielen tollen Zeichnungen begeistert und eine Geschichte über eine für Tiger ungewöhnliche Verwandlung erzählt.

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    Leserin71s avatar
    Leserin71vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Viele schöne Zeichnungen - super Idee, Pflanzen mit Tiernamen zu porträtieren, aber bitte nicht selbst essen!
    Verwandlung eines Tigers zum Pflanzenfresser

    Der große Tiger darf nicht zum Wiesenwurzer Kartoffelfest, weil er zu den anderen Tieren nicht nett war. Darüber ist er so erzürnt, dass er die anderen Tiere nur anbrüllt und dabei immer kleiner wird. Nun kann er keine Tiere mehr fressen und weicht auf Pflanzen mit Tiernamen aus.

    Meine Meinung:
    Das  Buch beginnt richtig klasse. Schon das Cover gefällt mir super und ist ein richtiges Highlight. Auf den inneren Umschlagseiten sind viele Pflanzen mit Tiernamen im Namen porträtiert, einige wohl bekannt, andere weniger.
    Die Geschichte hat mir und meinem Kleinen beim Lesen sehr gut gefallen. Mir ging der Übergang vom Fleisch- zum Pflanzenfresser etwas zu unproblematisch. Für Kindergartenkinder ist es sicherlich kein Problem, dass der Tiger sich verwandelt, ich hätte mir allerdings hier gedacht, dass der Tiger damit mehr Probleme hat.
    Mit meinem Sohn werde ich auch besprechen müssen, dass er zwar Gänseblümchen essen kann, aber bitte bei vielen anderen Pflanzen erstmal nachfragen soll.
    Überzeugt haben mich auf jeden Fall die vielen herrlichen Illustrationen und auch die Idee, viele schöne Pflanzen zu porträtieren.
     

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cat0890s avatar
    Cat0890vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wunderschönes Vorlese-Buch und für Kinder. Mit einer tollen Botschaft und wunderschönen Illustrationen!
    Ein wunderschönes Kinderbuch


    Meine Meinung


     


    Diesmal ist es nicht nur meine Meinung. Ich habe "Der Löwenzahn-Tiger" durch eine Leserunde bei Lovelybooks bekommen und gestern mit meinem Sohn gelesen bzw. ich habe vorgelesen und er saß nur da und meinte: "Mama, der Tiger schrumpft"


    Der Inhalt ist sehr einfach und kindlich geschrieben, ein Tiger erzählt, warum er klein ist und grüne statt schwarze Streifen hat. Die Botschaft dahinter fand ich sehr gelungen und mein Sohn (4 Jahre) hat es auch verstanden. Wenn man nur "rumbrüllt" und gemein ist, mögen einen die anderen nicht, wenn man sich benimmt, kann man sogar Freunde finden.


    Besonders an diesem  Buch ist auch, dass der Tiger keine anderen Tiere mehr isst, sonder Pflanzen, die sich nach Tieren anhören z.B Löwenzahn, Bärlauch, Fuchsschwanz etc. Die Pflanzen werden auf den ersten und auf den letzten beiden Seiten dargestellt. Das fand mein kleiner sehr interessant. Auch hat die Autorin ein Rezept im Buch einfließen lassen. Es handelt sich um Löwenzahn-Blütengelee. Vielleicht wird es im Frühjahr mal ausprobiert :D


    Die Illustrationen sind sehr satt und untermalen die gesamte Geschichte richtig gut. Die Zeichnungen sind kindgerecht und ansprechend. Kinder können sofort den unterschied erkenne, als der Tiger zum ersten Mal schrumpft.


     


     


    Mein Fazit


     


    "Der Löwenzahn-Tiger" von Birgit Busche-Brandt ist ein wunderschönes Vorlese-Buch und für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Das Buch hat eine schöne Botschaft und mit seinen wunderschönen Illustrationen sehr ansprechend gestaltet. Ich kann das Buch nur Empfehlen.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar

    Der kleinste Tiger der Welt

    Ein Buch über Freundschaft und den Mut, sich zu verändern & als Extra das Lieblingsrezept des Löwenzahntigers.

    Macht gleich mit und bewerbt euch zu Leserunde!

    Empfohlenes Lesealter ab 4 Jahren

    Ein Tiger, so klein wie eine Maus. Mit grasgrünen Streifen. Dieser Tiger brüllt nicht. Dafür kocht er ganz vorzüglich. Denn er ist der beste Gemüsekoch von ganz Wiesenwurz! Unglaublich, aber wahr. Man nennt ihn den »Löwenzahntiger«. Und dieses Buch erzählt seine Geschichte.







    Zur Autorin

    Birgit Busche-Brandt, 1974 in Minden geboren, studierte Design und Illustration in Wuppertal und an der Kunsthochschule Hamburg. Seit 2000 arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin für verschiedene Verlage. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Isernhagen.

    Wir suchen nun 20 Leser ( gerne mit Kind),  die gerne das Buch gemeinsam in der Kinderbuch-Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

    Bewerbungsfrage:

    Warum möchtet ihr gerne mitlesen?

    Schaut auch gerne im aktuellen Frühjahrsprogramm von Ellermann rein, vielleicht haben wir noch weitere schöne Lesehäppchen für euch!

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

             Eure Katja 



      *** Wichtig ***
    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.

    Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt, erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks