Neuer Beitrag

BirgitConstant

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Liebe Mittelalterfreunde,

ich möchte Euch einladen zu einer Leserunde meines neuen historischen Romans
Das bretonische Mädchen.

Der Roman spielt im normannisch besetzten England des 11. Jahrhunderts und erzählt die Geschichte des jungen Anglonormannen Roger.

Nach dem Tod seines älteren Bruders wäre Roger eigentlich der zukünftige Lehnsherr von Wilburgfos. Aber sein normannischer Vater hält ihn für einen Versager und als Nachfolger ungeeignet. In seinem Ringen um Anerkennung schöpft Roger Hoffnung in seiner Beziehung zu Gwennaol, dem bretonischen Mädchen. Doch je besser sich die beiden kennenlernen, umso mehr gerät Roger in ein tödliches Spiel, das nicht nur das Leben seiner Familie bedroht, sondern auch seine Liebe zu Gwennaol auf eine harte Probe stellt.

Mitleserinnen und -leser können eins von 10 personalisierten E-Books (.mobi oder .epub) oder alternativ eins von 5 Taschenbüchern gewinnen. Bitte bei der Bewerbung angeben, welche Version Ihr bevorzugt.

Es wäre toll, wenn Ihr nach der Leserunde Eure Rezensionen nicht nur auf LovelyBooks, sondern auch auf Euren Blogs bzw. bei Amazon, Thalia oder ähnlichen Verkaufsplattformen einstellt.

Wenn Ihr mehr über mich und meine Bücher erfahren wollt, schaut auf meiner Website vorbei: www.birgitconstant.de

Dort findet Ihr auch einen Trailer und eine Leseprobe.

Autor: Birgit Constant
Buch: Das bretonische Mädchen

Ascora

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen

Ich habe als erstes den Teppich von Bayeux vor Augen, die Schlacht bei Hastings und dank des Filmes Robin Hood ;-). Und die wunderbaren englischen Kathedralen: Caterbury, Gloucester, Leicester und wie sie alle heißen.
Ich würde mich sehr über ein ebook in epub-Format freuen.

BirgitConstant

vor 1 Woche

Alle Bewerbungen
@Ascora

Stimmt, der Teppich von Bayeux ist wirklich klasse, nicht nur handwerklich.

Viel Glück bei der Verlosung!

Beiträge danach
16 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

BirgitConstant

vor 1 Woche

Plauderecke
Beitrag einblenden
@0_Lavender_0

Vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung, 0_Lavender_0! Das mit dem dunklen Gesicht und der entsprechenden Assoziation mit dem fahrenden Volk war mir noch nicht aufgefallen. Deine zweite Beobachtung bezüglich Burg und dem Leben der jungen Frau trifft auf alle Fälle den Nagel auf den Kopf, aber mehr darf ich nicht verraten. Nur so viel, dass das ziemlich genau das trifft, was das Cover vermitteln sollte.

Mich würde interessieren, warum Du im Buchladen nicht das Buch genauer anschauen würdest, wenn Du das Cover siehst. Liegt das am allgemeinen Design des Covers? An irgendwelchen Details? Am Titel?

Schotti

vor 3 Tagen

Alle Bewerbungen

Ich denke an so vieles: Ritter, Schlössser, Tafelrunden, Bauern, Gin, Pubs, Holzbecher mit Getränken, schlimme Krankheiten, reisende Händler, Schausteller...
Sollte ich ein Exemplar bekommen, würde ich das gute alte Buch, also das Taschenbuch bevorzugen.

BirgitConstant

vor 2 Tagen

Alle Bewerbungen
@Schotti

Bunt gemischte Liste, vor allem der Gin und die Pubs darin gefallen mir (obwohl es Gin anscheinend erst seit dem 17. Jahrhundert gibt)!

Laut einigen Quellen haben die Angelsachsen am Abend vor der Schlacht von Hastings angeblich ein wenig zu tief ins Glas bzw. den Bierkrug geschaut. Ob sie mit Kater allerdings die 9 Stunden Kampf am nächsten Tag durchgehalten hätten, ist fraglich.

An mittelalterlichen Getränken würden mir eher Wasser, Bier und Wein einfallen. Wusstet Ihr, dass die normannischen Adligen von den englischen Getränken so wenig angetan waren, dass sie regelmäßig französischen Wein importiert haben?

anne_fox

vor 1 Tag

Alle Bewerbungen

Bewerbe mich für ein Taschenbuch. Ich mag historische Romane und ich finde das Cover dunkel und geheimnisvoll. Bin gespannt

Lesewunder

vor 24 Stunden

Plauderecke
Beitrag einblenden

Ich habe mir gerade Deine Vorstellung nochmals angeschaut. Mir ist nicht ganz klar geworden, was für eine Ausbildung Du hast. hast Du Geschichte studiert oder Dir Dein Wissen selbst angelesen ? Wie sehen Deine Nachforschungen zum Buch aus ?

BirgitConstant

vor 23 Stunden

Alle Bewerbungen
@anne_fox

Willkommen bei der Leserunde, anne_fox!

Dunkel und geheimnisvoll klingt gut, aber einen blauen Himmel gibt es ja auch noch.

BirgitConstant

vor 23 Stunden

Plauderecke
@Lesewunder

Ich habe Sprach- und Literaturwissenschaften studiert und dann in der Mediävistik (dem mittelalterlichen Pendant dazu) promoviert. Mein Fokus lag auf dem französischen Artusroman (Dissertationsthema), aber durch die Kombination von Älterer französischer, englischer und deutscher Sprach- und Literaturwissenschaft habe ich zumindest den mitteleuropäischen Bereich im Zeitraum zwischen 800 und 1500 breit abgedeckt. Außerdem habe ich mich als Lehrbeauftragte für englische Sprachgeschichte speziell mit dem sprachlichen Hintergrund auf englischem Boden noch eingehender beschäftigt.

Für das Buch konnte ich natürlich aus meinem Vorwissen schöpfen, aber gerade für Detailfragen (wie sehen die Leute aus, was tragen sie, was essen sie, welche Berufe gibt es, wie sieht der realhistorische Hintergrund aus, was Orte, Gebäude, Personen und ähnliches angeht, etc.) war einiges an Recherche notwendig. Für den Hintergrund zum Kloster habe ich beispielsweise den weltweiten Ansprechpartner des Benediktinerordens angeschrieben (der sitzt in Amerika), um herauszufinden, wann das Kloster in Wilburgfos (Wilberfoss; der zentrale Schauplatz des Romans; ein kleines Dorf östlich von York) gegründet wurde und ob es dazu Aufzeichnungen gibt. Auch zu sprachlichen Fragen, speziell zum Bretonischen, habe ich mich an die entsprechenden Fachleute gewandt. Und Einzelheiten zu Wilburgfos haben mir zwei sehr hilfreiche Leute aus dem Ort selbst übermittelt, an die ich über den Gemeinderat des Ortes gekommen bin. Die meisten Anfragen werden gerne beantwortet, also braucht man da wirklich nicht scheu zu sein.

Und natürlich habe ich dazu viel gelesen. Gerade zu obskuren Texten oder Fragen (wie die Gesetze König Wilhelms des Eroberers) war die Recherche im Internet eine große Hilfe, aber auch Bücher bzw. Zeitschriften habe ich mir dazu angeschaut.

Ich hoffe, ich konnte damit Deine Fragen beantworten. Falls Du speziell irgendwelche Quellen oder Recherchetools suchst, frag mich gerne. Ich kann bestimmt helfen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.