Birgit Gürtler Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(14)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands“ von Birgit Gürtler

In Island werden Häuser und Straßen so errichtet, dass Feen, Elfen und Trolle nicht gestört werden. Aber gibt es diese Wesen wirklich? Lebt tatsächlich ein Stamm namens Huldufólk unsichtbar unter den Menschen? Eric hat keine Ahnung von all dem, denn er lebt isoliert von der Außenwelt bei seinem Onkel, bis ihm eines Tages ein Rabe berichtet, dass dort seine Heimat sei und nur er die Welten retten kann. Zusammen mit zwei Gnomen macht sich Eric auf in ein gefährliches Abenteuer.

eine fantastische und spannende Reise in die Fabelwelt von Island

— CarolinCaprano

miteinander statt gegeneinander

— Wolfgang_Gogolin

spannende Geschichte um Freundschaft und Vertrauen

— abschuetze

Eine aufregende Geschichte!

— gizem0602

Abenteuerliches Kinderbuch, bei dem der Wert von Freundschaft hochgeschrieben wird und der auf der Insel Island spielt.

— federfantastika

Sehr spannendes, abenteuerliches Kinderbuch

— paevalill

wirklich gutes Jugendbuch...

— Twin_Tina

"Eine Reise durch die Fantasie für groß und klein."

— Lexy_Koch

Eine Fantasy Geschichte die einen sofort in seinen Bann zieht.

— funny1

Eine spannende Geschichte über Trolle, Feen usw. Das alles spielt in Island und scheint sich auf isländische Märchen und Mythen zu beziehen.

— Anastasia65

Stöbern in Kinderbücher

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

Der Weihnachtosaurus

Absolut toll ❤

Mimi1206

Flätscher 3 - Mit Spürnase und Stinkkanone

Flätscher ist immer noch der Coolste, mit großer Klappe, knurrendem Magen, Spürnase und den tollsten Illustrationen. Ein Lesemuffeltipp!

danielamariaursula

Kalle Komet. Auf ins Drachenland!

Wieder ein phänomenales Abenteuer für jung und alt <3

Angel1607

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine fantastische und spannende Reise in die Fabelwelt von Island

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    CarolinCaprano

    24. November 2017 um 17:11

    Birgit Gürtler entführt mit ihrem Roman junge Leser in eine fantastische Welt in Island. Eine "unsichtbare" Parallelwelt, in der Trolle, Gnome, Feen, Elfen und Zwerge leben und die normalerweise den Menschen verborgen bleibt, wird auf einmal zum Mittelpunkt der Hauptfigur Eric. Diese Welt, auch das Geysirenland genannt, ist in akuter Gefahr und Eric muss mit Hilfe seiner neuen Freunde vielen Gefahren ins Auge sehen, um das Geysirenland zu retten.Die Autorin benutzt eine kindgerechte und kreative Sprache, die sich vor allem in den Dialogen wiederspiegelt und wunderbar zu den Fantasiewesen passt. Ein wenig schmunzeln musste ich, weil sich im Laufe der Geschichte das Wort "dümmlich" (so schimpfen Gnome und Trolle nämlich mit Vorliebe) wirklich in meinen Kopf gebrannt hatte. Es ist einiges los und Action kommt in diesem Roman keinesfalls zu kurz. Da es dabei auch immer wieder sehr spannend wird, würde ich den Lesestart deshalb ab 11/12 Jahren ansetzen. Gewünscht hätte ich mir noch, dass man einen Fokus (neben den Charakteren des Buches) auch auf der Landschaft gesetzt hätte. Ich bin mir sicher, dass Island hier einiges zu bieten hätte, das erklärt, warum gerade dieses Land so gerne mit Feen, Elfen und Trollen in Verbindung gebracht wird.

    Mehr
  • Fantasie und viel Spannung

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    Wolfgang_Gogolin

    10. November 2017 um 18:50

    Eine originelle, fantasievolle Geschichte, mit viel Tempo erzählt und mit kindgerechten Ideen gespickt. Als Erwachsener habe ich dieses Buch sehr gern gelesen, mich mitnehmen lassen durch das Island voller Gnome und Elfen - das ist einfach spannend und mit viel Sinn für die passenden Details erzählt.Besonders haben mir die kurzen, aber prallen Dialoge gefallen. Und natürlich die gefangene "Lichtfee"."Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands" sind spritzig und vor allem in verständlicher Sprache geschrieben, ohne dabei primitiv oder platt zu wirken, sehr angenehm zu lesen (und auch gut vorzulesen).Als Mindest-Altersempfehlung werden für diese doch recht komplexe Story 8 Jahre angegeben, das scheint mir etwas zu jung - ab 10 Jahre wäre vielleicht eher angemessen.

    Mehr
  • Kindgerechte Spannung, sehr zu empfehlen!

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    Lesemama1970

    10. July 2017 um 16:28

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands ist im Februar 2017 von Birgit Gürtler bei Books on Demand erschienen.   Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wurde.   Produktinformation Taschenbuch: 256 Seiten Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (22. Februar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3743148870 ISBN-13: 978-3743148871 Preis: 12,90 Euro ASIN: B06X1G7VD9 Preis: 3,99 Euro Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 12 Jahre   Meine Meinung: Ich finde das Cover passend, da ja ein Kristall abgebildet ist. Die Charaktere sind gut gestaltet, man kann sie sich sehr gut vorstellen. Ich mag den Onkel überhaupt nicht, dafür aber die Trolle. Am Anfang fand ich die Geschichte noch langweilig, was sich aber bald geändert hat. Die Geschichte wurde immer spannender, so dass ich immer mehr von meiner Mutter vorgelesen haben wollte als ausgemacht war. Ich würde mich freuen, wenn es einen zweiten Teil geben würde, z.B. das ein Kristall zerstört wird und Eric ein neues Abenteuer erleben muss, um Geysirenland erneut zu retten.   Meinung meiner Mutter: Das Cover hat mir von Beginn an total gut gefallen, allerdings war ich erst der Meinung es handle sich um einen Fantasy-Roman. Die Geschichte um Eric und seine Herkunft ist sehr schön und Kindgerecht geschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist meiner Meinung nach altersgerecht. Beim Lesen bekommt man den Eindruck in Island dabei zu sein, die mystischen Wesen zu sehen und den Zauber zu spüren. Die Abenteuer die Eric bestehen muss, und die Enthüllungen über sich selbst sind total spannend geschrieben. Meine Tochter und ich haben jeden Abend mit Spannung auf die Zeit gewartet, wo wir weiterlesen konnten. Wenige Bücher schaffen es mein Kind so zu fesseln wie es Birgit Gürtler mit diesem Buch gelungen ist. Alleine dafür sollte es schon 10 Sterne geben.    

    Mehr
  • Freunde im Geysirenland

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    abschuetze

    17. June 2017 um 18:31

    Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte Kinderbuch gelesen habe, und ob Kinder im Alter von 8-12 Jahren so ticken wie ich. Deshlab bin ich auch mit gemischten Gefühlen an das Buch herangegangen. Aber was muss ich sagen?Es erwartet den Leser eine ganz ganz tolle Geschichte um Freundschaft, Toleranz, Vertrauen. Im Mittelpunkt steht der zehnjährige Eric, der eines Tages erfährt, dass er dazu auserkohren ist, das Geysirenland zu retten. Mit zwei Gnomen, mehreren Kindern der Huldufólk und einem Troll unternimmt er eine gefährliche Reise zum Kristallberg.Fazit: Es gelingt der Autorin, den Leser auf eine spannende Abenteuerreise mitzunehmen. Sie verzaubert mit Sicherheit nicht nur die 'Kleinen' sondern auch die Großen. Egal ob zum Vorlesen oder Selberlesen. Manche Stellen musste ich zwar mehrmals lesen, weil sich mir die eine oder andere Frage aufdrängte. Vielleicht hinterfrage ich einfach zu viel. Andereseits sind Kinder mitunter pfiffiger als ein ein Erwachsener, stellen Fragen oder aber ... sie machen sich ihre eigenen Gedanken. Ähnlich muss ich die Gefahren im Berg beurteilen. Den Erwachsenen erscheinen sie vielleicht zu gruselig, doch den Kindern von heute ... Ich glaube die finden das obercool. Ein Letztes noch. Das Cover reißt mich persönlich nicht vom Hocker. Wahrscheinlich auch nicht die Kids.Ansonsten ...  Ein Buch, welches jegliche Empfehlung wert ist. Daumen hoch von mir.

    Mehr
    • 3
  • Super Aufregend!

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    gizem0602

    09. April 2017 um 15:32

    Man kommt super gut in die Geschichte rein und fiebert total mit! Die Geschichte ist sehr spannend und nervenkitzelnd! Kinder ab 10 Jahren kann ich das Buch super empfehlen, weil es für sie ein richtiges Abenteuer sein wird, denn das Buch ist voller Fantasie! Man erlebt so viele heikle und schwierige Situationen und Gefahren, dass man echt mit fiebern muss.Die Schreibweise war auch super leicht zu lesen, man konnte genau wissen wie die Protagonisten denken und wie sie sich fühlen. Die Ortbeschreibung war auch echt einfach zu verstehen.Der Hauptprotagonist Eric war sehr sympathisch und hat immer für das Gute gestanden. Man konnte sich richtig in ihn hineinfühlen. Die Freunde von Eric sind einfach die Besten! Am meisten die Gnome Elana und Bo! Sie sind für Eric da und stets an seiner Seite.In diesem Buch geht es auch um wahre Freundschaft und Teamwork. Wer das noch lernen muss, muss das Buch auf jeden Fall lesen!

    Mehr
    • 2
  • Auf nach Geysirenland

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    federfantastika

    08. April 2017 um 18:06

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands von Birgit Gürtler ist ein schönes, abenteuerliches Kinderbuch, das eine schöne Story und auch viel Spannung zu bieten hat. Die Sprache ist leicht und kinderfreundlich gehalten, das Lesen klappt flüssig und angenehm einfach. Die CharaktereEric - erst ein sprechender Rabe öffnet ihm die Augen und er realisiert, dass er in einem Gefängnis lebt. Neben dem Hauptcharakter lernt der Leser Bo und Elana kennen - zwei Gnome, die in die Gestalt von Tieren schlüpfen können. Außerdem noch eine Gruppe anderer Kinder, die sich gemeinsam mit Eric auf das Abenteuer begeben und im Laufe der Zeit zu einer kleinen, eingespielten Gruppe werden. Die StoryHätte Eric geahnt, dass sein Onkel ihn all die Jahre angelogen hat und er gar nicht todkrank wird, wenn er mal nach draußen geht, wäre alles anders gekommen! Doch als ein Rabe ihm aus seinem Gefängnis hilft, befindet er sich auf der Flucht und gleichzeitig auf großer Mission. Er ist der Einzige, der das Geysirenland vor dem Untergang bewahren kann!Mein FazitSpannendes Kinderbuch, das sich auch gut zum Vorlesen eignet. Die Charakter sind lebhaft und Eric ist ein wirklich guter Hauptcharakter, der ab und an spielerisch Moral in die Geschichte mit einfließen lässt - so lernt nicht nur Framar, sondern auch der Leser, dass es sich nicht lohnt, egoistisch zu handeln, sondern dass nur erfolgreich sein kann, wer in der Gruppe zurecht kommt. Mein HighlightElvis und sein Drache.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands" von Birgit Gürtler

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    Birgit-Guertler

    Liebe Lovelybooks Leser, vor wenigen Tagen ist meine Island-Fantasygeschichte "Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands" erschienen. Lesealter ab 10 Jahre. Gerne möchte ich euch zu einer Leserunde dazu einladen. Ich verlose 10 E-Books und würde mich über viele Bewerber freuen. Alle die Mitmachen erklären sich bereit, eine Rezension zu verfassen. Bei der Bewerbung gewünschtes Format nicht vergessen. Jeder, der nicht gewinnt ist herzlich eingeladen mitzulesen! Klappentext: In Island werden Häuser und Straßen so errichtet, dass Feen, Elfen und Trolle nicht gestört werden. Aber gibt es diese Wesen wirklich? Lebt tatsächlich ein Stamm namens Huldufólk unsichtbar unter den Menschen? Eric hat keine Ahnung von all dem, denn er lebt isoliert von der Außenwelt bei seinem Onkel, bis ihm eines Tages ein Rabe berichtet, dass dort seine Heimat sei und nur er die Welten retten kann. Zusammen mit zwei Gnomen macht sich Eric auf in ein gefährliches Abenteuer.

    Mehr
    • 97
  • Ein Abenteuer quer durch Island

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    paevalill

    04. April 2017 um 22:54

    "Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands" ist das mittlerweile dritte Buch von Birgit Gürtler, das ich mir zu Gemüte führte. Den Schreibstil empfand ich bei den sonst eher für Erwachsene und Jugendliche geeigneten Romanen als sehr angenehm und war nun sehr gespannt wie das für Kinder geschriebene Buch auf mich wirken würde.Obwohl ich sonst eher selten Kinderbücher lese, konnte mich die Inhaltsangabe mit den Stichwörtern Island, Feen und Trolle sofort in den Bann ziehen.Der junge Eric, der bisweilen weitgehend isoliert von der Außenwelt lebt, ahnt nichts von den Geheimnissen des sogenannten unsichtbaren Stammes Huldufólk, deren Existenz er genauso bezweifelt wie die der Feen, Trolle und anderer Fabelwesen. Als jedoch eines Tages ein geheimnisvoller sprechender Rabe vor seinem Fenster erscheint, beginnt eine abenteuerliche und gefährliche Reise mit vielen neuen Bekannten, mit dem Ziel die Welt zu retten...Besonders ansprechend fand ich die vielen moralisch kindgerecht gelösten Situationen, die tolle Werte wie Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft, trotz Neid, vermitteln. Zudem wird positives Verhalten sofort belohnt, missgünstiges dagegen zeigt sich meist als wenig zielführend. Für Kinder also optimal umgesetzt.Damit die Zielgruppe aber dabei bleibt, darf es natürlich nicht an Spannung fehlen. Und davon gibt es in diesem Buch wirklich mehr als man sich wünschen könnte.Geheimnisse werden erst nach und nach gelüftet, die Spannung darf sich bis zum Ende steigern. Als ebenso positiv empfand ich zudem, dass sich das eigentliche Ende nicht mehr seitenweise in die Länge zieht, sondern kurz und knackig die wichtigen Botschaften auf den Punkt bringt.Wie schon in anderen Romanen von Birgit, ist die Sprache weder zu verschnörkelt noch zu ideenlos. Es wird in verständlicher Sprache jedes wichtige Detail genannt, und der Lesefluss ist sehr angenehm.Die Charaktere sind sehr liebevoll gezeichnet. Selbst die unsympathischsten Personen handeln authentisch und sind geprägt von zahlreichen Ecken und Kanten.Mit dem Cover konnte ich mich trotz des Kristalls, der in der Geschichte eine wesentliche Rolle spielt, nicht zu 100% anfreunden. Meiner Meinung nach entspricht es einfach nicht der Qualität des eigentlichen Inhalts. Im Buchhandel wäre ich hier leider völlig zu Unrecht daran vorbeigelaufen.Mich konnte das Buch zu 100% mitreißen und ich kann es jedem an Fantasy-, Kinderliteratur- oder Island-Interessierten nur ans Herz legen, einen Blick reinzuwerfen. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass es auch nur eine Person geben könnte, die davon nicht begeistert sein wird.

    Mehr
    • 2
  • Gutes Jugendbuch, hat mir gefallen.

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    Twin_Tina

    03. April 2017 um 20:59

    Der große Kristall auf dem Titelbild des Buches, passt wirklich gut dazu, denn er sagt genau aus, worum es bei der Geschichte geht.Das Buch ist ja ein Kinder- bzw. Jugendbuch und ist dementsprechend von den Handlungen und den Charakteren auch so gestaltet. Eric, der ja die Hauptfigur des Buches ist, fand ich immer gut und seine kindlichen Handlungen fand ich auch irgendwie niedlich. Besonders die Gnome haben mir auch gut gefallen. Man konnte sich die meisten handelden Figuren gut vorstellen, weil sie gut beschrieben waren. Am Besten haben mir Eric, Elana und Lyra gefallen.Witzig und auch spannend, fand ich meistens die Handlungen. Außerdem waren sie auch abwechslungsreich und vieles war wirklich gut beschrieben, ohne das es irgendwie zu viel gewesen wäre. Ab und an passierte auch was, womit ich nicht gerechnet hätte, was ich eigentlich immer gut finde.Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen, da es flüssig geschrieben ist.Das Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, da es mir echt gut gefallen.

    Mehr
    • 2
  • Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands, Birgit Gürtler

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    Lexy_Koch

    19. March 2017 um 14:44

    Meine Meinung Der 10 Jährige Eric lebt seit er denken kann in einem Schloss und darf dieses nicht verlassen. Jeglicher Kontakt zur Außenwelt würde ihn Krank machen, sagt sein Onkel Theodor. Bis eines Tages ein Rabe an sein Fenster klopft und den Jungen Eric in ein riesiges Abenteuer stürzt. Ach Birgit, du hast es wieder mal geschafft mich zu begeistern und das Kind in mir zu erwecken. Die Geschichte war einfach zauberhaft schön. Die Protagonisten waren sehr anschaulich beschrieben und haben mir allesamt gefallen. Ich muss aber ein kleines negatives Detail ansprechen. ;) ES WAR ZU KURZ. <3Ich hätte mir noch so viel mehr gewünscht. Vielleicht gibt es ja demnächst neue Gefahren im Geysirenland???? Mein Fazit: Birgit Gürtler hat hier wirklich ein sehr tolles Jugendbuch geschrieben. Ich freue mich sehr es gelesen zu haben. Ich gebe 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Die gesohlenen Kristalle

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    funny1

    15. March 2017 um 08:40

    Um was geht es: (Klappentext übernommen) In Island werden Häuser und Straßen so errichtet, dass Feen, Elfen und Trolle nicht gestört werden. Aber gibt es diese Wesen wirklich? Lebt tatsächlich ein Stamm namens Huldufólk unsichtbar unter den Menschen? Eric hat keine Ahnung von all dem, denn er lebt isoliert von der Außenwelt bei seinem Onkel, bis ihm eines Tages ein Rabe berichtet, dass dort seine Heimat sei und nur er die Welten retten kann. Zusammen mit zwei Gnomen macht sich Eric auf in ein gefährliches Abenteuer. Meine Meinung: Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Nicht nur die Protagonisten sind super beschrieben sondern auch das ganze Geschehen. Man kann sich alles Bildlich vorstellen das Kopf Kino läuft auch auf Hochtouren. Besonders gelungen finde ich das die einzelnen Kapitel nicht so lange sind und trotzdem auf den Punkt kommen. Mich hat die Geschichte von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen ich konnte und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung wurde auch von Kapitel zu Kapitel aufgebaut und man hat mit Eric mit gefiebert. Ich kann nicht anders als verdiente 5 Sterne zu geben. Fazit: Mich konnte diese Geschichte voll und ganz überzeugen und auch die Protagonisten sind einen sehr gut gelungen. Jeder der Fantasy mag und sich gerne mal auf was neues einlässt, ist mit diesem Buch sehr gut bedient.  

    Mehr
    • 2
  • Spannend geschrieben, eine Reise in Islands mystische Märchengestalten

    Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands

    Anastasia65

    24. February 2017 um 16:28

    Sehr nett geschrieben, Gewaltfrei und spannend. Nicht nur meiner Nichte hat die Geschichte Freude gemacht, sondern auch mir als Vorleserin. Ich durfte dieses Buch kaum aus der Hand legen, da die Kleine am Mitfiebern war, wie alles für den kleinen Eric weitergeht. Gestalten aus der mystischen Welt Islands, z.B Feen, Gnome und Trolle. Die Charaktere haben mir besonders gut gefallen. Die Trolle meine Favoriten. Ich vergebe gern 5 Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks